Ergebnis 1 bis 7 von 7

GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

Erstellt von SamuiFan, 16.02.2009, 18:55 Uhr · 6 Antworten · 1.409 Aufrufe

  1. #1
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    hmmm ... ich habe wieder mein bestes gegeben um das thema so zu formulieren, dass viele reinschauen hintergrund ist dennoch die ernste frage meinerseits ob es echt so einfach ist wie manche sagen ...

    es geht um die gesellschaftsform company limited ...

    ich darf als ausländer 49 % halten, 51 % müssen in der hand von thais sein. seit juli 2008 reichen drei, wenn ich richtig informiert bin. und die kann ich auch eine abtretungserklärung unterschreiben lassen, so dass ich letzten endes das ding selber in der hand habe, richtig !?

    das gründungskapital kann bei einer million baht liegen, so dass ich hiermit ein non immi b visum bekomme. die eine million muss ich nicht einmal selber haben, sondern kann sie mir von einem anwalt oder wem auch immer für einen tag leihen, firma eröffnen, und zurück geben, fertig. also gründung wäre auch möglich wenn ich die eine million selber gar nicht hätte.

    dann stelle ich die mindestanzahl an erforderlichen thais zum mindestlohn ein und suche mir eine günstige geschäftsadresse um von dort aus mein geschäft zu betreiben. zum beispiel einen onlinehandel für keine ahnung was. reichen zwei angestellte? und wie hoch liegt der mindestlohn?

    klingt alles eigentlich gar nicht so schwierig.

    wo gibt es also bei dieser firmenform die probleme bzw. die nachteile? die thailändischen, vertrauenswürdigen geschäftspartner gibt es, setzen wir das einfach mal voraus.

    unterliegt man als ausländischer geschäfts"inhaber" besonderer beobachtung? ist die steuerabgabe besonders hoch? wie siehts mit der haftung aus? wenn ich nur 49 % halte, hafte ich auch nur für 49 % logischerweise, oder !?

    und abschließend noch die frage wo nun der unterschied zur partnership ltd. liegt, außer dass ich dort nicht als "managing director" eingetragen werden kann und ich nur einen geschäftspartner brauche ?! was bringt mir der managing director eigentlich, wenn ich die firma im prinzip eh nur gründe um ein non immi B und damit eine aufenthaltsgenehmigung zu bekommen? klar, der laden soll auch geld bringen, aber gehen wir mal davon aus, dass die eigentliche geschäftsführung und die unterschriftsgewalt ruhig bei einem der anderen oder, im falle der partnership ltd., bei dem einen thai-partner liegen kann ...

    wie immer sind hilfreiche hintergrund infos gerne gesehen, dumme kommentare auch. letztere aber bitte immer nur dann, wenn das thema schon weit nach unten gerückt ist

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Wenn es Dir nur ums Visum geht:

    Du bezahlst halt jede Menge Steuern, Accounting und Auditing, lass Dir das mal vorrechnen von einem Steuerberater in LOS.

  4. #3
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Zitat Zitat von Claude",p="691579
    Naja,

    Du bezahlst halt jede Menge Steuern, Accounting und Auditing, lass Dir das mal vorrechnen von einem Steuerberater in LOS.
    naja, aber da würde man ja nicht drum rum kommen, wenn man eine firma gründen und sich dann mit non immi B im land aufhalten möchte ...

    hast du antworten auf die anderen fragen?

  5. #4
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Da warst Du schneller als ich meinen beitrag editieren konnte!
    Bei mir ist es etwas anders:
    Meine Ltd. ist 15 Jahre alt, es sind 2 WP drauf eingetragen. Da ich Familie hier habe, versteuere ich 40,000 THB statt 50,000 THB und muss keine Thais anstellen.
    Früher gab es die WP auch ohne Ltd., kenne einige Engländer, die mit der Angabe "real estate" eine WP erhalten haben.
    Schau mal bei Thaivisa nach, da steht einiges zum Thema oder lass dich sofort professionel beraten.

