Seite 58 von 126 ErsteErste ... 848565758596068108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 1260

Haus Elektrik

Erstellt von muu oun, 22.02.2012, 10:00 Uhr · 1.259 Antworten · 99.074 Aufrufe

  1. #571
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    wie hat der letzte Elektriker das Problem "gelösst" ?

    Er hat die Sicherung mit dem verbundenen Kabel (Stromkreis) einfach dort eingesetzt,
    wo der "gebrückte Stromkreis" sich befindet,
    sodass nun beide "verheirateten Stromkreise" auf der selben Phase liegen.

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wie hat der letzte Elektriker das Problem "gelösst" ?

    Er hat die Sicherung mit dem verbundenen Kabel (Stromkreis) einfach dort eingesetzt,
    wo der "gebrückte Stromkreis" sich befindet,
    sodass nun beide "verheirateten Stromkreise" auf der selben Phase liegen.
    Verstehe diesen Satz wer will, du könntest statt dessen auch 'superkalifragilistisch' schreiben, und die Aussage wäre die selbe.

    "Gebrückte Stromkreise" die nach einer "Verheiratung" auf der selben Phase liegen???? Wenn es vorher unterschiedliche Phasen waren, dann liegen sie nach einer Überbrückung nicht plötzlich nur auf einer, sondern es knallt. Und wenn sie vorher schon die selbe Phase hatten, dann wurden erst gar nicht 2 Phasen "gebrückt", sondern es war immer schon ein und die selbe Phase.

    Ich vermute langsam, Du verwechselst Phase mit Stromkabel oder -Leitung??

    Wenn Dein Haus einen Ein-Phasen-Anschluss hat (in Thailand, auf dem Land zumindest, normal), dann haben auch die einzelnen Kabelstränge hinter dem Sicherungskasten, die jeweils eine eigene Sicherung haben, auch alle ein und die selbe Phase. Die kannst Du natürlich verbinden (solltest aber nicht!), nur ist das keine Verbindung von 2 Phasen, wie Du immer sagst! Das ist technisch gesehen nichts anderes, als eine Stromleitung mit 2 parallel verlegten Sicherungen (und deswegen brandgefährlich, weil dann etwa zwei 12A-Sicherungen parallel bedeutet, dass sie erst bei 24A reagieren).

  4. #573
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    @ ccc,
    ist doch ganz einfach,
    der Elektriker war da, war an einem defekten Verbraucher am arbeiten und bat mich, die Sicherung abzuschalten.
    Ich schalte ab, und der Elektriker sagt, es ist immer noch Spannung drauf.
    Er kommt zum Sicherungskasten, und nimmt die Sicherung aus dem Kasten, und stellt fest,
    immer noch Spannung drauf.
    Man schaltet mehrere andere Stromkreise ab, bis man den Stromkreis findet, der die Spannung "rüber schickt".
    Dieser Stromkreis wird auch abgeschaltet,
    anschliessend setzt der Elektriker die entnommende Sicherung an der Stelle des Sicherungskasten ein,
    wo beide betroffenden Stromkreise von der Ausgangsphase der selben Phase gespeisst werden.
    (das ich einen 3 Phase Anschluss habe, war ja bereits erwähnt)

  5. #574
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Du wirfst hier alles durcheinander:

    Erst ist es so, dass
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... sich der Strom von 2 unterschiedlichen Phasen verbunden hat, ...
    dann wird daraus

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... wo beide betroffenden Stromkreise von der Ausgangsphase der selben Phase gespeisst werden. ...
    ... und dazu ein völliger neuer Begriff einer "Ausgangsphase" der "die selbe Phase" speist.

    OK, wir sprechen nicht nur verschiedene Sprachen (inlusiver nicht existenter Fachbegriffe), sondern verwenden anscheinend auch völlig verschiedene Technologien was Strom betrifft.


  6. #575
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat 1 war der Zustand, bevor der Elektriker da war,

    Zitat 2 der Zustand, nachdem der Elektriker da war.
    Das Wissen über den Zustand (Zitat 1) erhielt man nach Durchtestung der Stromkreise durch den Elektriker.

  7. #576
    Avatar von Jever

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    173
    Wirkungsvolle Phasenprüfer gibt es übrigens schon ab 2,99 - siehe unten

    selbstmordadapter.jpg

  8. #577
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Da die drei Phasen L1, L2 und L3 (früher R, S, T) jeweils 120 Grad Phasenversatz haben, gibt es bei der Berührung zweier Phasen einen saftigen Knall und damit Kurzschluss. Im Ereignisfall hoffe ich haben die Installateure die Leitung mit Sicherungen abgesichert, ansonsten droht akute Brandgefahr.

