Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 90

Haus - Apotheke aus Thailand ?

Erstellt von Taoman, 15.10.2005, 12:49 Uhr · 89 Antworten · 24.182 Aufrufe

  1. #51
    woody
    Avatar von woody
    Naja, ich trinke SangSom pur und spuele mit Soda nach, Coca-Cola Zero geht auch.

    Und der erste Drink wird nicht vor Sonnenuntergang genommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Taoman Beitrag anzeigen
    nach einer mittleren Erkältung ist mir wieder mal klar geworden wie unverschämt hoch in Deutschland die Preise für simple Standard-Medikamente sind.
    Nächstes Jahr möchte ich gezielt unsere Hausapotheke mit guten preisgünstigen Mitteln aus LOS bestücken.
    Vielleicht könnte man ja hier eine Liste von guten preiswerten Arzneimitteln aus LOS welche auf Erfahrung von Expats u. Mitgliedern beruht zusammenstellen.
    @Taoman :
    Ich habe dir für diesen Beitrag ein fettes "Danke" abgegeben. Es ist wirklich unglaublich, welche
    "Apotheken-Preise" in deutschen Apotheken durchgesetzt werden. Deshalb kaufe ich bei jedem
    Thailand-Besuch zahlreiche Medikamente, die nur einen Bruchteil von den deutschen Preisen kosten.

    Diesen Bericht finde ich auch interessant :

    Reiseapotheke für Thailand - Urlaub in Thailand

  4. #53
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.207
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Maaloxan ist der grösste Mist - noch dazu gefährlich, für Leute die einen Reflux haben.

    Hätte es Pantoprazol schon vor 30 Jahren gegeben, hätte mir das eine sinnlose Operation erspart.
    sinnloses Hineinfressen und Hineinsaufen vermeiden hilft auch.

    PS. nicht auf dich gemünzt ,nur allgemein geschrieben.

  5. #54
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Hätte es Pantoprazol schon vor 30 Jahren gegeben, hätte mir das eine sinnlose Operation erspart.
    Der Wirkstoff Pantoprazol gegen säurebedingte Magen-und Darmerkrankungen und gegen Reflux scheint ein Wundermittel zu sein. Bisher hatte ich noch keine unangenehmen Nebenwirkungen verspürt. Allerdings nehme ich die Tabletten auch nicht regelmäßig und auch nicht über einen längeren Zeitraum ein.

  6. #55
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.743
    Ich nehme Pantoprazol gegen meinen Dauerreflux täglich, und das seit mehreren Jahren.

    Die einzige Nebenwirkung betrifft mein Portemonnaie, da das Medikament zuzahlungsfrei ist.

  7. #56
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.886
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Der Wirkstoff Pantoprazol gegen säurebedingte Magen-und Darmerkrankungen und gegen Reflux scheint ein Wundermittel zu sein. Bisher hatte ich noch keine unangenehmen Nebenwirkungen verspürt. Allerdings nehme ich die Tabletten auch nicht regelmäßig und auch nicht über einen längeren Zeitraum ein.
    Es scheint bei Langzeitkonsum ein Vitamin B12 Mangel aufzutreten. Zumindestens trifft das wahrscheinlich auf mich zu, obwohl mein Doc meint, dass es schwierig ist, einen B12 Mangel überhaupt korrekt nachzuweisen.

    Ich überlege jetzt, wie man das Depot wieder füllen kann, einfach B12-Tabletten reinwerfen funzt leider nicht. Wahrscheinlich geht das nur mit Injektionen, die erhebliche Nebenwirkungen haben können.

    Im Übrigen ist es ein Irrglaube, dass Leute mit einem echten Reflux nur auf die Ernährung zu achten brauchen.....

    Ich habe als Jugendlicher mal wochenlang Diät mit Zwieback und Kamillentee gemacht, weil unser total verblödete Hausarzt dadurch Heilung versprach. Ich hatte dann zwar kein Gramm Fett auf den Rippen, dafür noch genauso Schmerzen.

