Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 179

Gewerbe - Thaimassagen in Deutschland anbieten?

Erstellt von Spoony, 20.04.2011, 12:20 Uhr · 178 Antworten · 31.381 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Kann sie, aber eine Marktlücke ist das nicht gerade.
    Bestimmt nicht.
    198 Thamassagen in Berlin
    Und hier sind bundesweit aktuell 706 Thaimassagen gelistet

    Habe gerade Flyer und VK für die x-te in H....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Bestimmt nicht.
    198 Thamassagen in Berlin
    Und hier sind bundesweit aktuell 706 Thaimassagen gelistet

    Habe gerade Flyer und VK für die x-te in H....
    ....wie schrieb hier ein Member aus Berlin vor einiger Zeit....seriöse TM in Berlin sind inzwischen im einstelligen Prozentbereich....

    ...schreibt Henk, der erst in den letzten Monaten die (seriöse) TM zu schätzen gelent hat, da sie mich von meinen Verspannungen (an der Schulter ) erlöst hat....

  4. #13
    Avatar von dsching dschog

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    383
    In Pattaya gibt es alle fünf Meter eine Thaimassage.
    Da ist in Europa noch viel Platz für entsprechende Kleinunternehmer.
    Wenn man sich den ganzen Wellnesmarkt anschaut was da teilweise für Mist angeboten wird, dann ist eine gute Thaimassage eh noch heilig dagegen.
    So etwas scheitert dann wohl eher an mangelnden unternehmerischen Fähigkeiten. Eine Thai wird sich mit Begriffen wie Steuer und Sozialversicherung wohl eher schwer tun.

  5. #14
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Adi Beitrag anzeigen
    [*]Persönlichkeit für Selbständigkeit resp. ein minimum an Unternehmerischen Fähigkeiten[*]Grundkentnisse resp. Erfahrungen (oder zumindest Berreitschaft diese anzueignene) für die administrativen Aufgaben wie Buchhaltung, Jahresabschluss, Sozialversicherungen, allg. Versicherungswesen (wie die bereits erwähnte Haftpflichtversicherung), umgang mit Behörden, ggf. Bewilligungsverfahren, Steuern etc.[*]Marktkentnisse, also wie gewinnt man überhaupt Kunden und wie sieht die Konkurrenzsituation aus[*]und natürlich genügend praktische Erfahrung in der Domäne wo man tätig ist[/LIST]
    Das mitlaufen ist für den letzten Punkt notwendig. Erfahrungen in Thailand reichen da noch nicht aus, da die Kundschaft in Europa doch ein wenig anders ist. Zudem kann mann durch beobachten auch den Markt im allgemeinen besser kennenlernen. Ich kenne mehrere Thaifrauen, die eine Praxis eröffnen wollten und nach drei Monaten "mitlaufen" auf die Welt gekommen sind und gemerkt haben, dass dies doch ein harter Job ist wo am Schluss der Verdienst nicht gerade üppig ausfällt und durch das mitlaufen dieses Vorhaben aufgegeben haben... Die ersten Punkte kann man sich natürlich durch mitlaufen nicht aneignen und die Partnerin ist in vielen Fällen auf die Unterstützung vom PArtner angeweisen, falls dieser Erfahrung in der Führung eines kleinen Betriebes hat. Aber ohne oben erwähnte Voraussetzung zu erfüllen ist ein Scheitern vorprogrammiert...
    Wahrscheinlich hatte ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt.Aber gemeint hatte ich daselbe.Hab's mal dick geschwärzt.

  6. #15
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal "JA"!

