Seite 14 von 29 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 286

Hausbau

Erstellt von MenM, 14.04.2003, 12:20 Uhr · 285 Antworten · 15.101 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Hausbau

    @Klaus,

    das Posting von Iffi solltest Du Dir groß an die Wand hängen. Weitere Überlegungen sollten sich daher erübrigen, es sei denn, ein evtl. Totalverlust würde Dir nichts ausmachen.

    Schönen Gruß
    AlHash

    der schon ein paar Rai abschreiben musste.

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Hausbau

    Zitat Zitat von alhash
    das Posting von Iffi solltest Du Dir groß an die Wand hängen. Weitere Überlegungen sollten sich daher erübrigen, es sei denn, ein evtl. Totalverlust würde Dir nichts ausmachen.
    Hallo alhash !
    Ein Totalverlust würde mir schon kräftig was ausmachen und offengestanden könnte ich einen solchen nur ganz, ganz schwer leisten. Deshalb wird, bevor ein solcher Gedanke tatsächlich mal ernsthaft werden sollte, sicher das Gehirn wieder einschalten !
    Gerade in diesem Punkt habe ich schon zu viele haarsträubende Dinge gehört bzw. gelesen !

  4. #133
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Hausbau

    Hallo @all!

    Ich lese schon lange mit, aber bei diesem Thema geht mir der Hut hoch. Da geht es bis ins kleinste Detail der Bauausführung. Da geht es bis ins kleinste Detail der rechtlichen Absicherung. Aber ich kann mich nicht entsinnen, daß jemand die Frage gestellt hat, ( weder hier noch in anderen Foren), wozu die ganze Absicherung gut sein soll!!!!!!

    Macht sich keiner der Häuslebauer oder Häuslebauer in spee Gedanken darüber, wie es sich wohl in dem Haus leben läßt, wenn die eheliche Gemeinschaft zerbrochen ist, und die Nutzung nach dem Mietvertrag auf sechzig Jahre gesichert ist??? Und das als Farang in einem Dorf, in dem 80 % der Bevölkerung versippt ist. Wer glaubt, mit seinen verbrieften Rechten dort leben zu können, der soll ruhig weiter träumen.

    Ich habe vor 10 Jahren begonnen recht grßzügig auf dem Lande zu bauen. Praktische Erfahrungen zum Bau und zum Leben auf einem Dorf habe ich massenhaft. Wer Details wissen möchte kann mich per PM erreichen, da ich der meineung bin, daß Details vielleicht Sache eines Chats und nicht die eines Forums sind.
    Nch 15 Jahren Thailand und 10 Jahren thai-deutscher Ehe glaube ich ein ganz kleines bischen Erfahrung mit einbringen zu können und aus dieser Erfahrung heraus sage ich: Ein Haus in Thailand ist toll, (wenn man bereit ist zu akzeptieren, daß es nur solange, des Gesichtes wegen, als Baan farang akzeptiert wird, solange die Ehe besteht.)Ich könnte mir nicht vorstellen, ( hier spreche ich nur für mich und meiner Erfahrung aus all den Jahren ) allein, ohne meine Frau, zu leben. Ohne sie wäre ich vermutlich nur eine .........., die möglichst schnell entfernt werden müßte.

    Ich denke, diese Überlegung solte jeder angehende Häuslebauer als ersten überlegen und entscheiden. ER muß sich klar darüber werden, daß jede DM oder jeder € den er dort investiert, ob mit oder ohne Vertrag, nur solange etwas wert ist, wie er mit seiner jetzigen Gefährtin/Ehefrau zusammen ist. Wenn er es sich leisten kann, Glück auf, sonst Finger weg!

    Das meint Christian

  5. #134
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Hausbau

    Zitat Zitat von MadMac
    @pef

    Grade noch mal drueber gesprochen. Es ist bei der Bank und die will 100000 Baht. Wir werden es wohl so machen und alles uebernehmen. Wenn die Verwandtschaft ran will, dann sollen sie es uns zurueck bezahlen. Besser als Bankzinsen in jedem Fall. Die Bande muss nur unterschreiben :P.
    Gruss,
    Mac
    Hallo,

    unbedingt und wenn überhaupt, die Rückzahlung an die Bank erst dann vornehmen, wenn eine Eigentumsüberschreibung gemacht wurde.

    Hier wird das Problem sein, das die Bank die Papiere aber vor Zahlung nicht freigibt.
    Eine Bekannte ist damit wie folgt auf die Nase gefallen.

    Das Grundstück war bei der Bank verschuldet und die Papiere wurde für eine Änderung des Eigentümers nicht freigegeben. Deswegen war eine Umschreibung nicht machbar.
    Sie hat daraufhin auch gesagt, dass sie das übernimmt und dann die Verwandtschaft, wenn sie etwas will, erstmal zu ihr muss. Haste gedacht !!!.
    Die Bank hat zwar mit ihr einen Vertrag über die Rückzahlung der Zinsen gemacht und danach die Papiere freigegeben. Aber dadurch gehörte ihr das Grundstück ja noch nicht. Nachdem bei der Bank alles klar war, haben sich dann die anderen, die "eingetragenen Eigentümer" riesig gefreut und sie hatte nichts.