  6. #5
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Zitat Zitat von Claude",p="691582
    Da warst Du schneller als ich meinen beitrag editieren konnte!
    Bei mir ist es etwas anders:
    Meine Ltd. ist 15 Jahre alt, es sind 2 WP drauf eingetragen. Da ich Familie hier habe, versteuere ich 40,000 THB statt 50,000 THB und muss keine Thais anstellen.
    Früher gab es die WP auch ohne Ltd., kenne einige Engländer, die mit der Angabe "real estate" eine WP erhalten haben.
    Schau mal bei Thaivisa nach, da steht einiges zum Thema oder lass dich sofort professionel beraten.
    wie jetzt?
    50.000 sind für deine workpermit oder was?
    und davon versteuerst du dann nur 40.000?

    wie sieht es mit den gewinnen generell aus?
    sind die abgaben hoch?

  7. #6
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691584

    wie jetzt?
    50.000 sind für deine workpermit oder was?
    und davon versteuerst du dann nur 40.000?

    wie sieht es mit den gewinnen generell aus?
    sind die abgaben hoch?
    Wie jetzt? Oder was?
    Schau mal bei Thaivisa nach, da steht einiges zum Thema oder lass dich sofort professionel beraten.

  8. #7
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!

    Du hast dabei die üblichen Fallstricke übersehen.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    ich darf als ausländer 49 % halten, 51 % müssen in der hand von thais sein.
    Ja, aber da 51/49 die Maximalverteilung ist, kannst du davon ausgehen, dass diese Company bei Workpermit, Auditing und Steuerangelegenheiten besonders genau geprüft wird.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    ...und die kann ich auch eine abtretungserklärung unterschreiben lassen, so dass ich letzten endes das ding selber in der hand habe, richtig!?
    Theoretisch ja. Die Legalität dieser Konstruktion ist jedoch umstritten, weil sie das Gesetz umgeht. Im Streitfall sind diese Erklärungen wahrscheinlich nichtig.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    das gründungskapital kann bei einer million baht liegen, so dass ich hiermit ein non immi b visum bekomme. die eine million muss ich nicht einmal selber haben, sondern kann sie mir von einem anwalt oder wem auch immer für einen tag leihen, firma eröffnen, und zurück geben, fertig.
    Du brauchst die Summe nicht auf den Tisch legen, und daher auch nicht ausleihen. Du musst aber buchhalterisch nachweisen, dass die Summe tatsächlich in die Firma geflossen ist.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    dann stelle ich die mindestanzahl an erforderlichen thais zum mindestlohn ein und suche mir eine günstige geschäftsadresse um von dort aus mein geschäft zu betreiben.
    Vegiss dabei nicht, dass du für die thailändischen Angestellten neben den Gehältern auch monatlich Versicherung und Steuern abführen musst.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    unterliegt man als ausländischer geschäfts"inhaber" besonderer beobachtung?
    Ja.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    ist die steuerabgabe besonders hoch?
    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    wie siehts mit der haftung aus? wenn ich nur 49 % halte, hafte ich auch nur für 49 % logischerweise, oder !?
    Co. Ltd. = beschränkte Haftung. Firma haftet mit dem registrierten Kapital.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    was bringt mir der managing director eigentlich, wenn ich die firma im prinzip eh nur gründe um ein non immi B und damit eine aufenthaltsgenehmigung zu bekommen?
    Zeichnungsberechtigung.

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="691536
    ...aber gehen wir mal davon aus, dass die eigentliche geschäftsführung und die unterschriftsgewalt ruhig bei einem der anderen oder, im falle der partnership ltd., bei dem einen thai-partner liegen kann...
    Eine gefährliche Konstellation. Darüber sind schon einige Neuunternehmer in Thailand gestolpert. Was passiert wenn der Zeichnungsberechtigte auf einmal keine Lust mehr hat?

    Du brauchst für die Führung der Firma außerdem monatliche Steuererklärungen und ein jährliches Auditing. Diese Minimal-Unterhaltungskosten liegen bei 60k-80k pro Jahr. Mit Thai-Angestellten sind die Kosten natürlich viel höher.

    Wenn's nur um den Firmenmantel geht, dann ist eine HK-Company bestimmt unkomplizierter.

    Cheers, X-Pat

Ähnliche Themen

  1. Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.09.09, 13:49
  2. Shipping Company BKK
    Von rolf2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 05:01
  3. Thai Company
    Von Pustebacke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.07, 14:39
  4. Company gründen
    Von Denisss im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.07, 15:47
  5. "Gründung" Einzelfirma in Thailand
    Von Dragan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.06, 10:54