Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

Erstellt von SamuiFan, 13.02.2009, 20:49 Uhr · 17 Antworten · 2.439 Aufrufe

  1. #1
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Hallo zusammen ...

    Mich interessiert gerade das Thema "thailändische Einzelfirma".
    Kann nur von Thais gegründet werden, ich kann da überhaupt so rein gar nix mit anfangen, kann weder einsteigen noch sonstwas.
    Das ist mir bekannt. Darum geht´s aber auch nicht.

    Mich interessieren nur mal die generellen Bedingungen, Anforderungen etc. einer thailändischen Einzelfirma.

    Muss diese Firma zwingend Gewinn machen?
    Muss diese Firma Angestellte haben?
    Sind die Steuerabgaben sehr hoch bei dieser Geschäftsform? Kann man das so allgemein sagen ...?

    Gegründet ist eine solche Firma ja anscheinend schnell, und teuer ist es auch nicht.
    Die Frage ist echt nur wie das dann alles weiter geht, ob diese Firma neben einem Hauptjob geführt werden kann ...
    Und und und ...

    Wer hat Infos zum Thema und mag berichten?
    Vielleicht gibt´s im Netz auch einen Link zum Thema !?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Was meinst du denn mit "Einzelfirma"? Es gibt Privatkaufleute mit voller Haftung (nicht für Ausländer), registrierte und unregistrierte Partnerships (i.d.R. auch nicht für Ausländer), sowie private und öffentliche Körperschaften (company) mit beschränkter Haftung. Darüber hinaus noch eine Reihe von Sonderkonstruktionen wie Amity Treaty Companies und BOI-gesponsorte Companies.

    Eine Company darf selbstverständlich jahrelang Verluste schreiben und niemanden einstellen. Nur bekommt sie dann keine Arbeitserlaubnisse für Ausländer und das Finanzamt könnte auch ein wenig mistrauisch werden.

    Cheers, X-Pat

  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Ich denke, Du meinst damit die Art von Firma, die für Thais aussreichend ist (also normale Gewerbeanmeldung; Namen habe ich vergessen). Darfst Du nicht.

    Partnership oder Company ist für Dich wichtig. Und wie x-pat schon richtig gesagt hat, muss es (bei wp für Dich) Profit machen.

  5. #4
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Dürfte meine Frau eigentlich eine Firma gründen und mich einstellen? Unterstellen wir einmal, wir könnten die Voraussetzungen für eine AE erfüllen.

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Zitat Zitat von SamuiFan",p="690636
    Hallo zusammen ...

    Mich interessiert gerade das Thema "[highlight=yellow:a770edbd3a]thailändische Einzelfirma".[/highlight:a770edbd3a]
    Kann nur von Thais gegründet werden, ich kann da überhaupt so rein gar nix mit anfangen, kann weder einsteigen noch sonstwas.
    Das ist mir bekannt. Darum geht´s aber auch nicht.

    Mich interessieren nur mal die generellen Bedingungen, Anforderungen etc. einer thailändischen Einzelfirma.

    Muss diese Firma zwingend Gewinn machen?
    Muss diese Firma Angestellte haben?
    Sind die Steuerabgaben sehr hoch bei dieser Geschäftsform? Kann man das so allgemein sagen ...?

    Gegründet ist eine solche Firma ja anscheinend schnell, und teuer ist es auch nicht.
    Die Frage ist echt nur wie das dann alles weiter geht, ob diese Firma neben einem Hauptjob geführt werden kann ...
    Und und und ...

    Wer hat Infos zum Thema und mag berichten?
    Vielleicht gibt´s im Netz auch einen Link zum Thema !?
    "Sole Proprietorship"

    Hier http://www.isaanlawyers.com/business.html ALLES Noetige auf PDF zum runterladen was du wissen moechtest - kompetent und in Englisch!


    und hier zum blaettern, suchen.... Antworten finden und Frage stellen:

    http://www.thaivisa.com/forum/SME-Bu...land-f125.html

  7. #6
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Zitat Zitat von petpet",p="690752
    Dürfte meine Frau eigentlich eine Firma gründen und mich einstellen? Unterstellen wir einmal, wir könnten die Voraussetzungen für eine AE erfüllen.
    Ich vermute mal, dass Deine Frau Nicht-Thai ist, wie Du schreibst. AE reicht nicht aus. Du brauchst bzw sie oder einer von Euch die thail. Staatsbürgerschaft (angeblich für Frauen etwas leichter).

