Seite 16 von 17 ErsteErste ... 614151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 169

Gold kaufen .... oder nicht?

Erstellt von Claude, 22.07.2012, 13:05 Uhr · 168 Antworten · 17.590 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Resci wollte darauf aufmerksam machen, daß der Goldklumpen der ganzen Welt kleiner als das Brandenburger Tor ist und Hunger und die Kreativität des Staates in Notsituationen dahin gehen kann, eine Zwangshypothek in jedes Grundbuch einzutragen. Diese ist dann als sogenannte Lastenausgleichsabgabe über mehrere Jahrzehnte vom Immobilienbesitzer abzutragen. Merke Immobilie=immobil=unbeweglich

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    @ JR

    So tragisch war die Abgabe auch nicht, als dass man davor Angst haben müsste:

    Auszug aus Wikipedia:

    Die Abgabe belief sich auf 50 % des berechneten Vermögenswertes und konnte in bis zu 120 vierteljährlichen Raten, also verteilt auf 30 Jahre, in den Ausgleichsfonds eingezahlt werden. Zu diesem Zweck wurden eine Vermögensabgabe, eine Hypothekengewinnabgabe und eineKreditgewinnabgabe eingeführt, die an dieFinanzämter zu zahlen waren. Durch die Verteilung auf viele Jahre betrug die Belastung nur 1,67 % pro Jahr, sodass sie aus dem Ertragswert des betroffenen Vermögens geleistet werden konnte, ohne die Vermögenssubstanz angreifen zu müssen. Das fiel den Betroffenen infolge der ständigen Inflation in den Jahren 1948 bis 1978 auch allmählich leichter.


    Immobil ist man nur, wenn man auf der Stelle eine Immobilie verkaufen will, jedoch keinen Käufer findet, der den gewünschten Preis bezahlen will. Dann kann man immer noch für kleines Geld, derzeit ca. 4 %, eine Hypothek aufnehmen und sich somit Zeit für den Verkauf gewinnen.

    Wer vor 11 Monaten Gold kaufte verliert heute bei einem Verkauf rund 15 %. Wer, ausser Pfandleihen mit entsprechendem weiteren Abschlag nimmt das Gold als Sicherheit bei einer nötigen Zwischenfinanzierung bis der Einstandspreis wieder erreicht ist ?

  4. #153
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    @ JR

    So tragisch war die Abgabe auch nicht, als dass man davor Angst haben müsste:

    Auszug aus Wikipedia:

    Die Abgabe belief sich auf 50 % des berechneten Vermögenswertes und konnte in bis zu 120 vierteljährlichen Raten, also verteilt auf 30 Jahre, in den Ausgleichsfonds eingezahlt werden. Zu diesem Zweck wurden eine Vermögensabgabe, eine Hypothekengewinnabgabe und eineKreditgewinnabgabe eingeführt, die an dieFinanzämter zu zahlen waren. Durch die Verteilung auf viele Jahre betrug die Belastung nur 1,67 % pro Jahr, sodass sie aus dem Ertragswert des betroffenen Vermögens geleistet werden konnte, ohne die Vermögenssubstanz angreifen zu müssen. Das fiel den Betroffenen infolge der ständigen Inflation in den Jahren 1948 bis 1978 auch allmählich leichter.


    Schön und gut - nur 1,67% Belastung im Jahr auf 30 Jahre. Ich bin begeistert, dann müsste ich dann als Rentner ja nur noch bis 80 einen Nebenjob als Nachtwächter annehmen und wäre dann schuldenfrei.
    Wie sollte das funktionieren, wenn man verkaufen will? Dann wäre wohl die volle Summe sofort fällig. Also nix mit verkaufen und im warmen Thailand sitzen.

    Wenn solche Massnahmen wie eine Zwangshypothek ergriffen werden, dann greifen die auch Erspartes ab.
    Und du wirst auch nicht mehr an dein Schliessfach mit den Goldbarren dran kommen, bevor die da nicht reingeguckt haben.

  5. #154
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Wenn solche Massnahmen wie eine Zwangshypothek ergriffen werden, dann greifen die auch Erspartes ab.
    Und du wirst auch nicht mehr an dein Schliessfach mit den Goldbarren dran kommen, bevor die da nicht reingeguckt haben.
    Aber den grau angemalten Türstopper vor der Wohnzimmertür, den darfst Du behalten

    Bye,
    Derk

  6. #155
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Resci wollte darauf aufmerksam machen, daß der Goldklumpen der ganzen Welt kleiner als das Brandenburger Tor ist und Hunger und die Kreativität des Staates in Notsituationen dahin gehen kann, eine Zwangshypothek in jedes Grundbuch einzutragen. Diese ist dann als sogenannte Lastenausgleichsabgabe über mehrere Jahrzehnte vom Immobilienbesitzer abzutragen. Merke Immobilie=immobil=unbeweglich
    so ist es.
    Und die Zwangsabgabe in Form einer "Anleihe" kommt. Fettbacke S. Gabriel hat ja auch schon den "sozialen Patriotismus" gefordert.
    Diesmal heissts halt nicht Kohlepfenning oder Solidaritätszuschlag. Einen passenden und vetrauenserweckenden Namen steht bei Schäuble garantiert schon in seinem Schmierbuch.
    Sich den Krallen des Staates zu entziehen ist nur eine Massnahme um mit seinem Vermögen halbwegs ungeschoren die nächsten Jahre zu überstehen.

