Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Gedanken zum Fest!

Erstellt von Jakraphong, 20.12.2001, 11:38 Uhr · 17 Antworten · 654 Aufrufe

  1. #11
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Gedanken zum Fest!

    wadee tuk khon,
    zur zeit verstehe ich überhaupt nichts mehr hier in deutschland.
    wir bzw.ich bin seit 15 jahren das erste mal wieder hier.
    normalerweise machen wir um diese zeit urlaub in thailand.
    das konsumverhalten hier wird ja immer krasser.
    onnut
    ps: fiesta war 13 jahre mein lieblingsauto,jetzt ist es ein astra,
    welcher daran schuld ist das wir nicht urlaub machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Gedanken zum Fest!

    @Joel

    Nö, dafür hätte ich nicht erst bluten müssen. Dass war mir vorher schon klar, bloß war halt einfach nix im privaten Bereich. Und wenn ich wenigstens einen Teil der Kohle noch hätte, wären unsere Probleme weitaus lösbarer. Im Moment können wir deswegen nicht zusammensein, geschweige denn zusammenleben. Ist Ironie des Schicksals: Zum ersten mal könnte ich was richtig sinnvolles und wichtiges mit Geld bewegen, und jetzt hab ich kein´s mehr! Aaarrrrrggghhhhh!

    Ich wollte damit nur ausdrücken, "will dies und jenes haben" macht nicht glücklich. Ich hatte immer alles was ich wollte und war es nie! Jetzt pfeif ich aus dem letzten Loch, aber habe ein gänzlich anderes Lebensgefühl. Die vielzitierte "Lebensqualität" ist im Endeffekt ausschließlich vom Lebensgefühl abhängig.

    Rat mal ob ich wieder tauschen wollen würde......

  4. #13
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Gedanken zum Fest!

    Heute erst festgestellt, dass Montag schon Heiligabend ist und muss dringend an der Geschenkralley teilnehmen (so schlimm wirds zum Glück nicht).
    Hab die Sache sonst prima verdrängt.

    Bin seit sieben Jahren, dass erste Mal Weihnachten in Deutschland (kleiner Engpass), da kann man schon ins Grübeln kommen, besonders wenn man sich um diese Zeit immer in wesentlich wärmeren Regionen, möglichst abseits des Weihnachtstrubels (ganz entgehen kann man der Sache nie, stieß selbst in Luang Phrabang auf Weihnachtsbäume) aufgehalten hat.
    Ist jedoch interessant wie viele alte Bekannte man trifft. Da wird es wohl Heiligabend ins. Pub gehen.

    Was wissen eigentlich die Thais über Weihnachten, mir viel das oft in Bkk auf, überall Weihnachtsbäume in den Nachrichtenstudios standen Christbäume und die Bardamen machten sich Geschenke. Da herrscht wohl die Devise alles was sanuk bringt wird imitiert.

    Gruß Sunnyboy

    Man muß die Zeiten nehmen wie sie komen.


  5. #14
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Gedanken zum Fest!

    Jedes Jahr um die Weinachtszeit kommen diese Gedanken auf über den Sinn des Festes oder überhaupt über den Sinn des Lebens nachzudenken. Und jedes Jahr sage ich zu mir selbst, nein Jak, dass machts Du nicht mir Dir, dass tust du dir nicht an. Und doch lassen sich diese Gedanken nicht verdrängen, warum?
    Ich habe keine Erklärung parat.
    Jak das Weichei.

  6. #15
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Gedanken zum Fest!