    Wenn Du mit Deiner thailändischen Frau zusammen arbeiten willst, geht das durchaus in Form eines Familienbetriebes. Hab einige Leute kennengelernt, die so arbeiten. Allerdings habe ich grösstenteils die ganzen Namen vergessen (Firmenbezeichnung etc.) und es hat sich bestimmt auch einiges gesetzesmässig getan. Aber Leute wie bspw. tramaico sind da recht fit und finden vielleicht sogar den Weg in diesen Thread, um Dir das etwas genauer zu beantworten ;)

    Zitat Zitat von Samuianer",p="690763
    "Sole Proprietorship"
    Genau das meinte ich ;-D

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Zitat Zitat von petpet",p="690752
    Dürfte meine Frau eigentlich eine Firma gründen und mich einstellen? Unterstellen wir einmal, wir könnten die Voraussetzungen für eine AE erfüllen.
    ja, das Problem ist aber die Arbeitserlaubnis, da erstens die Einheimischen zu bevorzugen sind und dann je nach Konstruktion es sich auch wieder mal ändernde Regelungen über Quoten gibt X Einheimische 1 Ausländer.

    Ein Experte mit bestimmten Fähigkeiten, z.B. fehlerfreies Deutsch, Englisch, Besondere Kenntnisse der europäischen Kultur da Zielmarkt .... mit nicht so üppigem Einkommen jenseits des Mindesteinkommens für Ausländer könnten da vielleicht helfen.

    Trotzdem gibt es für dich eine Liste mit verbotenen Tätigkeiten.

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Zitat Zitat von franky_23",p="690781
    Zitat Zitat von petpet",p="690752
    Dürfte meine Frau eigentlich eine Firma gründen und mich einstellen? Unterstellen wir einmal, wir könnten die Voraussetzungen für eine AE erfüllen.
    ja, das Problem ist aber die Arbeitserlaubnis, da erstens die Einheimischen zu bevorzugen sind und dann je nach Konstruktion es sich auch wieder mal ändernde Regelungen über Quoten gibt X Einheimische 1 Ausländer.

    Ein Experte mit bestimmten Fähigkeiten, z.B. fehlerfreies Deutsch, Englisch, Besondere Kenntnisse der europäischen Kultur da Zielmarkt .... mit nicht so üppigem Einkommen jenseits des Mindesteinkommens für Ausländer könnten da vielleicht helfen.

    Trotzdem gibt es für dich eine Liste mit verbotenen Tätigkeiten.
    Dem stimme ich nicht ganz zu. Im Prinzip ist ja die AE die Vorstufe zur thail. Staatsbürgerschaft. Und dann kannste auch Reis anbauen, wenn Du unbedingt willst ;)

  10. #9
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Wenn du er schaffst vom BOI (Board of Investment) gefördert zu werden, dann stehen dir eigentlich alle Türen offen.
    z.B.
    100% ausländischer Anteilsbesitz möglich.
    One stop service für Visa und Arbeitserlaubnis
    Befreiung von der Körperschaftsteuer
    Zollsenkungen
    Landankauf

    gefördert werden unter anderem

    Automobilindustrie
    Agrarindustrie
    Elektronik/IT
    Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung (Unterhaltungsindustrie, Gesundheitspflege, Tourismus)
    alternative Energien

    Es gibt 3 Förderzonen
    Die höchste Förderung gibt es für die Zone 3 = dezentrale Lagen

    Die Restriktionen des FBA werden im wesentlichen ausser Kraft gesetzt.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Gründung "Thailändische Einzelfirma". Bedingungen?

    Zitat Zitat von ernte",p="690789
    Wenn du er schaffst vom BOI (Board of Investment) gefördert zu werden, dann stehen dir [highlight=yellow:132d9de48c]eigentlich alle Türen offen.[/highlight:132d9de48c]
    .

    Ja, auf dem Papier!

    realitaet sieht es oft anders aus, DU musst dich mit der Firma qualifizieren!


    Nichts ist "automatisch"!

    Das von dem BOI anerkannte Investitionsvolumen ist auch recht hoch!

    "Partnership Limited"

    oder

    "Sole Proprietor"


    Alles andere wurde schon erwaehnt...!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändische MP3`s
    Von siam2011 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.11, 22:18
  2. GRÜNDUNG Company Ltd. = sehr einfach !!!!
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.09, 03:35
  3. Thailändische Wurst
    Von Som-Nam-Na im Forum Essen & Musik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.08.06, 04:55
  4. "Gründung" Einzelfirma in Thailand
    Von Dragan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.06, 10:54
  5. thailändische Spagetti ?
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.04, 19:49