    Zwangsabgabe für unsere Bürger in Vorbereitung -- compact | Politaia.org

    http://der-klare-blick.com/2012/08/z...tschen-burger/


    resci

  7. #156
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ..Wer vor 11 Monaten Gold kaufte verliert heute bei einem Verkauf rund 15 %.
    und wer vor 11 Jahren gekauft hat...



    selbst wer am Top vor der Konsolidierung 2008 gekauft hat, hat bis heute gut 50 % zugelegt.
    Gold ist ein Langzeitinvestment. Und in Korrekturen hinzukaufen ist allemal rentabler als während den Euphoriespitzen zuzukaufen.

    http://www.larsschall.com/2012/07/31...old-bei-4-500/

    resci

  8. #157
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Habe da auch noch was aufgeschnappt.

    Mit Blick auf das, was dies- und jenseits des Atlantiks geldpolitisch betrieben wird, spricht einiges für einen weiter steigenden Goldpreis – insbesondere in Euro gerechnet. Vor allem zwei Gründe sind hervorzuheben…

    Über Geldvermehren, Goldpreis und Euro-Wechselkurs » Rott & Meyer

  9. #158
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    so ist es.
    Und die Zwangsabgabe in Form einer "Anleihe" kommt. Fettbacke S. Gabriel hat ja auch schon den "sozialen Patriotismus" gefordert.
    Diesmal heissts halt nicht Kohlepfenning oder Solidaritätszuschlag. Einen passenden und vetrauenserweckenden Namen steht bei Schäuble garantiert schon in seinem Schmierbuch.
    Sich den Krallen des Staates zu entziehen ist nur eine Massnahme um mit seinem Vermögen halbwegs ungeschoren die nächsten Jahre zu überstehen.

    Zwangsabgabe für unsere Bürger in Vorbereitung -- compact | Politaia.org

    resci
    Mit Verlaub, aber das sind keine seriösen Quellen. Wenn ich schon Helga Zepp-La Rouche lese........

    Das heisst aber nicht, dass ich den Mainstream - Medien glaube.

    Unseren Sesselfurzern in Berlin glaube ich aber.

    Ich glaube, dass die so dumm sind und ihren eigenen Schwachsinn glauben, den sie uns weismachen wollen.

  10. #159
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass die so dumm sind und ihren eigenen Schwachsinn glauben, den sie uns weismachen wollen.
    natürlich glauben die den. Das ist ja das Schlimme.

  11. #160
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    .. wenn solche Massnahmen wie eine Zwangshypothek ergriffen werden, dann greifen die auch Erspartes ab.
    Und Du wirst auch nicht mehr an Dein Schliessfach mit den Goldbarren dran kommen, bevor die da nicht reingeguckt haben.
    So ist es. Geld geht aber niemals verloren, es hat immer nur ein anderer. In unserer Situation dürfte das Szenario so aussehen, daß die Bundesregierung mit Verweis auf alle vergeblichen Bemühungen und Verweis auf unsere "deutsche Verantwortung" nun gezwungen wurde die Notbremse zu ziehen um Schlimmeres zu verhindern blablabla ... der Staat entschuldet sich und die Bürger verlieren zu großen Teilen ihr Erspartes bei Banken und Versicherungen. Ein neuer Name für das kalte Zurücksetzen wird sich finden lassen.

    Gold im Schliessfach einer Bank ist zwar höchst gesichert gegen gewöhnliche Einbrechner, verkennt aber den langen Arm des ewig hungrigen Staates. Wer die Steuerfahndung als verlängerten Arm bereits kennengelernt hat, kann sich vorstellen wie schnell aufgrund einer wirtschaftspolitischen Extremsituation die Notstandsgesetze greifen, Geldautomaten nur noch limitiert ausschütten und Banken zum Schutze des Verbrauchers auch die Wertfächer im Keller zeitweilig geschlossen halten. Nur physisches Gold als Bares ist Wahres.

Seite 16 von 17 ErsteErste ... 614151617 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufen oder nicht, Nexus 7 Alternative
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.11.12, 12:22
  2. brautkleid kaufen in bkk oder cnx ----
    Von .luke. im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.11, 03:03
  3. Handy oder PDA kaufen - Wo?
    Von Schwemmland im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 09:42
  4. Zufriedenheit kann man nicht kaufen
    Von dutlek im Forum Literarisches
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.05.07, 15:46
  5. Wo Gold kaufen in Bangkok?
    Von olisch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 20:01