Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Geschäfte und Familie

Erstellt von Hans.K, 27.01.2014, 16:04 Uhr · 34 Antworten · 2.923 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Alles richtig, wobei wir trotzdem nicht dabei waren und deshalb nicht urteilen können, wie gut er seine Mitarbeiter behandelt hat. Von daher ist es müssig darüber zu befinden, wie sehr "nichtthaikompartibel" er sich eventuell verhalten hat.
    Ich stelle es mir auf jeden Fall nicht einfach vor, wenn nicht sogar verdammt schwer.
    Nachsicht bis zur Unkenntlichkeit kann es schliesslich auch nicht sein, auch nicht in Thailand. Wer so an die Sache geht, steht vermutlich in Blitzgeschwindigkeit vor dem Ruin.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    zuwenige Infos, darum rein theoretisch. Sollte es sich hierbei um einfache Tätigkeiten 10 Stunden am Tag/6x pro Woche in einer 1 Sterne Beherbergung mit Restaurant handeln, wobei man meint mit Geschenken vorher seien die Gehälter bereits bezahlt, könnte man daraus ableiten, daß übersehen wurde, daß es in Dörfern durchaus nicht unüblich ist, solche Geschenke an die Familie der Frau ohne Gegenleistung anzuerkennen und weitere Geschenke ohne Gegenleistung zu erwarten, da sich ihr Leben verbessern sollte und im Nichterbringen dieser Lebensverbesserung es natürlich sein kann, daß Leute, die bereits vorher in einem Land ohne Arbeitslosigkeit das ganze Leben nichts gearbeitet und o.g. Vorstellungen haben, abspringen.

    Bei solch einem möglichen Szenario ein ernsthaften Business aufzubauen, ist eigentlich blauäugig und, falls nun alles reingesteckt wurde in der Hoffnung einer prosperierenden Zukunft, ziemlich unvernünftig.

  4. #23
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Erscheint es nur mir so, oder endet "rein theoretich" immer wieder gern mit dem Fazit: Der Farang ist wahrscheinlich selbst Schuld, weil er die "besondere Lebensweise" der Thais nicht akzeptieren kann!
    Wie gehen eigentlich Thai-Arbeitgeber mit unzuverlässigen Thai-Arbeitnehmern um?

    PS: Von Bord schiessen geht ja nur auf hoher See...falls das überhaupt jemals vorgekommen sein sollte!
    Ich weiss nur (gesichert) von einem Farang-Arbeitgeber, der einen Thai fast aus "Notwehr", nach einigen Anläufen und vielen freundlichen Worten, quasi entlassen musste.
    Einige Tage später lauerte der Thai dem Farang auf und verprügelte ihn brutal- auch nicht nett.

  5. #24
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von monkfish Beitrag anzeigen
    Erscheint es nur mir so, oder endet "rein theoretich" immer wieder gern mit dem Fazit: Der Farang ist wahrscheinlich selbst Schuld, weil er die "besondere Lebensweise" der Thais nicht akzeptieren kann!
    Wie gehen eigentlich Thai-Arbeitgeber mit unzuverlässigen Thai-Arbeitnehmern um?
    Der Ausländer ist nicht immer selbst Schuld. Man hört hier aber immer wieder Aussagen wie "die Thais sind faul" und ähnliches und da Frage ich mich immer, welche Maßstäbe da angesetzt werden. Wer sich hier schon länger im Land aufhält, weiß wie die Uhren hier Ticken. Vieles läuft eben nicht so fadengerade wie in Deutschland und ich habe immer wieder den Eindruck, dass sich manche daran aufreiben. Ich habe hier auch am Anfang einige Zeit gebraucht, um mit den Gegebenheiten umzugehen. Man kann nicht immer seine Vorstellungen durchdrücken, manchmal muss man da etwas nachgeben an anderen Stellen muss man sich wieder durchsetzen.

    Das hängt alles von den jeweiligen Gegenbenheiten ab. Im Falle des vom TS beschriebenen Resorts kennen wir natürlich die genauen Umstände nicht aber es war ja auch nur die Meinung zum Thema gefragt.

    Wie gehen Thai Arbeitgeber mit unzuverlässigen Mitarbeitern um ? Sie schmeißen sie raus, es ist noch viel Hire-and-Fire Mentalität in Thailand zu finden.

