Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70

Geschafft! Ich bin in Thailand!

Erstellt von tomtom24, 06.07.2006, 11:43 Uhr · 69 Antworten · 8.335 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Hallo alle zusammen!

    Hab jetzt endlich wieder Zeit, ein wenig hier im Forum zu lesen

    Die letzten Monate waren ziemlich anstrengend, da ich ja alles in Deutschland auflösen musste (ein Umzug ist nichts gegen eine Komplettauflösung ;) ) und auch hier in Thailand waren dann erst mal einige Sachen zu erledigen (Arbeitserlaubnis, Haus suchen plus einrichten etc. etc.), so dass ich keine Zeit hatte hier mehr im Forum zu stöbern. Auch eine "abgeschwächte" Form der Malaria (Dinky Fieber - deutsche Bezeichnung kenne ich nicht) hat mich bereits ereilt, aber mittlerweile läuft es ganz gut.

    Der Regen stellt sich langsam mehr und mehr ein aber ist trotzdem ganz angenehm.

    Ach ja - und eine thailändische Freundin hat sich nun doch dazugesellt und das ganze auf eine Art und Weise, wie ich es mir nie gedacht hätte. ;-D

    Alles in allem: ich fühl mich hier richtig wohl und vermisse an Deutschland eigentlich rein gar nichts

    Viele Grüsse aus dem verregnetem Mae Sot

    Tom

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="365842
    Ach ja - und eine thailändische Freundin hat sich nun doch dazugesellt
    nein, wie unerwartet

    Hast Du eigentlich schon einen Bericht geschrieben wie die ganze Haushaltsauflösung daheim gelaufen ist und das neu einrichten hier? Wir sind ja hier nicht zum Spass im Forum - und ausserdem würde es mich persönlich interessieren.

    PengoX

  4. #3
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Da fahr ich morgen hin um mein Visum zu verlängern...

  5. #4
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    @PengoX

    Das mit dem Hausauflösen wäre wirklich eine Geschichte für sich. Auch der ganze Behördenkram bzw. was die Behörden alles nicht wissen bzw. keine Ahnunghaben, wenn man alles korekt machen will.

    Das Hauseinrichten hier war da wesentlich unspektakulärer. Mit Puk (Freundin) abgesprochen, was wir wollen und dann zum Verhandeln sie alleine in die Geschäfte geschickt. Hat wunderbar funktioniert.

    @mipooh

    Mit Hilfe aus dem Forum (welches Visa, Vorgehensweise etc.) und der Thai Ltd. meines Freundes hier in Thailand absolut kein Problem.

    Nur die Kosten für das non-immigrant b haben mich fast umgehauen: 120 Euro im Konsulat in D.

    Gruss Tom

  6. #5
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="365842
    Auch eine "abgeschwächte" Form der Malaria (Dinky Fieber - deutsche Bezeichnung kenne ich nicht) hat mich bereits ereilt, aber mittlerweile läuft es ganz gut.
    Du meinst nicht zufällig das Dengue-Fieber? Wenn ja, pass auf, dass es nicht zu einer weiteren Infektion kommt, die kann unter Umständen böse enden, ist hier in Nordaustralien ein erstes Thema.

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="365842
    ...eine thailändische Freundin hat sich nun doch dazugesellt und das ganze auf eine Art und Weise, wie ich es mir nie gedacht hätte.....
    tach tom,

    o.g. wurde dir prophezeit ;-D

    spanne uns nicht so auf die folter gib

    gruss

  8. #7
    Avatar von Label1907

    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    402

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Würde mich auch auf einen genauen Bericht freuen.

