Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Hauptwohnsitz in Deutschland und nach Thailand auswandern

Erstellt von Korat993, 18.06.2010, 22:02 Uhr · 27 Antworten · 8.143 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    Lieber Korat,
    falls ich dir einen evtl. wertvollen Tip geben darf, denn du scheinst aus anderer Sicht etwas nicht beachtet zu haben:
    Du kannst gar nicht nach Thailand auswandern.
    Bist du unter 50 Jahre alt, kannst du ein 1-Jahresvisum (non immigrant o)beantragen; mußt aber einen deutschen Paß und Wohnsitz haben.
    Bist du über 50 Jahre, kannst du ein retirement visa beantragen (monatl. Einnahmen von 65.000 B. bzw. 800.000 B auf der
    Bank) Dieses ist auch keine Daueraufenthaltsgenehmigung.
    Hast du mehrere Jahre in Thailant gelebt, sprichst und schreibst die Sprache, kannst du die permanent resistence beantragen.
    Erst zu diesem Zeitpunkt solltest du dir die beschriebenen Gedanken machen.
    Um die Mieteinnahmen nicht über 8.000,- bzw. 16.000 € / anno anwachsen zu lassen (Aufwendungen für die Wohnungen sind absetzbar)
    sollte man etwas kreativ sein. Evtl. hast du ja nette Mieter, die offiziell in deiner Abwesenheit sich etwas um die vWohnungen kümmern,
    so daß sie weniger Miete zahlen müssen. Laß dir doch die Differenz als finanzielle freundschaftliche Unterstützung nach Thailand schicken.
    Wünsche dir viel Erfolg!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Korat993

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Lieber Korat,
    falls ich dir einen evtl. wertvollen Tip geben darf, denn du scheinst aus anderer Sicht etwas nicht beachtet zu haben:
    Du kannst gar nicht nach Thailand auswandern.
    Bist du unter 50 Jahre alt, kannst du ein 1-Jahresvisum (non immigrant o)beantragen; mußt aber einen deutschen Paß und Wohnsitz haben.
    Bist du über 50 Jahre, kannst du ein retirement visa beantragen (monatl. Einnahmen von 65.000 B. bzw. 800.000 B auf der
    Bank) Dieses ist auch keine Daueraufenthaltsgenehmigung.
    Hast du mehrere Jahre in Thailant gelebt, sprichst und schreibst die Sprache, kannst du die permanent resistence beantragen.
    Erst zu diesem Zeitpunkt solltest du dir die beschriebenen Gedanken machen.
    Um die Mieteinnahmen nicht über 8.000,- bzw. 16.000 € / anno anwachsen zu lassen (Aufwendungen für die Wohnungen sind absetzbar)
    sollte man etwas kreativ sein. Evtl. hast du ja nette Mieter, die offiziell in deiner Abwesenheit sich etwas um die vWohnungen kümmern,
    so daß sie weniger Miete zahlen müssen. Laß dir doch die Differenz als finanzielle freundschaftliche Unterstützung nach Thailand schicken.
    Wünsche dir viel Erfolg!
    > Miethaue > Hausmeister / Verwaltung > Steuerberater ! wo ist Problem ?

    > bin verh mit Thaifrau
    > Thai Pass Sohn
    > Familiebuch eintragen für Sohn , erledigt !

    > Alter ist nichts tun
    > wichtig > gute Vermögen , gute Verdient oder Privatier
    > ein 1-Jahresvisum (non immigrant o) , auch kein Problem
    > ein retirement visa (monatl. Einnahmen von 65.000 B. bzw. 800.000 B auf der Bank) , locker !

  4. #13
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Zitat Zitat von Korat993 Beitrag anzeigen

    > bin verh mit Thaifrau
    > Thai Pass Sohn
    > Familiebuch eintragen für Sohn , erledigt !
    Welcher Nationalität bist Du, wenn man fragen darf?

  5. #14
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    Welcher Nationalität bist Du, wenn man fragen darf?
    moin,

    nehme an d, sohn iss wie doppelstaatler.

    er selbst gehörlos.


  6. #15
    Avatar von Korat993

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    Welcher Nationalität bist Du, wenn man fragen darf?
    i am Deaf ...........................