    Erst ein Internist hat mir dann gesagt: " Der Herr Kollege soll nicht so einen Quark erzählen, wenn sie Reflux haben können sie essen und trinken was sie wollen - oder auch gar nichts, die Magensäure ist immer da und steigt ihnen in die Speiseröhre......"

  8. #57
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    1.977
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Es scheint bei Langzeitkonsum ein Vitamin B12 Mangel aufzutreten. Zumindestens trifft das wahrscheinlich auf mich zu, obwohl mein Doc meint, dass es schwierig ist, einen B12 Mangel überhaupt korrekt nachzuweisen.

    Ich überlege jetzt, wie man das Depot wieder füllen kann, einfach B12-Tabletten reinwerfen funzt leider nicht. Wahrscheinlich geht das nur mit Injektionen, die erhebliche Nebenwirkungen haben können.

    Im Übrigen ist es ein Irrglaube, dass Leute mit einem echten Reflux nur auf die Ernährung zu achten brauchen.....

    Ich habe als Jugendlicher mal wochenlang Diät mit Zwieback und Kamillentee gemacht, weil unser total verblödete Hausarzt dadurch Heilung versprach. Ich hatte dann zwar kein Gramm Fett auf den Rippen, dafür noch genauso Schmerzen.

    Erst ein Internist hat mir dann gesagt: " Der Herr Kollege soll nicht so einen Quark erzählen, wenn sie Reflux haben können sie essen und trinken was sie wollen - oder auch gar nichts, die Magensäure ist immer da und steigt ihnen in die Speiseröhre......"
    Diese Krankheit haben Alkoholiker - die Sauferei sollte man halt lassen ... hat das der Dr. auch gesagt....

  9. #58
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.886
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Diese Krankheit haben Alkoholiker - die Sauferei sollte man halt lassen ... hat das der Dr. auch gesagt....
    Nein, das hat er nicht gesagt. Es handelte sich ja auch um einen Internist, der braucht mir keinen Schwachsinn zu erzählen.

    Im Gegensatz zu deinem Psychiater, der dir immer so einen Käse erzählt, um dich nicht unnötig aufzuregen.

    Das macht man so - mit hoffnungslosen Fällen.

  10. #59
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    1.977
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Nein, das hat er nicht gesagt. Es handelte sich ja auch um einen Internist, der braucht mir keinen Schwachsinn zu erzählen.

    Im Gegensatz zu deinem Psychiater, der dir immer so einen Käse erzählt, um dich nicht unnötig aufzuregen.

    Das macht man so - mit hoffnungslosen Fällen.
    Es ist nicht ratsam zu einem Internisten zu gehen - da ist man auf einmal krank obwohl man gesund ist. Überhaupt diese Arzt geherei halte ich für Unsinn - gesund leben wäre die Lösung - Reflux ? uninteressant sowas bekommt man eben nur wenn man ungesund lebt..... aber das sagt ja der Internist nicht na klar.....

  11. #60
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.414
    Meine Frau kauft immer beim chinesischen Apotheker ein, der thail.Generika von europäischen Medikamenten verkauft, die um mehr als die Hälfte billiger als originale sind........... Nebenbei schwöre ich auch auf die "Natur", zB. trinke ich täglich meinen Ingwertee ( Ingwer, Zitrone/Lime, etwas Honig ) schon seit vielen Jahren in Ö wie auch in TH, stärkt die Abwehrkraft und Imunität, hilft auch währen dem Flug bei "auf+ab" schaukeln............

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haus kaufen in Thailand
    Von Walter58 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 26.03.10, 18:11
  2. Haus in Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.01.10, 09:29
  3. Das Haus aus Thailand
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.08.06, 21:48
  4. Apotheke in Bkk
    Von asienkrebs im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.06.06, 14:24
  5. Ein Haus in Thailand
    Von Rene im Forum Literarisches
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 16:24