  9. #578
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    die Gefahrenstelle liegt am Dachboden, genau überhalb des Sicherungskastens,
    wo die Leitungen aus den gelben Plastikrohren heraus kommen, und Kontakt mir anderen Leitungen haben.

    Die Stelle wurde auf landesart gesichert.

  10. #579
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Dann würde ich das schleunigst fachmännisch abändern lassen. Denn vor den Haussicherungen gibt es nur nur noch die drei Sicherungen am grossen Trafos des Versorgers. Bis die anprechen, ist die Bude abgefackelt.

  11. #580
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Dann würde ich das schleunigst fachmännisch abändern lassen. Denn vor den Haussicherungen gibt es nur nur noch die drei Sicherungen am grossen Trafos des Versorgers. Bis die anprechen, ist die Bude abgefackelt.
    Naja, hab die Stromkreise abgeschaltet,

    mein Plan,
    die Rigipsdecke an der Raumecke einen Schacht öffnen, und alle Stromkreise von dort nach unten führen.
    Die Leerrohre in der Wand sind ausschliesslich für den ankommenden Strom reserviert.
    Vorhandenen Sicherungskasten weg, und einen kleinen, nur für den hauptschalter,
    darunter ein importierter deutscher Schaltkasten.

    Vom Kasten des Hauptschalters läuft ein Kabelstrang mit den 3 Phasen und dem Nulleiter,
    rechts am deutschen Sicherungskasten vorbei und wird von unten in den deutschen Sicherungskasten eingeführt,
    wo erstmal der Überspannungsschutz auf ner DIN Hutschiene sitzt,
    von dort geht es weiter.
    Von der linken Seite des deutschen Sicherungskasten werden alle Leitungen der Stromkreise aus dem neuen Deckenschacht herein geführt und angeschlossen.

    Viele Leitungen werde ich neu zu den Anschlusspunkten im Dachboden führen, wo die erste Verdrillung der Drähte stattfindet,
    doch einige Leitungen müssen proffessionell verlängert werden.

    Muss mich noch bei Global in Rayong umsehen, ob ich geeignete kabelschächte finde,
    in denen ich die kabel vom geöffneten Rigipsdeckenschacht nacht unten führen kann,
    wird jedenfalls ne heiden Aktion.

    ================================================== =========

    Frage an die Experten;

    zwei Stromkreise verlassen ein Haus,
    der eine Stromkreis geht zur Brunnenpumpe,
    der andere Stromkreis versorgt die Hausdruckpumpe.

    Beide Stromkreise sollen verbunden sein mit einem doppelten FI Schalter in einer Aussenbox (Feuchtraumunterverteiler),
    der jedoch auch befähigt ist, beide Stromkreise zu "unterscheiden", wenn sie von unterschiedlichen Phasen des 3 Phase Anschlusses gespeisst werden.

    Wenn der Schwimmer im Wassertank nicht mehr funktioniert, und man zB. erst nach 3 Monaten wieder vor Ort ist,
    lösst bislang der einzelne FI Schalter (in einer Aussenbox) aus, wenn das Wasser aus dem Wassertank austritt,
    und Kontakt mit Niedrigstromversorgung des Schwimmerschalters kommt,
    der vom Wassertank zur Brunnenpumpe läuft.

    Da aber in Abwesendheit die Wassertimer weiterhin für die Pflanzenbewässerung sorgen,
    wird die Hausdruckpumpe solange den Wassertank absaugen, bis der Wassertank leer ist.
    Ist das der Fall, saugt die Pumpe solange, bis sie heiss wird,
    abschaltet, und nach der Abkühlung wieder automatisch anschaltet und solange saugt, bis sie durch überhitzung wieder abschaltet,
    und das ganze 24h 3 Monate lang.

    Die Idee ist nun ein doppelter FI Schalter,
    also wenn der FI der Brunnenpumpe auslösst, springt automatisch der Trennschalter des anderen Stromkreises mit der Hausdruckpumpe ebenfalls aus.

    Nun gibt es ja diverse 4 Polige FI Schalter,




    http://www.ebay.de/itm/like/15145011...s=true&viphx=1

    lässt sich so ein Schalter dafür verwenden, oder auf welche Spezifikation müsste man achten ?

    Macht das für diesen 4 poligen FI einen Unterschied,
    ob beide Stromkreise an einer Phase hängen, also L1, (im Sicherungskasten, von dort aus 2 Sicherungen via 2 Stromkreise nach draussen. in eine Aussenbox, wo bislang 1 Einzel FI sitzt)

    oder könnte der Schalter auch die Stromkreise managen, die zB. einer an L1, der andere an L2 hängen ?

Ähnliche Themen

  1. Haus mieten
    Von zicki im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.06.12, 02:53
  2. Haus in Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.01.10, 09:29
  3. Ein Haus in Thailand
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 16:24
  4. Haus in Buriram
    Von jexxx im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.04, 21:37