Seite 27 von 74 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 732

Geld in Thailand anlegen? Condo kaufen? Gold kaufen? Firma kaufen?

Erstellt von sanukk, 24.07.2015, 18:39 Uhr · 731 Antworten · 49.404 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    Noch ein Wort zu den sogenannten Experten am Markt: Ich habe etliche Male erlebt, wie schwachmatisch, verblödete Analystenberichte etlicher Grossbanken mir bei einzelnen Aktien innerhalb Tagesfrist einen Verlust von 10%-20% zugefügt haben! In allen Fällen kam es innert kürzester Zeit wieder zum Turnaround/Aufwärtstrend, was bestätigt, dass dort entweder Vollidioten am Werk sind oder jemand kurzfristig mit Short-Positionen Geld verdienen wollte. Glaube nicht immer was alle sagen und bilde Dir Deine eigene Story über die inneren Werte eines Unternehmens.

    Früher und auch heute war es fast immer besser, genau das Gegenteil zu tun, was die "bankberater" empfehlen. Bin schon oft gut damit gefahren.

    @ Jupiter: Ein Blick in die Vergangenheit ist wenig hilfreich, weil Geschichte.....

    Habe heute "aus Versehen" einen Put auf den Dax zu früh verkauft. Es "HÄTTEN" in zwei Wochen 600% sein können, leider waren es bei mir nur 100%, weil ich den Schein schon länger -unter Schmerzen- gehalten habe. Ein Stopp-Loss wäre in diesem Falle sinnvoller als ein (eigentliches hohes) Verkaufslimit gewesen, .... happens. Hätte der Hund nicht........., hätte er den Hasen gefangen.

    Habe daher das Wort "hätte" aus meinem Sprachgebrauch gestrichen.

    PS: Deine Mathematik-Übungen klingen gut, sind mir aber zu kompliiziert und vergangenheitsorientiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Ein Blick in die Vergangenheit ist wenig hilfreich, weil Geschichte..... .
    An der Börse steckt (dank mathematischen Regelwerken) in der Vergangenheit die Zukunft. Trendfolge-Strategien sind u.a. Gründe, warum ich den letzten 3 Jahren zwischen 20%-30% p.a. aus dem Wertschriftenhandel rausgezogen habe. Legt eine Neuemission in den ersten 200 Tagen nicht mind. 13% zu, dann fliegt sie, sofern das Unternehmen Schwachstellen oder Schwankungen aufzeigt, gleich wieder raus.

    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Habe heute "aus Versehen" einen Put auf den Dax zu früh verkauft. Es "HÄTTEN" in zwei Wochen 600% sein können, leider waren es bei mir nur 100%, weil ich den Schein schon länger -unter Schmerzen- gehalten habe. Ein Stopp-Loss wäre in diesem Falle sinnvoller als ein (eigentliches hohes) Verkaufslimit gewesen
    PS: Deine Mathematik-Übungen klingen gut, sind mir aber zu kompliiziert und vergangenheitsorientiert.
    So wie’s aussieht wirst Du demnächst die Steine an den Stränden in TH zählen gehen und nicht ich

    Du hättest diese Woche in die Vergangenheit gucken und entsp. Indikatoren/Oszilatoren nutzen sollen. Darin sieht man, dass der ADX beim DAX bereits am 6. August den Abwärtstrend eingeläutet hat und diesen mit zunehmender Dauer eher verstärkt als abschwächt. Weiter sieht man anhand des „Fibonacci Retracements“ dass der DAX die Woche über bereits fleissig die 10370 Marke angestrebt hat.
    21.08.gif

  4. #263
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.535
    Am 6 August haben alle Insíder schon gewusst, das die Schlitzaugen aber mal richtig Dreck am Hacken haben.
    Da muss aber keine Absprache gewesen sein, da der Kurs erst 10 Tage später runter ging.

