Seite 153 von 364 ErsteErste ... 53103143151152153154155163203253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.521 bis 1.530 von 3637

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Erstellt von Antares, 15.04.2012, 17:14 Uhr · 3.636 Antworten · 381.847 Aufrufe

  1. #1521
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    9.086
    Ja, klar, wenn der monatliche Cash-flow gering ist, spart man, wo es geht oder möglich scheint.

    Viele Farang schieben vermutlich in jüngeren Jahren den Gedanken an die KV im Alter beiseite, denken nicht vorausschauend, nehmen kurzfristige Auslands-KVs oder sind über den Arbeitgeber versichert. Sie wollen ja auch nicht unbedingt in Thailand bleiben. Schnell lebt man sich ein, hat gar Frau und Familie. Dann kommen eigene Beschwerden oder Krankheiten im sozialen/Alters-Umfeld, und man stellt fest, dass man für eine lebenslange KV schon längst hätte eine Entscheidung treffen und einen Vertrag abschließen sollen.

    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Wer Omas Haeuschen schon in der Bar versoffen hat...
    LOL! Das Beste aus beiden Welten suchen... JR nennt das sehr schön das Zweiweltenmodell.

    Ob man das Beste allerdings irgendwo in Bars oder ähnlichen Etablissements findet, wage ich zu bezweifeln.

    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    WENN Du es wieder bekommst.
    In D heissen solche Anlagen stille Beteiligungen, Atypische Beteiligungen, Kommandit-Einlagen, vorbörsliche OTC-Scheine etc.
    Das hört sich nach hoch riskanten außerbörslich gehandelten Beteiligungen an. Prokon lässt grüßen. Oder die Kette Wiener Kaffeehaus. Sie suchen sich außerbörslich Kapital (weil sie Geld brauchen und von den Banken nichts mehr kriegen), kein Anleger kennt die Bilanzen und die Risiken, hängt aber voll drin, wenn das Unternehmen den Bach runter geht.

    Das sollten wirklich nur sehr risikobewusste und risikobereite Anleger kaufen!!

    Da würde ich - nach dem Prinzip: Kaufen, wenn die Kanonen donnern - eher zu ukrainischen Staatsanleihen greifen. Irgendeiner wird dem Land schon helfen, Russland, die EU oder der IWF. Man sieht an den Kursausschlägen, dass Zocker einsteigen. Und es ist eine Zockerei, man kann auch einen Teil oder das ganze investierte Kapital verlieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #1522
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.960
    Ein Deutscher der zurückfliegt, hat nach aufsetzen des Flugzeuges automatisch wieder Versicherungsschutz bei der Krankenkasse, bei der er zuletzt versichert war. Ab dann hat er auch wieder Beiträge zu zahlen.
    Reine Rücktransportversicherungen gibt es natürlich.
    Die genannten "1Euro" Versicherungen gelten pro Tag für max. 1 Jahr und sind nur in D verfügbar- deshalb der jährliche Heimflug.

  4. #1523
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    16.610
    na dann wünsche ich jedem ,dens mal richtig erwischt ,dass er noch die Zeit ,Kraft oder was immer hat ..sich in den nächsten Flieger nach Dach zu begeben..

    ach ja noch was,die Rückholversicherungen gelten nur im Falle einer bestehenden KV im jeweiligen Heimatland ,so
    Ende der Gratisberatung..

  5. #1524
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Franky hat natuerlich voellig recht, die Rueckfuehrung im Flieger, das ist so ein Wunschdenken eines jeden. Wen's richtig erwischt, der liegt erstmal in Thailand in einem guten oder schlechten Krankenhaus und steht so schnell nicht mehr auf.

    Man hat keinen automatischen Anspruch auf Weiterfuehrung der K-Versicherung, wenn man sich aus Deutschland bereits abgemeldet hatte, das ist auch so ein Wunschdenken.

    Aus genau diesem Grund habe ich keine derartige Rueckfuehrungs-Verischerung, sondern ein pralles finanzielles Polster fuer den Fall, dass ich eine Behandlung in Thailand zahlen muss. Und habe mir auch schon ein (privates) Krankenhaus in der Naehe, welches gut ausgestattet ist, ausgesucht und mich als Patient dort registrieren lassen.

  6. #1525
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    5.219
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Und auch das Rentnerdasein in EU-Laendern mit dem in Asien zu vergleichen - es macht einen erheblichen Unterschied im Versicherungsschutz und in der Rentenhoehe.
    wieso datt dann? Mein teitscher Bekannter (echt-teitsch, nicht Rumänien - oder Siebenzwergen- oder Weißrußlandteitscher...) kann weltweit leben wo er will, bekommt immer die ungekürzte Rente

  7. #1526
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    9.086
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Franky hat natuerlich voellig recht, die Rueckfuehrung im Flieger, das ist so ein Wunschdenken eines jeden. Wen's richtig erwischt, der liegt erstmal in Thailand in einem guten oder schlechten Krankenhaus und steht so schnell nicht mehr auf.

