Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Geschäfte mit Falangs

Erstellt von Claude, 12.01.2006, 03:00 Uhr · 19 Antworten · 2.448 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Claude: wie in einem anderen Thema (Baupreise auf Samui) beschrieben, habe ich schlechte Geschäftserfahrungen mit einer deutschen Baubetreuung auf Samui gemacht, die sich in masslos überzogenen Preisvorstellungen äußerten.

    Wie hoch waren die denn, wenn ich fragen darf?

    Ich habe eine einfache Regel: Wenn ich Farang Preise bezahle, erwarte ich Farang Qualität. Das ist beim Hausbau in Thailand jedoch kaum zu erreichen, da auch ein Farang Bauunternehmer mit thailändischen (teils ungelernten) Kräften arbeitet und thailändische Materialien einsetzt.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Sorry, wenn ich das jetzt sagen muss, aber manche Äußerungen hören sich sehr hochnässig an.

    Ich möchte denjenigen kennen lernen, der noch nie von einem Thai oder Farang übers Ohr gehauen wurde. (Farang scheidet glücklicher Weise bei mir aus)

    Aber selbst Thais ziehen sich gegenseitig das Geld aus der Tasche.

    Bei Farangs liegt es, wie schon zuvor berichtet, teils auch an deren Mittelsmänner.


    Sicherlich ist es das Vernünftigste mehrere Angeboten von verschiedenen Personen einzuholen, aber wenn jemand ein Monopol besitzt?:kopfhau:

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Nee, das ist gar nicht hochnäsig gemeint.

    Die Qualität der thailändischen Bauten ist -verglichen mit europäischen und amerikanischen Standards- ganz einfach minderwertig. Insbesondere sind die Dienstleistungen von vielen Bauunternehmern unprofessionell.

    Aber dafür kosten die Häuser hier auch nur einen Bruchteil von dem Preis in Europa oder Amerika.

    Ganz klar ein Fall von "you get what you pay for."

    Cheers, X-Pat

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Zitat Zitat von x-pat",p="307111
    ...da auch ein Farang Bauunternehmer mit thailändischen (teils ungelernten) Kräften arbeitet.....


    Pfeiler werden Eimer fuer Eimer "gegossen", 1 Std. Mittagspause...danach geht es weiter.;-D Wenn zwischendurch mal die Mischung alle ist, wird halt neue Mischung gemacht, ;-D nicht selten, faellt erst dann auf das der Zement alle ist, ;-D da wird halt neuer bestellt, nicht selten geht es dann erst Morgen weiter... ;-D Also echte "Qualitaetsarbeit"....;-D Aber u.U. werden die Pfeiler ja noch mal ´verpuzt´, der Putz haelt dann die Pfeiler (eine Weile) zusammen. Wehe es schlaegt mal wer die Tuer zu! ;-D

  6. #15
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Zitat Zitat von x-pat",p="307116
    Nee, das ist gar nicht hochnäsig gemeint.

    Die Qualität der thailändischen Bauten ist -verglichen mit europäischen und amerikanischen Standards- ganz einfach minderwertig. Insbesondere sind die Dienstleistungen von vielen Bauunternehmern unprofessionell.

    Aber dafür kosten die Häuser hier auch nur einen Bruchteil von dem Preis in Europa oder Amerika.

    Ganz klar ein Fall von "you get what you pay for."

    Cheers, X-Pat
    Ich habe jetzt nicht deine Baumethoden gemeint.

    Mir gehen manchmal nur Äußerungen von Thailanderprobten so etwas gegen den Strich, ob jetzt in Thailand lebend oder nicht.

    Nicht jetzt in diesem Thread, aber es gibt genügend Beispiele
    Da haben 40 jährige eine 60 jährige Thailanderfahrung. Sind noch nie über den Tisch gezogen worden, und und und.

    Ich selber bin von der Bauweise mehr oder weniger begeistert. Mit welchen einfachen Mitteln die Thais die Häuser erstellen. Mancher lacht sich hier ins Fäustchen, aber ist nicht in der Lage den Zement zu rühren.

  7. #16
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Geschäfte mit Falangs

    ich habe mal live gesehen wie eine fliesenlegerin gearbeitet hat, hat doch ca. 10 fliesen am tag gelegt.

    das erstaunliche war nur das später herraus gekommen ist das ihr das hotel gehörte.

    im selben hotel haben 15 thai innerhalb von 14 tagen zwei seiten eines 5 stöckigen hauses eingerüstet. das müssen hier 4 leute in 3 tagen schaffen wenn nicht sogar schneller.

    bevor jetzt wieder das gemecker los geht habe aber auch leute gesehen die den ganzen tag rackern und schuften, wo hier keiner für den hintern hochbekommt.



    ist wohl wie immer es gibt solche und solche.





    mfg lille

  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Zitat Zitat von Lille",p="307191
    ...ist wohl wie immer es gibt solche und solche.
    Ist eben ALLES relativ! ;-D Toleranz beim Bau betraegt doch 5 cm oder?

