Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den wir

Erstellt von Thaistar, 01.12.2002, 13:53 Uhr · 55 Antworten · 4.392 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    @ Madmac

    Richtig: hinter jedem steht ein anderes Rechtssystem bei Gütergemeinschaft. Liegen Haus und Grund in der BRD, bekommt die Thaifrau die Hälfte - liegen Haus und Grund in Thailand bekommt die Thaifrau alles.



    Der Denkfehler beginnt immer da, wo der Farang-Ehepartner glaubt die Gesetze mit findigen ´Konstruktionen´ austricksen zu können - am Ende wird aber nur er ausgetrickst, wenn dann die Ehe wie so viele den Weg alles irdischen gegangen ist.



    Gesetz ist, daß die Thaifrau nur Grund und Boden kaufen darf, wenn es ihr eigenes Geld ist und nicht vom Farang kommt. In so einem Fall macht man auch keine Gütergemeinschaft, wenn die Frau Dinge mit in die Ehe bringt, die nicht auf den Mann übertragbar sind, da behält jeder seins.



    In der Praxis wird aber oftmals doch mit dem Geld aus Farang-Land gekauft und alle Eide geschworen daß das Geld allein von der Frau stammt. Ja wer glaubt dann im Ernst daran, daß man vor irgendeinem Gericht in Thailand dieses Geld wiederbekommen kann.

    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Thaistar
    Avatar von Thaistar

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    @ Jinjok

    hinter jedem steht ein anderes Rechtssystem bei Gütergemeinschaft. Liegen Haus und Grund in der BRD, bekommt die Thaifrau die Hälfte
    Ja genau !!

    aber wenn mit Ehevertrag , bekommt die Thaifrau kein die Hälfte.
    Stimmt ?

    - liegen Haus und Grund in Thailand bekommt die Thaifrau alles.
    Genau weil ausländer nicht kaufen darf.
    Wer , deutscher Mann will alles versuchen machen und auch mistverstanden, Sicher Deutscher Mann bekommen NULL !!
    ich weiss genau , thaifrau bekommen alles.....
    Stimmt ?

  4. #33
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    @ Thaistar
    Ja stimmt.

  5. #34
    Thaistar
    Avatar von Thaistar

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    @Jinjok , aber roland meint andere !! ich verstehe nicht....

  6. #35
    Joe-SixPack
    Avatar von Joe-SixPack

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    @ all

    die scheidungsgesetze richten sich nach dem Lebensmittelpunkt. wenn man überwiegend in Deutschland lebt gelten Deutsche
    Gesetze.

    In welchem Land die Grundstücke/Häuser sind ist vollkommen egal

    Joe

  7. #36
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    wenn man überwiegend in Deutschland lebt gelten Deutsche
    Gesetze.
    In welchem Land die Grundstücke/Häuser sind ist vollkommen egal
    Das würde eine internationale Anerkennung dieser Gesetze bedeuten. Damit tun wir uns sogar innerhalb Europas noch schwer.

    Anerkennung thailändischer Gesetze? Schwer zu glauben.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  8. #37
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    Hi all,
    ich moechte zum Thema "Landbesitz" Erbschaft oder bei Trennung, aus Vertraegen, doch eine kleine Bemerkung anfuegen:
    Auslaender koennen genauso, wie Thailander in Thailand LAND/HAUS erben und auch durch rechtsgueltige Vertraege uebereignet bekommen nach thailaendischem Recht!
    Es stimmt nicht, dass alles automatisch an die Ehefrau faellt, wenn erbrechtliche oder Ehevertragsbedingte rechte des Auslaenders zu erfuellen sind.
    Stirbt also z.B. eine Thaiehefrau, faellt der Besitz an den Ehepartner, besonders leicht dann, wenn entsprechende Erbunterlagen vorhanden sind(Testamaent).
    Der Unterschied zum deutschen Recht, wo der Partner dann ueber die Immobilie frei verfuegen kann und sein Besitzrecht unangetastet ist, besteht darin, dass ein Auslaender seinen ererbten oder vertraglich anerkannten Besitz innerhalb bestimmter im Gesetz festgelegter Fristen an einen Thai verkaufen MUSS!
    Aber erben und zeitlich begrenzt verfuegen darf der Auslaender.
    Wie nach solcher Erbschaft oder vertragsbedingten Uebernahme die Rechtssituation regelt obliegt seiner eigenen Entscheidung, es gibt durchaus Moeglichkeiten das "Erbgut" fuer den Rest des eigenen Lebens weiterhin zu nutzen und vertraglich entsprechend zu gestalten, das haengt von der Flexibilitaet des Einzelnen und seinen persoenlichen Moeglichkeiten ab....:-)
    Gruss
    Klaus

  9. #38
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    Zitat Zitat von Didel
    Hi Otto,
    3 Häuser in Thailand ?
    Werden die dann abwechselnd benutzt oder sind welche vermietet ?
    Sind alle im selben Ort oder im Land verteilt ?
    Und wieso macht Hausbesitz nicht zufrieden ?

