Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 80

Grundversorgung eines Thai in LOS

Erstellt von hananga, 11.09.2007, 20:14 Uhr · 79 Antworten · 5.094 Aufrufe

  1. #51
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Chak3",p="524500
    [...]Ich denke es ist einfach hoffnungslos bei diesem Menschenschlag auf eine bessernde Entwicklung zu hoffen.
    So, wie ich dich kenne, weißt du genau, dass eine solch´ bewertende Argumentation sehr subjektiv ist.

    Eben eine aus Farang-Sicht, odda

    Dieser Menschenschlag - so, wie du ihn bezeichnest - lebt seit Generationen so, es gehört nicht nur eine gehörige Portion Wissen über und von der Mentalität über und von diesem ´Menschenschlag´ dazu, um die Verhaltensweisen und Einstellungen einordnen zu können.

    Es gibt eine Reihe Beispiele in diesem Forum, wozu man allerdings die Suchfunktion bemühen müsste.

    Und das wollen wir doch keinem antun, gelle ?

    Wat is´ nu´ wenn diese Menschen einfach so sind wie sie sind

    Gehen wir nun hin und maßen uns an deren Verhalten zu be- oder verurteilen

    Tachchen, alle miteinand´

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Samuianer",p="524459
    ...(mein Freitags thread, zum besseren Verstaendniss, der nicht immer alltaeglichen Abzocker...!)
    Das is´ne schöne, traurige Geschichte.

  4. #53
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Kali",p="524619
    Wat is´ nu´ wenn diese Menschen einfach so sind wie sie sind

    Gehen wir nun hin und maßen uns an deren Verhalten zu be- oder verurteilen
    Das waren wieder mal ein paar kluge,richtige Worte,Juergen! :bravo:

    Gebt doch eurer Frau ein Taschengeld und was die damit macht,selbst wenn sie das Geld in den Rhein wirft ist dann nicht eure Sache.
    Mache ich schon lange!

  5. #54
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="524503
    ich kann keine verfehlte Gesellschaftspolitik und Schulbildung mit meiner Kohle aendern - will ich übrigends auch nicht.
    Bleibt noch die Frage ob es gesellschaftspolitisch wirklich so verfehlt ist wenn von den Kindern erwartet wird dass sie fuer ihre beduerftigen Eltern aufkommen. Und ob ein Gesellschaftssystem so viel besser ist bei dem die Alten institutionalisiert mit Hilfe eines monstroesen Steuer- und Sozialversicherungssystems alimentiert werden.

    Ich zahle lieber Geld direkt an meine Angehoerigen um sie zu versorgen, als dass ich monatlich die Haelfte meines Einkommens abgezogen bekomme um einen anonymen Sozialstaat aufrecht zu erhalten.

  6. #55
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Chak3",p="524500
    Ich denke es ist einfach hoffnungslos bei diesem Menschenschlag auf eine bessernde Entwicklung zu hoffen.
    Tja, Chak ohne dir nahetreten zu wollen - begreifen wirst du, wie Viele Andere, den Kern dieses Pronlems nicht, weil du dich dagegen wehrst indem du es in deiner Sichtweise der Dinge interpretierst!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="524503
    ...ich kann keine verfehlte Gesellschaftspolitik und Schulbildung mit meiner Kohle aendern - will ich übrigends auch nicht.
    "Nicht koennen heisst nicht wollen!"
    Spruch meiner Grossmutter..
    oder mal ehrlich, laesst es dein Gehalt einfach nicht zu?

    Joerch, mal im Ernst - verlangt denn das Einer von dir - deine Frau, die ja Thai sein soll - nach deiner eigenen Aussage nicht. Was will sie aber von Dir? In Deutschland, warum hat sie ihre Heimat verlassen, glaubst du allen Ernstes das dies fuer immer sien wird ?????

    Ist das nicht der Versuch eine Ausbruchs, ein nach Veraenderung ringen? Glaubst du im Ernst das diese Frau wegen DIR oder ween Deutschland IHRE Familie aufgibt und vergisst - glaubst du das im Ernst?

    Wenn nicht, dan frage ich dich, ob deiner vielfaeltig in diese Richtung gehenden Aussagen: MEINST DU DAS IST FAIR??????????????????????????????????????????????

    Zitat Zitat von Tiblo",p="524603
    jeder kann geld so viel oder so wenig schicken wie er möchte. aber es ist nun mal so: die frage wieviele von den wunderschönen bahts angemessen sind, wird hier halt niemand beantworten können.

    .....wenn ihr das nicht genug ist, dann hol dir nen anderes thai mädel
    Richtig und konsequent genug! :bravo:

    Zitat Zitat von Kali",p="524619
    ...Dieser Menschenschlag - so, wie du ihn bezeichnest - lebt seit Generationen so, es gehört nicht nur eine gehörige Portion Wissen über und von der Mentalität über und von diesem ´Menschenschlag´ dazu, um die Verhaltensweisen und Einstellungen einordnen zu können.
    Bravo Kali, ganau das meinte ich, Tiblo hat in anderer Form gesaagt... gib oder gib nicht, wenn nicht, rede keinen Stuss!

    Ich halte das fuer ueberheblich Anmassung ueber einen "Menschschlag" so zu urteilen - leb doch mal einer der in Castrop-Rauxel gross geworden ist in Ban Nirgendwo von Nichts!

    Zitat Zitat von Loso",p="524620
    Zitat Zitat von Samuianer",p="524459
    ...(mein Freitags thread, zum besseren Verstaendniss, der nicht immer alltaeglichen Abzocker...!)
    Das is´ne schöne, traurige Geschichte.
    Tausend und Eine Geschichte, in ALLEN Facettierungen, manche praechtig schillernd andere wieder mit "Blood, sweat and tears" gekroent!

    Gibts 'n schoenen Spruch: " Erst wen du einen Mond lang, in den Mokassins deines Feindes gelaufen bist, darfst du ueber ihn urteilen!"

  7. #56
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von ffm",p="524633
    Zitat Zitat von Joerg_N",p="524503
    ich kann keine verfehlte Gesellschaftspolitik und Schulbildung mit meiner Kohle aendern - will ich übrigends auch nicht.
    ....
    Ich zahle lieber Geld direkt an meine Angehoerigen um sie zu versorgen,.....
    tach ffm,

    um es für den joerch vorweg zu nehmen, eine restfamilie seiner frau in thailand
    iss für diesen nicht mehr existent ;-D

    auch an chak,

    reichlich inkonsequent auch noch eine frau aus besagtem menschenschlag zu ehelichen
    respektive ehelichen zu wollen :P

    gruss

  8. #57
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von ffm",p="524633
    Bleibt noch die Frage ob es gesellschaftspolitisch wirklich so verfehlt ist wenn von den Kindern erwartet wird dass sie fuer ihre beduerftigen Eltern aufkommen.
    Da stimme ich Dir zunächt einmal voll zu. Ich halte es für die eindeutig bessere Lebensweise, wenn die Familie zusammenhält, sich gegenseitig unterstützt und man sich aufeinander verlassen kann.

    Zitat Zitat von ffm",p="524633
    Ich zahle lieber Geld direkt an meine Angehoerigen um sie zu versorgen, als dass ich monatlich die Haelfte meines Einkommens abgezogen bekomme um einen anonymen Sozialstaat aufrecht zu erhalten.
    Andererseits: was machen die armen Individuen, die aus welchen Gründen keine Nachkommen haben oder vorzeitig verloren haben. Wer kümmert sich um die? Nur weil sie alleine da stehen, haben diese es nicht verdient im Alter am Hungertuch zu nagen!
    [hr:c18339b015]
    Sozialstaat hat auch etwas mit Chancengleichheit zu tuen. Ohne sozialen Ausgleich kann man noch so anständig, intelligent und fleißig sein, mann bekomme kein Bein auf den Boden, wenn man aus ärmlichen Verhältnissen stammt. Anderesherum können faule arrogante Schnösel in Saus und Braus leben, nur weil anderer für Sie Generationen vorher was aufgebaut hatten.

    Versteht mich nicht falsch: Ich will solchen "Schnöseln" das gute Leben nicht streitig machen. Das ist mir egal. Aber die andere Seite finde ich nicht ok.

    Sicher gibt es dann noch die jeweils andere Kombination:
    • anständige, intelligente und fleißige Reiche
    • faule arrogante Schnösel aus armen Verhältnissen
    sowie jede Menge Abstufungen.
    Gerade die letzte Gruppe sorgt immer wieder für Diskussionen wieder einen Sozialstaat.

    Jede Medallie hat ihre zwei Seiten.

    Jens

  9. #58
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Tiblo",p="524603
    ...und was nützt es zu wissen, wenn die familie der geliebten frau 5000 baht im monat verdient, und man denkt, wenn man 5000 extra gibt ist es genug, aber der liebhaber farang vorher hat 20.000 gegeben, dann ist man dennoch weiterhin der geizkragen armer schlucker farang...
    Eine Thaifamilie mit einem solchen Denken würde ich gar nicht erst in mein Leben lassen.

  10. #59
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Kali",p="524619
    Zitat Zitat von Chak3",p="524500
    [...]Ich denke es ist einfach hoffnungslos bei diesem Menschenschlag auf eine bessernde Entwicklung zu hoffen.
    So, wie ich dich kenne, weißt du genau, dass eine solch´ bewertende Argumentation sehr subjektiv ist.

    Eben eine aus Farang-Sicht, odda

    Dieser Menschenschlag - so, wie du ihn bezeichnest - lebt seit Generationen so, es gehört nicht nur eine gehörige Portion Wissen über und von der Mentalität über und von diesem ´Menschenschlag´ dazu, um die Verhaltensweisen und Einstellungen einordnen zu können...
    Kali, eine derartige Romantisierung, wie Du sie da vornimmst, das ist Farang-Art.
    Du störst Dich an Chaks Bezeichnung "Menchenschlag"? Und, ist es doch. Chak meint doch noch lange nicht alle Thais, sondern eben die verantwortungslosen, eher faulen, zu oft saufenden, daran zu einem guten Teil Mitwirkenden, die eigene Tochter in den .... zu schicken, sie emotional unter Druck zu setzen, nur damit noch mehr Kohle für ihr in den Tag leben fließt. Die es hinnehmen, dass die eigene Tochter an Aids sterben kann und stirbt und einen Großteil der Schuld daran tragen.

    Zitat Zitat von Kali",p="524619
    ...Gehen wir nun hin und maßen uns an deren Verhalten zu be- oder verurteilen...
    Ach, das ist eine Verurteilung, wenn Chak schreibt, dass es hoffnungslos ist, auf eine bessere Entwicklung zu hoffen?
    Du führst selbst an, dass sie seit Generationen so leben und nichts anderes beschreibt Chak und fügt an, dass es sich nicht ändern wird.
    "Ich maße es mir an", ein solches Verhalten zu beurteilen.
    Und damit stehe ich nicht alleine. Die Thais, die nicht in dieser Form leben, maßen sich das Gleiche an.
    Keine Beurteilung vorzunehmen und zu romantisieren, das ist Farangart.

  11. #60
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Monta",p="524716

    Zitat Zitat von Kali",p="524619
    ...Gehen wir nun hin und maßen uns an deren Verhalten zu be- oder verurteilen...
    Ach, das ist eine Verurteilung, wenn Chak schreibt, dass es hoffnungslos ist, auf eine bessere Entwicklung zu hoffen?
    Du führst selbst an, dass sie seit Generationen so leben und nichts anderes beschreibt Chak und fügt an, dass es sich nicht ändern wird.
    "Ich maße es mir an", ein solches Verhalten zu beurteilen.
    Und damit stehe ich nicht alleine. Die Thais, die nicht in dieser Form leben, maßen sich das Gleiche an.
    Keine Beurteilung vorzunehmen und zu romantisieren, das ist Farangart.
    Kali, Monta hat das schon ganz gut zusammengefasst, aber ich möchte noch ergänzen, dass ich deinen Vorwurf der Anmaßung verstehen könnte, wenn das nur meinem Einfall entsprungen wäre, aber bevor ich das schrieb habe ich an meine ehemalige Schwägerin gedacht und was deren Mann mir über ihre Geschwister und deren Unfähigkeit die dargebotenen Chancen zu ergreifen gesagt hat. Diese Schwester hatte jahrelang verschiedene Projekte finanziert und dafür Geld aus den USA geschickt, nur immer immer wieder auf's neue enttäuscht zu werden. Insofern ist es nicht nur der Farang, der abgezockt wird, sondern auch die nächsten Verwandten, wenn sich die Gelegenheit bietet.
    Sie hat heute keinen direkten Kontakt mehr zu ihrer Familie.

    Ich meine aus deinen Bemerkungen herauszulesen, dass du der Meinung bist, die seien doch seit Generationen glücklich mit ihrem bescheidenen Leben im Isaan. Dagegen sprechen aber all jene Fälle, in denen Frauen aus eigenem Antrieb oder weil sie von der Familie dazu überredet werden nach Pattaya oder Phuket gehen um anzuschaffen und sich einen Mann zu angeln.


    Und @Tira: Meine Erkenntnisse über diese Menschen haben ja gerade zur Scheidung geführt.

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Politik aus der Sicht eines Ausländers
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.09, 07:06
  2. Tod eines Inders
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.08, 11:53
  3. Selbstfindung eines Westlers à la Thai.
    Von ebiro im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.06, 17:54
  4. Tod eines Kollegen
    Von pensri im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 21:45
  5. KB eines pics
    Von Rawaii im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.08.04, 01:13