Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Gute Reinigungskräfte ? - unzureichend gesäuberte Zimmer

Erstellt von DisainaM, 21.08.2016, 10:01 Uhr · 18 Antworten · 1.151 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    18.595
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Wie wohl ? Um die Leiche rumgewischt wurde ganz normal, nur bei huehers unterm Sofa wurde wegen des Teppichbodens um die Leiche herumgesaugt.Und das ganze in maximal 20 Minuten und selbstverfreilich mit Spee-weil was anderes gibt es auch da nicht.Und wenn die Leiche in der Badewanne liegt, nicht vergessen Fotos fuers Familienalbum zu machen, koennte evt.spaeter mal mehr Wert sein, als der jaemmerliche Lohn, den so eine Putze erhaelt.
    stimmt, macht Sinn. Man könnte ja auch das obligatorische Stück Schokolade in den Mund der Leiche stecken oder ersatzweise frisches Obst.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    549
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Den Frauen mußte auch die diversen Reinigungsmittel erklärt werden, weil es vorher im Arbeiter und Bauernparadies nur ein Mittel gegeben hatte. Mit "Spee" wurde einfach alles gewaschen, nicht nur die Wäsche! Ähnlich war es auch in Rumänien gewesen, mit Seife wurde alles geputzt.............
    Mittlerweile hat man ja festgestellt, dass sämtlich Reinigungsmittel zumindest gesundheitlich, bedenkliche Rückstände hinterlassen. Besonders in der Küche wo erst blitz blank, chemisch gereinigt und dann mit Lebensmitteln gearbeitet wird. Da waren die Rumänen mit Ihrer Seifenlauge vielleicht garnicht so verkehrt.

  4. #13
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.621
    wenn man bedenkt was ein Zimmermädchen so weltweit verdient, muß man von einem Skandal sprechen! Stundenlohn in Ö € 8,50,- Brutto(!) in TH ca. THB 9 / 11000,- monatlich, hier in Bankrut gibt es Hotels die zahlen nur THB 7000 /8500,- für Burmesinen, ich habe nachgefragt. Zimmermädchen liegen an der untersten Skala, egal ob in DACH oder TH, noch unter den Frisösen! Für mich irgendwie unbegreiflich, denn für diese art Tärigkeit sollte mehr bezahlt werden, denn Gäste sind meistens sehr knausrig mit dem Trinkgeld. Ich gebe, egal wo, meistens je nach Dauer THB 300,- oder mehr, und das immer im Voraus am 1.Tag, denn dann habe ich das Lächeln auf meiner Seite!

  5. #14
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.974
    Die Schlussfolgerung ist nun also, dass das Zimmermädchen schlecht geputzt hat, sonst hätte man den Toten eher gefunden.

  6. #15
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.398
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    wenn man bedenkt was ein Zimmermädchen so weltweit verdient, muß man von einem Skandal sprechen! Stundenlohn in Ö € 8,50,- Brutto(!) in TH ca. THB 9 / 11000,- monatlich, hier in Bankrut gibt es Hotels die zahlen nur THB 7000 /8500,- für Burmesinen, ich habe nachgefragt. Zimmermädchen liegen an der untersten Skala, egal ob in DACH oder TH, noch unter den Frisösen! Für mich irgendwie unbegreiflich, denn für diese art Tärigkeit sollte mehr bezahlt werden, denn Gäste sind meistens sehr knausrig mit dem Trinkgeld. Ich gebe, egal wo, meistens je nach Dauer THB 300,- oder mehr, und das immer im Voraus am 1.Tag, denn dann habe ich das Lächeln auf meiner Seite!

    Mache ich auch so, allerdings pro Tag am morgen.

    Nach meinen Erfahrungen bestens angelegt, die Zimmer sind immer tip-top:

  7. #16
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.947
    Zimmer/Stubenmädchen und das für paar Baht Tip auf die Bettkante.

