Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 169

Gold kaufen .... oder nicht?

Erstellt von Claude, 22.07.2012, 13:05 Uhr · 168 Antworten · 17.579 Aufrufe

  1. #121
    Antares
    Avatar von Antares
    Also Übergabe der Immobilie(n) an einen Käufer gegen Zahlung einer Leibrente? Habe ich das so richtig verstanden?

    Wenn man mit dem Tagesgeschäft nix zu tuen haben möchte kann man die Verwaltung doch auch einer Firma übergeben oder ist das zu teuer?

    M.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zum einen ist das eine Werbeanzeige eines Versteigerungskataloges. Ob es diese Immobilie wirklich gibt, ist fraglich... Sollte eine Bank sie verkaufen und den Nachlass von 30 % anbieten, ist vermutlich die 7/10 und 5/10 Grenze bereits gefallen. Das heisst, sie wurde bereits mehrmals zur Versteigerung angeboten und hat den Mindestwert von 50 % nicht erreicht. Jetzt könnte man sie um einen Bruchteil des Angebotspreises ersteigern. Deshalb ist es für die Bank u.U. von Vorteil sie vor der Versteigerung mit dem Discount an zu bieten.

    Liest Du Dir den Text genau durch, wirst Du feststellen, dass es sich um eine Wohnung im Ausbauzustand unter dem Dach handelt... entweder Rohbau oder noch nicht mal das... kann auch ein Dachboden eines Altbaus sein...


    Es gibt in D zur Zeit nicht wirklich gute Immobilien zu Schnäppchenpreisen. Der Markt ist leer und das was angeboten wird, ist entweder zu teuer oder Schrott.... der Grund dafür ist, dass viele Angst um ihr Barvermögen haben und jetzt in Immobilien investieren... jedes Jahr werden Millionen an Lebens- und Kapitalversicherungen ausbezahlt und auf der Bank gibt es kaum Zinsen...

  4. #123
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    @Socrates010160 Die von Dir angegebenen Risiken sind entweder versicherbar oder derart minimal, dass ich diese nicht in Erwägung ziehe

    Von wegen, aber meine Lösung hieß Leibrente

    Ich hatte jahrzehntelang rel. wenig Ärger, aber die letzten 2 Jahre kam es knüppeldick!
    Mein Pech, denn einer hatte einen knallharten RA von einem Mieterverband, trotz einwandfreier Kündigung wegen Eigenbedarf 18 Monate Dauer!
    der zweite durch Nachzug plötzlich Frau und Kind (Bulgare, in 38 qm-Wohnung!) Selbständig (aus EU-Sozialrechtgründen) und hat jetzt Lehrstelle!?!
    Nach 3cm Anwaltsschreiben-Stapel und viel Verlusten endlich alles geregelt!

    Schnauze voll - dachte die erbende Verwandtschaft könnte helfend einspringen und langsam übernehmen - aber von wegen, wieviel bezahlst du, gehört uns doch irgendwann sowieso!
    Schnauze endgültig voll - Die Lösung: Leibrente mit zum Teil Wohnrecht auf Lebenszeit seit Anfang des Jahres! Himmlisch!!!!
    Die Verwandtschaft ist zwar angefressen, aber für mich rückt Thailand näher.
    Warum hast Du nicht dem Bulgaren 1500€ Cash bei Auszug innerhalb 21 Tagen angeboten? So wird sowas bei uns im Rheinland geregelt. Je ehr der Typ wech ist desto ehr haste nen solventen Mieter in der Hütte der die Kohle abdrückt.

    Leben und leben lassen!

    M.

  5. #124
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.543
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Warum hast Du nicht dem Bulgaren 1500€ Cash bei Auszug innerhalb 21 Tagen angeboten? So wird sowas bei uns im Rheinland geregelt. Je ehr der Typ wech ist desto ehr haste nen solventen Mieter in der Hütte der die Kohle abdrückt.

    Leben und leben lassen!

    M.
    Mist ist nur, wenn der tadellose, solvente Mieter, mit den perfekten Gehaltsdokumenten nach Einzug weder die Kaution, noch die Miete überweist.

  6. #125
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    @Socrates010160 Die von Dir angegebenen Risiken sind entweder versicherbar oder derart minimal, dass ich diese nicht in Erwägung ziehe

    Von wegen, aber meine Lösung hieß Leibrente

    Ich hatte jahrzehntelang rel. wenig Ärger, aber die letzten 2 Jahre kam es knüppeldick!
    Mein Pech, denn einer hatte einen knallharten RA von einem Mieterverband, trotz einwandfreier Kündigung wegen Eigenbedarf 18 Monate Dauer!
    der zweite durch Nachzug plötzlich Frau und Kind (Bulgare, in 38 qm-Wohnung!) Selbständig (aus EU-Sozialrechtgründen) und hat jetzt Lehrstelle!?!
    Nach 3cm Anwaltsschreiben-Stapel und viel Verlusten endlich alles geregelt!

