Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 174

Geschichte einer Freundin

Erstellt von Ralf_aus_Do, 11.01.2005, 17:14 Uhr · 173 Antworten · 8.088 Aufrufe

  1. #111
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Geschichte einer Freundin

    @ Ralf

    " was zu beweisen war "
    et is verdammt nich leicht im Beruf Rückgrat zu zeigen
    Da kann ich als Betriebsrat n Lied von singen.


    On topic
    Versuch ueber Deinen Schatten zu springen,ich glaub
    deine Freundin meint es ehrlich.

    Lothar aus Lembeck

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Geschichte einer Freundin

    Anscheinend ist es erforderlich, dass wir uns zuerst einmal auf eine gemeinsame Definition des Begriffes " Prostitution" einigen. Für mich bedeutet er: Ein Business, in dem 5exuelle Dienstleistungen gegen Entgelt gehandelt werden. Vor diesem Hintergrund ist es...Selbstbetrug, meines Erachtens, sich darauf zurückzuziehen, dass wir doch im Grunde genommen alle ..... sein. ..... des Geldes, des Bosses, der Zeit, des was weiß ich...denn darum geht es nicht. Um weniger Raum für Mißverständnisse zu lassen, vielleicht losgelöst vom aktuellen Beispiel etwas anschaulicher: Eine Frau prostituiert sich. Sie geht jeden Tag in den Wohnungspuff oder stellt sich an die Strasse, ihre Arbeitskleidung besteht aus Dessous oder sie öffnet dem Freier gleich nackt die Tür. Jeden Tag kommen Männer in diesen ...., die nach Inspektion der Brüste, des Hinterns oder anderer präferierter Körperregionen sagen: Okay, ich will mit Dir 5ex haben. Hier sind...50 €. Die Frau wird die Wünsche des Freiers regelmäßig erfüllen. Sie wird sich ausziehen, sich überall berühren lassen, wenn sie eine gute Dienstleisterin ist, wird sie einen ........ vortäuschen,...Das ganze passiert vielleicht 2 mal, vielleicht 10 mal an einem Tag. Von 100 Frauen haben vielleicht 5 ihren Spaß, die anderen machen es, weil sie mit dem durchschnittlichen Einkommen eines Deutschen Angestellten nicht leben wollen, ...es sollten schon ein paar tausend € mehr sein. Das ist die Prostitution, die ich meine. Das meine ich, wenn ich sage, eine Frau, die sich das alles nur wegen des Geldes antut, ist nicht mein Fall. Und jetzt kommen manche und sagen: Ach was, wir sind doch irgendwo alle ..... und prostituieren uns... Naja, jeder belügt sich selbst, so gut er kann. Nichts gegen die Männer, die sagen: Meine Frau ist eine .... und es stört mich nicht. Aber keinen Applaus für die Männer, die sich selbst etwas vormachen und sagen: Naja, irgendwie prostituieren wir uns doch alle...und mein Schatz krigt so gar noch viel Geld dafür... ;-D

  4. #113
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Geschichte einer Freundin

    Zitat Zitat von Gramol",p="207615
    Anscheinend ist es erforderlich, dass wir uns zuerst einmal auf eine gemeinsame Definition des Begriffes " Prostitution" einigen. ....
    ..... Nichts gegen die Männer, die sagen: Meine Frau ist eine .... und es stört mich nicht. Aber keinen Applaus für die Männer, die sich selbst etwas vormachen und sagen: Naja, irgendwie prostituieren wir uns doch alle...und mein Schatz krigt so gar noch viel Geld dafür... ;-D
    @Gramol:

    Irgendwie kommt es mir so vor als hättest Du die Beiträge hierzu nicht verfolgt.

    Gruß

    Ralf

  5. #114
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Geschichte einer Freundin

    @Gramol
    moechtest Du vielleicht auch noch das eine Frau jungfraeulich in die Ehe geht???

    Weiss ich denn genau wieviele Maenner meine Freundin vor mir gehabt hat???

    Schwamm drueber......... neuer Anfang neues Glueck.

