Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 21 von 21

Gründstückspreise

Erstellt von Bang444, 11.09.2006, 10:50 Uhr · 20 Antworten · 3.133 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Gründstückspreise

    Der Grundstückspreis ist auf alle Fälle sehr günstig,
    doch das ist nicht unbedingt massgebend.

    Mir wurde im Umland von Pattaya auch verschiedene Sachen angeboten,
    die zwar günstig waren,
    aber mit Problemen behaftet waren.

    In keinem Fall kann man die Frage nach der Nachbarschaft vernachlässigen,

    - chicken farm - in der Regenzeit vom Geruch nur bedingt ertragbar,

    - sonstige Fabriken - Frage der Lärmbelästigung und des Geruches

    - Gemeinschaftsstruktur - bei übermässigen kambodschanischen Flüchtlingssiedlungen (wie sie z.B. vom Wat Yang auf ihrem Tempelberg zugelassen wurde, /14 km von Pattaya/ hat direkten Einfluss auf die Kriminalität)

    - Lage des Grundstücks - ein Haus, das 2 Meter unter government road gebaut wurde, weil man sich die Aufschüttung sparen wollte ( 150.000 Bt bei 1 Rai, aber noch nicht mal für einen Meter, lassen bei 3 Ladungen schnell 450.000 Bt Aufschüttungskosten entstehen, wer will schon bei jeder 3 Regenzeit einen Totalschaden haben)

    - Lage des Grundstücks - government road -- private road,
    letzteres führt zum häufigen Problem, der Strassenbesitzer macht die Strasse dicht, und man hat keinen Wegerechtsanspruch, um an sein Grundstück zu kommen.
    (lässt sich aus dem Chanot klar erkennen, welche Strasse)

    - Hat das vorhandene Haus Strom, oder wieweit ist es von der nächsten Stromleitung entfernt, und welcher Strom - im Umland von Udon ev. schon Landstrom, also nix Aircon mit Kühlschrank im Dauerbetrieb
    (selbst 500 meter Stromzuführung können sehr teuer werden, denn die paar Masten schlagen schnell mit über 100.000 Bt ins Gewicht)

    Fazit - man muss das Grundstück sehen,
    man muss auf dem Land Department in das Chanot einsehen,

    denn das Spiel heisst häufig, ein pleite gegangender Besitzer will sein, bei der Bank längst verpfändetes Grundstück noch privat verkaufen, und für den Vertrag erstmal ein Deposit von 30 %
    darum ein Blick auf die Rückseite des Chanots ist Pflicht.

    bevors hier zu lang wird,
    wenn sie keine Vertrauensperson in Thailand hat, die sich auskennt,
    vergessen

  2.  
    Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123