Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Haftpflichtversicherung für Freundin in Thailand

Erstellt von sting, 08.08.2011, 14:09 Uhr · 23 Antworten · 5.191 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Post

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Bist Du alleine.. Kein Problem.. Dann ist es Deine Entscheidung und Deine Verantwortung. Doch hast Du z.B. ein Haus und einen Gehweg aussen rum, sieht der Fall schon anders aus, wenn sich im Winter jemand die Haxen bricht. Oder wenn Du Kids hast, die des Nachbarn geparktes Auto mit ihren Fahrrädern verkratzen oder beim Fussball spielen eine Scheibe einschiessen...

    Beispiele gibt es viele. Die 5 € im Monat lassen mich ruhiger schlafen...

    Ich hoffe du nagelst deinen Versicherungsvertreter an den höchsten Ast in deinem Garten. Für deine Kinder bezahlt deine Versicherung, wenn es zu einem Schaden kommt keinen Pfennig. Der Geschädigte bleibt in diesem von dir geschilderten Fällen, immer auf seinen Schaden sitzen. Sei denn er möchte vor Gericht und das Risiko eingehen, Dir nachzuweisen, das du deine Aufsichtspflicht verletzt hast. Nahezu aussichtslos. Wird dir auch jeder Rechtsanwalt sagen. Gibt schon jede menge Urteile dazu. Da verstehen die Versicherungen keinen Spaß, bei leichtverdiehnten Geld.

    Also, träum schön weiter.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    wieso denn nicht? Die Versicherungen bieten doch auch Partner und Familienversicherungen an, ist doch nichts Außergewöhnliches.
    Musst also nur die entsprechende Police abschließen oder meinst du etwa Kinder sind nicht versicherbar?

  4. #13
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Post

    @schimi

    Das Zauberwort heißt "Deliktunfähig". Versichern kann man sich gegen alles. Es muß nur die richtige Versicherung und mit dem richtigen Zusatz sein. Also nicht unbedingt der Standart.

    Kinder unter 7 Jahren haben eine Besonderheit, denn erst ab 7 Jahren können diese selbst zur Verantwortung gezogen werden.
    Kinder unter 7 Jahren können gesetzlich nicht haftbar gemacht werden und gelten als deliktunfähig in der privaten Haftpflichtversicherung.
    Dabei kommt es oft zu Streitereien zwischen Kunden und Versicherungen, denn im Schadensfall denken Eltern oft das Versicherungsschutz für die Kleinkinder besteht doch in vielen Fällen ist dem nicht so.
    Wer Kinder unter 7 Jahren hat sollte deshalb bei der Auswahl der privaten Haftpflichtversicherung darauf achten, das deliktunfähige Kinder mit eingeschlossen sind.
    Kinder verursachen Schaden

    Kinder unter sieben Jahre sind per Gesetz deliktunfähig und müssen deshalb auch nicht für die von ihnen angerichteten Schäden geradestehen. Im Straßenverkehr, wo es oft besonders teuer wird, liegt die Altersgrenze sogar bei zehn Jahren. Eltern deliktunfähiger Kinder haften nur dann für deren Schäden, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, beispielsweise, wenn sie die vierjährige Tochter stundenlang alleine auf dem Gehweg vor dem Haus spielen lassen oder dem sechsjährigen Sohnemann gestatten, im Porzellangeschäft wild herumzutoben. Verbindliche Maßstäbe gibt es allerdings nicht. Ob eine Aufsichtspflichtverletzung vorliegt oder nicht, müssen im Zweifelsfall die Richter entscheiden. Und die haben tendenziell Nachsehen mit jungen Familien.
    Das klingt zunächst wie eine gute Nachricht: Rein juristisch müssten Eltern demnach die zerschossene Scheibe, das zerkratzte Auto oder den saftgetränkten Teppich in der Regel nicht ersetzen. Die Kehrseite der Medaille: Moralisch fühlen sich die meisten trotzdem zum Schadensersatz verpflichtet, zumal Kinder typischerweise Schäden im engen, persönlichen Umfeld anrichten. Um das Verhältnis zu Verwandten, Freunden und Nachbarn nicht zu trüben, müssen Eltern im Schadensfall oft tief in die Tasche greifen. Besteht juristisch keine Pflicht zum Schadensersatz, zahlt die private Haftpflicht nämlich keinen Cent
    Private Haftpflichtversicherung: Eltern haften für Ihre Kinder | FinanceScout24

  5. #14
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Warum ist er leichtsinnig? Muss er unbedingt Versicherungs-Konzerne finanzieren? In welchem Gesetz steht das?