    Dann mal ran an die Tasten
    und lass uns nicht so lange warten.
    Gruss
    Sven

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    @maphrao

    Könnte sein (die Schreibweise habe ich von den Leuten hier; vielleicht habe ich auch deshalb so wenig Infos googeln können), dass es sich um dieses Fieber handelt. Die Symptome sind wie die von Malaria nur nicht so lange andauernd und nicht ganz so schmerzhaft (angeblich) aber mir hat es trotzdem gereicht. Angafangen hatte es relativ harmlos: ich bin nicht mehr von der Toilette gekommen und dachte schon ich hätte was falsches gegessen. Von da an wurde mir auch richtig schlecht beim Gedanken an Essen. Dann hat sich eine totale Trägheit und Müdigkeit eingestellt (ich hätte zeitweise im stehen schlafen können), begleitet von Hitze/Kälteschüben von einer Minute zur anderen. Gleichzeitig am ersten Tag echte Schwindelgefühle und gleichzeitig Kopfschmerzen, als ob ich Tags zuvor 3 Flaschen Vodka getrunken hätte. Und richtig eklige Gliederschmerzen. Das ganze ging dann ein paar Tage so. Mittlerweile fühle ich mich schon wieder ganz gut, nur mit dem essen klappt es noch nicht so recht. Ich wenn bloss dran denke bin ich schon satt.

    @all

    Tja, dass ich jetzt mit einer Thai zusammen bin, ist eigentlich jemand in diesem Forum schuld ;-D . Jemand hat in einem ganz anderen Zusammenhang einen Link zu Thailovelinks gepostet. Neugierig wie ich war, habe ich mich dort dann mal umgesehen und bin ins schreiben gekommen Und daraus haben sich dann über 2 Monate lang tägliche Telefonate entwickelt bis es zum grossen Treffen am Flughafen kam.

    Auch das soziale Umfeld hat gestimmt (keine Spur von nur hinterm Geld her): Vater Polizist in Rente, Besitzer von drei grossen, modernen Hühnerfarmen, die Familie kommt aus Nakhon Sawan, Puk hat ein Haus und ein Restaurant in Bkk und ist jetzt mit mir nach Mae Sot gegangen. Ihr Onkel, ein Bauingenieur i.R. hat auch gesagt (was wohl anscheinend total untypisch für Thailand zu sein scheint), dass wenn finanzielle Probleme auftauchen sollten, wir uns jederzeit melden könnten.

    Und so hat es angefangen:
    In den ersten Telefonaten habe ich noch versucht, Puk davon zu überzeugen, dass man von Liebe wohl nicht nach ein paar Telefonaten sprechen könne. Diesen Standpunkt habe ich aber dann relativ schnell aufgegeben und so hat sich dann eine Liebesgeschichte entwickelt, ohne dass ich Puk auch nur einmal gesehen hatte.

    Diese 2 Monate nur telefonieren haben sich ganz schön gezogen. Ich dachte schon, ich bekomm die Zeit gar nicht vorbei bis zum Abflug nach Bkk. Und dann sass ich endlich im Flieger.

    Da ich zuvor ja nur einmal in Thailand war und somit nicht zusehr vertraut bin mit dem Bkk Airport, habe ich mich dummerweise auf den Vorschlag eines bekannten eingelassen, dass wir uns im Black Canyon Coffee treffen könnten. Dummerweise, denn mittlerweile weiss ich, dass es dort mindestens 2 gibt.

    Meine Thai simcard habe ich in Deutschland verschusselt, mein deutsches Vertragshandy aufgelöst und mit der deutschen Prepaidcard bin ich nicht sofort zurecht gekommen Und nachdem ich dann mit meinen schweren Koffern einmal alle vier Etagen rauf und runter bin habe ich mich im Arrival Bereich erst mal nach einem normalen Münztelefon umgesehen und auch eines in der Nähe vom KFC gefunden.

    Dann Puk angerufen und ihr gesagt, sie solle bitte genau zu diesem KFC kommen, denn den hatte ich einigermassen gut im Blickfeld. Allerdings stellte sich heraus, dass sie selbst nicht so recht wusste, wo am Flughafen sie denn ist. Und so verging einige Zeit und anstatt vor dem KFC stand sie dann auf einmal vor mir. Ich hätte sie vor lauter auf den KFC konzentrieren fast nicht erkannt.

