Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Gesichtsverlust ?

Erstellt von gruffert, 21.09.2002, 07:41 Uhr · 22 Antworten · 3.348 Aufrufe

  1. #1
    gruffert
    Avatar von gruffert

    Gesichtsverlust ?

    Ich lese immer wieder in den Foren, z. b. im letzten Posting von idnittaya, dass eine Thaifrau ihr Gesicht verliert, wenn sie einen Farang heiratet. Das ist nach meiner Erfahrung keineswegs der Fall, zumindest nicht für die Mädchen die der Farang in einer Bar kennen gelernt hat (und das ist- obwohl es immer wieder lauthals bestritten wird - für den allergrößten Teil der thai-deutschen Verbindungen der Fall). Ein Mädchen, das aus einem Isaan Dorf nach Pattaya oder Phuket geht und von daher zum Unterhalt der Familie beisteuert, ist schon mal per se in den Augen der Familie ein “gutes Mädchen’. Und wenn sie es dann schafft sich einen Farang Mann zu angeln, ist sie ein “sehr gutes Mädchen” und die Familie wird von den Nachbarn beneidet. Ein Gesichtsverlust ist erst dann gegeben, wenn der Farang sich weigert zum Unterhalt der Familie beizutragen, oder gar die Frau sitzen lässt.

    Es wäre vielleicht auch mal interessant die Frage anders herum zu stellen: Warum heiratet ein Farang ein Mädchen das er in einer Bar kennengelernt hat, und das für Geld mit ihm schläft ? Kaum jemand wäre in Deutschland je auf den Gedanken gekommen eine Frau zu heiraten, die er in einem .... kennengelernt hat. Irgendwie haben wir uns doch die Thai-Denkweise oder Moralauffassung zu eigen gemacht, dass es nicht verwerflich ist mit Prostitution Geld für den Unterhalt der Familie zu verdienen. Und was den Gesichtsverlust betrifft, so wird wohl jeder ein Lied davon singen können, wie er von der eigenen Familie und den Nachbarn angesehen wird, wenn er mit einer Frau aus Thailand nach Deutschland kommt.

    Günther

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Gesichtsverlust ?

    @Günther,
    dein Posting ist in meinen Augen mal wieder ein guter Hinweis darauf, dass es darauf ankommt "wie" und "welche" Frage man in einem bestimmten Zusammenhang stellt.

    Die Sache mit dem Gesichtsverlust wg. Thai-Farang Partnerschaft war mir von Anfang suspekt. Dafür wurde mir in allen Gegenden Thailands zu oft die Frage von den Thai-Erwachsenen (Mutter, Vater, Grossmutter, Tante, etc.) gestellt, ob ich denn dieses oder jenes Mädel nicht hübsch und lieb fände, oder ob ich noch einen Bruder, Freund, etc hätte, der sie mal kennenlernen möchte. Das wurde immer ziemlich lustig, mit einem Anschein von Augenzwinkern vorgetragen, aber von jeglicher Scham oder etwa schmutzigen gesichtsverlierenden Gedanken weit entfernt.

    Die Frage in deinem zweiten Absatz hat es in sich und ich ringe seit meinem ersten Thailandaufenthalt mit der Antwort. Meine Geschichte darüber war nur der Versuch einer Beschreibung, aber eine schlüssige Erklärung für das Wohlbefinden (und mehr), dass einem selbst eine Service-Dame aus dem .... bereiten kann, habe ich keine. Ausser, ihre Zuwendungen wirken einfach so selbstverständlich, ohne Anschein von Arbeit, zeitliche Hektik, Abscheu oder gar ......haft. Selbst ohne Antwort auf die Frage, wieso, möchte ich diese Zeiten nicht missen.