    Liebe Freunde, liebe Feinde
    In diesen Tagen vor Weihnachten und mit dem Jahreswechsel in unmittelbarer Nähe ist man versucht, über die Bücher zu gehen und Bilanz zu ziehen. Auch 2001, obwohl mir das diesmal schwerer fällt als auch schon. Das zu Ende gehende Jahr war kein besonders erfreuliches. Katastrophen, Kriege, Terror, wirtschaftliche Probleme wohin man auch blickte. Wohl jenen, die wenigstens in ihrem persönlichen Umfeld vor Schwerem bewahrt blieben, deren Bilanz trotz allem positiv ausfällt. Für die Welt war 2001 kein gutes Jahr. Das zumindest werden wir in den nächsten Tagen flächendeckend lesen, hören und sehen können, wenn die Medien wieder voll mit den üblichen Jahresrückblick-Rundumschlägen um sich schlagen. Dennoch wage ich zu behaupten, dass 2001 uns gut getan hat. Der 11. September 2001 ist zwar ein trauriges, aber ebenso eindrückliches Beispiel dafür. Das ominöse Datum markiert einen Wendepunkt in unser aller Selbstverständnis. Ein paar Minuten an diesem schwarzen Dienstag haben die Welt, wie wir sie bislang erlebt haben, nachhaltig verändert. Mit der Zerstörung der Twin Towers in New York wurde auf einen Schlag klar, dass das ultimative Katastrophen-Szenario nicht bloss ein strategisches Sandkastenspiel ist, sondern bittere Realität. Vielleicht haben wir diese Lektion gebraucht. -- Und verdient, denn zu lange war uns zu wohl, fühlten wir uns zu sicher. Obwohl im grösseren Teil der Welt Hunger herrscht, ganze Völker an AIDS sterben, weil die Pharmaindustrie auch für Dritte-Welt-Länder auf unerschwingliche Medikamentenpreise beharrt, im nahen Osten, in Afghanistan uns anderswo unschuldige Zivilisten zwischen den Fronten leiden und sterben. Nicht erst seit dem elften September. Wir hatten uns längst mit diesem Schrecken arrangiert, denn all das geschah zu unserem Glück ganz weit weg und ging uns darum auch gar nichts an. Darum sind wir auch am 11. September 2001 so jäh hochgeschreckt aus unserem seligen Dornrösschenschlaf. Nur war es diesmal kein attraktiver Prinz, sondern der schwarze Mann, der uns wach geküsst hat. Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass unsere heile Welt nicht die einzig mögliche ist. Das es dunkle Seiten gibt, vor denen wir der Einfachheit halber bisher aber die Augen verschlossen hatten.. Das liegt nicht mehr drin nach dem 11. September 2001. Bleibt zu hoffen, dass die Welt diese schmerzhafte Lektion gelernt hat.
    Liebe Freunde, liebe Feinde, ich möchte an dieser Stelle euch allen danken für die schöne und auch nichtschöne Zeit, die ihr mir im nun endenden Jahr beschert habt. Machen wir doch nächstes Jahr so weiter, dann wird es niemandem Langweilig.

    Euer Chainat-Bruno


  7. #16
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Gedanken zum Fest!

    Da schliesse ich mich meinem Bruder BRUNO voll und ganz an !!!
    Das Resume ist zum groessten Teil voll in meinem Sinne !!
    Es ist zwar noch einwenig frueh, aber da ich ueber die Weihnachtstage leider "Schicht" habe, wuenschen wir Netten aus Giessen ALLENein frohes Fest, ohne Einschraenkungen !!
    Sollte aber in den naechsten Tagen ein neuer Threat aufgemacht werden, der geradezu nach meinem "Senf" schreit, dann werde ich mich selbstverstaendlich nicht zurueck halten koennen !!
    In diesem Sinne.....

    [move:9ce809f866]FAAG JAI BAI ISAAN. !!!!!!![/move:9ce809f866]

  8. #17
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Gedanken zum Fest!

    Brüder haben schliesslich zusammenzuhalten, auch in dieser kalten jahreszeit.

    bruno

  9. #18
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Gedanken zum Fest!

    Ich frage mich gerade, ob es auch für uns erwachsene (ich weiss, nicht jeder über 20 ist auch erwachsen.. UUUhhhh) das christkindel gibt??

    JA


    ich glaube schon!!!

    denn Niko hat sich zu weihnachten einen job gewünscht und nun???

    Laut einem anderen forum hat er wieder einen ab dem neuen jahr!!!

    Niko, ich beglückwünsche dir (oder soooo lol)

    chainat-bruno

    der gerade einen engel neben sich am 2ten Pc hat (hoffentlich liest sie das nicht) lol



    Letzte Änderung: Chainat-Bruno am 21.12.01, 16:42

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Gedanken!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 06:01
  2. Ein paar Gedanken
    Von Dieter1 im Forum Forum-Board
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 07.06.07, 09:57
  3. Gedanken zur Nacht
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.04, 08:27
  4. Gedanken zur Liebe
    Von Niko im Forum Thaiboard
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.01, 15:44