Seite 72 von 74 ErsteErste ... 22627071727374 LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 732

Geld in Thailand anlegen? Condo kaufen? Gold kaufen? Firma kaufen?

Erstellt von sanukk, 24.07.2015, 18:39 Uhr · 731 Antworten · 49.354 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Also Funnygirlx, einerseits gebe ich Dir recht, andererseits Jupiter:
    Es ist ja gut, wenn ein (paar) Beitraege mal etwas tiefer gehen und die Arbeitsweise von Boersen aufzeigt, selbst wenn das nur stueckweise ist. Da kann man lernen, egal wie alt man ist.
    Andererseits haette ich auch gerne mal ein paar konkrete Anhaltspunkte gewusst, etwa, welche drei Sektoren seit Januar so gut laufen. Und welche nicht.
    Jim Cramer (CNBC und "thestreet.com") hat neulich darauf hingewiesen, dass man unterscheiden muss zwischen Trading (Handeln) und Investing. Ersteres ist kurzfristig und vertraegt keine groesseren Ruecksetzer, weil man nicht die Zeit dafuer hat. Investing hingegen ist das, was Du machst, wenn Du Werte kaufst und dann im Depot laesst. Da sind Durchhaenger akzeptabel, weil Dein Anlagehorizont sehr viel laenger ist. Wenn Du eine gute Firma/Aktie hast, von der Du ueberzeugt bist, dann bleibst Du da dabei, auch wenn die mal ein schwaches Viertel- oder Halb-Jahr hat. Ich hatte mal 5 Jahre Fuchs Petrolub, und in der Zeit habe ich praechtig damit gewonnen, zwei Mal gesplittet und zum Schluss war es ein kleines Vermoegen. Irgendwann war dann aber die Zeit von Petrolub vorbei, da bin ich dann leidenden Herzens rausgegangen. Gilead war ein weiteres Beispiel dafuer, was man lange halten kann,- bis Hillary Clinton vom Leder zog und der gesamte Biotech Bereich um 50% oder so absackte. In der Richtung halte ich nur noch Fresenius SE fuer sinnvoll, nicht schneller, aber stetiger Zuwachs.
    Und nicht vergessen, heute faengt Songkran an, ausser in Pattaya...
    Die Sektoren kann Du Dir über StockCharts Sector Summary - Free Charts - StockCharts.com selber rausfiltern.

    Unter den stärksten 3 Sektoren, Mining, Office, Utilities gibt es so gut wie keine fundamental starken Unternehmen, welche durch starkes Gewinn- und Umsatzwachstum getrieben sind. Es scheint dass hier die Sektorstärke oder ein anderer, vermutlicher externer Faktor, antreibt. Die einzig erkennbaren Aktien, welche auch Inst. Unterstützung haben sind AWK und M5ex, allerdings finde ich das EPS Wachstum Q/Q und J/J und die Umsätze zu schwach, um dort einzusteigen. Interessanter wird es in den Sektoren Building, Food/Bev., Alcohol/Tobacco, Chips und Consumer. Dort hat es einige Perlen darunter, welche einen Kauf wert sind. Diese Perlen kannst Du fundamental wie folgt rausfiltern:

    1. Aktien, die in den letzten drei Jahren ein Gewinnwachstum von mindestens 25% hatten und deren Gewinn pro Aktie im nächsten Jahr gemäss Konsensusschätzung um 25% oder mehr steigt. Viele Wachstums-Aktien haben ausserdem einen jährlichen Cashflow, der das EPS um 20% oder mehr übersteigt.
    2. Der Gewinn pro Aktie sollte in den letzten zwei oder drei Quartalen massiv (25%-30%) gestiegen sein. In Haussen sollten EPS-Zuwächse > 40% sein.
    3. Der Umsatz in den letzten drei Quartalen muss Prozentual gestiegen sein oder er hat im letzten Quartal mindestens 25% zugenommen.
    4. Die Eigenkapitalrendite ist 17% oder mehr. Grossartige Unternehmen weisen eine Eigenkapitalrendite von 25 bis 50% auf.
    5. Die Nettomarge muss in den letzten Quartalen gestiegen sein oder muss sich in der Nähe der bislang höchsten Nettomarge bewegen.

