Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92

Gefährliche Schiebetore

Erstellt von gerhardveer, 03.09.2012, 13:39 Uhr · 91 Antworten · 7.232 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698

    Gefährliche Schiebetore

    Heute in der TIP:

    3-jähriger Sohn eines Briten vom Stahltor erschlagen.: TIP Zeitung Thailand

    Eine 85jährige Tante meiner Frau kam vor drei Jahren auf dieselbe Weise um - seitdem schaue ich mir jedes Schiebetor, durch das ich gehe, genau an und würde dreimal fündig - einmal war die "Umkippsicherung" durchgerostet, einmal war sie gar nicht da und einmal war der auf der Schiene aufgeschweißte Anschlag fast komplett abgeschliffen, so dass das Tor mit ein wenig Schwung problemlos drüberflutschte!
    Achtet auch auf solche Tore - da lauert eine tödliche Gefahr!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Ich bin beileibe nicht der Schwächste. Aber wenn unser grosses Tor umkippen würde, dann würde auch ein Erwachsener Mensch der am falschen Ort steht mit Sicherheit grössere Verletzungen davon tragen. Allerdings kontrolliere ich die Befestigungspunkte regelmässig , wenn ich die Rollen und Räder des Tores schmiere, so dass dieser Fall nicht eintreten sollte.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Fusch bei den Rolltoren kommt in Thailand so oft vor, wie Fusch am Haus.
    Ein gutes Rolltor bedarf wie jedes andere Bauelement eines soliden Fundaments. Dabei braucht es gar nicht so schwer sein, wie dies die Thais oftmals bevorzugen. Gar mit vergoldeten Verzierungen und Inlays. Allerdings rosten die schon im Katalog, so sie nicht ad hoc gefertigt werden.
    Leichte stainless-Varianten tun es auch. Wirken auch nicht so protzig.



    Das meine ich mit "Fundament" für ein solides 5 m Rolltor





    Da bricht nichts mehr ab oder aus dem Rahmen.

  5. #4
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.341
    Doch Dieter, durch aus ein Problem...Nachbar meiner Schwägerin hat ein Bein durch ein umfallendes Schiebetor verloren...Fast neues Tor an seinem fast neuen Reihenhaus in SamutPrakan. Auch hier wurde der Umfallschutz einfach mal vom Gerneralunternehmer vergessen anzuschweißen...

    - - - Aktualisiert - - -





    Da bricht nichts mehr ab oder aus.[/QUOTE]

    Erinnert mich an den Gefängnisneubau in der Stadt meiner Oma....kann man sich hinter solchen Mauer eigentlich wohl fühlen?

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Es erscheint mir insbesondere in Thailand die Kombination der folgenden Faktoren zu sein:
    1. schlechte Verankerung der Rolltore
    2. Bevorzugung von schweren Materialien (die einen sozusagen erschlagen koennen)
    3. Bevorzugung von imposanten Toren. Man schaue sich die 3+m hohen, verzierten Guillotinen (Rolltore) an, die vor den Luxusvillen der Reichen in Bangkok stehen. Auch die güldenen Verzierungen.
    4. Das setzt sich in den Provinzen oft ungefiltert fort: Auch da heißt es, man soll seinen Reichtum ruhig zeigen. Und alle sollen es ruhig wissen, dass man erfolgreich sei. Und wie kann man dies dann besser erreichen als durch ein imposantes Rolltor? Thai-Chinesen Denke in der Provinz.

  7. #6
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.624
    abend

    ich habe ein schwing tor ,und damit sehr viel sicherheit beim auf und zu machen.kann ein 3jähriger bedienen und auch der dieter.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    passiert häufig, Expats, die ein Schiebetor selber installieren wollten und vom Tor erschlagen wurden,
    aber natürlich auch vernachlässigte Pflege der oberen Halterungsverankerung.

    Wenn die Farbe abblättert und der Rost sein Werk beginnt, ist es eine Frage der Zeit.

    Auch Mauern stellen ein Risiko dar, wenn durch Bodenabsenkungen nach einigen Regenzeiten zunächst ein Riss in der Mauer klafft,
    der es dem eindringenden Regenwasser ermöglicht, die Stahlverbindungen anzugreifen und den Korrisonsprozess in Gang zu setzen.

    Hatte neulich mal mit Fliesenkleber so einen Mauerriss auf die Schnelle verputzt, weil vor meiner Abreise die Zeit zu knapp war.
    Wenn der Fliesenkleber flüssig angemischt ist und leicht von oben in die Ritze läuft,
    kann man den Riss einfach ausfüllen.

    Ist halt alles eine Frage der regelmässigen Pflege.

  9. #8
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.849
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    passiert häufig, Expats, die ein Schiebetor selber installieren wollten und vom Tor erschlagen wurden,
    .
    Es ist interessant, DisainaM, was bei Dir in Thailand alles regelmäßig in Thailand passiert. Gestern wurden regelmäßig irgendwelche Zusätze in Drinks gemischt (was mir mal abgesehen von der ich-mach-Dich-schlafend--damit-ich-Dich-besser-abziehen-kann-Fraktion bisher unbekannt war), heute werden Expats regelmäßig von Rolltoren erschlagen. Ich will dir mit der Frage keinesfalls zu nahe treten, aber kannst Du mir mal bitte die Quellen verraten? Danke.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Thailändische Todesursachen-Statistik?
    Wenn man den getoeten Farang dann auch noch angekettet am Boden vor dem Rolltor findet, ist dies für die Polizei ein untrüglicher Hinweis auf Selbstmord.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Es ist interessant, DisainaM, was bei Dir in Thailand alles regelmäßig in Thailand passiert. Gestern wurden regelmäßig irgendwelche Zusätze in Drinks gemischt (was mir mal abgesehen von der ich-mach-Dich-schlafend--damit-ich-Dich-besser-abziehen-kann-Fraktion bisher unbekannt war), heute werden Expats regelmäßig von Rolltoren erschlagen. Ich will dir mit der Frage keinesfalls zu nahe treten, aber kannst Du mir mal bitte die Quellen verraten? Danke.
    beschränk mich erstmal auf die Tore, das ist knapper zu zeigen.

    Wenn man als Expat in Thailand im grössten Do-it-yourself Forum sich sachkundig macht,
    und sich mit dem Thema Tore beschäftigt,
    so findet sich dort in nahezu jedem Thread zu dem Thema, eine Unfallschilderung wegen eines umkippenden Tores,
    Electric Remote Control Gate - Isaan Forum - Thailand Forum
    sodass man zu der Erkenntniss einer Regelmässigkeit kommt.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gefährliche Deutsche........
    Von jai po im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 06.06.09, 15:36
  2. Gefährliche Internetseiten
    Von antibes im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 13:30
  3. Gefährliche Fotos
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.02, 01:41