Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 86

Gesichtsverlust

Erstellt von Bajok Tower, 27.11.2011, 08:49 Uhr · 85 Antworten · 7.638 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Was heisst "Horrorgeschichten" !?

    Leider ist die Hemmschwelle bei Aisaten, jemanden koerperlich ernsthaft etwas "anzutun", tatsaechlich ne ganze Ecke kleiner!

    Wenn man sie in der oeffentlichkeit wirklich, richtig durchbeleidigt - am besten noch jemanden der angetrunken ist - ich wuerd es lassen !
    In Tourihochburgen wie Pattaya muesste es dann ja eigentlich jeden Abend Tote geben, moechte nicht Wissen wieviele abgedrehte Englaender ( und andere Landsmaenner ) da im Suffkopf rumpoebeln !
    Die Thais in diesen Orten haben sich aber wohl mehr oder weniger an die abgedrehten Farangs gewoehnt und erschiessen nicht gleich jeden der sie bloed anmacht.
    Grundsaetzlich wuerde ich aber schon jedem empfehlen sehr darauf zu achten wie LAUT man wird, vor allem wenn 3te dabei sind !
    TH hat leider mit eine der hoechsten Mordraten in der Welt - der "Normal" Touri bekommt davon eigentlich nichts mit , ausser man schaut jeden Tag Nachrichten, liesst Zeitung, kein Tag ohne Mord !
    Meistens geht es aber um "geschaeftliche" Dinge.

    Eigentlich sollte jeder Wissen wie man sich seinen Mitbuergen gegenueber zu verhalten hat, ob in D, TH oder sonstwo auf der Welt ! Wer das nicht Weiss muss sich nicht wundern wenn er in anderen Kulturen damit ganz boese auf die Nase faellt !

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Tschaang-Frank Beitrag anzeigen
    Das ist leider nicht der "schlimmste" Fall !

    Um 2000 rum hat ein BKKer Restaurantbesitzer 2 Kuechenhilfen vor den Augen anderer Mitarbeiter angeschrien und zusammmen gefalltet.
    Kurz darauf hat man die ganze Familie (Vater/Mutter, Kinder) Morgens ermordet aufgefunden, die beiden Mitarbeiter die mit im Betrieb wohnten waren verschwunden. Ob man sie geschnappt hat weiss ich nicht mehr ?
    Also was lernen wir daraus? Schrei nie einen an.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    ritualisierte Tötungen nehmen einen wichtigen Prozentsatz bei thailändischen Mordfällen ein,

    versetzen wir uns in den Chinesen,
    (täglich fährt er am Klein Heidelberg vorbei, um am Ende der Strasse das Hotel für die chinesischen Pauschalurlauber auf Vordermann zu bringen)

    er merkt, dass nicht rechtwinkelig gebaut wird,
    dass in jeder Nacht Material gestohlen wird, dass die Arbeiter viel zu viel Material anmischen,
    als sie in einem Arbeitsgang verbrauchen können, die Liste wäre bestimmt endlos

    Seinen Angaben zufolge hatte er die vier Männer zum wiederholten Male aufgefordert und angeschrieen, ihre Arbeiten vernünftig und gewissenhaft zu erledigen, da die vier bisher nur gepfuscht und der Firma viel Zeit und Geld gekostet hätten. Als auch das nichts genutzt habe, habe er sich telefonisch bei dem Vorarbeiter der Männer beschwert.
    Bei der Befragung gaben die vier Rowdys zu, daß es ihnen peinlich gewesen sei, von einem Ausländer angeschrieen zu werden. Nachdem sich der Chinese dann auch noch bei ihrem Chef beschwert habe, hätten sie ihr Gesicht verloren. Das könne man sich von einem Ausländer nicht gefallen lassen und deswegen sei die Prügel nur gerechtfertigt gewesen.
    was in dem Artikel nicht steht,
    auch der Vorarbeiter, erschien nach der Auftragsvergabe und der ersten Geldrate nicht mehr täglich an der Baustelle,
    er musste ihn telefonisch erreichen.

    Wer in Pattaya baut, muss Nerven haben, dauernd erscheinen bei den Bauarbeitern irgendwelche Mafiatypen,
    und verlangen Schutzgelder, wenn weiter gebaut werden soll.
    Auch die Arbeiter stehen so unter Stress, insbesondere deswegen, weil dieser Stress an ihnen hängen bleibt, und der Vorarbeiter vorsichtshalber nur noch telefonisch erreichbar ist,
    und nur sehr selten auf der Baustelle erscheint, nämlich wenn er den Anruf für Materiallieferungen bekommt.
    Das schlimme in diesen Situationen, der Vorarbeiter hört sich zwar an, was der Chinese ihm sagt,
    auf Thai sagt der Vorarbeiter seinen Arbeitern aber; - das ist Thailand, hier bauen Thais nach ihren Regeln,
    anschliessend wird weiter gemacht, wie zuvor.