    Gruss Didel
    Hallo Didel!
    Alle im Isaan und im Umkreis von 100 km ( leider)
    Bauweise Thai ,eigengenutzt dnn auf 2000 Bath Miete im Monat kann ich verzichten.
    Eine Datscha am Mekong ,wo ich früher ,als ich noch den Mekong mit einem Boot unsicher gemacht habe ,übernachtet habe.
    Heute ist alles mit Bananen zugewachsen und ich fühle mich nicht mehr wohl.Etwas für Künstler.
    Auch gibt es in der Nähe eine Schweinezucht.
    Ein anderes Haus steht in der nähe einer staubigen Strasse.
    Kannst dir ja ausrechnen wie es dort aussieht.
    Dafür habe ich einen Hochbalkon wo ich abends immer sitze und den Thais auf den Kopf spuke.
    Also viel Ärger mit meinen Bauwerken und Luxus ist da auch nicht drin.
    IG. habe ich in die 3 Objekte so um die 3.000.000 Bath gesteckt ,
    die Sache aber schon abgewohnt.
    Wenn du Künstler bist und keinen Anspruch auf Luxus und Aircon hast kannst du gerne mal eine Zeit da wohnwen.
    Musst aber ein harter Bursche sein.

    Alle Roland!
    Wenn sie dich weg haben wollen ,dann nützen dir auch nicht deine Grundbucheintragungen.
    Aber der Preis ist voll ok nur vorsichtig mit grossen Invesditionen.
    Das Geld muss man in Thailand immer geistig abschreiben,also eine Spende ohne Spendenquittung.

    Gruss Otto

  10. #39
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    Zitat Zitat von KLAUS
    Hi all,

    Auslaender koennen genauso, wie Thailander in Thailand LAND/HAUS erben und auch durch rechtsgueltige Vertraege uebereignet bekommen nach thailaendischem Recht!

    Stirbt also z.B. eine Thaiehefrau, faellt der Besitz an den Ehepartner, besonders leicht dann, wenn entsprechende Erbunterlagen vorhanden sind(Testamaent).

    Aber erben und zeitlich begrenzt verfuegen darf der Auslaender.
    Wie nach solcher Erbschaft oder vertragsbedingten Uebernahme die Rechtssituation regelt obliegt seiner eigenen Entscheidung, es gibt durchaus Moeglichkeiten das "Erbgut" fuer den Rest des eigenen Lebens weiterhin zu nutzen und vertraglich entsprechend zu gestalten, das haengt von der Flexibilitaet des Einzelnen und seinen persoenlichen Moeglichkeiten ab....:-)
    Gruss
    Klaus
    Also Klaus ,wo du das wieder her hast?? :???:
    Meinst du Thaksin würde sich das gefallen lassen.
    Mit Trick 17 den Thais Grund und Boden Klauen.
    Ich habe schon einige Grundstückskäufe hinter mir ( 6 x ) und da lief es folgendermassen ab:
    Ich musste mit zum Grundbuchamt und unterschreiben ,das ich auf alle Rechte aus dem Grundstück verzichte ,sonst kein Kauf möglich.
    Natürlich wusste das Grundbuchamt ,dass das Geld von mir ist ,darum diese Erklärung.
    Ich war auch schon beim Bürgermeister ,als ich noch grün hinter den Ohren war ,und wollte ein Testerment aufsetzen.
    Der hat herzhaft gelacht.
    Wenn meine Frau stirbt fällt das Grundstück an meinen volljährigen Sohn ,oder an die Familie meiner Frau ,wenn mein Sohn noch keine 15 Jahre ist.
    Ich stehe im Hausregister drin ,habe einen Pachtvertrag ,aber sicher ist das nicht.
    Den Farang möchte ich einmal sehen ,der nach Tot seiner Frau die Grundstücke in Thailand erben kann.
    Doch gibt es schon ,wenn der Farang die Thai Nationalität angenommen hat.
    Mir wurde das schon mal angeboten ,aber wer gibt schon seinen Deutschen Pass auf ,nur ein Dummkopf.

    Gruss Otto

  11. #40
    Thaistar
    Avatar von Thaistar

    Re: Geplante Kauf der Grundstück mit Haus in Thailand , den

    wenn mit Ehevertrag(Dtl), bekommt die Thaifrau kein die Hälfte.

    z.b Zuerst Ehevertrag dann Heirat !!!

    wir haben mit Ehevertrag gemacht weil ich sicher in der zukunft will.
    aber mein frau ist sehr gut verhältins und ich geschenke mein frau trotzdem weiter zb für auto oder usw.....kaufen. So ist ok , ich meine !!

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.10.12, 22:05
  2. Haus oder Grundstück in Rayong oder Hua Hin
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.09, 22:22
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.02, 07:16
  4. hypo auf haus oder grundstück
    Von bernaldo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.02, 20:44