Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

Erstellt von Mang-gon-Jai, 25.05.2002, 15:48 Uhr · 53 Antworten · 3.723 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Und das aus www.thaiaktuell.com

    EC-Karte – Schlüssel zur ganzen Welt
    Ein kleines Plastikkärtchen macht Karriere: 87 Mio. EC- und Bankkarten mit dem Maestro-Zeichen öffnen den Weg zum Bargeld an Geldautomaten und zum bargeldlosen Einkauf an der elektronischen Kasse. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit in mehr als 110 Ländern. Insgesamt stehen den Karten-Inhabern 5,7 Millionen Kassen-Terminals und 762.000 Geldautomaten zur Verfügung. Garant für Bezahlen und Bargeldabheben ist das Maestro-Zeichen mit den zwei ineinander übergehenden blau-roten Kreisen. Mit solchen sogenannten Debitkarten kann ihr Besitzer bei Tankstellen, in Geschäften, Warenhäusern, Hotels und Restaurants einfach, sicher und bequem bezahlen.
    Die meisten der europäischen Maestro-Terminals finden Reisende in den südlichen Ferienländern Spanien (811.000), Frankreich (384.000) und Italien (330.000). Aber auch Fernreisende profitieren vom Maestro-Service. In den USA gibt es rund 2,3 Millionen Akzeptanzstellen, in Brasilien 166.000 und fast 160.000 in Australien. Übrigens: Geht die Karte verloren oder wird gestohlen, ist eine unkomplizierte Sperrung unter der Telefonnummer 01805 / 021 021 möglich. Sie bewahrt den Karteninhaber vor Missbrauch und Schaden. Bei Anruf aus dem Ausland die Deutschlandvorwahl 0049 nicht vergessen.
    An vielen Bankautomaten, speziell in den Geschäfts- und Touristen Zentren in Thailand sind ebenfalls Geldautomaten mit dem Maestro-Zeichen zu finden. Auch hier ist eine Bargeldabhebung mit den EC-Karten möglich


    Gruß

    Mang-gon Jai

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    So, heute das erste mal praktisch durchgeführt.

    Geld in Bar bei der hiesigen Sparkasse aufs eigene Konto (das von Jindi) eingezahlt (in Euro).
    Jindi angerufen und benachrichtigt.
    30 Minuten später hat Jindi das Geld in Lummerland per EC-Karte aus dem ATM Automaten gezogen (in Baht)
    Gebühren: 3 Euro.

    Klappt super!


    Gruß

    Mang-gon Jai

  4. #43
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Hallo MgJ !
    Da ist ein kleiner Rechenfehler in deiner Rechnung .
    Die Gebuehren waren doch etwas hoeher ,oder hast du kostenlos telefoniert ? ;-D

    Gruss Otto

  5. #44
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Ich habe das folgendermassen geloest. Bei der Postbank gibt es die "Sparcard 3000 Plus". Ist wie ein Sparbuch ohne Buch. Ich habe meiner Freundin die Karte geschickt und Sie kann dort an den meisten ATMs geld aheben. 4x im Jahr kostenlos ansonsten 5€ pro Abbuchung. Dasist auf jeden Fall billiger als jede Auslandsueberweisung und hat den Vorteil. dass diese Konten nicht ueberzogen werden koennen.

  6. #45
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    @Dr. Locker
    Ja, im Grunde ist es das Gleiche. Jindi hat ebenfalls ein Konto, welches sie nicht überziehen kann.
    Lediglich die Gebühren sind etwas anders. Sie hat zwar keine kostenlosen Überweisungen (4x/Jahr), dafür zahlt sie aber auch nur 3€ pro Abhebung.
    Wie auch immer! Ich wollte mit diesem Thread darauf hinweisen, dass man die horrenden Gebühren für die Auslandsüberweisung umgehen kann.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #46
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    es läuft aber immer auf das selbe hinaus....EC-Card oder Post-Sparcard und dann an den ATM. Scheint aber nur mit den Automaten zu funktionieren, die "online" sind. Ansonsten 'plumpst' da irgendwann eine nette kleine Abbuchung auf's Konto.

