Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

Erstellt von Otto-Nongkhai, 29.06.2003, 10:32 Uhr · 57 Antworten · 4.807 Aufrufe

  1. #11
    Exote
    Avatar von Exote

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Expats in Thailand werden nie akzeptiert, wenn sie versuchen die Lebensweise der Thai nachzuahmen. Es wird höchstens eine Lachnummer für Thais wie auch Expats, die das ganze Treiben beobachten. Es wird dann nur noch peinlich und ist mit einem Gesichtsverlust gleichzusetzen, obwohl die „schlechte Kopie“ noch nicht einmal ein Wort gesagt hat. Werden dann noch Thaifloskeln, wenn möglich gemischt mit Deutsch, Englisch und Thai, in die Verkleidung gepackt, dann kann man sicher sein, dass derjenige den Status eines „Dorftrottels“ für seinen restlichen Aufenthalt als gegeben ansehen darf. ;-D

    Exote

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Wobei es doch auch so ist, daß nach einem gewissen Pensum, wenn die gelernte Höflichkeit sich lockert, und man mutiger wird, so gewisse wahre Denkweisen und "echte" Gedanken zutage treten.
    Und, nehmen wir mal an, Otto 5 Halbe und der Thai 3Halbe, da gibts noch kein Delirium und auch noch keine Totalausfälle, es wird nur hitziger und ehrlicher dikutiert.
    Wird mir bestimmt so mancher hier rechtgeben.
    Bester Gruß
    Karlheinz

  4. #13
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Hallo Karlheinz,

    die enthemmende Wirkung von Alkohol ist uns ja bekannt.

    Jedoch kann man in Thailand sehr oft beobachten, das bei alkoholisierten Thais diese "Enthemmung" über das verträgliche
    Mass hinnausgeht.

    Gruß Peter

  5. #14
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    @Peter,
    ja, ich habe davon gehört und wurde auch gewarnt davor.
    Erlebt habe ich es jedoch nicht, bis jetzt.
    Meine Aoy war nach einem Bier und einem Baccardi jedenfalls so platt, wie ich es von hier nicht kenne.
    Bester Gruß
    Karlheinz

  6. #15
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Zitat Zitat von Yala
    @Otto

    Wow, dass ist zwar nur die Aussage eines Einzigen. Es spiegelt aber doch irgendwie eine Grundgedanken vieler Thais wieder, auf keinen Fall darf das Land (Menschen in diesem Land) von einer auswärtigen Macht unterjocht werden.

    Die Vergangenheit zeigt uns, dass die Thais es immer verstanden haben "Ihr" Land gegen auswärtige Besatzer, bzw. Kolonialherren zu schützen.

    Nicht ohne Grund sind die Thais sehr, sehr stolz auf Ihre Nation !!

    Deshalb wurde auch die Bezeichnung Ihres Staates von damals Siam auf Thailand (Übersetzung "Land der Freien") veranlasst. Unter Rama V wurde jeder Mensch im Land egal welcher Hautfarbe, Herkunft, Stand usw. (Bedingung thailändischer Staatsbürger) gegenüber dem Gesetz als gleich/frei angesehen.

    Aber sogenannte "Farangs" (Langnasen, Ausländer) sind nie in in diesen Genuss gekommen und werden es mit ziemlicher Sicherheit auch nie erreichen.
    Hallo Yala !
    Du hast es auf den Punkt gebracht !!!

    Genau diese Argumentation wurde mir auch von anderen ,gebildeten Thais ,sogar im nuechternen Zustand bestaetigt.

    ---------

    Uebrigens ,ich vertrage nur ca.2 Flaschen Bier ,die anderen Flaschen waren fuer den Thai.
    Fuer Thais ist Bier wie Buttermilch ,die vertragen oft Staerkeres.

    Mein Fahrer trinkt taeglich 4 Flaschen und Faehrt wie ein junger Gott.

    Ich habe aber die Erfahrung gemacht ,wenn ein Thai etwas getrunken hat ,dann verliert er seine anerzogenen Hemmungen und man erfaehrt oft die Wahrheit ,aber dass gilt vermutlich fuer alle Menschen auf dieser Welt.

    Noch mal etwas zum Exoten.

    Ich lebe unter Thais und spreche auch Thai ,ohne Gemisch aus Englisch und Deutsch.
    Gerade in laendlichen Gegenden ist das die einzige Moeglichkeit ,
    sich problemlos ohne Gay zurechtzufinden.