    Schnauze voll - dachte die erbende Verwandtschaft könnte helfend einspringen und langsam übernehmen - aber von wegen, wieviel bezahlst du, gehört uns doch irgendwann sowieso!
    Schnauze endgültig voll - Die Lösung: Leibrente mit zum Teil Wohnrecht auf Lebenszeit seit Anfang des Jahres! Himmlisch!!!!
    Die Verwandtschaft ist zwar angefressen, aber für mich rückt Thailand näher.
    Ich schrieb es heute schon einmal... wenn man nur eine Immobilie hat, kann man auch mal auf die Nase fallen... hat man mehrere Objekte relativiert sich ein eventueller Schaden.

    Zum Thema Leibrente: zum einen ist bei einer Leibrente aus Immobilienübertragung der Ertragsanteil zu versteuern. Zum anderen ist es schwierig einen für beide Seiten zufriedenstellenden Preis zu ermitteln. Klar ist es eine Option, da kein Risiko, weil man seine Leibrente mit einer fiktiven Summe ins Grundbuch an erster Rangstelle eintragen kann. Fällt die Zahlung aus, ist man relativ schnell wieder Eigentümer... und für eventuell anfallende Kosten im Falle eines Rückfalles kann man auch eine grössere Summe als sofort zahlbar festlegen und dafür die monatlichen Raten niedriger.

    Mich würde interessieren welche Werte (Immobilienwert/ Akontozahlung/ Leibrente) Du angesetzt hast... musst ja nicht in € schreiben.. kannst ja % Angaben machen...

  7. #126
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Also Übergabe der Immobilie(n) an einen Käufer gegen Zahlung einer Leibrente? Habe ich das so richtig verstanden?

    Wenn man mit dem Tagesgeschäft nix zu tuen haben möchte kann man die Verwaltung doch auch einer Firma übergeben oder ist das zu teuer?

    M.
    Deshalb bevorzuge ich Eigentumswohnungen in Wohnanlagen.. da hier die Verwaltung alles regelt. Dabei ist jedoch zu beachten, dass genug Rücklagen für Renovierungen vorhanden sind... sonst kauft man eine ETW und im Jahr darauf wird renoviert und man erhält einige Tausend € Umlage aufgebrummt, weil die Mehrheit der Eigentümer das beschlossen hat. Um einen Mieter muss man sich allerdings selbst bemühen.

  8. #127
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mist ist nur, wenn der tadellose, solvente Mieter, mit den perfekten Gehaltsdokumenten nach Einzug weder die Kaution, noch die Miete überweist.
    Dann geht die Scheiße von vorne los....allerdings ist es doch die Regel das die Übergabe des Sparbuchs bzw. die Bankbürgschaft für die Kaution und die erste Monatsmiete VOR der Schlüsselübergabe erfolgt...

    M.

  9. #128
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Warum hast Du nicht dem Bulgaren 1500€ Cash bei Auszug innerhalb 21 Tagen angeboten? So wird sowas bei uns im Rheinland geregelt. Je ehr der Typ wech ist desto ehr haste nen solventen Mieter in der Hütte der die Kohle abdrückt.

    Leben und leben lassen!

    M.
    Exakt das ist der Weg... habe noch nie einen Anwalt benötigt... und bei Mietrückständen zum Auszugstermin (manche versuchen, die Kaution mit den letzten Mietzahlungen zu verrechnen) gibt es einen Online-Mahnbescheid... funzt !

  10. #129
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mist ist nur, wenn der tadellose, solvente Mieter, mit den perfekten Gehaltsdokumenten nach Einzug weder die Kaution, noch die Miete überweist.
    Gehaltsdokumente kannst Du Dir heute mit jedem PC selbst erstellen... vermutlich gibts die sogar zum Downloaden... das einzige, was eine gewisse Sicherheit bringt, ist eine Bankauskunft...

    und Schlüssel gibt es erst, wenn die Kaution am Konto oder in der Hand ist...

  11. #130
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Gold in Form von Ringen oder Ketten aus Goldshops in Thailand ist als Wertanlage, speziell fuer Deutschland nicht zu empfehlen. Barren oder Feingoldmuenzen mit Praegestempel kann man problemlos kaufen, wenn man welche bekommt was im Moment zwecks Verfuegbarkeit teilweise schwer sein kann.
    Vor dem Hintergrund das die Weltbevölkerung steigt und das Essen daher immer teurer wird, die Agrarflächen weniger-so ist es naheliegend langfristig in Agrarflächen zu Investieren-vorzugsweise für Biologischen Anbau! (5 Jahre Wartezeit), da kann gar nix Schiefgehen, maximal ein Vulkanausbruch!

Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufen oder nicht, Nexus 7 Alternative
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.11.12, 12:22
  2. brautkleid kaufen in bkk oder cnx ----
    Von .luke. im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.11, 03:03
  3. Handy oder PDA kaufen - Wo?
    Von Schwemmland im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 09:42
  4. Zufriedenheit kann man nicht kaufen
    Von dutlek im Forum Literarisches
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.05.07, 15:46
  5. Wo Gold kaufen in Bangkok?
    Von olisch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.03.07, 20:01