    Wie wir wissen, gehen auch diese Zeiten vorüber. Im "Baggerstadium" kann ein solches Mädel alles übertreffen, was einem je im Leben begegnet ist. Wie sie sich benimmt, wenn sie "ihr Ziel" mal erreicht hat, steht auf einem anderen Blatt...und da unterscheiden sich die persönlichen Farang-Erfahrungen, wie man an so manchen "Streit-Gesprächen" sieht, signifikant.

    Auf die anderen Antworten auf deine Frage, warum meist keine Heiratsgedanken bei einer dtsch. Service-Dame, aber bei einer Thai, bin ich mal gespannt...


  4. #3
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Gesichtsverlust ?

    @ Günther
    Zitat:
    Und was den Gesichtsverlust betrifft, so wird wohl jeder ein Lied davon singen können, wie er von der eigenen Familie und den Nachbarn angesehen wird, wenn er mit einer Frau aus Thailand nach Deutschland kommt.Günther Zitat Ende


    Dem kann ich so nicht zustimmen, im Gegenteil. Seitdem meine Frau hier in Deutschland ist, habe ich niemals in irgendeiner Weise Ablehnung gegen diese Frau gespürt, im Gegenteil. Mit Ihrer freundlichen, netten, zurückhalten Art, hat sie sich von Anfang an,
    einen Sympatiegürtel aufgebaut, der bis heute nicht durchbrochen ist. Meine Eltern haben diese Frau sehr gerne und lieben sie wie eine eigene Tochter. Ich persönlich kann mich also in dieser Hinsicht nicht beklagen. Nur ein einziges mal, hat mich mein jetziger Arbeitgeber gefragt "sag mal Günter du bist doch mit einer Thaifrau verheiratet"?
    Ich sagte ja, und er fragte mich "was kann die denn noch, ausser gut fi (zensiert von Jakraphong) cken"? Ich lächelte, doch innerlich habe ich geweint wenn s ihr versteht was ich meine.

    schönes Wochende
    Jakraphong

  5. #4
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Gesichtsverlust ?

    @Jakra,
    den interessanten Ausdruck: Sympatie-Gürtel kann ich nur bestätigen, seitdem ich deine Frau kenne. Möchte allerdings noch das Adjektiv: gigantisch, hinzufügen.

    Ich vermute mal, Günther, wollte hier nur der Klarheit halber den Blickwinkel etwas verschieben, ohne zu verallgemeinern.

    Das Zitat deines Kollegen stecken wir einfach wech. Das bissel Stärke bringen wir auf, oder?

  6. #5
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: Gesichtsverlust ?

    Original erstellt von gruffert:
    .....
    Und was den Gesichtsverlust betrifft, so wird wohl jeder ein Lied davon singen können, wie er von der eigenen Familie und den Nachbarn angesehen wird, wenn er mit einer Frau aus Thailand nach Deutschland kommt.

    Günther
    Jakraphong hat genau das gesagt wofür ich noch die Worte gesucht habe.
    "Ich habe niemals in irgendeiner Weise Ablehnung gegen meine Frau gespürt, im Gegenteil. Mit Ihrer freundlichen, netten, zurückhalten Art, hat sie sich von Anfang an, einen Sympatiegürtel aufgebaut, der bis heute nicht durchbrochen ist. Meine Eltern haben meine Frau sehr gerne und lieben sie wie eine eigene Tochter."

    Hatte am Anfang auch gedacht was wohl die "anderen" sagen würden aber zum Glück hat sich nichts negatives ergeben.
    Aber....
    .. sollte mich jemand fragen ob meine Frau ausser gut ...... noch was anders kann dann würde ich bestimmt nicht nur lächeln.

    Gruss Didel

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Gesichtsverlust ?

    @Günther,

    Und was den Gesichtsverlust betrifft, so wird wohl jeder ein Lied davon singen können, wie er von der eigenen Familie und den Nachbarn angesehen wird, wenn er mit einer Frau aus Thailand nach Deutschland kommt.
    Zum Glück leben in den Großstädten Deutschlands seit über 15 Jahren genügend Asiaten, sodas es zunächst für die mittelbare Umgebung (Nachbarn) überhaupt nicht realisiert wird, ob die neue Lebensgefährtin nun in Deutschland schon länger lebt, oder nicht.

