Seite 151 von 365 ErsteErste ... 51101141149150151152153161201251 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.501 bis 1.510 von 3643

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Erstellt von Antares, 15.04.2012, 17:14 Uhr · 3.642 Antworten · 389.484 Aufrufe

  1. #1501
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    9.427
    Schlechte Erfahrungen und viel Wut auf eine vermeintlich sichere, lebenslange Krankenversicherung fürs Ausland.

    Das Ende einer Krankenversicherung

  2.  
    Anzeige
  3. #1502
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von joachimroehl;1198935
    @baerli444, das die WÜRZBURGER Versicherung für Jahresreisen zu 100€ monatlich für alle über 65 Jahren, vermittelt über [url=http://www.nataliasversicherung.de/ausland/ausland.html
    ausland[/url] kostet alle vor 1949 Geborenen 33€ monatlich, Abschluss online, Beitrag Bankeinzug, Police per e-mail..

    Fragen? joachimroehl@web.de
    Kurze Frage: muss man den Beitrag bei dieser Versicherung für ein Jahr im Voraus bezahlen? oder monatlich? Was ist bei vorzeitiger Heimreise, z.B. nach 8 statt 12 Monaten, wie bekomme ich den Beitrag zurück?
    Danke und VG

  4. #1503
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.934
    Die Beitragszahlung erfolgt wie beim teueren ADAC einmalig vor Reiseantritt im voraus. Eine Rückerstattung bei Reiseabbruch wird hier jedoch nur auf Kulanz reguliert.

  5. #1504
    Avatar von reisendleben

    Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    5
    Wenn ich längere Zeit auf Reisen bin, dann verischere ich mich immer bei protrip. Ein Versicherer der sich auf Langzeitreisende spezialisiert hat.

  6. #1505
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    9.427
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aber wer tut oder tat dies schon, wenn er während seines aktiven Berufslebens in der solidarischen KV war? Aber so erklärt es sich halt, warum so sehr viele Farangs in Thailand nach dem "Buddha-Tarif" versichert sind, also ihre eigenen Versicherungsträger sind. Die primäre Erfahrung als Selbstzahler in Thailand ist bei den niedergelassenen Ärzten und Zahnärzten wahrlich nicht so abschreckend. Nur längere stationäre Aufenthalte bereiten denen Kopfschmerzen. Am besten ist es dann halt, konsequent monatliche Rücklagen zu bilden, auf dass das Geschäftsmodell "Ich bin meine eigene Private KV" auch funktionieren kann. Viel anderes macht ja die PKV auch nicht, weil bei denen der Gedanke der Solidargemeinschaft von vornhinein keine Rolle spielt.
    Ich nutze die Karnevalszeit zu einem persönlichen Beschäftigungsschwerpunkt Auslands-KV.

    Genau so ist es, waanjai. Ich denke immer öfter, dass man in Thailand viel selbst bezahlen kann und sich eine KV für "Großschäden" suchen sollte. Nicht ausschließlich für die stationäre Behandlung (lässt man das Ambulante weg, wird's ja nicht wirklich billiger), sondern tatsächlich für schwere und teure Unfälle/Erkrankungen. Ansonsten genug Liquidität vorhalten, damit man Rechnungen von bis zu ein paar zig tausend Baht stemmen kann.

    Dazu suche ich noch das passende Versicherungsangebot.

  7. #1506
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.934
    Großschäden ab 2000€ pro Schadensfall versichert die englische HealthCare Insurance zum schlanken Preis von 108€ monatlich in der Altersgruppe der 61-65jährigen bei jährlicher Zahlweise per Überweisung oder Kreditkartenabruf. Erstattet werden im Tarif Emergency Plus die stationären Kosten weltweit exklusive USA und Hongkong. Fragen? joachimroehl@web.de



    Rechner: Online application for International Medical Insurance
    Bedingungen: http://www.healthcareinternational.c...nPlans_EUR.pdf

  8. #1507
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    9.427
    Bis ich über 60 bin, wird es mit monatlich 108 Euro nicht einmal annähernd getan sein. Alle Modelle zeigen stark anziehende Prämien, und man kommt in den Teufelskreis schnell steigender Beiträge, dem ich ausweichen konnte, als ich vor Jahren den Wechsel von der GKV in die PKV ablehnte, obwohl er finanziell sehr reizvoll war. Auch die Würzburger nimmt immer mehr Euros. http://www.auslandstreff.de/fileadmi...t_Retired_.pdf Das ist offenbar bei allen Versicherungen so.

    Anfangs glaubte ich nicht, dass zwei Drittel der Farang in Thailand keine KV haben. Inzwischen, mit mehr Informationen, begreife ich die Gründe. Bei meinem letzten Thailand-Aufenthalt sprach ich mit zwei Deutschen. Beide zahlen rund einen Euro pro Tag für ihre KV, der eine beim ADAC und der andere über ein Angebot, dass er in Zusammenarbeit mit seiner GKV erhalten hatte. Das fand ich eine tolle Sache. Heute weiß ich, dass diese Versicherungen nach einer gewissen Zeit ablaufen und nicht erneuert werden, wenn der Kunde zu hohe Kosten verursacht. Dann steht man da.

    Der dritte, mit dem ich sprach, hatte gar nichts. Ein Amerikaner. Er meinte, im Notfall fliegt er nach Hause und lässt sich über Medicare behandeln...

    Viele, auch ich, leben mit dem Gedanken, in Thailand gut und zugleich preiswerter zu leben als in Deutschland. Das funktioniert so nicht. Investiert man rund 500 Euro pro Monat in seine Auslands-KV, also so viel wie für eine PKV in Deutschland, dann bekommt man auch unter Palmen eine gute Absicherung.

  9. #1508
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    4.003
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Der dritte, mit dem ich sprach, hatte gar nichts. Ein Amerikaner. Er meinte, im Notfall fliegt er nach Hause und lässt sich über Medicare behandeln...

    Viele, auch ich, leben mit dem Gedanken, in Thailand gut und zugleich preiswerter zu leben als in Deutschland. Das funktioniert so nicht. Investiert man rund 500 Euro pro Monat in seine Auslands-KV, also so viel wie für eine PKV in Deutschland, dann bekommt man auch unter Palmen eine gute Absicherung.
    500 Euro in eine Versicherung zu investieren ist ja super - die werden sich freuen. Aber es stimmt hier kann man gut und preiswert leben - ohne Versicherung.....

  10. #1509
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Die Loesung ??

    in Deutschland gemeldet bleiben , als Rentner krankenversichert sein ! Einmal im Jahr heimfliegen. Ist billiger als BUPA und man ist auch noch als 98 - jaehriger dabei !

    sagen ja die meisten hier schon. . wegen pippifax krank werden, kannst Du in Thailand selbst zahlen. Wenn's ernst wird, tritt Plan B in Kraft.

  11. #1510
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    4.003
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Die Loesung ??

    in Deutschland gemeldet bleiben , als Rentner krankenversichert sein ! Einmal im Jahr heimfliegen. Ist billiger als BUPA und man ist auch noch als 98 - jaehriger dabei !

    sagen ja die meisten hier schon. . wegen pippifax krank werden, kannst Du in Thailand selbst zahlen. Wenn's ernst wird, tritt Plan B in Kraft.
    QWieso einmal im Jahr heimfliegen ?????

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.20, 14:30
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.11.19, 04:21
  3. Gesundheit in Thailand/Thai Health
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.06.18, 14:21
  4. Heiratsvisum / Versicherungsschutz
    Von blacky258 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.12, 05:57
  5. Gesundheit
    Von Waitong im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.11, 14:22