Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 103

Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

Erstellt von x-pat, 05.09.2005, 07:21 Uhr · 102 Antworten · 6.475 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Detlef

    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    92

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    @heini

    Was spricht gegen doppelt verglaste PVC-Fenster?

    Ist es die mangelnde Qualität am Ort, oder sind sie wegen der dortigen Verhältnisse (Hitze, UV-Strahlung, Staubflug -wegen der umliegenden Felder-, usw.) nicht empfehlenswert?

    Gruß Detlef

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Zitat Zitat von Detlef",p="274606

    Was spricht gegen doppelt verglaste PVC-Fenster?
    im grunde nichts detlef, wenn ich bereit bin, eine klima-anlage einzubauen, dann bringen die schon eine ganze menge.
    die qualität war derzeit schon ok.

    im beschriebenen haus gibt es keine, bzw. nur im großen wohnzimmer eine nachträglich eingebaute, aber nicht funktonierende ka.
    eine ka braucht eine ständige wartung, welche dort nicht gewährleistet ist (kostet geld) außerdem sind die stromschwankungen dort so hoch, das ein reibungsloser betrieb kaum geht.
    moskitogitter sind auf grund der konstruktion nur schwierig anzubringen.

    alufenster, incl. fliegengitter, als schiebekonstruktion sind wesentlich billiger und in thailand standart. kompetente handwerker hierfür gibt es fast überall.......... möglicher weise gibt es hierfür inzwischen auch eine doppelverglasung.....?

    gruss heini

  4. #83
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Hallo ihr Ytong-Überzeugte!

    Die Frage nach dem Ytong bekam ich von einem Residenten beantwortet, daß es wohl klimatisch bedingt ein Problem mit der Feuchtigkeit von außen und der Klimaanlage von innen gibt.
    Das Problem mit einer guten Durchlüftung der Wärme/Kältebrücke ist nicht so einfach zu lösen, wo offensichtlich die Meisten thail. Baufirmen damit garkeine Erfahrung haben

    Kann mir da jemand bessere Erfahrungen mitteilen oder mir vom Gegenteil berichten?

    Ich selbst steh ja - außer auf meine Frau - auch auf Ytong.

    Martin

  5. #84
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Detlef: Was spricht gegen doppelt verglaste PVC-Fenster?

    Der Preis. Diese Fenster werden importiert. Abgesehen davon ist PVC nicht der gesündeste Baustoff.

    heini: möglicher weise gibt es hierfür inzwischen auch eine doppelverglasung.....?

    Ja, gibt es. Alufenster mit Doppelglas kosten allerdings auch das doppelte. Trotzdem immer noch billiger als Fenster mit PVC Rahmen.

    Das Dilemma ist eigentlich folgendes: Glas ist kein besonders tropen-geeigneter Baustoff. Glas verhindert Luftzirkulation und erhöht die Wärmeenergieaufnahme. Beides sind unerwünschte Effekte im thailändischen Klima. Leider gibt es keine Alternativen zu Glas. Man könnte die Fenster einfach offenlassen, aber damit wäre der Schutz vor Insekten, Regen, Staub, und Einbrechern nicht gegeben. Schiebefenster mit Fliegengitter sind ein Kompromiss. Diese Fenster kann man sehr einfach öffnen und so das Haus belüften.

    X-Pat

  6. #85
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Also von einem hermetisch abgeschlossenen 'Kühlschrank' halte ich wiederum nicht sehr viel. Eidgenosse Otto N. hat einmal vor längerer Zeit die Bemerkung gemacht dass man sich an Air Condition dermassen gewöhnt dass man nicht mehr ausser Haus gehen möchte. Und ich ergänze zu will, 'kann'... was natürlich, wenn man auf dem Land lebt, nahezu pervers ist

    Ok, dass ein Townhaus in Bangkok während zwei drittel des Jahres vollklimatisiert ist, könnte man eher als normal einstufen, als wenn das bei einem Landhaus in Chiang Mai der Fall wäre.

    Der Baustil, die Isolation und auch die Gestaltung eines Hauses, sollte an den Lebensstil angepasst sein. Jemand, bzw. eine Familie die viel im-, aber auch viel um's Haus ist, wird keinen Nutzen von einem solchen vollklimatisierten Haus haben. Wenn ich bedenke wie oft ich am Tag in den Garten gehe, einen Spaziergang mache, mich zum Auto bewege, etc, etc... dann kann ich mir schlecht vorstellen einen permanennten Wechsel von 26 zu 36 Grad zu vollziehen...

    Ich erinnere nochmal daran, dass das Empfinden von heiß und erträglich nur wenige Grad beträgt, die es zu berücksichtigen gilt.

    Es gibt auch Leute die fast ganz draussen leben, ihr Haus nur zum Ausruhen und Schlafen benutzen, darin aber nicht unbedingt leben. Ein Freund von uns, hat sein relativ kleinflächiges Haus auf 4m hohe Säulen gesetzt und 'lebt' die meiste Zeit unter dem Haus. Auch eine Idee...

    Im Sommer allerdings verzieht er sich auch die meiste Zeit nach oben und schaltet die AC ein! Er hat dadurch kein Obergeschoss, das dafür sorgt dass das Untergeschoss ein paar Grad kühler ist.