  8. #17
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.940
    In Deutschlands Hotels wird, wie man berichtete, inzwischen oft nach geputzten Zimmern bezahlt. Mehr Gäste, mehr Zimmer, mehr Einkommen. Und umgekehrt. Was kann man da erwarten?

    Richtig leuchtende Augen sieht man bei asiatischen Zimmermädchen, wenn man ihnen Bares gibt - durchaus auch gleich am Anfang, dann sind sie einem gewogen. Putzen, vielleicht, besser.

    Als ich einer Lady am chiangmaiischen Handyshopstand nen Fuffi als Trinkgeld gab, guckte die kürzlich erstaunt und sehr happy. Thais scheinen keine guten Tipper zu sein. Also machen wir doch mal den netten, spendablen Farang, zumal, wenn kleine Summen viel Freude auslösen...

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    25.930
    was man mit dem Übernachtungspreis bezahlt,
    ist oft nicht unbedingt das Zimmer,
    das kann sauber, gut ausgestattet und ein echter Glücksgriff für den Preis sein,

    was man mit dem Übernachtungspreis zahlt, ist oft die Ruhe von einem Bevölkerungsteil,
    die sich eben eine Übernachtung dort nicht leisten kann,
    und gezwungen ist, günstigere Angebote anzunehmen.

    Wer also am Ende sicher sein will,
    das Wolfspack-Gruppen, Thais die untertauchen wollen, und windiges Gesindel aller Nationen,
    in dem Hotel, wo man übernachten will, nicht den Ton angeben,
    der muss eben einen Ort aussuchen, der für die uninteressant ist,
    weil eben eine gute Videoüberwachung, ein strenges Sicherheitspersonal, und ungünstiger Preis,
    und weiteres, dafür ausschlaggebend ist, das die eben fern bleiben.

    Warum war der Mord am 28 jährigen Katoey passiert ?
    Auch 28 Jährige sind einsam, und wollen sich 5ex kaufen,
    und wenn das nicht klappt,
    wiederholt sich immer wieder ein Reaktionsmuster,
    welches man bei jedem Goldkettendiebstahl an der Beach Road, und bei jedem "Love Bombing Angriff" auf die Ehemänner von östeuropäischen Paaren (in Gegenwart derer Ehefrauen) beobachten kann,
    auf Ablehnung - - - Entwickelt sich ein Kampf auf Leben und Tod
    völlig irre eben und hoch gefährlich.
    (viele sagen deshalb, ich mag die ganze Transgenderszene nicht, weil dort überwiegend brandgefährliche Persönlichkeitsspaltungen mit unkontrollierter Gewalt unter der Oberfläche schlummern - damit will man einfach nix zutun haben,
    auch wenn es Andere gibt)
    Doch es bringt nix, sich damit zu beschäftigen, wer die Ausnahmen von der Regel sind, und wer nicht,
    die Lebensrestzeit ist zu wertvoll, um sich durch gefährliche Randgruppenforschung seine Gesundheit zu ruinieren.

    Minderjährige Teenager der Ermordung "des .......s unter dem Bett" beschuldigt


    Chonburi/Pattaya - Am Samstagvormittag war die Leiche einer etwa eineinhalb Tage zuvor ermordeten Trans5exuellen unter dem Bett eines Zimmers in einem Gästehaus in der Soi Buakaow in Pattaya gefunden worden. Ein Paar hatte die Nacht in dem Bett verbracht, nachdem es schon kurz nach dem Einchecken im Zimmer einen "schlechten Geruch" gemeldet hatte. Ein Zimmermädchen hatte das Problem daraufhin mit Duftspray gelöst (Wochenblitz berichtete: Hotelgäste übernachten in Zimmer mit Leiche unter dem Bett :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand).
    Inzwischen konnte die ermordete Trans5exuelle als 28-jährige Amphon Kongsong identifiziert werden. Außerdem wurden zwei aus Nakhon Ratchasima stammende Teenager im Alter von 17 und 14 Jahren an einem Busbahnhof in Chonburis Distrikt Muang aufgegriffen und zum Verhör zur Polizeistation Pattaya gebracht, wo sie gestanden, die Kathoey umgebracht und danach in dem Bettrahmen versteckt zu haben.