    Und ich muss sagen, dass ist schon ein komisches Gefühl, wenn man vor jemandem steht, der einem durch die ganzen Telefonate so vertraut erscheint und mit dem man über wirklich alles mögliche am Telefon gesprochen hat aber im wirkliche Leben noch nie gesehen hat. All die Plöne, wie wir uns verhalten wollten, wenn wir uns das erste Mal am Flughafen sehen, waren komplett über den Haufen geschmissen...

  10. #9
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="366274
    @maphrao

    Könnte sein (die Schreibweise habe ich von den Leuten hier; vielleicht habe ich auch deshalb so wenig Infos googeln können), dass es sich um dieses Fieber handelt. Die Symptome sind wie die von Malaria nur nicht so lange andauernd und nicht ganz so schmerzhaft (angeblich) aber mir hat es trotzdem gereicht. Angafangen hatte es relativ harmlos: ich bin nicht mehr von der Toilette gekommen und dachte schon ich hätte was falsches gegessen. Von da an wurde mir auch richtig schlecht beim Gedanken an Essen. Dann hat sich eine totale Trägheit und Müdigkeit eingestellt (ich hätte zeitweise im stehen schlafen können), begleitet von Hitze/Kälteschüben von einer Minute zur anderen. Gleichzeitig am ersten Tag echte Schwindelgefühle und gleichzeitig Kopfschmerzen, als ob ich Tags zuvor 3 Flaschen Vodka getrunken hätte. Und richtig eklige Gliederschmerzen. Das ganze ging dann ein paar Tage so. Mittlerweile fühle ich mich schon wieder ganz gut, nur mit dem essen klappt es noch nicht so recht. Ich wenn bloss dran denke bin ich schon satt.
    Jo könnte gut hinkommen. Die Australier sehen das Dengue-Fieber kritischer als malaria, da es keinen Impfstoff und auch keine Standby-medikamente gibt.
    Ich hatte damals bei meinem ersten Australien-Aufenthalt ähnliche Symptome, wie du und dachte halt nur an ne üble Grippe. In Deutschland lag ich noch 3 Wochen flach und mit mir war absolut nix anzufangen. Auf irgendwelche Viren wurde ich nicht untersucht, da mein toller Hausarzt meinte, in Australien gibt es keine schlimmen Virusinfektionen, was natürlich schwachsinnig ist, denn auch Japanische Grippe und Ross-River-Fieber sind nicht ganz so ohne.
    Ob ich jetzt wirklich Dengue-Fieber hatte, kann man im nachhinein wohl nicht mehr nachvollziehen, aber ic wurde sehr vor einer zweiten Infektion gewarnt, die wohl böse Folgen haben kann.
    Also pass auf dich auf, immer schön mückenschutz auftragen.
    Und natürlich viel Glück mit deiner Liebe

    Was mich noch interessieren würde: Du hast einfach deine Zelte in Deutschland abgebrochen, ohne nen Job in Thailand zu haben oder? Bist du selbstständig und kannst von überall arbeiten oder bist du einfach rein ins Blaue?
    Denke nämlich über ähnliches nach, Australien ist zwar nett, aber sehr weit weg und Deutschland ist für mich momentan kein Thema.

  11. #10
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Geschafft! Ich bin in Thailand!

    @maphrao

    also, als so heftig wurde das mit dem Fieber hier nicht genommen: Bekannte meinten (die hier schon länger leben), das käme wohl alle paar Jahre wieder mit der Ansteckung. Und das es in der Tat keine Medikamente geben würde, die helfen.

    Nein. Ich bin nicht auf gut Glück nach Thailand. Davor würde ich auch dringend abraten, bei all den Farangs, die hier bitterböse auf dem Bauch gelandet sind. Ich hab da schon alles mögliche gesehen mittlerweile: vom bettelnden, Schuhe flickenden, auf dem Gehsteig in Bangkok lebenden, verwahrlosten Farang bis hin zum Deutschen, der schlimmer wie ein Hund und von der Hand in den Mund lebt und wegen Finanzamt nicht mehr zurück kann. Wohl aufgrund der Tatsache, dass es so gut wie unmöglich ist "normale" Berufe als Ausländer in Thailand ausüben zu können. Ausserdem muss man - sollte man die Chance auf eine Arbeitserlaubnis haben, auch nachweisen, dass kein Thai diese Arbeit machen kann. Und auch eine Thai Ltd. gründen ist nicht ganz einfach: erstens viel Kapital und man braucht auch noch einen Thai auf den man sich verlassen kann, da wohl die meisten zu unterschreibenden Dokumente nur in Thai geschrieben sind.