  5. #264
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    Noch ein Wort zu den sogenannten Experten am Markt: Ich habe etliche Male erlebt, wie schwachmatisch, verblödete Analystenberichte etlicher Grossbanken mir bei einzelnen Aktien innerhalb Tagesfrist einen Verlust von 10%-20% zugefügt haben! In allen Fällen kam es innert kürzester Zeit wieder zum Turnaround/Aufwärtstrend, was bestätigt, dass dort entweder Vollidioten am Werk sind oder jemand kurzfristig mit Short-Positionen Geld verdienen wollte. Glaube nicht immer was alle sagen und bilde Dir Deine eigene Story über die inneren Werte eines Unternehmens.
    hier in thailand , und trifft auf viele laender zu, haben die broker ,alle "eigenhandel" . im jahr 2004 habe ich ein jahr die anlaysten eines brokerhaues hier in thailand nachverfolgt und auch im internet nachvolziehbar fast taeglich aufgeschrieben , und den kurs verfolgt , ueber 6 monate . das ergebniss war eine duschnittliche kaufempfehlung ergab einen verlsut von 17% , die durchnittlichen verkaufsempfehlungen , ergaben ein mageres lus von 3% , dazugesag in dm beobachtungszeitraum ging der set index ca 10% zurueck.
    aber das fazit war eindeutig, und hatte meine vermutungen von den vorangegangenen 3 jahren , bestaetigt.

    wie gesagt gibt versch. ansaetze an der bosere
    - die trendfolge , also in tech starke aktien investieren ,mit stopp loss , anlage unter 1 jahr
    -der antizyklische anssatz ,mit laengerfristigem horizont, auch unter greosseren verlsuten am anfang, und gegen die masse,zeitrahmen 5-7 jahre +++
    -und erfolgreich ebnfalls die strategie ( sell 3 high buy 3 low - am festen stichtag aus dem top index eines landes) ,aber auch hier langfristig 15 jahre +++,denn beeits der aufbau des depots nimmt 6-7 jahre in anspruch
    - kaufe top indices aus den entwickelten laendern , in form eines ETF sparplans, erhoehe die zahlungen um den faktor 3 , bei indexstaenden niedriger als 50% vom hoch , bzw bei emergingmarkets bei minus 70% in usd. alternativ in einem baermarkt koennen einmalzahlungen eingeleitet werden , vorteil ist der cost average effekt,man muss aber auch hier disziplin beweissen , waere ich heute noch mal 20 ,wuerde ich diese startegie sofort anwenden ,wobei hier der einstiegszeitpunkt auch unerheblich ist , egal ob in einem bullen oder baerenmarkt . idealer zeitraum , 20 jahre +++

    alles andere ist mal erfolgreich ,mal nicht . bei variante 1 , muss man auch das verstaendiss haben fuer techn analyse , und den kopf auschalten , in bezug auf fundamentaldaten und gefuehle.das kann nicht jeder, die antizyklsiche ist feur "smart money" mit harten nerven
    die anderen 2 fuer langfristiges wachstum, ohne viel wissen zu haben, viel zeit damit zu verbringen etc.
    die letzten 2 sind besser als fast alle aktiv gemangten funds ,und performen die benchmark x 2,5 aus ,auf sicht der letztn 50 jahre
    aus 4 strategien , sind 3 langfristig -- was sagt uns das ???----

  6. #265
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Das Wort Analyst schreiben böse Zyniker so: A*NAL-yst.

    Antizyklisch handeln und das kaufen, wovon die Analysten abraten, war nie eine schlechte Strategie. Und die jetzige Korrektur ist nach der sehr langen Haussephase mehr als überfällig. Absehbar war auch das Ende der klassischen Lieschen-Müller-Hausse in China, die lief ja lehrbuchmäßig, als jeder Student, jede Hausfrau und jeder Taxifahrer an der Börse investierte/zockte/mitspielte.

    Ein ETF auf den US Biotech Index, gibt's sowas? Tust du die Nummer nennen?

  7. #266
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.270
    1. mit wasserwerten habe ich immer gut gelegen.
    2. MMnews letzter zahlungseingang , denn am 15915 ist der boersenspuck vorbei

    mfgpeter1

  8. #267
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Das Wort Analyst schreiben böse Zyniker so: A*NAL-yst.