    Wenn Du sie fundamental rausgefiltert hast, suche nach den folgenden technischen Kriterien:

    1. Eine korrekte Basis im Chart, so dass exakte Kaufpunkte erkennt werden können und Rückschlähe max. 8% ausmachen können. Man soll nur zusteigen, wenn eine Aktie aus einer korekten und soliden Basis ausbricht und gleichzeitig das Tagesvolumen um 50% oder mehr über dem normalen Volumen liegt.
    2. Achte darauf, dass man das Kursdurchschnittsverfahren nach oben und nicht nach unten einsetzt.
    3. Achte darauf, dass mindestens zwei Investmentfonds mit recht guter Performance im letzten Berichtszeitraum dieselbe Aktie gekauft haben. Ausserdem sollte die institutionelle Unterstützung, die die Aktie in den letzten Quartalen erfahren hat, zugenommen haben.


    Zu guter letzt: Das Unternehmen sollte ein hervorragendes, neues, überlegenes Produkt oder eine entsprechende Dienstleistung anbieten, die sich gut verkauft. Ausserdem sollte es einen grossen Absatzmarkt für das Produkt sowie die Chance auf Anschlussgeschäfte geben.

    Ich trenne die Qualitätswerte (Investments) in jeder Hinsicht von Wachstumsaktien (Trading). Wachstumsaktien halte ich selten länger als 2 Jahre (ein paar Skandinavier halte ich inzwischen mehr als 2 Jahre aber das ist eine andere Geschichte), die meisten bloss ein paar Monate bis zu einem Jahr. Egal welche Caps das sind, das klappt mit allen Aktien. Je näher das IPO zurückliegt, desto grösser ist die tripple-digit Chance. Gewinne der Wachstumsaktien fliessen zurück in die Quali Werte. Diese wiederum halte ich zwischen 3-5 Jahren, einzelne Ausnahmen habe ich auch schon längers als 5 Jahre im Depot. Die älteste, Verisign stammt aus dem Jahre 2003.

    Das wohl wichtigste bei den Wachstumsaktien ist die Situation der Gesamtmärkte. Unternehmen die starkes Wachstums vorweisen kommen immer erst in Haussen oder bei Beginn von Haussen durch 2-3 Follow-Through Days (wie dies seit Mitte Feb. der Fall ist) an den Leitindizes in Schwung (die Ausnahme sind die ganzen Biotech Startups, da gelten andere Regeln). In Baissen funktioniert das System so gut wie gar nicht. Mann muss lernen, kommende Marktkorrekturen zu erkennen in dem man an den Leitindizes die Anzahl Distribution Days auf 25 Handelstage rausfiltert. Dadurch kann man Gewinne absichern und in andere Mittel umschichten oder einfach Cash aufbauen.

    Und noch was: Stelle Deinen Stolz, Dein Ego und Deine Gefühle hintan. Dem Gesamtmarkt ist es egal, was Du denkst, willst oder fühlst. Für wie schlau man sich auch halten mag, der Markt ist immer schlauer und vor allem mächtiger. Ein hoher Intelligenzquotient sind keine Garantie für Börsenerfolge. Diskutiere nie mit dem Markt und versuche nie zu beweisen, dass der Markt unrecht hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #712
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538
    Um den effektiven Jahreszins von solchen Produkten rauszukriegen muss man alles genau durchlesen und braucht meistens einen Taschenrechner dazu .
    Ein Beispiel vor 2-3 Jahren : Im Prospekt wird gross mit 6 % geworben (Lebensversicherung , Laufzeit 10 Jahre) . 2 Einzahlungen , eine bei Abschluss , eine 1 Jahr später . Aber diese 6 % beziehen sich nur auf die erste Einzahlung . Also Schlussendlich nicht mehr als 3 % .
    Typische Werbung in Thailand . Alles sehr kreariv gestaltet .

  4. #713
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Aber auch so, wer Aktien zum Kaufen empfiehlt, der kann doch eher damit rechnen, dass der Kurs - wie gering auch immer - eher steigt als faellt aufgrund seiner Empfehlung. Insofern schadet man sich mit einer Empfehlung nicht. Oder liege ich da falsch?
    Das verstehe ich auch nicht. Jupiter kann es doch nur recht sein, wenn ein paar Nitatyaner seinem Beispiel folgen. Insofern finde ich diese Zurückhaltung ein wenig merkwürdig.