    Persönlich kann ich diesen Chinesen gut verstehen, da bei meinen Bauvorhaben in Pattaya auch nicht alles rund lief,
    und ja, man denkt schon ans anschreien,
    persönlich dachte ich schon, den Leuten einen Russlanddeutschen Arbeiter auf die Baustelle zu setzen, der zwar was anderes macht,
    aber dafür von mir regelmässig angeschrien wird, und mit der Rute bei Fehlern ausgepeitscht wird.
    Die thailändischen Arbeiter hätte ich immer dabei freundlich angelächelt,
    da mir klar war, dass es nur 2 Varianten gibt, die Leute rausschmeissen, den Auftrag canceln und neben der 1 Anzahlung eine Menge Ärger bekommen, oder Augen zu und durch,
    wobei man davon ausgehen muss, dass bestimmte Arbeiter nur etwas tun, um einen auf die Nerven zu gehen, sie sind Meister, ihre Gedanken mit dem Lärm ihrer Flex zu verbinden.
    Diese Arbeiter bekommen dann auf Thai vom Vorarbeiter Probleme, warum der Chinese noch nicht abgedreht ist,
    in meinem Fall war die Antwort, der dumme Hund nimmt irgendwelche Beruhigungstabletten.

  5. #14
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Habe mich jetzt mit dem Thema etwas ausführlicher beschäftigt und folgendes gefunden:

    Beim Thema Gesichtsverlust (...das übrigens nicht nur in Thailand, sondern in ganz Asien eine sehr wichtige Rolle spielt) geht es natürlich vor allem um die Berücksichtigung hierarchischer Strukturen. Die Vorsicht, die der junge Architekt z.B. bei Kritik im Zusammenhang mit seinen Vorgesetzten an den Tag legen muss, ist ein einseitiges Verhaltensmuster, das nicht auf Untergebene übertragbar ist. Da man in Thailand von kleinauf lernt, dass ältere und höher gestellte Personen immer Recht haben, ist ein "Anschiss" oder eine Kritik aus dieser Richtung weitaus akzeptabler als von Untergebenen.

    Gesichtsverlust in Thailand
    Ist doch anders als in Europa.

  6. #15
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Wenn die Thais etwas mehr aus sich rauskämen, auch mal laut sagen würden was sie stört, gäbe es sicher weniger Messerstechereien oder Tote.
    Denn irgendwann platzt auch diesen Leuten die Hutschnur.
    Das ist "leider" Thaistyle und das gefaehrliche. Man laechelt, laechelt, laechelt - spricht in einem ruhigen anscheinend hoefflichen Ton miteinander usw.
    Gerade als Sprachunkundiger, wenn man daneben steht, bekommt man gar nicht mit das sich 2 Thais da gerade "angehen" - die haben ihre ganz eigene "subtile" Art jemanden zu beleidigen.
    Sie fressen den Mist in sich rein bis die Bombe platzt, das kann Wochen, Monate sogar Jahre dauern - aber wenn es knallt, dann richtig.
    Wenn man in Deutschland Abends an der Theke jemanden bloed anmacht gibt es ruck zuck was auf die Augen und sehr oft sieht man die Streithaehne ne 1/2 Std. spaeter Arm in Arm gemeinsam weiter saufen !

    Dieses "Problem" also Probleme in sich "reinfressen" fuehrt in u.a in Japan zu hohen Selbstmordraten.

    Probleme ansprechen, ausdiskuttiern... ist nicht Asiastyle - leider nicht gut die Art !

    Ne kleine Geschichte aus 1998.
    Mein Vater hat damals nen Betrieb von Siemens aufgebaut, in Xiang (China)
    Bei seinem ersten Besuch ist ihm aufgefallen das das Eisentor in der Zufahrt zum Grundstueck aus der Halterung gebrochen ist und sich nicht schliessen laesst. Der Betriebssitz wurde damals in Xiang neu gebaut und war noch nicht fertig gestellt.
    Vor einem Baucontainer sieht er Gasflaschen, Schweissgeraet.. stehen, kurzum ist er in nen Baucontainer gegangen und die Arbeiter gefragt ob sie das Tor schweissen koennen, vor der Tuer steht ja das Material also Gasflasche, Schweisgeraet.
    Antwort: Ja !
    3 Tage spaeter ist noch nichts passiert - Vatern weiss das es in Asien alles etwas laenger dauert und man hoefflich bleiben muss ! Also nach 3 Tagen nochmal nett nachgefragt !
    Antwort: Ja, machen wir !
    Ein paar Tage spaeter - Logo - immer noch nichts passiert !
    Nun wurde er im Ton wohl etwas "ungehaltener" und hat den Leuten klar gemacht das seine Anweisungen auch auszufuehren sind.
    Nun haben sich die Jungs wohl auf den "Schlipps" getreten gefuehlt und Vatern erklaert das sie es auch schon laengst gemacht haetten - aber wie - ohne entsprechenden Schweissdraht !!!
    Genau den hatten sie naemlich nicht !