    Gruss

    Lothar aus Lembeck

  6. #115
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Geschichte einer Freundin

    All diese Verhaltensweisen sind Menschen die im Berufsleben stehen bekannt, ob es nun Müllfahrer oder Rechtsanwälte, Prostituierte oder Ingenieure sind. Dies sagt uns, daß Menschen zu sehr entwürdigendem Verhalten bereit sind, um an das Geld anderer Menschen zu kommen. Beinahe jeder der einmal einen Vorstellungstermin hatte oder an einer Vergabeverhandlung teilnahm hat seinem Gegenüber hier erklärt, was für eine hochinteressante Tätigkeit dort besprochen wurde und mit welcher hingabe man diese ausfüllen würde.[
    @ Ralf, ich habe die Beiträge aufmerksam gelesen. Und Dein letzter, hier zitierter Beitrag ist für mich ein Beispiel. Deiner Argumentation, das " sich selbst gut verkaufen" im Rahmen eines Bewerbungsgespräches wäre ein vergleichbares entwürdigendes sich prostituieren, kann ich nicht ganz folgen. im übrigen hast Du selbst geschrieben:

    Je mehr ich den Eindruck habe daß meine Freundin mich mag und je lieber ich sie habe, desto weniger behagt mir die Vorstellung ihres Jobs.
    Also, worüber reden wir denn ?

    @ big_cloud: Deine Einstellung ist eine ehrliche Meinung, klar und akzeptabel. Aus meiner Sicht.

  7. #116
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Geschichte einer Freundin

    Zitat Zitat von Gramol",p="207622
    Deiner Argumentation, das " sich selbst gut verkaufen" im Rahmen eines Bewerbungsgespräches wäre ein vergleichbares entwürdigendes sich prostituieren, kann ich nicht ganz folgen.
    Ich habe gerade meinen Beitrag nochmals aufmerksam duchgelesen und stelle hiermit kopfschüttelnd fest:

    Das habe ich nirgendwo gesagt!

    Also, worüber reden wir denn ?

    Vgl. meinen anderen Beiträge (#1/#26/#75/#82/#92) hierzu beschrieb ich bislang nur Situationen, schrieb nieder, was in den vergangenen Monaten, insbesondere allerdings im Dezember 2004 so alles passiert ist.

    Dies würde ich nicht tuen, wenn mir dort kein Konflikt bewußt wäre,

    Gruß

    Ralf

  8. #117
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Geschichte einer Freundin

    Nochmals hier von mir eine kleine Ergänzung:

    Ich habe mich jetzt dazu hinreißen lassen, Beiträge zu kommentieren, das hatte ich nicht vor.

    Die meisten der Nachrichten empfand ich als bedenkenswert. Ich werde mir mit Sicherheit Zeit nehmen, um das Verhältnis zwischen mir und meiner Freundin zu klären und, da ich aufgrund der sehr regen Reaktionen von Eurem Interesse ausgehe, gelegentlich an dieser Stelle berichten.

    Eins jedoch würde mich hier brennend interessieren:

    Die Meinung einer Frau.

    Damit würde sich mir und auch vielen anderen ein anderer Blickwinkel erschließen.

    Mit lieben Grüßen an alle

    Euer

    Ralf

  9. #118
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Geschichte einer Freundin

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="207659
    Eins jedoch würde mich hier brennend interessieren:
    Die Meinung einer Frau.
    Damit würde sich mir und auch vielen anderen ein anderer Blickwinkel erschließen.
    Hilfreich wäre die Meinung von Ampudjini, die beide Kulturkreise kennt.
    Bitte melde dich!

  10. #119
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Geschichte einer Freundin

    hallo jini,

    dein typ iss gefragt..........................

    mach mal pause von den [s:3c44753cfb]flitter[/s:3c44753cfb]ferien..........

    gruss

  11. #120
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Geschichte einer Freundin

    @Ralf

    finde ich gut, daß Du bei Deinem Thema bleibst. Abhandlungen über die Definition von Prostitution gibts hier schon reichlich.

    Man kann gespannt sein, wie Du mit rein rationellen Mitteln eine plötzlich auftretende "Gefühlsangelegenheit" regeln willst. Es gibt eben mehr Bereiche in den Tiefen des Innenlebens, die eine überraschende Kraft entwickeln können und lange vorher gelernte Muster über den Haufen zu werfen drohen.

    Karlheinz

Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freundin in Deutschland
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.05.04, 23:04
  2. ...kleine Freundin
    Von Iffi im Forum Literarisches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.04.04, 23:01