Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

Erstellt von baerli444, 29.07.2008, 19:01 Uhr · 31 Antworten · 6.102 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von reinhh

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    191

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    WER hat Dir denn die Auskunft gegeben??????????????
    reinhh

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von baerli444

    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    125

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Zitat Zitat von Ruedi",p="615033
    Renten , Kapitalertäge etc sind in TH nur steuerpflichtig , wenn sie im gleichen Jahr nach TH überwiesen werden .
    Im folgendem Jahr werden sie automatisch zu Vermögen , was steuerfrei ist .
    Wenn also die Rente , Kapitalertrag auf einem ausländischen Konto bis Ende Jahr ´gebunkert´ wird , ist das ganze legal und in TH steuerfrei . :-)
    Deshalb zahlt auch der Grossteil der hier lebenden Ausländer legal keine Steuern .

    also muss ich meine Rente von 2008 irgendwo auf der Welt bunkern und dann 2009 auf meine Konto in Thailand nehmen
    woher stammt das Wissen?????????????????????????????????????

  4. #23
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz


  5. #24
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Zitat daraus: "Thailand kennt weder Vermögenssteuern noch eine Erbschaftssteuer, erhebt indessen (neben einer Mehrwertsteuer sowie verschiedenen weiteren, hier nicht interessierenden gewerblichen Steuern und Abgaben) eine Einkommenssteuer, und zwar auf sämtliche Erwerbseinkommen, Kapital-, Wertschriften- und Liegenschaftserträge. "

    Das ist der springende Punkt, es gibt zwar keine Vermögenssteuer, aber die aus dem Vermögen erzielten Gewinne werden in Form einer "Kapitalertragssteuer" direkt vom Bankinstitut an den thailändischen Staat abgeführt, das will aber hier vermieden werden!

  6. #25
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Zitat:
    Das ist der springende Punkt, es gibt zwar keine Vermögenssteuer, aber die aus dem Vermögen erzielten Gewinne werden in Form einer "Kapitalertragssteuer" direkt vom Bankinstitut an den thailändischen Staat abgeführt, das will aber hier vermieden werden!

    Das betrifft aber nur Kapitalertäge von Vermögen , das in Thailand angelegt ist ! Vermögen , das sich im Ausland befindet , führt keine Kapitalertragssteuer nach Thailand ab .

    Du wirst ja kaum einen Grossteil deines Vermögens in Hartwährung , in einem Schwellenland wie Thailand anlegen .

  7. #26
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Das ist ja dann sogar noch besser!

    Der Geldanlage in Thailand kann ich sowieso nichts Abgewinnen, es ist aber sicherlich mehr Geschmackssache als logisch zu begründen warum ich Geldanlagen in Europa den Vorzug gebe, ich fühle mich einfach wohler dabei :-)

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Zitat Zitat von Ruedi",p="615033
    Renten , Kapitalertäge etc sind in TH nur steuerpflichtig , wenn sie im gleichen Jahr nach TH überwiesen werden. Im folgendem Jahr werden sie automatisch zu Vermögen, was steuerfrei ist. Wenn also die Rente, Kapitalertrag auf einem ausländischen Konto bis Ende Jahr ´gebunkert´ wird , ist das ganze legal und in TH steuerfrei.
    Deshalb zahlt auch der Grossteil der hier lebenden Ausländer legal keine Steuern .
    Ich bin jetzt ´mal Deiner Quelle nachgegangen. Da steht der wirklich brisante Satz:

    "Denn für den Pflichtigen ist es ein Leichtes, das im Ausland angefallene Einkommen vor der Einfuhr nach Thailand auf einem Bankkonto ausserhalb Thailands zu parken. Aus diesen Gründen verzichtet die thailändische Steuerbehörde zur Zeit generell auf die Besteuerung von Renten aus dem Ausland. Selbst in den Fällen, wo ihr der Einkommensnachweis einfach gelänge – z.B. gestützt auf die der Einwanderungsbehörde vorgelegte Rentenbescheinigung zur Erlangung der Jahres- Aufenthaltsbewilligung."

    Es trifft ja zu, dass die deutsche Rente - sofern nach sie nach Thailand überwiesen wird - nach dem Doppelbesteuerungs-Abkommen D-TH in Thailand zu versteuern wäre. Würde man nach einem anderen Land auswandern, mit dem kein DBA besteht, würde die Rente auch weiterhin in D nachgelagert besteuert werden (sofern ein bestimmter Betrag überschritten wird).