    Asiastyle !
    Frage: Koennt ihr das schweissen ?
    Antwort: Ja ! (Logo "koennen" sie das)
    Frage positiv beantwortet - Thema durch !
    Die negative Antwort: Wir haben aber keinen Schweissdraht - die gab es nicht ! Warum auch ? Er hat ja nicht danach gefragt WANN sie es machen "koennen"

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    Wenn ein Bauauftrag nicht rud läuft,
    nach der Zahlung der ersten Rate hat man unfähige Bauarbeiter vor der Nase, die von ihrem Chef auf Tagesbasis bezahlt werden und den Auftrag in die Länge ziehen wollen,
    wird man auch bei besten Nerven unweigerlich an seine äussersten Grenzen gebracht.
    Es ist ein Spiel, wo man als Chef am besten nur noch den Pfusch protokolliert, um bei der zweiten Rate zu mauern, und die Zahlung bis zur Beseitigung des Pfusches zu verweigern,
    sowie auch bei der letzten Rate dasselbe Spiel durchzuziehen.
    Ist man aber selber täglich vorort, hat man nach einigen Tagen kaum noch Nerven, man will, dass die endlich fertig werden und verschwinden,
    um sich danach zu erholen.

    Da man selber bei der Bauausführung kein verschlüsseltes Reden verwenden kann,
    sondern dauernd KLARTEXT reden muss,
    ist die Konsequenz, dass die Bauarbeiter, die einem die Nerven zersägen,
    einem schön auf den Geist gehen können.
    Damit ist man im Endeffekt nach einiger Zeit unfähig, sein Spiel beim Zahlungsabzug richtig durchzuziehen.

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    Zitat Zitat von Tschaang-Frank Beitrag anzeigen
    Die negative Antwort: Wir haben aber keinen Schweissdraht - die gab es nicht ! Warum auch ? Er hat ja nicht danach gefragt WANN sie es machen "koennen"
    in dem Fall hatte der Vater nicht den Vorarbeiter angesprochen, der für die Materielbesorgung zuständig ist,
    und in dem Fall selbstständig abgeklärt hatte, was gebraucht wird.
    Der Vorarbeiter hätte aber unter Umständen das Anliegen ignoriert, wenn es nicht Teil der abgesprochenden Bauausführung gewesen wäre.
    Dazu kommt dann noch, dass diese Arbeiter zwar schweissen dürfen, es aber nicht dürfen, weil alle Schweissarbeiten nur ein bestimmter Mann machen darf,
    mit dem niemand Probleme kriegen will, weil man ihm die Arbeit weg nimmt.

    Am Nervenaufreibensten ist bei Verbundarbeiten die Tatsache, dass die wenigsten eine, von anderen Leuten fertig gestellte Arbeit abkleben und schützen,
    damit bei den Ausführungen ihrer Arbeit, die fertige Arbeit nicht beschädigt wird.
    (so wird eine fertig gestellte Treppe von Fliesenlegern mit Fliesenkleber verschmiert,
    (den man nur von glatten Flächen entfernen kann, nicht bei Sandsteinbezug)
    Diese ruinierten Dinge gehen einem gehörig auf den Senkel, weil man vorher drauf hingewiesen hat.

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Zitat Zitat von Lanna Beitrag anzeigen
    "Gesicht nicht verlieren" >>> für meine perönliche Meinung ne blöde Erfindung.
    Es ist hier eine Realitaet.

    Aber eine Realitaet, der viele Farangs mehr andichten wie dran ist.

    Ein verlorenes Gesicht ist ebensoschnell wiedergewonnen, wie ein gewonnenes Gesicht verloren.

    Es geht also im Prinzip am Arsch vorbei.

  10. #19
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Also wenn man sieht wie man sich in den TV Soaps gehenseitig anschreit, einen in die Fres.se haut, etc vor versammelter Mannschaft, die haben dann alle das Gesicht verloren.

  11. #20
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    KKC, dir ist aber hoffentlich auch klar, dass die Fernseh-Soaps in Thailand noch weniger die Realität widerspiegeln als in Deutschland.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsverlust .- was ist das eigentlich?
    Von MrLuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.01.13, 07:07
  2. Gesichtsverlust einmal anders
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.10, 03:00
  3. Gesichtsverlust
    Von Alibaba im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.06.03, 11:48
  4. Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 09:40
  5. Gesichtsverlust ?
    Von gruffert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.09.02, 13:30