    Bei der unmittelbaren Umgebung (Familie) reagiert diese sehr unterschiedlich, denn in normalen Verhältnissen sollte die Rasse und Herkunft keine Bedeutung haben, deshalb ist man einfach froh für dessen neue Liebe / neues Glück.

    Richtig ist aber bestimmt, je mehr man in Deutschland in die Provinz geht, desto spießiger werden die Ansichten, und in Orten, wo man noch nicht einmal ein China Restaurant kennt, und der Anblick einer Asiatin ein Schlüsselerlebnis für die Umgebung darstellt, man mit allen möglichen Gedanken und Reaktionen rechnen muß.

    Sollte sich allerdings für die unmittelbare Umgebung herausstellen, das sich das Familienmitglied seit der neuen Partnerschaft negativ entwickelt, Jobverlust, Agressivität, neue Verhaltensmuster,
    das man dann schon reservierter auf den Lebenspartner reagiert, aber das ist auch normal.

    Zu den Milieufragen;

    Warum heiratet ein Farang ein Mädchen das er in einer Bar kennengelernt hat, und das für Geld mit ihm schläft ?
    Hier gibt es zunächst die Trennung zwischen denjenigen, die entweder aus dem Milieu kommen, bz. sich damit beschäftigt haben, und denjenigen, die davon noch keine Ahnung haben.
    Wer in Deutschland in einer Großstadt lebt, und seit vielen Jahren in der Thaiszene unterwegs ist, hat sich mit Sicherheit mit dem Milieu etwas auseinander gesetzt, und kann Deutsche aus dem Milieu auch erkennen.
    Während meiner Schulzeit war ein Klassenkamerad aus einer Milieufamilie. Das heißt zunächst nicht, das er selber etwas mit dem Rotlicht zutun hat, weil das Milieu weit größer ist, als nur das Rotlicht. Nur ist dies eine besondere Gemeinschaft, es gelten besondere Regeln, und beim Thema Gesichtsverlust stehen die den Thais oft in nichts nach.
    Vor 10 Jahren lernte ich einen Zahnarzt kennen, der ebenfalls aus einer Milieufamilie kam, und es zu einem solieden Millionär gebracht hatte.
    Mal in den Raum gestellt,
    ist eine Thai mit jemanden aus dem Milieu zusammen, passieren oft viele der Spiele nicht, weil man genau die Folgen abschätzen kann.

    Daher funktionieren oft Thai/Farang verbindungen, wo das Mädchen im Thairotlicht war, und der Farang aus einer Milieufamilie kommt, einfach besser.

    In dem Fall, wenn der Farang nicht aus dem Milieu kommt, und die ganzen Spiele und Rituale nicht kennt, ist es eine Lotterie.
    (dies ist im übrigen ein eigener Thread ...)

    [hr:83a6ab2ccb]

    dass eine Thaifrau ihr Gesicht verliert, wenn sie einen Farang heiratet. Das ist nach meiner Erfahrung keineswegs der Fall, zumindest nicht für die Mädchen die der Farang in einer Bar kennen gelernt hat
    Auch für die Frauen, die ein Farang nicht an der Bar kennen gelernt hat, muß es nicht wahr sein.
    Dies hängt sehr von der Bildung und Einstellung der Eltern der Frau ab.
    Aus meiner Erfahrung kommt die größte Ablehnung, aber auch die größte Akzeptanz aus Familien, wo der Vater und die Mutter selber nicht aus 100 % Thaiblut stammen, und damit einverstanden sind, wenn die Tochter im Ausland glücklich werden will.

  8. #7
    Avatar von

    Re: Gesichtsverlust ?