    Bin zwar kein Versicherungsprofi aber in der Berufshaftpflichtvers.meiner Frau steht dazu folgendes:

    -Nach erfolgreich absolvierter Prüfung und im Besitz Ihrer Zulassung freuen Sie sich auf die nun endlich beginnende Praxis- und Heilarbeit, die Ausübung Ihrer erlernten Therapien.
    -Versichert sind alleTätigkeiten und Behandlungen,die der Versicherungsnehmer und seine Mitarbeiter aufgrund ihrer jeweiligen Ausbildung und Fortbildung vornehmen dürfen

    Nicht versicherte Risiken:
    -Ausgenommen von der Versicherung ist,aus Eigenschaften,Rechtsverhältnissen und Tätigkeiten,die weder dem versicherten Betrieb/Beruf eigen,noch sonst dem versicherten Risiko zuzurechnen sind.

    Betreiber sollte sich per Rueckversicherung/Fragebogen der vom Kunden, mit Einzelangaben ueber Verletzungen, Erkrankenkungen etc., auszufuellen und zu unterschreiben ist, absichern!

    Es gibt ja auch die, die "Bananenschale mitbringen"!

  7. #16
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Bananenschale mitbringen..ist genauso rafiniert..wie sich im Winter auf unbehandelten Gehwegen fallen zu lassen
    und jemand gleich ein Beweisfoto schiesst.

    @ Willi, mit / wegen der Versicherung, hatte ich nicht nur mal so gefragt.

    Hatte letztens vom Orthopäden ne Heilmittelverordnung bekommen..

    6 X ne Anwendung, weil ich Schmerzen im Rücken hab..dazu ab und an Schmerzen beim Gehen.

    Eine Anwendung in der Physiotherapie Praxis ( Krankengymnastic ) gemacht..
    ..
    Zwztl.nen Termin in ner chirogischen Praxis wahr genommen, aufgrund Überweisung des Orthopäden..

    Diagnose: Leistenbruch ( Hernie ) Gehe im Juni zur OP ( beidseitig )
    Hab die Diagnose, der Mitarbeiterin, in der Pysiotheraphie beim 2 ten Termin mitgeteilt..da war sie recht unschlüssig, wie Sie nun weiter behandeln soll...

    Zitat Samuianer:
    " Betreiber sollte sich per Rueckversicherung/Fragebogen der vom Kunden, mit Einzelangaben ueber Verletzungen, Erkrankenkungen etc., auszufuellen und zu unterschreiben ist, absichern! "

    Das erscheint mir recht schlau. Nur wer macht das ?

    ( zur Thaimassage war ich in D. - Land noch nicht )

  8. #17
    Avatar von Svw-micha

    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1
    Hallo zusammen,

    ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll :-)

    Vielleicht fange ich vorne an ...

    Ich habe einen kaputten Rücken, Luft zwischen den Wirbelsäulen Knochen heisst das glaube ich !

    Was ich alles dafür getan habe.... Ärzte, Krankengymnastik etc.. erzähle ich jetzt hier besser nicht...

    Eines Tages bin ich in einer "Großstadt" zur Thaimassage gegangen, mittlerweile bin ich und meine Familie ein so großer Fan davon geworden - das wir regelmäßig dort hinfahren.

    Ich fühle mich danach SUPER - mein Rücken schmerzt kaum und alles ist gut ! (das hält zwar immer nur für 1-2Tage aber immerhin)

    Da ich selber aus einer kleinen Stadt komme im Ennepe-Ruhr-Kreis, dacht ich mir - so etwas vielleicht auch in unserer Stadt zu eröffnen...

    Mittlerweile habe ich einen kleinen Laden renoviert und Gewerbe angemeldet...

    Ich könnte für 20€ bei meiner Versicherung einen (sagen wir mal) all-inklusive Versicherung pro Frau abschliessen... Falls was bei der Massage o.ä. passiert.

    Zur Zeit suche ich nach Personal (Voll und Teilzeit), Zeitung / Radio und jetzt fahre ich auch Thai-Shops und Restaurants in den nähren Städten an.

    So einfach ist das ganze aber nicht !

    Man sollte sich gut überlegen, wie man das angeht.. Zur Zeit halten sich meine kosten in Grenzen und das ist auch nur für nebenbei gedacht - da ich unseren Mitbürgern gerne diese Dienstleistung anbieten möchte.

