Seite 270 von 275 ErsteErste ... 170220260268269270271272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.691 bis 2.700 von 2749

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Erstellt von Antares, 15.04.2012, 17:14 Uhr · 2.748 Antworten · 272.889 Aufrufe

  1. #2691
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.143
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Das heißt, Du arbeitest da als Freiwilliger mit? Lobenswert!
    Wenn wir in Thailand sind und gerade ein Eisatz ist, dann sind wir (meine Frau auch) dabei.

    Der nächste "Einsatz" wird bei der Kremation des großen Königs sein: Wasser und Essen an die Teilnehmer verteilen

  2.  
    Anzeige
  3. #2692
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.612
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das geht nunmal nicht anders,

    das Rettungswesen ist privat organisiert,

    die privaten Rettungsdienste arbeiten fast alle auf Provisionsbasis.

    Die höchste Provision gibt es bei Todesfällen.

    Wir hatten den Fall, wo ein Rettungsdienst den Patienten über 1 Stunde in der Gegend rumgefahren hat,
    weil angeblich alle Kliniken voll waren, und dazu die Aircon im Rettungswagen nicht ging,
    was für den festgeschnallten Patienten ein Marturium war.

    Am Ende wurde er umgeladen in den Wagen eines anderen Rettungsdienstes,
    wobei der erste Rettungsdienst komischerweise kein Geld haben wollte,
    und in der Abrechnung des zweiten Rettungsdienstes namentlich nicht auftauchte
    und keine Erwähnung fand.

    Die grosse Hürde besteht also dadrin,
    die Fahrt im Rettungsdienstwagen zu überleben,
    oder sich im Ernstfall dort selber zu befreien.
    könnte man sich nicht mal mit dem besten niedergelassenen Arzt in der Nähe zusammen setzen und darüber reden?

    Dieser arbeitet meist entweder im örtlichen Krankenhaus oder in seiner Praxis oder er verbindet beides (so wie der Allgemeinarzt in unserem Städtchen).

    Könnte man nicht mit ihm vereinbaren, dass er im Falle eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls per Anruf sofortigst alarmiert wird und mit seinem Notfallkoffer schnellstens zum Farang nach Hause kommt (mit seinem Privatfahrzeug latürnich) ?

    Man muss das ja nicht im Krankenhaus behandeln, das kann ein entsprechend geschulter Arzt auch bei einem zuhause durchziehen, Notfallkoffer vorausgesetzt.

    Könnte man hier mit einer schriftlichen Zusage die einzelnen Punkte festlegen und für den Notfallplan mit entsprechend gut bezahlter Vergütung winken ?

    Könnte man zB den Notfallkoffer unter Anleitung des Arztes selbst finanzieren und zuhause deponieren?

  4. #2693
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.822
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    könnte man sich nicht mal mit dem besten niedergelassenen Arzt in der Nähe zusammen setzen und darüber reden?

    Dieser arbeitet meist entweder im örtlichen Krankenhaus oder in seiner Praxis oder er verbindet beides (so wie der Allgemeinarzt in unserem Städtchen).

    Könnte man nicht mit ihm vereinbaren, dass er im Falle eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls per Anruf sofortigst alarmiert wird und mit seinem Notfallkoffer schnellstens zum Farang nach Hause kommt (mit seinem Privatfahrzeug latürnich) ?

    Man muss das ja nicht im Krankenhaus behandeln, das kann ein entsprechend geschulter Arzt auch bei einem zuhause durchziehen, Notfallkoffer vorausgesetzt.

    Könnte man hier mit einer schriftlichen Zusage die einzelnen Punkte festlegen und für den Notfallplan mit entsprechend gut bezahlter Vergütung winken ?

    Könnte man zB den Notfallkoffer unter Anleitung des Arztes selbst finanzieren und zuhause deponieren?
    Man könnte sich auch selbst einschlägig vorbilden und
    sein trautes Heim nur noch mit entsprechend bestücktem Defribillator-Rucksack verlassen...................................

    (ein Kühlsystem, ausgestattet mit den für die Familie passende Blutkonserven könnte dann die begleitende Gattin mitführen )

  5. #2694
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.612
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Man könnte sich auch selbst einschlägig vorbilden und
    sein trautes Heim nur noch mit entsprechend bestücktem Defribillator-Rucksack verlassen...................................

    (ein Kühlsystem, ausgestattet mit den für die Familie passende Blutkonserven könnte dann die begleitende Gattin mitführen )

    nein, im Ernst, wenn man im Isaan lebt und genau weiss, dass die dortige "notfall-Ambulanz" wenig bis gar nichts nützt, kann man doch mit einem niedergelassenen Arzt eine Art Vertrag schliessen - die Handynummern austauschen, sicher gehen dass der Arzt im Notfall schnellstens zu Dir kommt und hilft.