  7. #16
    Avatar von Korat993

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Lieber Korat

    1. Wenn du deinen Lebensmittelpunkt in D behälst, dann wird dein Welteinkommen zugrunde gelegt, vorausgesetzt du bist Deutscher. D.h. auch für dich gelten die Freibeträge von ca. 8000 Euro im Jahr (Verheiratete ca. 16 000 Euro) für die du keine Steuern zahlen musst.
    2. Wanderst du aus, dann musst du für deine dt. Einnahmen hier Steuern zahlen und zwar ohne Freibeträge. Bist du kein Deutscher, dann könnte auch dein Aufenthaltstitel verloren gehen.
    3. Doppelbesteuerung sagt im Grunde nur aus ,dass du nicht zweimal Steuer zahlen musst, bzw. die Steuer eines Landes angerechnet wird. Z.B. hat Thailand einen Steuersatz von 10% bzw. 20 % Wenn du 10 000 Euro Einkünfte in Thailand hast und in D gemeldet bist, dann zahlst du z.B. in Thailand 10% = 1000 Euro Steuern. Ist dein Spitzensteuersatz z.B. 30 % dann müsstest du in D 3 000.-- Euro Steuern zahlen wovon die 1 000 Euro die bereits in Thailand bezahlt sind abgezogen werden. In D musst du nur 2000 Euro zahlen.

    ich will genau wissen ,
    wieviel Steuersatz von wieviel Bath ?
    Beispiel :
    0 - 50.000 Bath > 0 % Steuersatz
    50.000 bath - 120.000 ,- Bath > 7 % Steuersatz

    1-Jahresvisum (non immigrant o) > also muss immer jede Jahre ein neue Visum machen , richtig ?

  8. #17
    Avatar von Korat993

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Lieber Korat,
    falls ich dir einen evtl. wertvollen Tip geben darf, denn du scheinst aus anderer Sicht etwas nicht beachtet zu haben:
    Du kannst gar nicht nach Thailand auswandern.
    Bist du unter 50 Jahre alt, kannst du ein 1-Jahresvisum (non immigrant o)beantragen; mußt aber einen deutschen Paß und Wohnsitz haben.
    Bist du über 50 Jahre, kannst du ein retirement visa beantragen (monatl. Einnahmen von 65.000 B. bzw. 800.000 B auf der
    Bank) Dieses ist auch keine Daueraufenthaltsgenehmigung.
    Hast du mehrere Jahre in Thailant gelebt, sprichst und schreibst die Sprache, kannst du die permanent resistence beantragen.
    Erst zu diesem Zeitpunkt solltest du dir die beschriebenen Gedanken machen.
    Um die Mieteinnahmen nicht über 8.000,- bzw. 16.000 € / anno anwachsen zu lassen (Aufwendungen für die Wohnungen sind absetzbar)
    sollte man etwas kreativ sein. Evtl. hast du ja nette Mieter, die offiziell in deiner Abwesenheit sich etwas um die vWohnungen kümmern,
    so daß sie weniger Miete zahlen müssen. Laß dir doch die Differenz als finanzielle freundschaftliche Unterstützung nach Thailand schicken.
    Wünsche dir viel Erfolg!
    Das Non Immigrant Visum für Thailand gibt es in den Kategorien: O, B und M.
    " M" ist für Filmproduzenten, die in Thailand Filmaufnahmen machen wollen, für alle anderen bleiben also die Kategorien O und B übrig.
    Kategorie O ist für Ausländer, die in Thailand nur leben aber nicht Arbeiten wollen. Man muß außerdem entweder mit einer Thai verheiratet sein oder über 50 Jahre alt und eine Rente von mind 1200,- Euro nachweisen können. Es wird daher auch oft als Rentnervisum bezeichnet.

    > also Non Immigrant Visum O !!
    aber mein Frau darf selbständigt Geschäft in Thailand ? aber ich darf nicht arbeiten in Thailand , richtig ?

  9. #18
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Zitat Zitat von Korat993 Beitrag anzeigen
    i am Deaf ...........................
    Als "Nationalität" sehr ungewöhnlich.

  10. #19
    Avatar von Korat993

    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    340
    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    Als "Nationalität" sehr ungewöhnlich.
    I from Germany and i am Deaf !!!!!

  11. #20
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Ja, ok, das habe ich ja nun verstanden.

    Das ist doch aber kein Grund, warum man nicht einen einzigen halbwegs richtigen Satz in deutscher Sprache SCHREIBEN kann.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 16:45
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  5. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26