  5. #714
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich auch nicht. Jupiter kann es doch nur recht sein, wenn ein paar Nitatyaner seinem Beispiel folgen. Insofern finde ich diese Zurückhaltung ein wenig merkwürdig.
    Um Eure Gemüter etwas abzukühlen und dem Sinn eines Forums treu zu bleiben, unten ist so eine Liste in der man sieht bei welchen Gewinn- und Umsatzstarken US Stocks in den letzten 3 Monaten das Smart-Money geflossen ist respektive weiter fliesst. Es gilt natürlich, diese Liste regelmässig zu vergleichen um festzustellen, ob es Inst. Zu- oder Abflüsse gab. Zudem ist die Qualität und die Ausrichtung des Fonds ausserordentlich wichtig.

    Funds by Stock past 3 months.jpg

    Das ist allerdings bloss der Anfangs eines grossen Regelwerkes, welches es zu befolgen gilt um Top US Wachstumsaktien zum richtigen Zeitpunkt zu erwerben!

  6. #715
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Danke Jupiter. Gibt es eine Quellenangabe, wo man diese und vergleichbare Charts/Listen findet?

  7. #716
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Danke Jupiter. Gibt es eine Quellenangabe, wo man diese und vergleichbare Charts/Listen findet?
    Investors Business Daily oder kurz IBD. Habe dort seit vielen Jahren ein Abo auf die eIBD und das Leaderboard. Ist jedoch kostenpflichtig und die eIBD ist anfänglich etwas konfus zu lesen bis man verstanden hat, worauf man achten muss. Es gibt auch einen Abschnitt "International Stocks". Dort findet man ab und zu einen Stock aus DACH, mehrheitlich werden dort jedoch Asiatische Stocks aufgeführt.

    Für die deutschen Märkte gibt es nichts vergleichbar professionelles. Dort ist mühsame Handarbeit (screening) angesagt! Das Prinzip ist aber das genau gleiche außer das Deutsche Anleger in den letzten Jahren empfindlicher auf Dividendenschwankungen reagiert haben.

  8. #717
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Danke, werde ich mir gleich mal anschauen, ob bzw. was man da findet als Nicht-Abonent.

    Ich hole mir einige Anregungen fuer weiteres Eruieren von solchen Listen wie z.B. dieser hier: "http://www.finanzen.net/index/DAX/30-Werte". Diese Liste gibt es eben auch fuer einige (oberhalb des Listings angegebene) andere Indexe, u.a. auch SMI, S&P500. Da sehe ich an den letzten 4 Kolumnen, wie stetig die Aktie gstiegen ist,- oder eben nicht. Sprinter findet man so natuerlich nicht, aber solide Werte, bei denen man nicht jede Minute nachschauen muss, ob sie schon ins Negative kippen.

    Meine Ueberlegung: Was ein Jahr lang stetig waechst, wird das auch noch in den naechsten Wochen oder gar Monaten tun. Und dann kann man immer noch weiter untersuchen oder gegen-checken, ob die ganze Branche gerade insgesamt eher rauf oder runter geht.

    Und schliesslich kann man dann immernoch aussortieren, wo man nicht investiert sein will. Etwa Nestle, die fuer Profit zur not auch ueber Leichen gehen, oder Ruestungsfirmen wie Rheinmetall, KMW etc. oder auch Internet-Firmen, die massig Arbeitsplaetze vernichten (Amazon, Zalando etc.) oder uns zu glaesernen Menschen machen (Alphabet/Google, Facebook). Wem wir unser Geld geben, das bleibt immer noch uns ueberlassen, und bloss weil wir Aktien kaufen und damit Geld arbeiten lassen heisst noch nicht, dass wir das gedankenlos oder skrupellos machen muessen. Dann kauf ich eben Altria statt Amazon und rauche eine Stange Marlboro weniger im Jahr. Fuehlt sich aber auch einfach besser an ,wg>...(Ich selbst habe inzwischen das Rauchen aufgehoert).

  9. #718
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen

    Meine Ueberlegung: Was ein Jahr lang stetig waechst, wird das auch noch in den naechsten Wochen oder gar Monaten tun.
    dasist meist so, bei momentum stocks was ein jahr gewachsen /gestiegen ist , steigt in der regel weiter.
    aber , verfehlt solch ein unternehmen die hohen erwartungen die an sie gestellt werden , macht es bei kleinen und mittleren unternehmen gleich 30-50% kursverlsut , das geht in minuten und vorboerslich.

