Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Grundstückseinfriedungen in Thailand

Erstellt von zaparot, 10.05.2016, 13:32 Uhr · 81 Antworten · 5.533 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Ich kenne einen Deutschen,dessen Mauer von den thailaendischen Nachbarn kurzerhand um zwei Meter aufgestockt wurde.-Sie wollten mehr Frieden.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Ich habe mir ausdruecklich verbeten, das Glasscherben oder gar Stacbeldraht die Grundstueckseinfriedung verunstalten, ansonsten viel Dichtes und Schnellwachsendes angepflanzt.Fenster-oder Tuergitter gibt es keine, da immer jemand anwesend ist, nur nachts wird verriegelt und verrammelt.
    Ein installierter Bewegungsmelder funzt nur bei eigener Anwesenheit, bei Abwesenheit wird der Stecker von wegen Stromsparen gezogen(...smile!).
    Die Vorderfront wurde voriges Jahr von mir neu gestrichen , zumindest die Betonteile mit Anschleifen, Grundierung und Deckanstrich.Diese nervenden zweifarbigen(!!!) Stahlornamente wurden von einem verwandten Eingeborenen realisiert.
    Heutzutage wuerde ich nur noch diese Edelstahloptik favorisieren.

  4. #53
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Ich war mal Elternrat einer Schule und da wurde die Neugestaltung der Aula und der Gänge im Erdgeschoss diskutiert mit dem Rektor und
    verschiedenen Lehrern. Angestoßen wurde die Diskussion vom Direktor. Da wurde 2 Stunden lang heftig diskutiert ob man eine Theaterbühne bauen soll und ob die Fußböden von mehreren hundert Quadratmetern besser mit Parkett, Furnier oder einer speziellen Kunststoffbeschichtung renoviert werden sollten.
    Beleuchtungskörper und Wandbemalung mit Unterstützung seitens der Eltern oder Schüler wurde auch in die Diskussion eingeworfen. Da unterhielt man sich also angeregt über Farbgestaltung und Mauterialauswahl ohne wirklich vorwärtszukommen.

    Ich bin ja Unternehmer und von daher gehe ich solche Dinge sehr viel praxisorientierter an und komme sehr schnell zum Wichtigsten Punkt
    nämlich den Kosten und den dafür vorhandenen Mitteln. Die vorhandenen Mittel grenzen die machbaren Wünsche meist schnell ein und so kann man solche langwierigen fruchtlosen Diskussionen recht schnell auf machbare und nicht machbare Lösungen verkürzen. Nun war ich lediglich frischer Elternvetreter und wollte die angeregte Diskussion nicht ungehörig unterbrechen, aber irgendwann wurde es mir zu theoretisch und langwierig.

    Jedenfalls ergab meine Nachfrage über das vorhandene Budget das nur 4000€ an Mitteln zur Verfügung stand und somit bestenfalls das Material für die Theaterbühne zur Verfügung stand.

    Da hätte man sich also 2 Stunden Diskussion sparen können, und ich war erstaunt über soviel Naivität bei Pädagogen.


    im übertragenen Sinne würde ich mal darüber nachdenken was so ein paar hundert Meter Mauer oder Einfriedung samt dahinterliegendem Parkgelände denn wohl kosten dürfen und ob man sich das wohl leisten kann.

  5. #54
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.881
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ich war erstaunt über soviel Naivität bei Pädagogen
    vor allem, wenn man bedenkt, daß die oft nicht nur Parteien sondern komplette Regierungen fachfräulich beraten...

  6. #55
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    im übertragenen Sinne würde ich mal darüber nachdenken was so ein paar hundert Meter Mauer oder Einfriedung samt dahinterliegendem Parkgelände denn wohl kosten dürfen und ob man sich das wohl leisten kann.
    Andersrum,

    während viele Deutsche mit dem Prinzip, step by step, alles aufbauen wollen,

    ahnen sie nicht,

    wenn sie nicht gleich, mit dem Bauunternehmer einen Vertrag über die komplette Fertigstellung machen,

    finden sie später nicht die Leute, die da die nächsten step by step Schritte machen wollen.

    Viele Betriebe auf dem Land liegen brach,
    weil Thais nicht mehr für Thais arbeiten wollen,
    und der General die illegalen Kambodschaner vertrieben hat,
    als Ausländer kann man sowieso keine Kambodschaner anstellen,
    auch wenn man für diverse Arbeiten nicht den dreifachen Preis wie in Deutschland, für einen Thai zahlen will,
    der einem dann denselben Kambodschaner vor die Nase setzt, als Arbeitsausführer.