    Wenn ich nochmal bauen würde, würde ich mehr Raum für das Leben draussen schaffen (Der Freund würde glaube ich mehr Raum innen haben wollen). Naja, da lässt sich bei uns noch was machen, das Grundstück ist noch nicht ganz verbaut. Eine schöne verwinkelte und bepflanzte Veranda an der Nordseite des Hauses, mit einem kleinen Wasserspiel das in einen kleinen Teich mit Kois mündet, ist nun mal was ganz anderes als ein "high-tech Konstruktion" aus der man nicht mehr 'entweichen' will, weil der Temperaturunterschied zu der "Wirklichkeit dort draussen" zu krass ist.

    Eine Kreuzung (a cross between) zwischen traditionellem Haus der Sonderklasse und einer angepassten Bauweise, die die Erkenntnisse und Technologien der Moderne vereint, ist glaube ich die beste Lösung. Mit ausreichen Raum für 'gescchütztes' wohnen, der sich sowohl kühl halten, wie ausreichend belüften lässt, und einem überdachten gleitenden Übergang zu der "Aussenwelt", der Natur...

  7. #86
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Ich mache gerade dieses Jahr diese Erfahrung mit der AC. Die ersten eineinhalb Jahre hatte ich keine und alles war ok. Nur in der heissesten Zeit (über 40 Grad sechs Wochen lang) bin ich etwas öfter Einkaufen gefahren, wohl wegen der AC im Auto.

    Also hab ich mir vor der letzten Hitzeperiode eine AC ins Schlafzimmer gebaut zum gelegentlichen Rückzug. Um mich nicht zu sehr zu verwöhnen habe ich lediglich 26 Grad eingestellt.
    Die Folge ist, dass ich jetzt bei leicht über 33 Grad schon ein extremes Bedürfnis nach AC habe. Und das haben wir ja fast jederzeit. Sich sowas abzugewöhnen ist sicher gar nicht so einfach.
    Gruss
    mipooh

  8. #87
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    @mipooh,

    26° ist meiner Meinung nach ein Grad zu kalt. Unsere im Schlafzimmer steht auf 27°, und wir benutzen sie nur zum "gemütlichen" schlafen, - und natürlich damit ich mehr Kondition habe wenn's drauf ankommt ;-D

    Im ganzen Haus haben wir keine AC, nur Fan. Aber wie schon angedeutet steigt die Temperatur im Haus (durch diverse bautechnische Rafinessen) nur äusserst selten über 30, im Sommer höchstenfalls auf 32. (ausnahmsweise 33) Natürlich bei geschlsossenem Haus ab 10 oder 11 Uhr Morgens - wie bereits angedeutet. Die Fans machen die Abkühlung...

    Die einzige Methode nicht von AC "abhängig" zu werden ist, sie strikt nur zum Schlafen zu verwenden (bzw. wenn man mal krank ist). Das geht aber glaube ich nur wenn man im Vorfeld in ein "kühles" Haus investiert hat das von sich aus eine "Grundtemperatur" von knapp unter 30 hat! Und, wenn man eventuell zusätzlich in einer etwas gemässigteren Klimazone wohnt, wo es auch sowas wie Jahreszeiten gibt. Und nicht etwa in BKK; wo es, mit ganz seltenen Ausnahmen, 365 Tage im Jahr Sauna ist!

  9. #88
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    Im Normalfall, also nicht in der heissesten Zeit Maerz / April, mach ichs so, dass ich 3 Stunden bevor ich voraussichtlich schlafen gehe das Schlafzimmer voll runterkühle. Leg ich mich dann schlafen, mach ich die AC aus. In den anderen Räumen läuft keine AC.

  10. #89
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    ziemlich interessant was ihr da schreibt über die Klimatisierung der Häuser. Irgendwie ist die traditionelle Bauweise und ihre Klimatisierung doch ziemlich clever entwickelt.

    Doch eine Thai, die im Urlaub auf Luxus einer AC schwört und zuhause eine AC im Schlafzimmer einbauen ließ wird sich von der traditionellen Klimatisierung eines Hauses weniger überzeugen lassen.
    So wie meine Frau!

    Ich bin ein überzeugter Verfechter der Ventilatoren, denn die hausgemachten Erkältungen sind mir ein Gräuel.

    Martin

  11. #90
    Avatar von Willi-S

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    65

    Re: Häuslebauer, Landkäufer und nachträgliche Einsichten

    [quote="x-pat",p="274667"]Detlef: Was spricht gegen doppelt verglaste PVC-Fenster?

    Der Preis. Diese Fenster werden importiert. Abgesehen davon ist PVC nicht der gesündeste Baustoff.

    nee, es gibt inzwischen einige hersteller in thailand für Kunststoff/Alu-Profile mit Doppelverglasung:

    http://www.arcaircon.com/windows/company.html
    http://www.gehause.com/
    http://www.thaibuild.com/html/sec08.htm
    http://www.hevta.com/HomePage.htm

    in unserem home-mart in korat wird die marke "windsor" vertrieben. diese fenster gefallen mir sehr gut. kann allerdings keine website dafür finden.

    gruss @all ... WILLI

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visualisierung für Häuslebauer
    Von djingdjo im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.08, 14:38
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.10.06, 00:35
  3. Gartenzaun, gemeinsames Grillen und Einsichten
    Von Ralf_aus_Do im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.05, 01:25