    momentum aktien ,fuer zocker ja , fuer mich ein 'absolutes NO GO "

    ich kaufe atien 'kontraer" dem markt. warten bodenbildungen ab. volumen muessen austrocknen ,in der bodenbildugsphase, suche nach ansaetzen fuer einen trnarround ,halte lange.
    bestes beispiel die rohstoffaktien im januar
    verlassen der langfrsitigen downtrends , bodenbildung in form von dojis (morningstars ,sks od dopeltiefs , divergenzen in den techn indiaktoren ,die die neuen lows nicht mehr mitgemacht haben ' , baerische erwartungen and die Q zahlen , citi und jpm setzten kursziele immer wieter runter , das beste war dann citi mit 20 usd/barrel sowie alle andeen ebenfalls gesenkt in ihrem ausblick. volumen 90% unter den langfr volumen,was einer marktaustrocknung folgt.
    nicht immer klappt das , aber oft, und die kursgewinne sind in den folgejahren hoch , und bei verfehlten q zahlen passiert nicht mehr viel am anfang eines neuen aufwaertrtends , da erwrtungen low, und kein spekulatives kurzfristiges geld in den werten
    dann die bluechips picken...... und zeit haben !!!!!!!!

  10. #719
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    ...aber solide Werte, bei denen man nicht jede Minute nachschauen muss, ob sie schon ins Negative kippen.

    Meine Ueberlegung: Was ein Jahr lang stetig waechst, wird das auch noch in den naechsten Wochen oder gar Monaten tun. Und dann kann man immer noch weiter untersuchen oder gegen-checken, ob die ganze Branche gerade insgesamt eher rauf oder runter geht.
    Da ist aber IBD das falsche Instrument. Dort holst Du zwar Growth-Stocks raus, die 30% und mehr abwerfen, aber alles muss genau abgestimmt sein und überwacht werden. Kommt hinzu dass man die Leitindizes im Auge behalten muss.

    Was Du suchst sind eher Qualitätsaktien oder einfach solide Aktien mit stabilem Wachstum, welche 15%-30% p.a. +Dividende abwerfen. Darüber habe ich bereits hier und hier berichtet. Smart-Money ist dort nicht wichtig, da sind andere Faktoren relevant, welche gewichtet werden müssen.

    Was DE angeht, da würde ich mal einen Blick in den QIX Deutschland werfen. Der bildet in DE mehr oder weniger das ab, was man unter Qualitätsaktien verstehen kann.

  11. #720
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    ...
    Was Du suchst sind eher Qualitätsaktien oder einfach solide Aktien mit stabilem Wachstum, welche 15%-30% p.a. +Dividende abwerfen. Darüber habe ich bereits hier und hier berichtet. Smart-Money ist dort nicht wichtig, da sind andere Faktoren relevant, welche gewichtet werden müssen.
    ...
    Naja, sogenannte Rentenwerte haben bei mir in meinen Anfaengen viel Geld verbrannt. Versorger, Banken, Stahl, da ist viel Geld auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Und so richtig ich Merkels Energiewende fand, sie hat mich einige tausend Euronen gekostet. Sei's drum!

    Komischerweise habe ich bisher dieses Jahr mit deutschen Werten bessere Zahlen bekommen als mit USA Werten. SBUX kommt nicht vom Start, muss wohl an den NIKE Schuhen liegen, die in die falsche Richtung laufen. Am besten scheinen mir im Moment in den USA Werte wie Hormel und Tyson Food zu laufen, total unaufgeregte Werte, nicht 5exy, aber stetig.

    In Deutschland habe ich etwas umgebaut. Fresenius SE nach wie vor, da kann fast ncihts schief gehen. Koenig & Bauer Druckmaschinen laufen und laufen, zumal in einem Monat die weltgroesste Messe fuer Druck und Medien in D'dorf stattfindet, das gibt immer noch einen extra Kick. ThyssenKrupp sollte nochmal 10 bis 15 % steigen. SuessMicrotec sieht verheissungsvoll aus, ebenso ADO und WCM (real estate). die letzten beiden sollten keine grossen Aenderungen in ihrem Geschaeftsmodell haben und keine technologischen Wettkaempfe.
    Mal schauen...

Ähnliche Themen

  1. Paranoia - Geld in Thailand verstecken
    Von pinhead23 im Forum Touristik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 27.09.12, 23:08
  2. Geld in Thailand
    Von Simpel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.07, 15:03
  3. Geld in Thailand oder Deutschland anlegen?
    Von Jay25 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.06, 16:07
  4. Verwalter klagt Geld in Thailand ein
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.05, 00:02
  5. Möchte Notebook in Thailand kaufen
    Von llothar im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 16:33