    Antizyklisch handeln und das kaufen, wovon die Analysten abraten, war nie eine schlechte Strategie. Und die jetzige Korrektur ist nach der sehr langen Haussephase mehr als überfällig. Absehbar war auch das Ende der klassischen Lieschen-Müller-Hausse in China, die lief ja lehrbuchmäßig, als jeder Student, jede Hausfrau und jeder Taxifahrer an der Börse investierte/zockte/mitspielte.

    Ein ETF auf den US Biotech Index, gibt's sowas? Tust du die Nummer nennen?
    https://www.comdirect.de/inf/fonds/d...ATION=56507575
    https://www.comdirect.de/inf/etfs/de...TATION=7881143

    keine etfs aber zeritis !!!!vorsicht emittenten risiko
    https://www.comdirect.de/inf/search/..._TYPE=FULLTEXT

  9. #268
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Immerhin wäre es ja schon wünschenswert, wenn wenigstens das Bier billiger wäre. Aber auch das ist Illusion, der Rabatt auf Nachbarstaaten-Bier würde sicher durch Steuererhöhungen "abgeschöpft" im LOS......
    dass das der Wunsch eines Säufers ist,kann ich leicht nachvollziehen.aber einen Forenmillionär wie dich sollte das nicht tangieren.

  10. #269
    Avatar von Jupiter

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Ein ETF auf den US Biotech Index, gibt's sowas? Tust du die Nummer nennen?
    https://www.etfinfo.com/de/product/US4642875565/
    Gemäss ETFInfo gibt’s den nur in der CH und in SG.

    Bei der Auswahl eines ETF schaue ich v.a. auf die Qualität des Emittenten und auf die Marktführerschaft. Nur die "Grossen" sind wirklich liquide und können aufgrund des Volumens engere Geld/Brief-Bandbreiten anbieten. Weitere wichtige Faktoren sind, je nach Markt, die Replikationsmethode, das Tracking-Error und das Steuerdomizil.

  11. #270
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Jupiter Beitrag anzeigen
    https://www.etfinfo.com/de/product/US4642875565/
    Gemäss ETFInfo gibt’s den nur in der CH und in SG.

    Bei der Auswahl eines ETF schaue ich v.a. auf die Qualität des Emittenten und auf die Marktführerschaft. Nur die "Grossen" sind wirklich liquide und können aufgrund des Volumens engere Geld/Brief-Bandbreiten anbieten. Weitere wichtige Faktoren sind, je nach Markt, die Replikationsmethode, das Tracking-Error und das Steuerdomizil.
    hatte oben den link schon zu diesem etf
    deutsche wkn Typ: ETF WKN: 657791

    beim etf , brauch man /bzw kann man nicht...auf den emittenten (zu) achten , es gibt nicht wie bei zertifikaten begeben von baken , das ausfallrisiko des emittenten , deswegen sind etfs , zertifikaten von banken begeben vorzuziehen
    funds und ETfs haben "hard assets" als underlying wogegen ein zertifkiat " nur ein zahlungsversprechen einer bank ist " ohne die jeweiligen assets zu halten.

    die rechtliche behandlung ist ebnfalls ganz anders.

    nebenbei dieser ETF wird aktiv in DE gehandelt , zb comdirect direkthadel sowie ueber div deutsche boersen. bessere infos fuer den normalo bringt bei etfs und zertis www.onvista.de seit jahren

Seite 27 von 74 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paranoia - Geld in Thailand verstecken
    Von pinhead23 im Forum Touristik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 27.09.12, 23:08
  2. Geld in Thailand
    Von Simpel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.07, 15:03
  3. Geld in Thailand oder Deutschland anlegen?
    Von Jay25 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.06, 16:07
  4. Verwalter klagt Geld in Thailand ein
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.05, 00:02
  5. Möchte Notebook in Thailand kaufen
    Von llothar im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 16:33