    Nach Angaben von Pattayas Polizeichef Pol Col Apichai Kropphet, berichtete der ältere der beiden Teenager, dass er Amphon, die in einer Bierbar in Pattaya arbeitete, auf Facebook kennengelernt habe und ihr von seinen erfolglosen Versuchen einen Job zu finden erzählt habe.
    "Amphon bot ihm an, ein preiswertes Zimmer in Pattaya zu besorgen und ihm bei der Suche nach einem Job zu helfen. Der 17-Jährige willigte ein und überredete seinen jüngeren Freund ihn ins Seebad zu begleiten. Am 16. August checkten sie in das Zimmer im "Little Court Condo" ein und verbrachten dort die ersten Tage mit Amphon, die sie mit Essen versorgte", erklärte Pol Col Apichai nach dem Verhör der Teenager.
    Angeblich soll der 17-Jährige nicht gewusst haben, dass die Trans5exuelle nicht nur freundschaftliche Gefühle für ihn empfand
    und mit Ablehnung reagiert haben, als Amphon ihn am Donnerstagabend fragte, ob er 5ex mit ihr haben wolle.

    Die gute Stimmung schlug um und wurde aggressiv.

    Nach Angaben des 17-Jährigen soll es zu Handgreiflichkeiten gekommen sein,

    die außer Kontrolle gerieten und zu einem hasserfüllten Kampf auf Leben und Tod mutierten.

    "Er gestand die 28-Jährige in einem Wutanfall mit den Händen erwürgt zu haben, während sein 14-jähriger Freund ihre Beine festhielt. Danach packten sie die Leiche in den Bettrahmen unter die Matratze und flohen aus dem Zimmer", fügte der Polizeichef hinzu.

    Die Ermittler kamen den beiden Teenagern

    mit Hilfe der Aufnahmen der CCTV-Kamera und der beim Checkin angegebenen Daten schnell auf die Spur und rechneten sich aus, dass sie aufgrund begrenzter finanzieller Mittel und einer gewissen Ortsunkundigkeit noch nicht weit gekommen sein können.

    Als erstes gaben sie eine Beschreibung der Verdächtigen an die angrenzenden Polizeidienststellen durch und führten Kontrollen auf allen Busbahnhöfen durch. Die Vorgehensweise erwies sich als erfolgreich :

    die beiden Verdächtigen wurden in einem Wartesaal des Busbahnhofs Chonburi Muang entdeckt und verhaftet.
    Die Teenager wurden wegen vorsätzlichen Mordes und Verschleierung der Tat angeklagt. Zur Zeit wird geprüft ob den Anklagen noch Raub oder Diebstahl hinzugefügt werden muss.

  10. #19
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.896
    "Ein Paar hatte die Nacht in dem Bett verbracht, nachdem es schon kurz nach dem Einchecken im Zimmer einen "schlechten Geruch" gemeldet hatte. Ein Zimmermädchen hatte das Problem daraufhin mit Duftspray gelöst" Einfach krass aber nicht unvorstellbar.

    Der Preis allein hilft aber nicht um sicher zu gehen. Wohne in Surin sauber und günstig. Das schwere großflächige Doppelbett wird jeden Tag zum sauber machen weg gerückt.

    Habe in BKK auch schon mal für den fünffachen Preis in einem dreckigen stinkenden Zimmer übernachtet. Da bot sich schon beim verrücken des kleinen Beistelltisches ein übler Anblick.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gute Berichte
    Von siddhartha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.15, 09:04
  2. Gutes Standesamt in Bkk
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 21:06
  3. Gute Sache?
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.02, 15:05
  4. Gute Seite mit LAOS Links
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.01, 22:24
  5. Gutes Benehmen in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.01, 14:45