    Du must dich ja mal wieder mit einer völlig geistlosen Meinungsaüsserung hier melden.

    An anderer Stelle den wissentschaflich gebildeten miemen und hier das Gehirn ausgeschaltet.

    Du solltest dir einmal vorstellen das dich ein vesoffener Mensch, der gerade darüber nachdenkt Privatinsolvens anmeldet über den Haufen fährt zB mit eine Fahrad und dir irreperabelen körperlichen Schaden zufügt. Viel Spass!!

  6. #15
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du nagelst deinen Versicherungsvertreter an den höchsten Ast in deinem Garten. Für deine Kinder bezahlt deine Versicherung, wenn es zu einem Schaden kommt keinen Pfennig. Der Geschädigte bleibt in diesem von dir geschilderten Fällen, immer auf seinen Schaden sitzen. Sei denn er möchte vor Gericht und das Risiko eingehen, Dir nachzuweisen, das du deine Aufsichtspflicht verletzt hast. Nahezu aussichtslos. Wird dir auch jeder Rechtsanwalt sagen. Gibt schon jede menge Urteile dazu. Da verstehen die Versicherungen keinen Spaß, bei leichtverdiehnten Geld.

    Also, träum schön weiter.

    Eine Antwort die wieder einmal von der Abwesenheut von jeglicher Sachkenntnis gezeichnet ist.

    1. Es gibt Verträge die deliktunfähige Personen einschließen.
    2. Es gibt auch Verantwortung der Eltern, die berühmte Aufsichtspflicht und es gibt viel Urteile
    3. Es gibt auch endgültige Urteile die Kinder die über die notwendige Einsichtsfähigkeiten verfügen und eigentlich vom
    Alter Deliktunfähig wären, privatrechtliche Haftung zugewiesen haben. Das fällt deb gerichte immer leichter wenn eine entsprechnde Versicherung dann zahlt. Die denken auch an den Geschädigten- der kann ja nichts dafür und ist sonste der Dumme.

  7. #16
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179
    @michael59

    Will mich hier nicht selber zitieren. Punkt 1,3 habe ich dir schon in Beitrag #13 beantwortet. ... und im Grundsatz sind wir ja bei dem gleichen Ergebnis. Zu Punkt zwei, bring mir ein einziges Urteil, in dem das Kind delikunfähig war. (siehe Zitat in Beitrag in #13)

  8. #17
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Pee Niko

    Was hab' ich ein Glück, dass es jahrzehntelang ohne gutgegangen ist .
    Eben , ich habe eine fürs Auto (muß man ja haben) falls ich mal in ein anderes Fahrzeug krache oder gar eine Person anfahre ............

    ...... zum Glück habe ich meinen eigenen Körper aber noch soweit unter Kontrolle das dieser noch keine Totalschäden an PKWs verursachte und auch mit anderen Personen kam es damit noch nie zur Kollision und selbst wenn denke ich dass dieses mit meinen 70kg wohl kaum Schäden verursacht hätte...........

    Aber falls ich mal 150kg wiegen sollte und die körperliche Motorik macht nicht mehr was ich will und ich werde damit zur Gefahr für das öffentliche Leben kann man ja mal über den Abschluß so einer Versicherung nachdenken ........

  9. #18
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Pee Niko

    Eben , ich habe eine fürs Auto (muß man ja haben) falls ich mal in ein anderes Fahrzeug krache oder gar eine Person anfahre ............

    ...... zum Glück habe ich meinen eigenen Körper aber noch soweit unter Kontrolle das dieser noch keine Totalschäden an PKWs verursachte und auch mit anderen Personen kam es damit noch nie zur Kollision und selbst wenn denke ich dass dieses mit meinen 70kg wohl kaum Schäden verursacht hätte...........

    Aber falls ich mal 150kg wiegen sollte und die körperliche Motorik macht nicht mehr was ich will und ich werde damit zur Gefahr für das öffentliche Leben kann man ja mal über den Abschluß so einer Versicherung nachdenken ........