    Nur in Touristengegenden ,zu denen ja auch Ko Samui zaehlt ,wird ein Farang der Thai spricht schraeg angeschaut ,oder gemieden.

    Ich befolge so gut es geht die Thai Sitten und das wurde mir bis heute immer zum Vorteil ausgelegt.
    Innerlich bleibe ich ein Deutscher und kann mich auch nur zu 75 % umstellen.

    Natuerlich akzeptieren die Thais auch Farangs ,die die Sitten und Hoeflichkeitsformen nicht beachten und sich daneben benehmen.
    Die Thais sind sehr tollerant und haben immer Verstaendnis fuer ungebildete Menschen ,ohne Kinderstube.

    Gruss

    Otto

  7. #16
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Hallo Otto,

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    Nur in Touristengegenden ,zu denen ja auch Ko Samui zaehlt ,wird ein Farang der Thai spricht schraeg angeschaut ,oder gemieden.
    Also das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

    Oder gilt Deine Aussage nicht für Touristen ?

  8. #17
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Ursprungsfrage: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?
    hallo leute

    mein bescheidenes post als ehemaliger expat (5 Jahre)

    ich wuerde die frage mit "sehr wenig bis garnix" beantworten!

    auch wenn jetzt viele damit nicht einverstanden sind - es ist meine persoenliche und auf mehrjaehrige erfahrung vor ort aufgebaute meinung...

    es spielt auch keine rolle, ob man nun gut thai spricht oder nicht - im gegenteil - sie wollen unter sich bleiben und werden NIE einen farang als gleichberechtigt ansehen - einer hat glaub ich geschrieben, es ist ihre anerzogene hoeflichkeit, die den eindruck erweckt oder verfaelscht - das ist vollkommen richtig

    ich wuerde es mal so ausdruecken - es gibt viele nette leute dort, ich habe auch sehr viele davon kennengelernt, aber auf bayrisch gesagt - einen spezi habe ich dort nicht gefunden...

    kurz... warum das meiner meinung so ist:

    hat auch jemand erwaehnt - ihr nationalstolz... der wird ihnen von der geburt an mit dem knueppel eingedroschen... ich wuerde, wenn ich kinder haette, mein kind NIEMALS in TH zur schule gehen lassen...

    warum schickt die thai-elite ihre kinder ins ausland zur schule?

    denkt mal drueber nach....

    ein dummgehaltenes volk kann man einfacher steuern, oder nicht...

    man koennte die frage bzw die antwort auch umbenennen - was der bauer net kennt, frisst er auch net....

    uebrigens - ich bin nicht contra thai eingestellt - im gegenteil, hatte mich als mann wie im disneyland fuer erwachsene dort gefuehlt... :-) :-) :-)

    anfangs wollte ich mich auch mehr in die thai gesellschaft integrieren - spaeter dann, so nach 1-2 jahren habe ich es dann aufgegeben weil ich es endlich geschnallt hatte, das es unmoeglich ist... und eigentlich nicht erwuenscht ist

    ich kenne auch keinen einzigen langjaehrigen expat, und ich kenne sehr viele, der behaupten wuerde - er ist 100% in die thaigesellschaft aufgenommen bzw. integriert...

    das machen schon andere, die, die nicht dort leben oder die, die noch nicht lange genug dort leben...

    anyway - chook dee

    waldi

  9. #18
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Bei all der Anerkennung gegenüber der geschickten Politik der Könige Mongkhut und Chulalongkorn möchte ich jedoch zu bedenken geben, das Thailand auch "Glück" hatte quasi die Rolle einer Pufferzone zwischen den Kolonialgebieten des British Empires (Indien, Burma) und der "Französischen Republik" (Indochina)zu spielen.

    Wenn die Kolonialmächte sich für eine Kolonialisierung entschiedem hätten, wäre Thailand m.E. nicht in der Lage gewesen diese zu verhindern.

