Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Grundstücksaufschüttung

Erstellt von Schad, 03.06.2009, 15:44 Uhr · 53 Antworten · 7.330 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Ich habe heute gerade die Preise für Siplor bekommen und da geht nichts mehr unter 1600 Baht.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Ich habe heute erfahren, dass es sich bei dem Preis von 1300 Baht um eine Ladung Erde in einem hog-loo und nicht um einen sib-loo handelt. Kann mir einer sagen wie viele m3 in ein LKW passen?

  4. #13
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Das ist ja richtig teuer geworden
    Liegt sicher an der Region - werde die naechsten Tage mal nachfragen was es bei uns in der Pampa jetzt kostet.

  5. #14
    Avatar von tannenkiffer

    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    121

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Hei

    Ich hab in Phrao Nordthailand (Pampa)jetzt im November 2009 400 Baht pro Ladung bezahlt und dazu kamen noch 1200 Baht für Planierarbeiten.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Es sind hauptsaechlich die regionalen Unterschiede und Knappheitsgrade, die entscheidend sind, und nur sekundaer "Preissteigerungen" der letzten Zeit.
    Ein Si-Lor = 4 Raeder = kostet in Udon mit Schwarzerde ("Mutterboden") 500 Baht inkl. Planierarbeit. Auf dem Lande in Nong Bua Lamphu wuerden die Leute grosse Augen kriegen.

    Worauf man hoellisch aufpassen muss, ist die Qualitaet der Erde. Nicht weit weg von unserem Haus hatte mal ein Geizhals sein kleines Grundstueck - fuer ein kleines Thai-Haus - mit Bauschutt auffuellen wollen. Sollte wohl als Argument fuer einen hoeheren Ausrufpreis des Grundstuecks herhalten. Den Leuten, die die Loecher fuer die Saeulenfuesse graben duerfen, denen haette man diese Tatsache auch wohl verschwiegen. Das Schicksal hat es so gewollt, dass die LKW auf dem Grundstueck des Nachbarn entladen wurden. :-)

  7. #16
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Zitat Zitat von Simpson",p="799750
    Ich habe heute erfahren, dass es sich bei dem Preis von 1300 Baht um eine Ladung Erde in einem hog-loo und nicht um einen sib-loo handelt. Kann mir einer sagen wie viele m3 in ein LKW passen?
    Das kommt natürlich sehr auf den LKW Typ an.
    Ein hok lor ungefähr 5 m3 und ein sip lor fast 10 m3. Das kommt sehr darauf an ob du einzelne LKW´s orderst oder pauschal. Bei pauschal werden die sip lor so voll gehauen, dass jede gut befestigte und geteerte Straße nach zwei Tagen hinüber ist.
    Mutterboden (Din Nah) nimmt man, wenn man ihn bekommt nicht zum Auffüllen! Na Din ist mehr oder weiger guter Boden, der irgendwo abgetragen wird.

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Zitat Zitat von Armin",p="799806
    Mutterboden (Din Nah) nimmt man, wenn man ihn bekommt nicht zum Auffüllen!
    Sagen wir besser: Thais, die auf einen kleinen Baugrundstueck ein Haus bauen wollen, genuegt dann schlechter Boden, z.B. reiner Lehmboden, wenn sie das verbleibende Grundstueck rund ums Haus ohnehin vollstaendig betonieren wollen. Als Terrasse oder Autostellplatz.
    Ist das Grundstueck gross genug, dann stellen sich so Fragen wie: Wie beschatten wir das Haus? Koennen wir irgendetwas anpflanzen? Je nach Art der Erde ergeben sich verschiedene Antworten.

  9. #18
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733

    Re: Grundstücksaufschüttung

    hallo ,
    hab da mal eine frage .
    warum muß ein grundstück immer aufgeschüttet werden ?
    warum baut eigentlich niemand ein traditionelles thaihaus
    auf 2m hohen säulen ?
    ich verstehe , daß man das grundstück so hoch auffüllt ,
    daß es in der regenzeit nicht unter wasser steht , aber
    warum muß das haus auf der erde stehen ?

    gruss
    sombath

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Zitat Zitat von sombath",p="800124
    ich verstehe , daß man das grundstück so hoch auffüllt, daß es in der regenzeit nicht unter wasser steht , aber warum muß das haus auf der erde stehen?
    Weil eben auch die thailaendischen Huehner keine Enten sind.

  11. #20
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995

    Re: Grundstücksaufschüttung

    Zitat Zitat von sombath",p="800124
    warum baut eigentlich niemand ein traditionelles thaihaus
    auf 2m hohen säulen ?
    Ich halte das auch alternativlos fuer die einzig sinnvolle Bauweise. Allerdings wuerde ich nicht da bauen, wo dann die Saeulen zeitweise im Wasser stehen.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte