Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 82

Grundstückseinfriedungen in Thailand

Erstellt von zaparot, 10.05.2016, 13:32 Uhr · 81 Antworten · 5.525 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Schöne Fotos, @benni. Gefällt mir! Solche Grundstücke sind aber eher außergewöhnlich. Die meisten thailändischen Häuslebauer leben auf deutlich kleinerem Grund mit deutlich mehr Besiedlung drumherum, oft in einer Wohnsiedlung. Und dort machen Zäune und Mauern auch mehr Sinn und erfüllen in etwa die gleiche Funktion wie in Europa.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.463
    Kameraschwenk nach links.


  4. #13
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734
    Ich lebe hier auf einem großen Grundstück, wo ich Zaunpfosten einbetoniert habe (ich nicht, der Bagger) und dann Maschendrahtzaun habe ziehen lassen. Außerhalb des Zauns sind zwei Reihen gut schnittverträgliche Hecken, Gehölze, Sträucher, ... gepflanzt, innerhalb des Zauns eine Reihe. Insgesamt also drei Reihen Pflanzen. Das Dickicht ist so gut wie undurchdringlich. Ich frage mich, ob so was nicht auch funktioniert.

  5. #14
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Kameraschwenk nach links...
    der war sehr gut, Yogi.

    Links schaut's in Reality so aus




    Paradise on Earth

  6. #15
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Ich lebe hier auf einem großen Grundstück, wo ich Zaunpfosten einbetoniert habe (ich nicht, der Bagger) und dann Maschendrahtzaun habe ziehen lassen. Außerhalb des Zauns sind zwei Reihen gut schnittverträgliche Hecken, Gehölze, Sträucher, ... gepflanzt, innerhalb des Zauns eine Reihe. Insgesamt also drei Reihen Pflanzen. Das Dickicht ist so gut wie undurchdringlich. Ich frage mich, ob so was nicht auch funktioniert.
    Als Sichtschutz dürfte das ganz hervorragend funktionieren.

    Aber für Hunde etc. ist das keine Barriere. Die graben sich an einer Stelle unter dem Zaun durch, und durch das Dickicht kommst du dann selbst nicht mehr an den Zaun dran um zu sehen wo er repariert werden muss.

    Eine Mauer kannst du rundherum beleuchten. Bei so einem pflanzlichen Bollwerk hast du vor allem Urwald um dich rum.

    Davon abgesehen brauchchst du für die pflanzliche Barriere jede Menge Platz, und ich glaube auch nicht dass die Bepflanzung im Endeffekt weniger kostet als eine Mauer. Muss ja auch alles regelmäßig geschnitten und bewässert werden.

  7. #16
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    siehste, du machst es so wie der ffm und Probleme sind vorprogrammiert.

  8. #17
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Als Sichtschutz dürfte das ganz hervorragend funktionieren.

    Aber für Hunde etc. ist das keine Barriere. Die graben sich an einer Stelle unter dem Zaun durch, und durch das Dickicht kommst du dann selbst nicht mehr an den Zaun dran um zu sehen wo er repariert werden muss.

    Eine Mauer kannst du rundherum beleuchten. Bei so einem pflanzlichen Bollwerk hast du vor allem Urwald um dich rum.

    Davon abgesehen brauchchst du für die pflanzliche Barriere jede Menge Platz, und ich glaube auch nicht dass die Bepflanzung im Endeffekt weniger kostet als eine Mauer. Muss ja auch alles regelmäßig geschnitten und bewässert werden.

    Nö, kostet mit Sicherheit mehr als eine Mauer, keine Frage! Nur: eine Mauer (oft Hohlblock oder ähnlich), die oft nicht mal verputzt/verblendet ist, ist ja wohl der Horror schlechthin.
    Da muss ich mir noch was einfallen lassen.
    Eventuell eine niedrige Mauer (40 H), sozusagen ein Sockel, drauf Zaun und dann beidseitig bepflanzen??

  9. #18
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    siehste, du machst es so wie der ffm und Probleme sind vorprogrammiert.
    Gefallen tut mir das eh alles nicht, aber wie kann man sich davor schützen, dass man eines Tages aus der Haustür kommt und von drei wütenden Hunden angefallen wird?

  10. #19
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    schau, ich lebe seit 27 Jahren in der Natur Thailands und wurde von gar nichts angefallen. Hat aber auch mit der Einstellung zu tun.

    Mir sind beispielsweise Bienen egal, die, unzählige, sich seit vorgestern irgendwo im Dach oberhalb meiner Terrasse irgendwas zurechtbasteln. Sollen sie. Mir vollkommen egal. Beim Bewässern vieler Pflanzen rund um mein Haus, kamen sie heute Früh an mich heran und checkten mich aus. Aber ich bin der Landlord und sie die Zuzügler. Das verstanden sie und gaben Ruhe. Kein Witz.

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Gefallen tut mir das eh alles nicht, aber wie kann man sich davor schützen, dass man eines Tages aus der Haustür kommt

    und von drei wütenden Hunden angefallen wird?
    ****
    oh my God..
    dafür gibts die lange Leder - Riemen - Peitsche,zwecks Züchtigung.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44