Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Hanfanbau in Thailand

Erstellt von Nick, 31.01.2004, 16:10 Uhr · 20 Antworten · 2.046 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Hallo Nick,

    der Samen ist in Deutschland nicht illegal allerdings nur zu folgendem verwendbar:
    Diese Samen dürfen (in Deutschland) nur zu Köderzwecken beim Angeln oder als exlusives Vogelfutter benutzt werden!!
    Das heisst also man darf sie nicht aussaeen. Kaufen kannst du sie bei Ebay :

    http://search.ebay.de/search/search....ery=Hanf+Samen

    oder auch in Holland, war letztens in Amsterdam dort wurde er auf dem Markt verkauft.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Hallo,

    Also , da will einer ein paar Pflaenzchen anpflanzen! Ja was kann
    den an Natur verboten sein? Oder poste ich nur noch breit? Manoman???

    Bis spaeter

    Chris

  4. #13
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Warum denn Samen von Germany einführen?

    Man mache mit seiner Lady einen Ausflug um die Gegend von ChiangRai und suche dort eine "Plantage". Nach Begutachtung der Pflanzen ernte man von den weiblichen Pflanzen den Samen (sollte natürlich während der Blütezeit geschehen). Alternativ kann man sich ja die Samen von dem "Farmer" zurück legen lassen. Aus Sicherheitsgründen sollte man sich jedoch als Farang weitgehend im Hintergrund halten, nicht jeder Farmer schätzt den Besuch von wildfremden Leuten.

    @Petsch,

    "wie kommt man nur dazu, daß zeugs zu essen :???:
    in den schönen 70ern haben wir es

    Die Wirkung von dem "Zeug" im Essen ist ungleich größer als wenn man es qualmt

    Das war's
    AlHash

  5. #14
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Hanfanbau in Thailand

    hey daniel,
    aber es kommt langsaaamer!
    onnut

  6. #15
    woody
    Avatar von woody

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Was das Würzen von Speisen angeht muss ich Nick recht geben. Es ist tatsächlich so, dass man auf dem Land mit ein wenig Gandscha abschmeckt, beliebt ist es beim PadPet, es wird mit dem Horapa nach dem Garen erst hinzugefügt. Kann sein, dass es heute nicht mehr üblich ist, aber vor 25 Jahren war es noch gang und gebe.

  7. #16
    Nick
    Avatar von Nick

    Re: Hanfanbau in Thailand

    @ woody
    du sagst es ich meinte natärlich nicht das harz(hasch) sondern die blätter (ganja,gras,marihuna) allerdings frische.
    mir ist auch klar, das das in th nicht ungefährlich ist. mein part würde sich auf den kauf des sames, dem senden nach th. mit der post und dem späteren konsumieren beschränken. meine mia hat eine relativ grosse farm im tiefsten isaan umgeben von "dschungel" sie mein es ist no plomplem.
    nick

  8. #17
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Hallo Freunde,

    jetzt weiß ich endlich warum ich beim Bestellen einer "Happy Chicken Soup " so fröhlich war und nach dem Verzehr wurde alles noch lustiger

    Grüße
    Mandybär

  9. #18
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Das waren aber eher Happy Mhasroom Soup.
    Otter?

  10. #19
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Hanfanbau in Thailand

    kann ich auch bestätigen. In Maha Sarakham (Isaan) habe ich ebenfalls beobachtet wie Suppen mit Ganja verfeinert wurden. Ich hab es weder geschmeckt noch gemerkt. Ich muß allerdings sagen, dass ich die Suppe vor dem verfeinern nicht probiert hatte.
    Meine Frau sagte noch, das man nicht zu viel reinmachen sollte. Sonst schmeckt die Suppe nicht mehr so gut oder Mama fällt hinten über
    Ob einem der Polizist glaubt, wenn man in eine Kontrolle gerät und eine Urinprobe abgeben muß, das man nur eine Suppe gegessen hat ?

  11. #20
    woody
    Avatar von woody

    Re: Hanfanbau in Thailand

    Zitat Zitat von E.Phinarak",p="110476
    ....Ob einem der Polizist glaubt, wenn man in eine Kontrolle gerät und eine Urinprobe abgeben muß, das man nur eine Suppe gegessen hat ?
    Gibt es inzwischen auch in ´Maha Sarakham (Isaan)´ Urinproben? Ich habe noch nie eine mitbekommen, auch nicht in Pattaya oder Bkk, obwohl ich jedes Jahr einige Tage dort verbringe.
    Da nur frische Blätter zum Würzen verwendet werden, ist die Rauschwirkung sehr gering. Ich habe auch nicht´s davon gespürt, hab´ es aber erst später erfahren, mit welcher ´Delikatesse´ gewürzt wurde.

    Aber ich gebe dir Recht, nach der Yaaba-Epdemie sollte man in Thailand mit diesen Dingen nicht spassen.
    Wenn jemand in D Hanf anbauen will, sollte er sich den Samen in Holland besorgen, dort bekommt man die Sorten die in unseren Breiten gut gedeien.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte