Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Gefahreneinschätzung in Thailand

Erstellt von alexandra82, 24.06.2004, 17:35 Uhr · 26 Antworten · 2.106 Aufrufe

  1. #1
    alexandra82
    Avatar von alexandra82

    Gefahreneinschätzung in Thailand

    Hallo!

    Ich bin eine angehende Innenarchitektin und von Oktober bis Februar haben wir die Möglichkeit in der Nähe der Stadt Trang bei Krabi eine kleine Touristenbungalowsiedlung (7 Häuschen) zu planen/entwerfen. man muß wohl ca. 5 Std von Bangkok aus mit dem Bus/Zug dorthin reisen. Wir treffen uns dort mit weiteren Studenten, ca 7. Ich fliege also von Frankfurt aus mit einer Freundin und versuchen uns dann bis dorthin durchzukämpfen.

    Jetzt zu meinen Fragen:

    Ist es für zwei junge Blondinen zu gefährlich alleine zu reisen?

    Beim auswärtigen Amt wird gewarnt in gewisse Regionen Thailands zu fahren. Muslemische Speratisten die Anschläge ausführen, Seeräuber,etc.

    Wie groß ist die Gefahr für einen Mitteleuropäer sich mit Malaria, Denguefieber, Vogelgrippe,etc anzustecken?

    Wäre schön wenn mir jemand weierhelfen würde. Ich bin nämlich noch nicht hundertprozentig von der Sache überzeugt,

    Gruß

    Alexandra und Anne

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Zitat Zitat von alexandra82",p="145163
    Hallo!
    Ist es für zwei junge Blondinen zu gefährlich alleine zu reisen?

    Beim auswärtigen Amt wird gewarnt in gewisse Regionen Thailands zu fahren. Muslemische Speratisten die Anschläge ausführen, Seeräuber,etc.

    Wie groß ist die Gefahr für einen Mitteleuropäer sich mit Malaria, Denguefieber, Vogelgrippe,etc anzustecken?
    zu 1. Nein, solange man sich den Gepflogenheiten anpasst und die nötige Vorsicht walten lässt (also kein Schmuck, Handy nicht offen tragen, nur das nötige Kleingeld für den Abend mitnehmen etc... also wie in anderen Urlaubsländern auch). Ihr werdet feststellen, dass viele Damen alleine durch Thailand sich bewegen; die Kriminalität ist sehr gering verglichen mit anderen Ländern - normalerweise kein Problem.

    zu 2. Die gefährliche Ecke ist südlicher an der Grenze zu Malaysia also die Ecke um Pattani, Yala, Songkhla.

    zu 3. Denque hatte ich selbst schon, und das wohl nachweislich aus Pattaya (allerdings auch erst nach 10x Thailand kreuz und quer). Entsprechender Schutz und das Risiko ist relativ gering.
    Malariaprophylaxe nehme ich immer,wenn ich bei der Familie im Nordosten bin - 100% Schutz gibt es auch da nicht -> Risikominimierung.

    Viel Spass in Thailand


    Juergen

  4. #3
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    "Ist es für zwei junge Blondinen zu gefährlich alleine zu reisen?"

    Meiner Meinung nach, ist es fuer 2 Blondienen eher wahrscheinlich, das sich diese Verlaufen,als Ueberfallen zu werden.

    Sorry, das ist aber ernst gemeint.

  5. #4
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Hallo Alexandra,
    bisher war ich 4 x in Thailand und lebe noch, fühle mich dort sicherer als in Frankfurt. Allerdings bin ich auch keine junge Blondine. :-(
    Für Impfungen: Impfung
    Ich selber habe die üblichen Tetanus, Dipht. geprüft und zusätzlich Hepathitis A, B und Tollwutimpfung gemacht.
    Gegen Malaria gibts leider keine Vorsorgeimpfung, nur Mückenschutz.
    Achso im Krankheitsfall würde ich mich (natürlich nur mit Geld) lieber in LOS als in D. behandeln lassen.
    Eine schöne Thailandkarte gibts z.B. hier unter Provinzen/ südliche Pr.
    Krabi ist ein Tourizentrum. Meiner Meinung nach ist es genauso gefährdet wie Ziele in D. z.B. Frankfurt. Moslemische Unabhängigkeitsbestrebungen sind an der Grenze zu Malaysia aktuell.
    Es gibt übrigens auch eine Flugverbindung nach Krabi. Member Hans hat die auf seiner Website gelistet. Mit dem Zug bin ich mal von BKK nach Chiang Mai gefahren, das ist langsam aber sicher.
    Also ich würde es machen nur leider habe ich nicht die Chance. Gruß Uwe

  6. #5
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Nachtrag
    5 Stunden mit dem Zug der ist gut. Nach meinem Fahrplan sind es eher 15 Stunden. Gruß Uwe

  7. #6
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Als Frau Malaria Profilaxe!? :???:

    NIE!

    Aber fangen wir nicht wieder an. Geb x in die Such Funktion (oben) die Begriffe ein:

    Malaria, Dengue, Profilaxe.

    Und am besten nimmst du dir dann den Rest des tages frei.

    Viel Spass.

    PS: @UweFFM,

    "Nach meinem Fahrplan sind es eher 15 Stunden."