    Was soll daran so schwer zu organisieren sein? Schlaganfälle und Herzinfarkte stehen an ERSTER Stelle der Todesursachen. Was spricht dagegen, sich für diese Fälle zu wappnen. Wenns keine Notarztambulanz gibt, dann improvisiert man sich halt eine indem man den örtlichen Arzt mit einbindet

    . im Ernst jetzt

  6. #2695
    Avatar von uhuh

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    113
    Den Vorschlag gab es hier schon mal
    Lies mal die Antworten

  7. #2696
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.721
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Was soll daran so schwer zu organisieren sein? Schlaganfälle und Herzinfarkte stehen an ERSTER Stelle der Todesursachen. Was spricht dagegen, sich für diese Fälle zu wappnen. Wenns keine Notarztambulanz gibt, dann improvisiert man sich halt eine indem man den örtlichen Arzt mit einbindet

    . im Ernst jetzt
    den örtlichen Arzt einbinden, der dann entscheidet,

    ... äh mangels Gerätschaft, schätze ich mal, das die Gefahr einer Gehirnblutung besteht,
    und wir deshalb sofort den Deckel aufmachen müssen, um den Druck im Kopf zu senken,
    und das Blut abzulassen.

    Dann wird mal kurz, mangels passender Fräse, die Schädeldecke mit der Flex aufgemacht, damit man den Deckel hochklappen kann,

    klar, der örtliche Arzt wird das schon schaukeln.

  8. #2697
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.822
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    ... äh mangels Gerätschaft, schätze ich mal, das die Gefahr einer Gehirnblutung besteht,
    und wir deshalb sofort den Deckel aufmachen müssen, um den Druck im Kopf zu senken,
    und das Blut abzulassen.

    Dann wird mal kurz, mangels passender Fräse, die Schädeldecke mit der Flex aufgemacht, damit man den Deckel hochklappen kann,

    klar, der örtliche Arzt wird das schon schaukeln.

    ......... jetzt wirst Du aber ausfällig, Disi !

    PS :
    Übrigens hast Du bei Deinen Überlegungen einen möglichen Stromausfall kpl. vergessen !
    (oder gar absichtlich ignoriert ?)

    Ein leistungsstarkes Stromaggregat sowie genügend Kabelverlängerungen sollten denn schon parat stehen -
    alternativ wären die neuen 230er Akku-Winkelschleifer von STIHL oder METABO hilfreich.


  9. #2698
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.721
    Baumarktgeräte steril zu halten, wird schwer werden,

    Die chirurgische Säge ist ein medizinisches Instrument zur Durchtrennung von Hartsubstanzen. Sie gehört zu den ältesten chirurgischen Instrumenten, wird aber heute immer noch angewendet, vor allem in der Orthopädie, Neurochirurgie, in der Pathologie und in der Tiermedizin. Sägen werden zum Durchtrennen von Knochen (Osteotomie) und zur Eröffnung der Schädelhöhle (Kraniotomie), in der Tiermedizin auch zum Absägen von Hörnern und zum Zerteilen abgestorbener Feten im Mutterleib (Fetotomie) verwendet. Zudem können Sägen auch zur Entfernen schienender Verbände (Gipsverband, Cast) verwendet werden („Gipssäge“).
    Zum Einsatz kommen Handsägen, Drahtsägen und elektrisch oder pneumatisch angetriebene oszillierende Sägen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Chirurgische_S%C3%A4ge

  10. #2699
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.612
    Zitat Zitat von uhuh Beitrag anzeigen
    Den Vorschlag gab es hier schon mal
    Lies mal die Antworten
    ganz richtig, der kam vor ca. 20 Monaten schon mal von mir

  11. #2700
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.307
    nein, im Ernst, wenn man im Isaan lebt und genau weiß, dass die dortige "Notfall-Ambulanz" wenig bis gar nichts nützt, kann man doch mit einem niedergelassenen Arzt eine Art Vertrag schliessen - die Handynummern austauschen, sicher gehen dass der Arzt im Notfall schnellstens zu Dir kommt und hilft.
    Was soll daran so schwer zu organisieren sein? Schlaganfälle und Herzinfarkte stehen an ERSTER Stelle der Todesursachen. Was spricht dagegen, sich für diese Fälle zu wappnen. Wenns keine Notarztambulanz gibt, dann improvisiert man sich halt eine indem man den örtlichen Arzt mit einbindet. Im Ernst jetzt
    Auch im Ernst jetzt. Versprechen, kann man viel. Zusagen wirst du bestimmt ebenfalls bekommen, wenn der ausgehandelte Preis, sowie das in Aussicht gestellte Equipment stimmt, ob es letztendlich wie erwünscht, funktioniert, wage ich aber stark bei einem 0815 Farang-Patienten zu bezweifeln. Wirklich hilfreich, sind nur wirkliche Topbeziehungen (th. Freunde mit Macht und den entsprechenden Positionen, keine Dorfvorsteher oder vergleichbare Kandidaten) und von Solchen, sind die Meisten hier meilenweit entfernt. Wichtig ist, dass zumindest Madam weis, was zu tun ist (Privat KV Karte usw.)und keine Minderwertigkeitskomplexe hat, wenn ein Arzt oder eine Schwester nicht so spurt, wie gewünscht. Was es bedeutet in irgendeinem Krankenhaus im Isaan zu landen, konnte ich hier gut erkennen: http://www.nittaya.de/mitglieder-boa...-2016-a-51170/

Ähnliche Themen

  1. arbeiten und leben in thailand
    Von derde im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.09.04, 13:46
  2. Ärzte und Krankenhäuser in Thailand
    Von CNX im Forum Touristik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.07.04, 19:15
  3. W.Lan und Hotspots in Thailand
    Von Bangkok Dangerous im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.04.04, 05:00
  4. Dick und Doof in Thailand
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.11.03, 16:29
  5. Mehr und mehr in Thailand, ..
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.10.03, 12:42