    Wie schaffe ich es also, die DRV dazu zu kriegen, dass sie sie meine Rente nicht nach Thailand, sondern nach Barbados o.ä. überweist ohne dafür gleich die Steuern einzubehalten?

    Diejenigen die noch lange davon träumen, dass die thailändischen Behörden auch zukünftig faktisch nicht besteuern, obwohl nach dem DBA dazu berechtigt, sei noch folgedes erzählt.

    Noch im Dezember letzten Jahres hatte sich die Deutsche Botschaft mit der Bitte um Klarstellung an das Bundesfinanzministerium gewandt. Jemand war so freundlich und hat die Antwort an die Deutsche Botschaft ins Netz gestellt:

    "Hier die Antwort datiert vom 18.12.2007
    „Es trifft zu, dass nach dem DBA mit Thailand aus dem Jahr 1967 dass ausschließliche Besteuerungsrecht, z.B. von Renten aus der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung dem Ansässigkeitsstaat Thailand zugewiesen (Art. 18 Abs. 1 DBA ) ist.
    Nur unmittelbar aus öffentlichen Kassen bezahlte Pensionen und bestimmte Schadensersatzrenten unterliegen der Besteuerung im Quellenstaat (Art. 18 Absätze 2 und 3 DBA).
    Zurzeit laufen Revisionsverhandlungen mit Thailand. Auch bezogen auf die Besteuerung von Renten strebt Deutschland eine geänderte Regelung an, die den Grundsätzen der aktuellen deutschen DBA-Politik entspricht. Ende der Durchsage!"

    http://www.tip-thailand.org/topic.as...83&whichpage=2

  9. #28
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Dass Thailand seine Steuergesetze ändert um ausländische Kapitalerträge (Zinsen)zu erfassen , ist eher unwahrscheinlich . Profitieren doch am meisten die Parlamentarier (viele mit grossen und ausländischem Vermögen) davon .
    Thailand ist sich sicher darüber im Klaren , dass ihnen da recht grosse Summen entgehen .
    Kapitalgewinne (Gewinne aus Handel mit Aktien etc. ) sind in Thailand (Schweiz etc.)steuerfrei . Auch daran wird sich nicht viel ändern .

    Rentenass Thailand auf die Steuer verzichtet , auch bei direkter Ueberweisung , ist an sich nachvollziehbar . Es bedarf nur einer Unterschrift , und das Geld wird auf ein ausländisches(zB deutsches) Konto überwiesen(und per Dauerauftrag nach TH) , was dann wieder thaikonform wäre . An der Rentenbestätigung ändert das nichts .
    Die einzige Möglichkeit sehe ich darin , dass Renten zukunftig an der Quelle besteuert werden .

    Der ist-Zustand ist jedenfalls so , dass es im Moment vollkommen legal kein Problem ist , in Thailand zu Leben , und keine Steuern zu zahlen .

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Zitat Zitat von Ruedi",p="615104
    Die einzige Möglichkeit sehe ich darin , dass Renten zukunftig an der Quelle besteuert werden .
    Na, es fängt ja da schon an, wohin die DRV monatlich Rentenzahlungen hin überweisen soll. Die versteuern doch nur dann die Rente nicht im Quellenland, wenn Du denen nachweist, dass Du in Thailand wohnst (wo es halt das DBA gibt). Alles andere wäre ja Steuerhinterziehung.

    Und wie schon in der Antwort des Bundesfinanzministeriums klar angedeutet wird, will halt Deutschland nicht auf mögliche Steuereinnahmen bei Rentnern verzichten. Und wenn die Thais der deutschen Delegation auch noch erzählen, dass sie eigentlich schon immer auf die ihnen zustehende Besteuerung verzichtet hätten, ja dann möchte ich mal den deutschen Verhandlungsführer sehen, der nicht das mögliche Geld für D einfahren will. :-)

  11. #30
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Geldanlange Thailand Singapur oder Schweiz

    Man kann auch nachgewiesenermassen in Thailand leben , und eine deutsche Bankverbindung haben .

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum für die Schweiz - Einreise nach Deutschland oder Schen
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.08, 17:37
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 13:45
  3. Heiraten in Thailand oder Schweiz
    Von Adi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.05, 18:25
  4. Problem SMS von Thailand in die Schweiz
    Von nokopie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.04, 08:08
  5. Von Thailand in die Schweiz.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 13:00