    Ein Kanadier, der hier mit seiner Thaifrau zusammen ein Restaurant betreibt, hat das wohl mit einem Kapitalnachweis von 400.000 Baht hinbekommen mit seiner Arbeitserlaubnis, nachdem er schon x Jahre mit seiner Frau verheiratet ist. Ich muss aber sagen, ich habe nicht so genau zugehört und das wissen andere hier im Forum bestimmt besser, wie das funktioniert.

    Ich habe mich im Prinzip jahrelang auf das Auswandern vorbereitet: ich habe vor Jahren mit einer Internetfirma begonnen. Meine damalige Fragestellung war, was kann ich im Internet machen, wo ich unabhängig von Ländern und von Kunden bin. Ausserdem musste die Möglichkeit bestehen, dass der Verdienst auch ansteigt. Dann habe ich mir einen Minimumverdienst als Ziel gesetzt, unterhalb derer Grenze ich nie ins Ausland gegangen wäre. Diese musste eine Rücklage für Notfälle sowie eine Altersvorsorge beinhalten, ausserdem ein normales Leben (als nicht was brauche ich minimum zum Leben sondern wo liegt mein Bedarf für meinen bisherigen (normalen) Lebensstandard.

    Ausserdem fange ich dann für die Firma meines Freundes hier zu arbeiten an (er macht das selbe wie ich) und somit habe ich nun auch bald meine Arbeitserlaubnis (warte nur noch auf die Zusendung). Das wiederum bedeutet, ich kann eigenständig ein Auto kaufen und ein Haus anmieten (Hausbau kommt später). Das war für mich wichtig, da ich mich bestimmt nicht den Launen einer Thai aussetzen wollte, auf deren Namen ich dann u.U. alles hätte machen müssen.

    Auch habe ich mir die Ecke zuvor gut angeschaut, in der ich jetzt lebe. und selbst nach meinem Entschluss, hier zu bleiben, habe ich allen (die mir hier geholfen haben) gesagt, dass das für mich noch längst nicht entgültig ist, hier zu bleiben (in ein paar Wochen Aufenthalt kennt man mit Sicherheit nicht den Alltag). Und die Unterschiede zwischen der thailändischen und europäischen Menthalität sind mit Sicherheit auch nicht für jedermann geeignet, insbesondere, wenn man keine anderen Farangs hier näher kennt (ich bspw. bin hierher gekommen, weil hier schon ein langjähriger Freund lebte). Und ich musste auch die Erfahrung machen, dass hier im Prinzip jeder (fremde, mir unbekannter) Farang für sich lebt. Hilfe ist da kaum zu erwarten, da die meisten genug damit beschäftigt sind, selbst über die Runden zu kommen.

    Aber auch hierzu gibt es bestimmt Leute, die hier im Forum aus langjährigen Aufenthalt in Thailand mehr bzw andere Erfahrungen haben. Ich denke, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Für mich entscheidend war, dass ich keinen Schnee mehr sehen muss, mit der deutschen Auffassung von Lebensführung konnte ich noch nie soviel anfangen (dafür bin ich viel zu unkonventionell) und ausserdem ist die Welt grösser als Europa (und so zieht es mich vielleicht bald, vielleicht in ein paar Jahren, vielleicht nie - woanders hin. Wer weiss das schon ;)

    Australien ist zwar nett, aber sehr weit weg
    der ist echt gut. Thailand ist ja auch nicht grade um die Ecke zu Deutschland ;-D

    Gruss Tom

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WOW, Thailand hat es auf Platz 9 geschafft ...
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 09:47
  2. Geschafft B1
    Von ernte im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.08.08, 16:07
  3. Ich hab es geschafft !
    Von Jens im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.07.05, 12:26