  7. #56
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    jedenfalls würde ich ein Projekt wie es dem Zaparot vorschwebt mal zunächt auf der Kostenseite abklopfen. Dann zum nächsten beim Projekt Park ebenso Kosten und Zeiteinsatz versuchen überschlägig zu ermitteln, genauso wie ich das bei der Bewässerung vorgeschlagen habe, erst dann kann man von ernsthaften Überlegungen ausgehen.

    Bis dahin sind das alles nur unausgegorene Phantasiegebilde und keine Planung. Eine solche Planung ist aber zumindestens dann nötig wenn man kein neues Geld generiert sondern sein Erspartes zuzüglich Rente oder sonstiger Kapitaleinkünfte bis zum Lebensende ab dem Zeitpunkt X angreifen muss.

  8. #57
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.974
    Zitat Zitat von croc Beitrag anzeigen
    Ich kenne einen Deutschen,dessen Mauer von den thailaendischen Nachbarn kurzerhand um zwei Meter aufgestockt wurde.-Sie wollten mehr Frieden.
    na ja -
    das hast Du jetzt sehr weit geholt.

  9. #58
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    jedenfalls würde ich ein Projekt wie es dem Zaparot vorschwebt mal zunächt auf der Kostenseite abklopfen. Dann zum nächsten beim Projekt Park ebenso Kosten und Zeiteinsatz versuchen überschlägig zu ermitteln, genauso wie ich das bei der Bewässerung vorgeschlagen habe, erst dann kann man von ernsthaften Überlegungen ausgehen.

    Bis dahin sind das alles nur unausgegorene Phantasiegebilde und keine Planung. Eine solche Planung ist aber zumindestens dann nötig wenn man kein neues Geld generiert sondern sein Erspartes zuzüglich Rente oder sonstiger Kapitaleinkünfte bis zum Lebensende ab dem Zeitpunkt X angreifen muss.

    Du bist und bleibst ein gnadenloser Kampfschwätzer.

    Es geht nicht um, und es steht nirgendwo was von "ernsthaften Überlegungen", noch geht es um eine "Planung". Auch geht es nicht um Geld (Kosten), noch um das Generieren von Geld.

    Es geht um das Einholen von Informationen, nicht mehr und nicht weniger. Und zwar war die Frage sinngemäß "Grundstückseinfriedungen in Thailand, müssen das zwangsläufig immer diese hässlichen Mauern sein?"

    Der thread hat für mich zu einem eindeutigen Ergebnis geführt, sodass ich weiß, wie ich es machen werde. Ob die Maßnahme dann auf einer Länge von 2 km oder 200 m durchgeführt wird, ist ein ganz anderes Thema, das hier nicht, zumindest nicht von mir aus, zur Debatte stand. Vielen Dank an jene, die mich zur Erkenntnis geführt haben

  10. #59
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    na ja -
    das hast Du jetzt sehr weit geholt.
    Derselbe Deutsche,der die Leiche seiner Frau hinter dem Spital verscharren liess;-Statt einer Totenfeier.Ich glaube ein Nitty- Member hatte mal kurz das "Vergnuegen"ihn kennenzulernen,ist dann aber woanders pennen gegangen.

  11. #60
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Du bist und bleibst ein gnadenloser Kampfschwätzer.

    Es geht nicht um, und es steht nirgendwo was von "ernsthaften Überlegungen", noch geht es um eine "Planung". Auch geht es nicht um Geld (Kosten), noch um das Generieren von Geld.
    Du musst nicht davon ausgehen das ich mit Dir spreche oder Dir schreibe, sondern ich schreibe allgemein aber nehme Deine Fragestellungen auf. Es lesen und schreiben nicht nur wir zwei hier, sondern noch etliche andere Leute auch.

    Bezüglich Deines Containers und monatelanger Lagerung in Thailand habe ich noch einen Tip für Dich (oder andere) Luftfeuchtigkeit und kleinstes Getier dringt in den Container über die Lüftungsschlitze, undichte Türgummis, oder den evtl vorhandenen Holzfußboden ein. Container von und nach Asien werden außerdem regelmäßig gegen Pilz und Ungeziefer begast, dabei können in Asien Mittel zur Anwendung gelangen die gefährlich werden können. Rost und Schimmel erscheinen bei längerer Lagerung des Containers im Freien also sehr wahrscheinlich.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44