    Gruß CrassuS - der natürlich froh ist, das sich Thailand auf Grund verschiedener Umstände seiner Unabhängigkeit erfreuen konnte und kann

  10. #19
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Zitat Zitat von waldi
    Ursprungsfrage: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?
    anfangs wollte ich mich auch mehr in die thai gesellschaft integrieren - spaeter dann, so nach 1-2 jahren habe ich es dann aufgegeben weil ich es endlich geschnallt hatte, das es unmoeglich ist... und eigentlich nicht erwuenscht ist

    ich kenne auch keinen einzigen langjaehrigen expat, und ich kenne sehr viele, der behaupten wuerde - er ist 100% in die thaigesellschaft aufgenommen bzw. integriert...
    Woran erkenne ich, ob ich integriert bin order nicht ? Was macht denn den Unterschied zu Deutschland aus ? Ist unser Leben heutzutage hier in D anders ? Ok, ich lebe ja nun mal als Deutscher in D, aber sind unsere Frauen denn anerkannt und integriert ? Wie sehen denn unsere Beziehungen zum Umfeld aus ? Wird hier nicht ebenso geheuchelt, bzw. hinterm Rücken gelästert ?
    Ich kann für mich sagen, ich habe mich bei meinen kurzen Aufenthalten in Asien immer wohl gefühlt. Über die Thais kann ich nicht viel sagen, aber die Chinesen schätze ich ähnlich ein, anerkannt als gleichwertig werde ich nie. Aber ich erwarte auch nicht mehr, sowohl hier in D als auch dort.

  11. #20
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?

    Hi, wenn es gestattet ist, moechte ich Crassus Aussage etwas ergaenzen...:-)?
    Da sind zum Einen die Gebietsverluste, die Thailand hinnehmen musste,
    um die Gesamtkolonialisierung zu vermeiden, das ist sicher allgemein bekannt (In der Provinz TRAT, gibt es noch Zeugnisse der franzoesischen Okkupation von Teilen dieses Gebietes, auch Zeugnisse des dort stattgefundenen Volkswiderstandes...:-)
    Aber , was villeicht nicht alle gelesen haben, Thailand musste z.B> die wichtigsten Verwaltungsbereiche ihres Landes unter die Aufsicht der Briten, Franzosen und anderer geben, so die Kontrolle der Finanzen und der Wirtschaft und anderer Verwaltungsbereiche...
    Also zumindest waren die Thai,s in ihrer "Freiheit" ueber eine gewisse Zeit ein Stueck "Unfrei" es war halt das "kleinere Uebel"...
    :-)
    Aber vielleicht noch ein Gedanke aus einem andern Posting, den ich hier gerne aufgreifen moechte, als in den 30er Jahren(ich glaube es war um 1937 etwa?)
    die damalige Regierung beschloss SIAM in THAILAND umzubennen, sollte man bedenken, dass es eine Militaerdiktatur war, die dies fuer "IHR VOLK" aenderte, als von "Freiheit des Volkes" kann man in diesem Zusammenhang wohl schlecht reden, denn, Jahrzehnte wurde das Volk, nach bzw. bei der Abdankung und der vorangegangenen Aenderung des Status der Monarchie von der Absoluten Monarchie zur Konstituellen Monarchie, von insgesamt 22 Diktaturen beherrscht, bis in die 90er Jahre hinnein(1992).
    Wie man die derzeitge Situation beschreiben will, muss man der Geschichtsschreibung ueberlassen...:-)
    Aber damals ist der Koenig(RAMA VII) zurueckgetreten, da er seine Vorstellungen von Beginn einer demokratischen Entwicklung in Thailand, nicht durchsetzen konnte, das Militaer hat andere Machtbestrebungen, so blieb dem Koenig nichts anderes uebrig, als
    nach England zu emigrieren, wo er ein eher trauriges Leben fuehrte
    und auch in den 40er Jahren dort verstarb(1946), er war bekannt dafuer, dass er die neuen Kuenste foerderte, so hat er nicht nur selber begeistert Filme gedreht, die man heute noch in Bangkok im
    Museum sehen kann, sondern, er hat auch das erste thailaendische Kino in Bangkok gegruendet, nur mal so ein kleines Ausschnitt seines Wirkens waehrend seiner Regentschaft...:-)
    sorry, ich schwif ab...:-) faellt mir gerade so ein...:-)
    Gruss
    Klaus

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.12.10, 05:29
  2. Thais respektlos vor einem Daimler Benz
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:35
  3. Expaten - Butter bei die Fische!
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 13:19
  4. Thailand an einem Tag
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.05.05, 22:40
  5. Deutsche halten Bayerisch für erotisch.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 06:57