    Das ist dann so, wie vor 2 Jahren die verschleppten SMS-Rechnungen bei den Prepaid-Karten, wo dann auf einmal 'zig 100DM an SMS abgebucht wurden....:schuettel:

    Letzte Änderung: Kheldour am 18.08.02, 22:14

  8. #47
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    @Kheldour
    Scheint aber nur mit den Automaten zu funktionieren, die "online" sind. Ansonsten 'plumpst' da irgendwann eine nette kleine Abbuchung auf's Konto.
    Das Konto von Jindi wird, auf ausdrücklichen Wunsch von uns, nur auf Guthabenbasis geführt. Sie kann (darf) also nicht überziehen.
    Da die meisten ATM’s in Thailand nicht online sind (jedenfalls nicht im Issaan, im Hinterland), ist es natürlich doch möglich, zu überziehen. Der Automat zahlt also ‚auf gut Glauben’ aus, da er ja eine Online-Überprüfung des Kontos nicht vornehmen kann.
    Was geschieht also, wenn Jindi ihr Konto weit überzieht? Pech der Bank?


    Gruß

    Mang-gon Jai

  9. #48
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Nein! Weil im Kleingedruckten steht, daß Du, bzw. Jindi, immer für ausreichend Deckung zu sorgen hast.

    Von daher wirst Du einen netten Brief von der Bank bekommen, mit der Aufforderung das Konto binnen weniger Tage auszugleichen; parallel wird die Karte vorläufig gesperrt. Falls Ihr der Aufforderung nicht nachkommt, kann die Bank das Konto komplett sperren oder sogar wegen 'Vertragsbruch' kündigen.

    Nun kommen wir mal zum "worst case scenario":
    Letzteres wird dann richtig ärgerlich, da das sofort in der Schufa eingetragen wird und man mit einem solchen Eintrag so gut wie gar nicht mehr neue Konten oder Kreditverträge bekommt.

    Ein Vertragsbruch ist für viele Banken sogar ein Grund die Geschäftsbeziehung komplett und fristlos zu kündigen, selbst wenn das Konto nichts mit diesem Vorfall zu tun hat. Es gilt also unbedingt das Kleingedruckte zu lesen, ob die Bank so ein fristloses Kündigungsrecht hat! :schuettel:

    Aber wie heißt es immer so schön:
    Banken gehören zu den Ersten, die den Schirm einklappen, wenn es regnet....

  10. #49
    Ploypailin
    Avatar von Ploypailin

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Hallo,

    dieses Thema interessiert mich ebenfalls. Es wurde ja schon sehr viel und ausführlich hierzu geschrieben.

    Aber:

    Das Konto führe ich hier in EURO. Mit der Karte hebe ich in TH Bargeld in THB am Automat ab.

    Wie wird mein Konto hier belastet, welchen Kurs berechnet die Bank.

    Wechselkurs für THB in Deutschland ist ja sehr schlecht !
    Beispiel: Geldwechsel in TH ca. THB 41 zu €. THB von Deutschland werden durch die Bank hier mit ca. THB 36 oder schlechter gerechnet.

    Gruß
    Nicky




  11. #50
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Geld nach Thailand... nahezu gebührenfrei?

    Mal ne andere Frage... Was passiert eigentlich, wenn die Karte verloren geht oder gestohlen wird? Ohne die Geheimzahl kann ja niemand was abheben. Und was ist, wenn jemand versucht, die Unterschrift zu faelschen? Wer muss dann blechen, wenn der Betrag abgehoben wird? Die Bank? Oder ist man selbst der Dumme? Kommt so etwas haeufig mit gestohlenen Karten vor?

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld nach Thailand senden?
    Von Klaus-Jina im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.08.14, 12:12
  2. Geld nach Thailand
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.07.10, 17:18
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  4. Geld nach Thailand
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.01.06, 16:27
  5. Geld nach Thailand
    Von bagalutt im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.05, 09:59