    @Jakraphong,

    prinzipiell kann ich Deinen Ausführungen nur zustimmen. Möchte allerdings die Einschränkung machen das diese Aussage nur auf Personen zutrifft, die einem kennen. Aber leider kennen die wenigsten Leute meine Frau oder mich persönlich wenn wir uns in der Öffentlichkeit bewegen.

    Es ist meiner Meinung nach etwas blauäugig anzunehmen das die Mehrheit der Menschen in z.b. einem Warenhaus denken: „Ach was sind die doch für ein schönes Paar“. Je grösser der Unterschied in Sachen Alter, Attraktivität etc. ist, um so eher denken die Leute wahrscheinlich etwas wie: „Aha, wieder einer der Zuhause nichts anständiges gefunden hat“ und dies ist noch ein relativ anständiger Gedanke. Sagen würden dies selbstverständlich nur die wenigsten, aber die Gedanken sind frei.

    #Günther,

    Deine Ausführungen betreffend dem „Gesichtsverlust“ (ich schreibe es in Klammern, da ich der festen Überzeugung bin, dass niemand aus dem westlichen Kulturkreis den Umfang und die Bedeutung dieses Wortes wirklich mit seinem gesamten Inhalt erfassen kann) kann ich nur zustimmen. Möchte allerdings anfügen, dass dies meiner Meinung nach lediglich auf die „Isan Gemeinde“ zutrifft, solange sie unter sich ist. In den Augen der Thailändischen Oberschicht oder für jeden Thai der „anständig“ sein Geld verdient, haben alle Mädchen die im Rotlicht Milieu ihren Lebensunterhalt verdienen kein „Gesicht“ mehr. Und wer zu allem elend noch einen Falang heiratet ist ganz unten durch. Hier wäre sicherlich auch noch das allgemeine Klassensystem der Thais anzusprechen, aber ich glaube dies würde den Rahmen sprengen.

    Sanuk

  9. #8
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Gesichtsverlust ?

    @Dauwing,
    interessanter Beitrag, besonders was die Nicht- oder Kenntnis des Milieus oder der Szene betrifft.

    Bei der grösseren Bereitschaft der "gemischten" Thais für eine Farang-Partnerschaft bin ich mir nicht sooo sicher. Kann aber was dran sein. Vermute auch, dass die soziale Schicht eine Rolle spielt.

    Natürlich ist es auch möglich eine klassische Thai dazu noch aus reichem Hause zu heiraten. Brauchst nur den entsprechenden Farang-Namen zu haben und die nötige Knete auf dem Konto. Hauptsache, der soziale Status passt.

    Noch eine Frage zum Gesichtsverlust. Passiert der eigentlich nur im eigenen Kopf, oder kann der einem auch zugefügt werden?

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Gesichtsverlust ?

    Original erstellt von Iffi:
    Noch eine Frage zum Gesichtsverlust. Passiert der eigentlich nur im eigenen Kopf, oder kann der einem auch zugefügt werden?
    Hallo, Iffi,
    eigentlich könntest Du Dir die Frage selbst beantworten:
    zitat:[hr:4ec944502b]Ist der Ruf erst ruiniert, postet's sich ganz ungeniert.[hr:4ec944502b]

    Do you remember ?
    Seitdem Du Dein Gesicht verloren hast, kannst Du schreiben was Du willst. Es macht Dir doch nichts mehr aus, oder.....

  11. #10
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Gesichtsverlust ?

    Recht hast du, Kali. Frage beantwortet.

    Hätte mich nur an den eigenen Kopf zu fassen brauchen.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende auf dem Deich mit guter Fernsicht...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsverlust .- was ist das eigentlich?
    Von MrLuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.01.13, 07:07
  2. Gesichtsverlust
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 22.03.12, 18:27
  3. Gesichtsverlust einmal anders
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.10, 03:00
  4. Gesichtsverlust
    Von Alibaba im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.06.03, 11:48
  5. Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 09:40