    Nach meinem auch. Und Zug alleine schon x gar nicht. Umsteigen in Surat, in den Bus ist Pflicht!

  8. #7
    noosa
    Avatar von noosa

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Hallo Alexandra , Hallo Anne !

    Ich bin gerne bereit , einige Tips zu geben , allerdings nur außerhalb dieses Forums , da sich hier vorwiegend jene Männer zu Wort melden ,
    die mit einer Thai verheiratet sind . Deshalb werden Sie hier auch
    kaum objektive , sachliche oder gar kritische Hinweise zum Thema Thailand finden . Falls ich etwas kritisches schreiben sollte , wird dies kurzfristig von den Autoren dieser Seite entfernt . Das habe ich schon erlebt . Ich kam vor 27 Jahren das erste Mal nach Thailand , habe aber natürlich auch einige andere Länder in der Region mehrfach besucht .
    Schreiben Sie mir einfach direkt , keine Angst , völlig unverbindlich , ich werde Sie nicht belästigen !

    Gruß
    Noosa ( nur mein "Benutzername" )



    Falls ich etwas kritisches schreiben sollte , wird dies kurzfristig von den Autoren dieser Seite entfernt . Das habe ich schon erlebt

    Von den Autoren? Sicher meinst du die Moderatoren!
    Nein, es wird und wurde nichts entfernt - aber der Ton macht die Musik. Eine Verwarnung hast du dir hiermit eingehandelt. (Mang-gon Jai (Moderator)

  9. #8
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Hallo Alexandra:
    zunächst: lass Dich von dem Vorposter nicht
    ins Bockshorn jagen - er scheint ein wenig
    unamused zu sein. Vielleicht ist ihm auch
    nur wegen des schlechten Wetters in D schlecht

    no fear Alexandrau bist hier im Forum willkommen und solltest wissen,daß neben den männl.membern auch sehr viele Frauen
    angemeldet sind - u.a. auch Frauen aus THL, die hier
    in D leben und hier lesen und schreiben

    Zu der Region findest Du per Suchfunktion einiges
    ferner könntest Du auch überlegen via plane in die
    Region zu reisen; wenn Dir die ca.15Std. train zu
    heavy sind. z.B. Thai Airways+Phuket Air fliegen
    täglich Krabi an.

    up to you, bin sicher, Du bekommst hier noch mehr
    tips

    P.S.: bin selbst in der Baubranche tätig und bewundere
    immer Menschen, die mit bauen und gestalten in Asien
    zu tun haben -siicher eine tolle Sache, die Du da angehst :bravo:

  10. #9
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Noosa :schuettel:
    tut mir leid um dich das hier so behandelt wirst ;-D
    Bitte bedenke das du dich in einen Thailand Forum befindest und wir zwar nicht alle mit einer Frau aus Thailand verheiratet oder befreundet etc. sind sondern vielmehr auch das Land lieben. In einen Forum sollte man sich doch den geflogenheiten anpasen und nicht beleidigend anfangen
    Habe keine "Mia" , und schon gar keine Thai und bin froh , daß mir das "erspart" geblieben ist !! Zwar kann ich verstehen , wenn bei manchen die Sicherung durchbrennt beim ersten oder zweiten Mal in Thailand . Nur sollte man diesen anderen "Schwellkörper" , auch Kopf genannt , nicht völlig ausschalten , besonders , wenn es um die Frau fürs Leben geht ! Was die Mädchen wollen ist klar , raus aus dem "Dreck" , versorgt sein . Menschlich verständlich . Aber ich tendiere doch zu einer seriösen , geradlinigen , einer deutschen Frau , mit der ich reden kann , die es auch so meint , wenn sie lächelt und nicht ständig die Lächelmaske aufsetzt . Vor allem aber bevorzuge ich eine Frau , die sich ihrer Vergangenheit nicht zu schämen braucht !
    Keiner hat hier etwas gegen freie Meinungsäußerung nur werden die Beiträge in die richtigen Unterforen verschoben, bitte versteh dies.

    Alexandra + Anne ich glaube schon das Ihr hier im Forum gute Informationen zu euren vorhaben erhaltet und nicht alle voreingenommen sind. Und Angst in Thailand braucht Ihr auch nicht mehr zu haben als in D, obwohl ich den südlichen Teil zu Zeit meiden würde.
    Olli
    der noch nicht mit einer Thailänderin verheiratet ist

  11. #10
    noosa
    Avatar von noosa

    Re: Gefahreneinschätzung in Thailand

    Hallo Alexandra , Hallo Anne !

    Nur um eines klarzustellen , ich suche keine Partnerin , weil ich bereits eine habe . Sie ist , wie ich , Deutsch , wir sind nicht verheiratet !
    So , und jetzt zurück zum eigentlichen Thema :
    "JT29" schreibt weiter oben : "die Kriminalität ist sehr gering verglichen mit anderen Ländern" !! ???
    Selbstverständlich können Sie nach Thailand fahren , und ich wollte Ihnen dies auch keinesfalls ausreden , nur darf ich Sie darauf hinweisen , daß die Schwerkriminalitätsrate in Thailand höher ist ,
    als in den USA . Sie können sich also vorstellen , was das bedeutet ! ?

    Gruß
    Noosa

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte