Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 80

Grundversorgung eines Thai in LOS

Erstellt von hananga, 11.09.2007, 20:14 Uhr · 79 Antworten · 5.092 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    TIP: statt Konto Postbank Sparcard nutzen- 10 kostenfreie abhebungen im Ausland möglich

    Michael

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Tiblo

    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    188

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    niemand kann sagen wieviel man geben soll oder ob man überhaupt was geben soll. jeder familie, jede beziehung ist anders. da spielen 1000 faktoren eine rolle.

    eines aber kann man sicher sagen, geb max. soviel du über hast, oder lass es einfach bleiben mit der frau wenn sie das nicht aktzepiert. wenn du millionär bist, dann gilt das gleiche, gib ihr soviel geld wie du über hast. es spielt keine rolle ob du ihr 1000 baht gibst oder eine million im monat. am ende stellt sich nur die frage: kannst du dir die frau leisten, oder nicht ;-D

  4. #13
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Tiblo",p="524293
    [...] am ende stellt sich nur die frage: kannst du dir die frau leisten, oder nicht ;-D
    Ich kann ;-D

    Thema war Grundversorgung - ich schicke meiner Schwiegermutter alle 2 Monate 100 € - sie ist 67 Jahre alt, kann nicht mehr arbeiten, und das ist das, was sie verdienen würde, wenn sie arbeiten könnte.

    Tham bun - wenn du verstehst, was ich meine :bravo:

    Kann mir also alle zwei Monate ein Märkchen in mein Tham-Bun-Rabattbüchlein kleben

    Und sogar noch mehr, weils dort, wo sie lebt, kaum noch Arbeit gibt.

  5. #14
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Wir schicken so alle 2 - 3 Monate so um die
    150,- bis 300,- Euro rüber, wobei ich immer
    mehr überweisen möchte, meine Frau eher weniger.

  6. #15
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Ich wuerde einfach alle Kreditkarten und das Gehaltsgirokonto der Thai Frau vertrauenswuerdig ueberlassen,die Thais wissen schon wie man Geld verwaltet.
    Die Threadfrage waere aber dann,wieviel Taschengeld man am Tag von seiner Thai einfordern sollte.

  7. #16
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="524322
    Ich wuerde einfach alle Kreditkarten und das Gehaltsgirokonto der Thai Frau vertrauenswuerdig ueberlassen
    es kommt mit sicherheit für sie nichts in falsche hände.

  8. #17
    ray
    Avatar von ray

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    servus,

    dass man den Eltern der thailändischen Ehefrau ab und zu mal ein wenig Geld zukommen lässt, ist ja noch normal. Aber dass so mancher deutsche Farang-Ehemann hundert, zweihundert oder gar noch mehr schwer verdiente Euro jedes Monat nach Thailand schickt, ist schon ganz schön hirnrissig!

    Diese Männer sollten sich mal überlegen, dass ALLE Töchter und Söhne thailändischer Eltern die Verpflichtung haben, diese zu versortgen. Meistens ist es aber so, dass die Geschwister aufhören zu arbeiten, wenn sie einen Trottel in Deutschland gefunden haben, der Geld an die Eltern schickt, das diese dann an die arbeitsscheuen Brüder und Schwestern weiterververteilen.

    Ich wundere mich nur manchmal, dass genau die Männer, die sich einmal von einer Deutschen scheiden lassen haben und über die "Geldgier" deutscher Frauen herziehen, bei einer Thai genau diese bedingunslos hinnehmen? Dazu gehört dann auch, dass sich in unzähligen Fällen, die ich schon in meinem füheren Umfeld (Thai-Deutsche Ehen - lang lang ist´s her - Gott seis gedankt) beobachten konnte, dass sich Thailänderinnen so gut wie gar nicht an den Kosten hier in ihrer deutschen Familie beteiligen. Der Mann zahlt die Miete, Heitzkostennachzahlungen, Strom, Telefon usw. usw....Oft wechseln sie dann noch die Steuerklasse zu Gunsten ihrer Frau.

    Solche Männer sind dann noch stolz darauf, dass ihre Frauen Geld verdienen, vergessen aber ganz, dass diese mit diesem Geld nur sich selbst und ihre Familien bedienen.

    Einer hat einmal in einem Forum geschrieben, dass er zu Hause hockt (im Winter) und sich den "Arsch abfriert" während seine Frau mit den Kindern nach Thailand gefahren ist. Er hat es nicht vergessen seiner egoistischen Frau auch noch Taschengeld mitzugeben. Solche Männer sind stellvertretend für einen Großteil von "Männern", die mit Thailänderinnen verheiratet sind.

    Was ich von solchen halte könnt ihr euch denken.

    ray

  9. #18
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von Tiblo",p="524293
    ...am ende stellt sich nur die frage: kannst du dir die frau leisten, oder nicht
    Eine Frau, die ich mir "leisten können" muss?
    Kein Interesse.
    So etwas sollte doch, wenn überhaupt, nur in beide Richtungen gehen.

  10. #19
    Met Prik
    Avatar von Met Prik

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Zitat Zitat von ray",p="524336
    dass man den Eltern der thailändischen Ehefrau ab und zu mal ein wenig Geld zukommen lässt, ist ja noch normal. Aber dass so mancher deutsche Farang-Ehemann hundert, zweihundert oder gar noch mehr schwer verdiente Euro jedes Monat nach Thailand schickt, ist schon ganz schön hirnrissig!

    ...

    Was ich von solchen halte könnt ihr euch denken.
    Ja, ja @ray, deine Ansichten sind hier im Forum jedem bekannt. Hast sie ja oft genug breitgetreten, und deine Signatur sagt ja eh schon alles

  11. #20
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Grundversorgung eines Thai in LOS

    Wieso sollte die Frau ihr schwer verdientes Geld
    nicht nach Thailand überweisen, meine Frau
    überweist mehr Geld auf unseres gemeinsames Konto
    in Bangkok, als an ihre liebe Familie.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Politik aus der Sicht eines Ausländers
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.09, 07:06
  2. Tod eines Inders
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.08, 11:53
  3. Selbstfindung eines Westlers à la Thai.
    Von ebiro im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.06, 17:54
  4. Tod eines Kollegen
    Von pensri im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 21:45
  5. KB eines pics
    Von Rawaii im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.08.04, 01:13