    Ob das jetzt nur ihre "Unachtsamkeit" war, kann ich nicht beurteilen.

    Also vorher nochmals genau erkundigen was da wirklich Sache ist.
    Jedenfalls hat unsere Bekannte dadurch jede Menge Bath in den Wind geschrieben.

    Gruss
    C N X

  6. #135
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Hausbau

    @Christian,

    du bringst hier eine weitere Komponente hinein, die nicht unwichtig ist. Nämlich wo das Häusle stehen soll.

    Falls du es mir erlaubst, möchte ich dies noch ein bisserl ohne zu starke Emotionen erläutern.

    Falls die Hütte fernab von der Issaan-Familie deiner Holden in einem Touristen-Ort in einer sogenannten "Anlage" steht, haste sehr wohl eine Chance, dass auch alles in Ernstfall gut geht.

    Vorausgesetzt, du hast es ihrer Familie nicht erlaubt, während deiner Abwesenheit dein Haus "vorübergehend" zu belegen. Denn Thais sind mobil. Auch die Oma aus der Provinz lässt sich gerne in Patty oder Patong nieder, obwohl dies in diesen Hallen nicht gerne geglaubt wird, weil es sich ja nicht gehört für sone alte Frau. :P

    Aber ich muss zugeben, an die Provinz habe ich bei meinen Ausführungen nicht gedacht. Da hast du durchaus Recht. Selbst mit Wohnrecht kriegste dort als Geschiedener keine Schnitte.

    Ich lass mir jedoch nicht den Hut unkontrolliert hochgehen, sondern ziehe ihn für deinen durchaus berechtigten Hinweis.

  7. #136
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Hausbau

    Hallo Christian,

    die genannten Argumente sind nicht von der Hand zu weisen.
    Letztendlich muss dies jedoch jeder für sich entscheiden.

    Für mich selbst bin ich mir darüber im klaren das es mir nie gehört und ich auch keine Ansprüche haben werde. Egal wie man es anstellt um zu irgendeinem Papier / Dokument zu kommen, wer will und kann dies dann auch durchsetzen ? Solange sich an den Gesetzen in TH nicht ändert, bleibt wohl nur abschreiben.

    Gruss
    C N X

  8. #137
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Hausbau

    @Iffi!

    Du hast vollkommen Recht. Als wir damals bauten hat mich meine Frau immer wieder gefragt,: Wirst Du hier leben können? Meine Antwort (auch immer wieder ): Ja!!(mit Dir)!!! Aber: "Drei Wochen und dann eine Woche Urlaub irgenwo in Thailand.
    Da ich in meinen Urlauben damit beschäftigt war das Haus in Ordnung zu bringen und die Erweiterungen des Hauses und des Grundstückes zu organisieren hat es etliche Jahre gedauert, bis ich herausgefunden hatte, wo sich ein farang, auch ohne mia, zurechtfinden könnte. Nach meiner Ansicht nach sind es Phuket, Pattaya, Hua Hin und Bangkok. Alle anderen Orte: nur mit mia!.
    Christian

  9. #138
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Hausbau

    @Christian,

    erstmal an dieser Stelle ein herzliches Willkommen von mir. Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, daß Du Dich ja gleich, meiner Meinung nach, "bombastisch" hier in's Forum einführst

    Mach mal weiter so :-)

    Schönen Gruß
    AlHash

  10. #139
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Hausbau

    @cnx!
    Ich gebe Dir im Grunde, von der Substanz her, vollkommen recht! Es ist einfach so, daß es einem nie gehört. Daran ändern auch noch so gute Miet/Pachtverträge nichts.
    Das Problem ist ganz einfach so, daß man "upcountry" nie zum dazugehörigen "Bürger" wird. Man ist und bleibt der "farang". Oder wenn man Glück hat, der poo (Vater) von ....(Kindesname) oder pua (Mann) von...... ! Fallen aber diese Komponennten weg (Tod, Scheidung) dann bleibt nichts!
    Und dies ist keine Frage von Gesetzen oder deren Durchführung. Nach den jetzigen Gesetzen kannst Du ohne weiteres ein Haus mit den entsprechenden Verträgen weiter bewohnen. Auf dem Papier. Aber in der Praxis????????????????

    christian

  11. #140
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Hausbau

    Sehr interessante Diskussion und einige durchaus nachvollziehbare Standpunkte !
    Danke dafür !

Seite 14 von 29 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hausbau
    Von sunhill im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 22:32
  2. Hausbau Masze
    Von antibes im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 16:32
  3. Hausbau
    Von MrPheng im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 20:27
  4. Hausbau im Isaan
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.09.02, 17:36