    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du nagelst deinen Versicherungsvertreter an den höchsten Ast in deinem Garten. Für deine Kinder bezahlt deine Versicherung, wenn es zu einem Schaden kommt keinen Pfennig. Der Geschädigte bleibt in diesem von dir geschilderten Fällen, immer auf seinen Schaden sitzen. Sei denn er möchte vor Gericht und das Risiko eingehen, Dir nachzuweisen, das du deine Aufsichtspflicht verletzt hast. Nahezu aussichtslos. Wird dir auch jeder Rechtsanwalt sagen. Gibt schon jede menge Urteile dazu. Da verstehen die Versicherungen keinen Spaß, bei leichtverdiehnten Geld.

    Also, träum schön weiter.
    Junge, Junge wo hast Du Deine Phantasie gelassen. Du schreibst ja selbst, dass Kids ab 10 Jahren im Strassenverkehr in die Haftung genommen werden....
    Da man für seine Kids bis zum 18. Lebensjahr bzw. bis zum Ende ihrer Berufsausbildung haftet, wird nichts mit Deiner "Deliktunfähigkeit".

    Es gibt 2 wesentliche Versicherungen, wenn man Familie hat. Die eine ist diese Haftpflichtversicherung und die andere die Berufsunfähigkeitsversicherung.

    Wer so geistreich ist, darauf zu verzichten, trägt halt die Konsequenzen selbst. Im einen Fall bezahlt er die Schäden selbst, für die er oder seine Familie haftbar gemacht wird und im anderen Fall geht er halt zur ARGE.

    Mein Versicherungsvertreter (Allianz) ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben, da einer meiner besten Freunde. Durch ihn konnte ich schon tausende € sparen bzw. musste sie nicht bezahlen.

    Was den Abschluss einer Haftpflichtversicherung noch empfehlenswert macht ist die Tatsache, dsss diese Versicherung auch unbegründete Ansprüche abwehrt, ohne dass man eine eigene Rechtsschutzversicherung benötigt.

    Im Fall, dass also jemand seinen Anwalt los schickt um Ansprüche gegen Dich geltend zu machen, müsstest Du Dir selbst erst einen Anwalt nehmen um dessen Ansprüche ab zu wehren. Das Prozessrisiko liegt also bei Dir... und da Du vor Gericht und auf hoher See in Gottes Hand bist, was heisst, dass niemand vorher weiss, wie die Gerichte urteilen, springt hier Deine Haftpflichtversicherung ein.

    Wer jemanden eine Haftpflichtversicherung ausredet, sollte die Dinge nicht aus seiner "Coconut-Welt" sehen, sondern ein wenig weiter denken.

    Die 5 € im Monat sind gut angelegtes Geld.

  10. #19
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Post

    @Socrates010160

    Sicher ist es leichter wenn die Versicherung in einem solchen Fall im Vorfeld einen Prozeß abwimmellt. Könnte jedoch bei Vorhandensein einer solchen extraklausel in der Haftpflichtversicherung, die Richter, sollte es zu einem Prozeß kommen leichter überzeugen doch einen Finanzausgleich an den Geschädigten zu zahlen lassen. Weißt ja mit der hohen See...
    Aber diese Extraklausel muß in der Police vorhanden sein. Das heißt, das sie nicht automatisch bei jeder Haftpflicht dabei ist.

    Das enspringt nicht etwa meiner Fantasie. Ich habe dir und jedem anderen der daran zweifelt in Beitrag #13 seriöse Quellen angegeben, wo dieses ausführlich nachgelesen werden kann.
    ...und hier ist noch eine Haftpflicht - Bund der Versicherten e. V.

  11. #20
    Avatar von Thai45

    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    2
    Hallo Sting,
    eine Privathaftpflicht kann hier ganz leicht abgeschlossen werden. Kostenpunkt im jahr ca 1200 THB mit deckungssumme 500.000 THB

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freundin in Thailand schwanger, was muss ich tun????
    Von casino royal im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 24.02.13, 21:39
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 10:44
  3. Aus welcher Region von Thailand kommt eure Mia/Freundin
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 19:16
  4. Freundin in Deutschland
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.05.04, 23:04
  5. ...kleine Freundin
    Von Iffi im Forum Literarisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.04.04, 23:01