Seite 56 von 121 ErsteErste ... 646545556575866106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 1207

Haus Elektrik

Erstellt von muu oun, 22.02.2012, 10:00 Uhr · 1.206 Antworten · 91.974 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.285
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    @Herr eber die BGV A3 Prüfung darf sogar mein Hund ausführen da er als "elektrotechnisch unterwiesen" einzustufen ist und oft dabei war. ;o)
    Hallo, in der Bananerrepublik D kann jeder verkommenter Hund als elektrotechnisch unterwiesen ist und der kann solche Prüfarbeiten ausführen. wenn er die Arbeit in Betrieb genommen hat muß die Plakete als Duftnotein der Verteilung hinter legen, noch prüfen er (hund) ist. Da war es mal wieder, das gefährliche Halbwissen in Sachen Elektizität unseres Flexionitis Member.

    Wer erkennt den Fehler

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.318
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    Das ist eine leitende Verbindung für ein parr (Copyright O.E.) Tage, dann hat sich die isolierende Aluoxydschicht wieder gebildet und die Erde ist nun kapazitiv angekoppelt, also besser als nichts für Funkanwendungen.
    Passt schon, habs zusammengehaemmert, ein Loch reingebohrt und zusammengeschraubt. Braucht keine Klemmen fuer 4 Euro aus Premiumland

  4. #553
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.065
    Die BGV A3 habe ich sogar. Ich darf damit im Betrieb Neonröhren austauschen etc.. Es gab sogar ein Zertifikat.

  5. #554
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.285
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Die BGV A3 habe ich sogar. Ich darf damit im Betrieb Neonröhren austauschen etc.. Es gab sogar ein Zertifikat.
    Hallo, der eine hat ein Zertfikat für Neonröhren (15kv) austauschen und wer hat das Zertifikat unterschrieben. Vielleicht ein Hund, der elektrotechnisch unterwiesen ist, hat der seinen Haufen und Duftnote als Unterschrift gemacht.

    Diese Arbeit der hochgelobten Thaielektriker. Welscher Besserwisser Farang kann mir auf den Bild die Fehler beschreiben und hier reinschreiben.


    Anhang 18452

  6. #555
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.638
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, in der Bananerrepublik D kann jeder verkommenter Hund als elektrotechnisch unterwiesen ist und der kann solche Prüfarbeiten ausführen. wenn er die Arbeit in Betrieb genommen hat muß die Plakete als Duftnotein der Verteilung hinter legen, noch prüfen er (hund) ist. Da war es mal wieder, das gefährliche Halbwissen in Sachen Elektizität unseres Flexionitis Member.

    Wer erkennt den Fehler
    Migrationshintergrund?

  7. #556
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, der eine hat ein Zertfikat für Neonröhren (15kv) austauschen und wer hat das Zertifikat unterschrieben. Vielleicht ein Hund, der elektrotechnisch unterwiesen ist, hat der seinen Haufen und Duftnote als Unterschrift gemacht.

    Diese Arbeit der hochgelobten Thaielektriker. Welscher Besserwisser Farang kann mir auf den Bild die Fehler beschreiben und hier reinschreiben.


    Anhang 18452
    Der alte Dübel wurde nicht entfernt und nur laienhaft darübergespachtelt
    Richtig ?

  8. #557
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    608
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Immigrationshintergrund?
    Lass den @eber der ist schon lange so, aber von Elektrik hat er mehr Ahnung als einige Experten hier.


    Fehlende Schraube, passend gedengelte Abdeckung, kein Kantenschutz an den Einzeladern, scheinbar nicht geerdeter Metalldeckel, ..... fällt mir auf die Schnelle auf.

    Nach VDE liegt der Kram eh zu ungeschützt im Berührungsbereich der nach VDE klar definiert ist.

    ....@eber laß mal den armen Hund, das war nur ein Beispiel dafür, daß die Anforderungen an die Qualifikation die zur Prüfung nach VDE 701/702 (BGV A3) etc. berechtigt recht überschaubar ist.

    BGV A4 wurde ja an die Betriebsärzte abgetreten wie du sicher weißt.

  9. #558
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    auf die Schnelle fällt mir im rechten Rand ein Duschkopf auf,
    der mit seinem Strahl wohl nicht nur das Gehäuse vom Durchlauferhitzer trifft (Tropfen auf dem Gehäuse)
    sondern potentiel damit auch die Wand mit der diletantisch abgedeckten Metalabdeckung des Steckdosengehäuses treffen kann.

    Dieses Gehäuse, wo somit Wasser eindringen kann, ist ein Sicherheitsrisiko,
    es muss vor Spritzwasser ordentlich geschützt werden,
    eine neue Kunstoffabdeckung muss da drauf, die vernünftig mit Silikon an der Wand verbunden wird,
    damit da kein Spritzwasser eindringen kann.

    Was die Erdung des Durchlauferhitzers angeht, kann ich nix sagen, es scheinen ja immerhin 3 Kabel aus dem Gehäuse zu kommen,
    doch beim Anblick der Dose würde ich kontrollieren, ob die Erdung mit dem Gehäuse überhaupt verbunden ist,
    oder ob es nur Show ist, ...

    ... auf die Schnelle.

  10. #559
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.638
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    Lass den @eber der ist schon lange so, aber von Elektrik hat er mehr Ahnung als einige Experten hier.
    Das ist natuerlich ein Massstab.
    Die wenigen Experten hier posten nicht mehr, weil sie sich vor lachen kringeln oder nicht in den Knast wollen.
    Ich hatte hier vor einiger Zeit eine sehr kompetente Antwort von einem Ing. erhalten. Der hat aber vermutlich besseres zu tun, als zu erklaeren, dass man 2 Phasen nicht zusammen schalten darf.

  11. #560
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    608
    Warum ist ein Multimeter zur Feststellung der Spannungsfreiheit in Installationen nicht zulässig?



    Warum ist ein Prüfschraubenzieher ebenso gefährlich?

    Welchen Weg nimmt so ein handelsüblicher Stom bei dem Prüfschraubenzieher?
    Oder fliesst da gar kein Strom, sondern eher so was wie Funk, Spirit oder Geist?
    Was ist das Hauptrisiko bei den Teilen die wenn es nach mir ginge aus dem Handel genommen werden müßten?
    (Ich kenne eh keinen ernstzunehmenden Fachmann der diese Teile zum Prüfen benutzt, Schrauben oder popeln kann man damit in begrenztem Umfang.)

Ähnliche Themen

  1. Haus mieten
    Von zicki im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.06.12, 02:53
  2. Haus in Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.01.10, 09:29
  3. Ein Haus in Thailand
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 16:24
  4. Haus in Buriram
    Von jexxx im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.04, 21:37