    Sollte es nicht klappen, ist es zwar traurig - aber auch das werde ich vertragen :-)

    Finde es einfach nur ein Traum, aus dem Alltag zu entfliehen und für eine Stunde sich voll und ganz fallen zu lassen. Ich möchte betönen das es hier bei nicht um Erotik o.ä. geht und ich auch nicht nach so etwas auf der Suche bin. Bin beim googlen auf euere Seite getroffen und verfolge mit viel Spannung einige Postings.

    Lasst es euch gut gehen und ich drücke jedem die Daumen der so etwas machen möchte!

    Viele grüße micha

    Solltet ihr Fragen oder Hilfe benötigen, kann ich vielleicht das ein oder andere dazutragen - da die Behördengänge nicht mal eben sind !

  9. #18
    Avatar von eazzy

    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von Spoony Beitrag anzeigen
    [...]kann hier eine Thailänderin, die nach Deutschland geheiratet hat und Thaimassagen beherrscht einfach arbeiten, vielleicht sogar eine eigene "Praxis" eröffnen oder,
    muss sie sich hier erst einmal Deutsche Qualifikationen aneignen und Zeugnisse erwerben, um zu massieren oder, um ein eigenes Geschäft zu betreiben?
    Empfehle dir Kontakt mit dem Thai Spa Verband aufzunehmen. Die können weiterhelfen.

  10. #19
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Ich fühle mich danach SUPER - mein Rücken schmerzt kaum und alles ist gut ! (das hält zwar immer nur für 1-2Tage aber immerhin)
    Ich weiss zwar nicht, welche Rückenprobleme du hast, aber schlimm kanns net sein, wenn du regelmässig zur Thaimassage gehst. Gegen Verspannungen und als Wellness ist das ok, wer aber einen Bandscheibenvorfall o.Ä. hat, der sollte auf jeden Fall die Finger davon lassen.

    Wenn du einen "seriösen" (Thai)-Massagesalon machen willst, dann wünsch ich dir und deinen Mitarbeiterinnen starke Nerven. Ich schätze mal über 90% der männlichen Kundschaft versucht doch noch ein Extra zu bekommen - völlig egal ob bei Terminvereinbarungen klar und deutlich gesagt wir: "Bitte nicht nach 5ex fragen"!!!

    Da gibt's teilweise richtig hartnäckige, widerliche Drecksäcke, die überhaupt nicht einsehen, dass auch ein ....... zur Kategorie "5ex" gehört.

  11. #20
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661
    # alder,

    darf ich Dich mal fragen, wie Du zu Deinen statistischen Angaben von "über 90%" kommst? Schliesst Du hier von Dir auf Andere?
    Habe selten solch einen Blödsinn gehört! Stehe in engem Kontakt zu einem seriösen Traditionellen Thai Massage Laden. Die lachen sich tot bei Deinen Äußerungen - und verdienen weiter mit seriöser Arbeit gutes Geld.
    Man darf halt nicht vergessen: Kunden, die Erotik suchen - und bekommen, ziehen ähnliche Kunden nach sich. Und umgekehrt! Der Bereich Aufbau und Pflege der Kundendatei wird gerne sträflich vernachlässigt.
    Und dass in Berlin angeblich 99% der Thaimassagen "unseriös" sind, bedeutet unternehmerisch eine große Marktlücke und ein super Alleinstellungsmerkmal bei Aufbau und Etablierung einer seriösen Einrichtung!

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es eig. in BKK Bäckereien, die Butterzopf anbieten?
    Von Zeitgeist im Forum Essen & Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.01.11, 06:22
  2. Daten zum runterladen anbieten
    Von dutlek im Forum Computer-Board
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.12.08, 03:20
  3. TAX - ID für deutsches Gewerbe
    Von thailand-classified im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.05.08, 20:47
  4. Gewerbe in D
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.07, 09:55
  5. Gewerbe auf Freundin anmelden
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.06, 18:41