    Hier in Mae Nam bauen sie gerade am Samui Buri - schon die dritte Deadline veschoben! Da werden und werden sie nicht fertig! Derweil sind mindestens 3 andere grosse Hotelanlagen fertig gestellt worden!

    Wie war/ist das mit dem Bayoke Tower - ist der nicht 1.50 mtr. aus der Vertikallinie ´raus?

    Ich meine mal wenn Mensch vom ex-World Trade Center in Richtung Bayoke schaut - sieht Mensch das deutlich!

    Hatte mal ´n engl.Bauingeneuer zu Gast - der war froh das er nach Hongkong versetzt wurde! Seine Geschichten waren einfach atemberaubend!

  9. #18
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Ich sage jetzt mal deutlich, um was es hier ging:
    Zweigeschossig, 130 qm, gebaut zum Vermieten an Thais. Mittlere Qualität.
    Preise: Thai-Baufirma mit deutscher Baubetreuung = 2,4-3,0 Mio. Bahts
    Thai-Baufirma ohne deutsche Baubetreuung = 1,3 - 1,6 Mio. Bahts. Dabei sind die 1,6 Mio. Bahts von einer mittelgroßen Firma mit 80 Leuten genannt worden, der niedrigste Preis stammt natürlich von einem kleinen "Privatunternehmer" ohne Geschäftsadresse.
    "What you pay is what you get" ist schon klar. In den genehmigten Plänen wurden aber sehr detailliert die zu verwendeten Baumaterialien beschrieben; offen war eigentlich nur die Qualität der Fliessen. Daher sehe ich eigentlich keinen ersichtlichen Grund für den exorbitanten Aufschlag.

  10. #19
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Hallo Claude,

    Ich kenne die Preise auf Samui zwar nicht, aber 2,4 - 3,0 Mio für 130 qm hört sich schon ziemlich teuer an. Hier in Chiang Mai kostet der qm ca. 10,000 Baht mit guten Materialien und mit 15,000 THB pro qm kann man sich schon einigen Luxus leisten. Vielleicht sind das Inselpreise?

    Die Materialien sind natürlich nicht alles. Auch gute Materialien kann man schlampig verarbeiten und verhunzen. Davon wird in Thailand leider ausgiebig Gebrauch gemacht. Die Gründe sind vielfältig. Mangelnde Qualifikation, ineffiziente Arbeitsmethoden, schlechtes Werkzeug, und schlechtes Management zum Beispiel.

    Bevor du einen Bauunternehmer einstellst, schau dir unbedingt seine vorherigen Werke an, und wenn möglich die Crew und die Werkzeuge. Ich habe das beim letzten Haus (Remodeling Job) leider nicht gemacht, und die Resultat waren dementsprechend. Sah so aus als ob mein Hund die Fliesen gelegt hatte. Naja, dafür hatte ich einen fähigen Schreiner.

    Ich suche zur Zeit selbst einen guten Bauunternehmer in Chiang Mai. Bin allerdings noch in der Planungsphase. Prinzipiell habe ich nicht das geringste Vertrauen in thailändische Bauunternehmen, auch nicht wenn sie mit Empfehlung kommen. Das Vertrauen kommt dann erst später mit den erbrachten Leistungen.

    Die Frage ist also nicht Thai oder Farang Unternehmer, sondern ehrlich/qualifiziert vs. Pfuscher.

    Cheers, X-Pat

  11. #20
    thesaint789
    Avatar von thesaint789

    Re: Geschäfte mit Falangs

    Tip:
    Einfach ein paar "Freunde" aus Deutschland einladen, die sich mit soetwas auskennen. Materialien kaufen, Tickets bezahlen und noch ne Woche Urlaub spendieren. Kommt dich in jedem Fall billiger und du weißt, was die bauen. (Funktioniert auf jeden Fall beim Innenausbau)

    Gruß, TheSaint ;-D

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. schnelle Geschäfte money for nothing - chicks 4 free
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.08, 14:05
  2. Nachbarstreit unter Falangs in Jomiten
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.08, 23:20
  3. Arbeit in TH. Was ist realistisch für Falangs?
    Von Nokgeo im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 18:34
  4. viele immobilien verkäufe von falangs
    Von J-M-F im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.03.07, 16:33
  5. Geschäfte mit Domains
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.00, 21:53