Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Geld nach Thailand

Erstellt von ReinerS, 27.07.2010, 07:09 Uhr · 17 Antworten · 2.918 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    243

    Geld nach Thailand

    Hallo
    Habe schon viel mit Suchfunktion usw. geschaut, auch schon das eine oder andere gefunden, habe trotzdem noch ein paar Fragen.
    Folgendes: Erhalte demnächst einen mittleren Geldbetrag (50.000,-Euro) legal durch ein Erbe- und möchte das Geld gerne nach Thailand bringen. Bin seit 10 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet, wir wollen in ein paar Jahren nach Thailand ziehen, Haus bauen, Land haben wir schon. Jetzt würde mich nur folgendes interessieren: Es gibt in Thailand ja auch Filialen der Deutschen Bank. Könnte ich hier in Deutschland ein Konto auf der Deutschen Bank aufmachen, und dann auf die Filiale in Thailand gehen und über mein Geld verfügen, möglichst noch in Euro?
    Oder gibt es andere Möglichkeiten, das Geld als Euro nach Thailand zu bringen über eine andere Bank als die Deutsche?
    Klar, angemeldet beim Zoll als Bargeld-habe ich als letzten Ausweg auch im Kopf.
    Falls jemand Antwort weiß auf meine Fragen- schon mal vielen Dank im Voraus
    mit freundlichem Gruß
    Reiner

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Würde ich mal bei der Deutschen Bank nachfragen. Die meisten Selbstständigen und Unternehmen aus meinem Dunstkreis benutzen diese Bank für ihre Auslandsaktivitäten und das hat Sicher seinen Grund...und inzwischen ist die Bank ja auch wieder an Privatkunden interessiert. Lass sich gleich mit der Auslandsabteilung verbinden und erzähle nicht nur, dass du einmalig an einem Galdtransfer machen willst sondern an eine langfristige Geschäftsbeziehung denkst...dann nehmen die dich auch ernst. Wenn du erst in ein paar Jahren bauen willst würde ich persönlich noch auf ein zeitlang warten wg. den z.Zt. schlechten Kurs (übernehme doch für den Rat keine Haftung ).

    Gruss nach Reutlingen

    Henk

  4. #3
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    Würde ich mal bei der Deutschen Bank nachfragen. Die meisten Selbstständigen und Unternehmen aus meinem Dunstkreis benutzen diese Bank für ihre Auslandsaktivitäten und das hat Sicher seinen Grund...und inzwischen ist die Bank ja auch wieder an Privatkunden interessiert. Lass sich gleich mit der Auslandsabteilung verbinden und erzähle nicht nur, dass du einmalig an einem Galdtransfer machen willst sondern an eine langfristige Geschäftsbeziehung denkst...dann nehmen die dich auch ernst. Wenn du erst in ein paar Jahren bauen willst würde ich persönlich noch auf ein zeitlang warten wg. den z.Zt. schlechten Kurs (übernehme doch für den Rat keine Haftung ).

    Gruss nach Reutlingen

    Henk
    Zu meiner Zeit gab es keine Möglichkeit als Privatperson ein Konto für den interkontinentalen Geldverkehr zu eröffnen.
    Hier die Branch in Bangkok.

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Frag mal bei den Zentralen der großen Banken nach. In den Touristenorten wie Phuket, Pattaya, BKK ist es meistens möglich.

    Geht es nur um den Geldtransfer, dann kennen einige Thai Banken auch die Option über ein EU Transferkonto in London, das Geld nach Thailand zu transferieren. Der Vorteil auf das Konto in London gilt die EU Standardüberweisung. Von da wird es dann auf ein Thai Baht Konto auch ein Sparkonto überwiesen.


    Die lokalen Leiter verweisen meist erst auf wiedrholte Nachfrage auf diese Optionen.

  6. #5
    Avatar von thaiguru

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    62
    Ist es nicht gestattet, max. 2.500 Euro monatlich ohne Meldung ans Finanzamt z.B. über Moneybookers zu überweisen ?

  7. #6
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Z.Zt. schlechter Umtauschkurs und keine/kaum Zinsen auf ein Euro Konto bei einer thailaendischen Bank.
    Ein Konto in Baht bei 2-3 Jahren Anlage 1.75%.

    Ich gehe davon aus,dass ein Konto bei der Deutschen Bank in BKK nicht mehr bringt?
    Dein Traum hier in BKK ein Konto und das Geld daheim bei der Deutschen Bank zu 2-3% sei dir gegoennt.

    Empfehlung das Geld daheim gut anlegen,warten bis der Baht wieder steigt oder wenn der Hausbau es verlangt,das Geld in Tranchen von 9 999.- Euro (inclusive Pocketmoney) anmeldefrei im Handgebaeck transferieren.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    zuerst Gesamtkonzept prüfen, wiehoch soll die Gesamtinvestitionssumme in Thailand werden,
    kommt man an die Summe ran, wo man in Thailand durch ein Investorvisa die Berechtigung erhält,
    ein Rai Grund auf eigenen Namen zu erhalten ?

    Falls nicht, wie geht man mit der Währungsentwicklung um, - timing.

    Ferner kann man z.B. 50.000 Euro auf 10 Postsparcards einzahlen,
    also 5.000 pro Karte.
    5 Auslandsabhebungen sind je Sparcard kostenlos pro Jahr,
    an einem AEON ATM erhält man bei einer Auszahlung 40.000 Baht pro Karte,
    also 400.000 Baht ad hoc, die man sofort auf sein Thaikonto einzahlen kann.

  9. #8
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    DKB BANK

    mit der Kreditkarte kannst du in Thailand abheben- wieviel bestimmst du mit deinem Kreditkartenlimit. Schon 30.000 bei der Bangkokbank abgehoben. 150Bathgebühr wird erstattet. Immer sehr guter Kurs.

    Damit kannst du genau so verfahren wie du oben beschrieben hast.

  10. #9
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.493
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Z.Zt. schlechter Umtauschkurs und keine/kaum Zinsen auf ein Euro Konto bei einer thailaendischen Bank.
    Ein Konto in Baht bei 2-3 Jahren Anlage 1.75%.

    Ich gehe davon aus,dass ein Konto bei der Deutschen Bank in BKK nicht mehr bringt?
    Dein Traum hier in BKK ein Konto und das Geld daheim bei der Deutschen Bank zu 2-3% sei dir gegoennt.

    Empfehlung das Geld daheim gut anlegen,warten bis der Baht wieder steigt oder wenn der Hausbau es verlangt,das Geld in Tranchen von 9 999.- Euro (inclusive Pocketmoney) anmeldefrei im Handgebaeck transferieren.
    Wenn es kein Schwarzgeld ist, kann er Geld mitnehmen, wie es ihm gefällt. Nur anmelden heisst die Devise bei Beträgen >10.000 € / Person.

  11. #10
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    ....Empfehlung das Geld daheim gut anlegen,warten bis der Baht wieder steigt oder wenn der Hausbau es verlangt,das Geld in Tranchen ....transferieren.
    moin,

    .... mit der DKB zum erforderlichen zeitpunkt ggf. noch kostenfrei transferieren.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld nach Thailand senden?
    Von Klaus-Jina im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.08.14, 12:12
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  3. Geld nach Thailand
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.01.06, 16:27
  4. Geld nach Thailand
    Von bagalutt im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.05, 09:59
  5. Günstig Geld nach Thailand (100 € für 75 Cent)
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.11.02, 07:35