  6. #25
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Aus Geschäften aller Art sollte man vor allen Dingen seine thailändische Familie heraushalten, egal wie viel Unverständnis man dadurch erntet. Wer doch ein Familienunternehmen gründet und Angehörige beschäftigt geht ein großes Risiko ein, da man sich in vielen Situationen verpflichtet fühlt ein Auge zuzudrücken was wiederum negative Auswirkungen aufs Geschäft hat. Die eigene Frau ist okay, aber andere Familienmitglieder gehören meiner Meinung nach nicht auch noch ins Geschäft.
    Warum nicht? Das kommt immer auf die Person(en) an. Wenn sie die Qualifikation für den Job haben und man ihnen vertrauen kann, sind Familienmitglieder die besten Geschäftspartner. Kein anderer würde den Job ebenso gewissenhaft tun und die Interessen des gemeinsamen Unternehmens wahrnehmen.

    Falls das jedoch nicht der Fall ist, geht das ins Auge und man hat nicht nur Verluste sondern auch noch einen Familienkrach. Daher sollte man sich bei der Entscheidung schon recht sicher sein.

    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Ob ihr's glaubt oder nicht: wir finden keine Leute, die fleissig, sauber und ehrlich sind und ARBEITEN WOLLEN. Und so schuften wir selbst jeden Tag um die Arbeit einigermassen zu bewaeltigen.
    Das Szenario ist mir bestens bekannt, und ich höre das seit Jahren von fast allen Expats die in Thailand in der Hospitality & Service Branche arbeiten, vor allem außerhalb der Großstädte. Es ist schon ein wenig bizarr, dass in einem bevölkerungsreichen Land wie Thailand ausgerechnet Human Resources der limitierende Faktor ist.

    Cheers, X-pat

  7. #26
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Das kommt immer auf die Person(en) an. Wenn sie die Qualifikation für den Job haben und man ihnen vertrauen kann, sind Familienmitglieder die besten Geschäftspartner. Kein anderer würde den Job ebenso gewissenhaft tun und die Interessen des gemeinsamen Unternehmens wahrnehmen.
    Das kann ich nur bestätigen. Wir haben seit einiger Zeit einen Cousin mit eingebunden, das war eine gute Entscheidung. Hat aber auch mit den geforderten Qualifikationen genau gepasst und er hatte sowieso was neues gesucht.

  8. #27
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ...und man ihnen vertrauen kann, sind Familienmitglieder die besten Geschäftspartner.
    Klar, das würden doch alle so handhaben, wenn man nicht nur vor den Kopf schauen könnte, vielleicht liegt da das Problem?
    Und dann schmeiss mal den Bruder der Mia raus...

  9. #28
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.429
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen

    Im Endeffekt wohl alles eine Frage wie man mit seinen Angestellten umgeht, aber pauschal zu sagen der Thai ist faul, laeuft vor Problemen davon oder aehnliches entspricht nicht den Tatsachen.
    es geht aber hier um Familie Marko.

    nehmen wir mal an , dass die Familie z.B. monatlich 20000thb geschickt bekommt ,weil die Tochter mit ihrem reichen Farang in Dach lebt.
    Und plötzlich die tolle "Idee",wir bauen ein Resort in der Pampa,und die Familie sollt buckeln ,wo sie vorher das Geld geschenkt bekommen hat.
    kann nicht funktionieren.

  10. #29
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.429
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Warum sollten Leute, die schon in DACH über ungenügende Menschenkenntnis verfügten, ploetzlich in Thailand darüber verfügen? Liegt es an deren Unfähigkeit, mit den Leuten zu kommunizieren? Wenn ja, sollten diese Leutz besser in DACH bleiben und sich dort einen Alterssitz anschaffen.
    Wanni ,wir wissen deine Selbststudien zum Thema Bier trinken vorm PC wirklich zu schätzen .

  11. #30
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.457
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Zum Thema Familienbetrieb,
    ein sehr lebendiger bericht eines Bayern, der im Isaan eine Schweinezucht aufgebaut hat,
    http://www.daspattayaforum.com/forum...iefsten-Isaan?
    da bleiben keine Fragen offen,...
    Eigentlich habe ich nicht vor mich in dem Forum anzumelden, aber trotzdem Danke.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der König und seine Familie .
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 05.12.05, 13:22
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.04, 17:31
  3. Keine Ehe und keine Familie
    Von Iffi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 11:30
  4. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10