    Man hat keinen automatischen Anspruch auf Weiterfuehrung der K-Versicherung, wenn man sich aus Deutschland bereits abgemeldet hatte, das ist auch so ein Wunschdenken.

    Aus genau diesem Grund habe ich keine derartige Rueckfuehrungs-Verischerung, sondern ein pralles finanzielles Polster fuer den Fall, dass ich eine Behandlung in Thailand zahlen muss. Und habe mir auch schon ein (privates) Krankenhaus in der Naehe, welches gut ausgestattet ist, ausgesucht und mich als Patient dort registrieren lassen.
    Das dürfte dann auch mitentscheidend sein, wo man lebt. Im Süd-Isaan sind die Tarife sicherlich wesentlich günstiger als in Bangkok, Pattaya oder Phuket, und man kann dort auch eine gute Klinik finden. Bleibt die Frage, wie hoch die Rücklagen sein sollten (sicherlich eine mindestens fünfstellige Summe in Euro) und wie schnell im ländlichen Raum und im medizinischen Notfall Paramedics zu Hilfe kommen.

    Derzeit wäre die Allianz Worldwide für mich in etwa gleich teuer wie die Würzburger/BDAE. Allianz hatte ich nie, nach dem Prinzip: Gut, aber teuer. Im Ausland: Gut und weltweit bekannt, aber teuer. Weltweit bekannt, also wohl auch in kleineren Krankenhäusern, wenn es um die Abklärung der Kostenübernahme im Notfall geht.

    Was spricht gegen die Allianz? Ein sehr umfangreicher Fragebogen nach Vorerkrankungen. Wie kann ich noch jedes Detail meiner Krankheitsgeschichte aus Jahrzehnten wissen?? Die hier geposteten Erfahrungen sind gut. Vermutlich sind die Prämien im Alter höher als bei der Würzburger, mit 65 würde ich laut Prämienrechner und nach heutigem Stand mindestens 4000 Euro pro Jahr bezahlen. Das sind gut 300 Euro im Monat für eine dann sehr gute Versorgung.

    Bis dahin werden es wohl mindestens (!) 600 Euro pro Monat sein. Die Steigerungen sind fies. Natürlich steigen die medizinischen Kosten, aber skeptische bis böse Menschen werden auch auf saftige Erhöhungen der Gehälter der Vorstandsmitglieder verweisen, auf prestigeträchtige und teure Neubauten für die Firmenzentrale sowie auf den Druck, den die Börse und vor allem Fondsmanager auf börsennotierte Unternehmen ausüben.

  8. #1527
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.934
    Da das oft untergeht, der medizinisch notwendige Rücktransport ist für 18€ jährlich beim Deutschen Roten Kreuz erhältlich. Eine sogenannte Fördermitgliedschaft reicht aus, alle weltweiten Aufenthalte bis zu 180 Tagen sind abgesichert und eine Mitgliedschaft auch Anwartschaft bei einer heimischen GKV/PKV ist zwingend erforderlich. Somit kostet das Paket dann unterm Strich um die 50€ für Kassen- wie auch die meisten Privatversicherten.

    Fazit: im Extremfall nach Hause und wer schwer chronisch erkrankt oder ein sonstig unkalkulierbares Kostenrisiko ist, hat eh nichts in der Fremde zu suchen.


    Quelle: http://www.drkflugdienst.de/angebote.html

  9. #1528
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    ..... der medizinisch notwendige Rücktransport ist für 18€ jährlich beim Deutschen Roten Kreuz erhältlich. Eine sogenannte Fördermitgliedschaft reicht aus,
    Zitat @j.r.
    Bitte nicht die "cheap charlies" foerdern,besser sind Euro 60.- Jahresbeitrag als ordentliches Rot Kreuz Mitglied.
    Das Rote Kreuz kann jeden Euro mehr gut gebrauchen.

  10. #1529
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.960
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Man hat keinen automatischen Anspruch auf Weiterfuehrung der K-Versicherung, wenn man sich aus Deutschland bereits abgemeldet hatte, das ist auch so ein Wunschdenken.

    Das ist falsch- man denke an den aus SAT1 bekannten deutschen Staatsbürger, der nach D zurückflog und dann schon im Airport behandelt wurde. Das der dann an Formularen scheiterte ist ein ganz andere Sache.

  11. #1530
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.327
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Fazit: im Extremfall nach Hause und wer schwer chronisch erkrankt oder ein sonstig unkalkulierbares Kostenrisiko ist, hat eh nichts in der Fremde zu suchen.
    So pauschal kann man das aber auch nicht sagen. Was spricht dagegen schwer chronisch krank zu sein und im Ausland zu leben?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.20, 14:30
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.11.19, 04:21
  3. Gesundheit in Thailand/Thai Health
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.18, 14:21
  4. Heiratsvisum / Versicherungsschutz
    Von blacky258 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.12, 05:57
  5. Gesundheit
    Von Waitong im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.11, 14:22