Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Gebuehren Honorarkonsulat Pattaya

Erstellt von peter1, 19.06.2019, 04:20 Uhr · 19 Antworten · 2.937 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    4.868
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Einfach "Vorher" schlau machen statt nachher zu jammern.....!

    https://bangkok.diplo.de/th-de/servi...nigung/1374958

    PS: Wie Du auch schon richtig erkannt hast :

    " normalerweise wird die lebensbescheinigung von der rv zugestellt und dann wird sie kostenlos gestempelt."

    War aber wohl keine Originale.....
    @buddy habe ich doch angemerkt....handschriftlich ausgefuelltes formular. rv post wird mir durch die thai post nicht zugestellt 4 x in folge nichts erhalten. das formular kann auf der webseite des rentenservice der post als blanko dokument ausgedruckt werden, ist also offiziell.

    hofers begruendet die thb 685 , er wisse ja nicht wofuer ich die handschriftlich ausgefuellte lebensbesheinigung verwenden wolle.

    mfg
    peter1

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.430
    Also,das nächste mal den "Stempel" einfach in Wien holen....; -)

    Ich lasse zur Sicherheit die Bescheinigung an meine Deutsche Adresse schicken,dann wird Sie mir per e Mail zugesendet!

    Auf dem Formular sind 2 Adressenfelder. Das erste ist die Postadresse in Deutschland,also Ort der Zustellung !

    Meine "Aktuelle Adresse" im Teil 2 auf dem Formular ist aber die Thailändische-"Aktuelle Anschrift"

    Also auch für den Konsul alles nachvollziehbar!

    DAS wird das ausschlaggebende sein: Es ist eben KEIN Original Dokument,was ja auch viel anders aussieht!
    Inkedxyy_LI.jpg se1 001.jpg

    Und deswegen eben nicht kostenlos !!

    Die Begründung ist also ok!

    Hier kann man mal die Gebührenordnung durchlesen... !!

    Gebühren der Rechts- und Konsularabteilung

    Amtshandlung Gebühr / Auslage
    Biometrischer Reisepass unter 24 Jahren 9,00 Euro (96,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Biometrischer Reisepass über 24 Jahren 81,00 Euro (140,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Vorläufiger Reisepass 39,00 Euro (65,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Reiseausweis zur Rückkehr 21,00 Euro, + 5,00 Euro Auslagen
    Kinderreisepass 26,00 Euro (39,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis unter 24 Jahren 53,00 Euro (66,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis über 24 Jahren 59,00 Euro (72,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Expresszuschlag 32,00 Euro
    Zuschlag 48 Seiten (Reisepass) 22,00 Euro
    Wohnortänderung Pass/Personalausweis gebührenfrei
    Nachträgliche Einschaltung eID Personalausweis 12,00 Euro
    Änderung PIN Personalausweis 12,00 Euro (gebührenfrei wenn in Verbindung mit gebührenpflichtiger anderer Amtshandlung)
    Entsperrung eID 12,00 Euro
    Kopiebeglaubigung Bis zu 10 Seiten des gleichen Dokuments: 10 Euro, für darüber hinausgehende Seitenzahlen 1,00 Euro pro Seite wird noch eine zweite, dritte bzw. jede weitere Kopie des gleichen Dokuments beglaubigt, ist immer nur eine Gebühr von 5,00 Euro zu erheben, egal wie viele Seiten

    Unterschriftsbeglaubigung Vollmacht oder Genehmigungserklärung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, ¼ Wertgebühr, mindestens 20,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung auf Antrag Ehefähigkeitszeugnis 20,00 Euro (+ 10,00 Euro für Beglaubigung der Passkopien)
    Namenserklärung 25,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung Führungszeugnis 20,00 Euro

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung / Zustimmungserklärung gebührenfrei

    Beurkundung Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung mit Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Lebensbescheinigung Gebührenfrei (öff.-rechtl. Träger) oder 25,00 Euro (privater Träger)

    Konsularische Bescheinigung Mindestens 25,00 Euro, abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts

    Umsatzsteuerbescheinigung (Ausfuhr) 25,00 Euro pro Bescheinigung

    Aufnahme einer eidesstattlichen Versicherung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, einfacher Wertgebühr,

    gebührenfrei wenn Teil einer anderen gebührenpflichtigen Handlung (Ausnahme: Erbscheinanträge)

  4. #13
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    4.868
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    Also,das nächste mal den "Stempel" einfach in Wien holen....; -)

    Ich lasse zur Sicherheit die Bescheinigung an meine Deutsche Adresse schicken,dann wird Sie mir per e Mail zugesendet!

    Auf dem Formular sind 2 Adressenfelder. Das erste ist die Postadresse in Deutschland,also Ort der Zustellung !

    Meine "Aktuelle Adresse" im Teil 2 auf dem Formular ist aber die Thailändische-"Aktuelle Anschrift"

    Also auch für den Konsul alles nachvollziehbar!

    DAS wird das ausschlaggebende sein: Es ist eben KEIN Original Dokument,was ja auch viel anders aussieht!
    Inkedxyy_LI.jpg se1 001.jpg

    Und deswegen eben nicht kostenlos !!

    Die Begründung ist also ok!

    Hier kann man mal die Gebührenordnung durchlesen... !!

    Gebühren der Rechts- und Konsularabteilung

    Amtshandlung Gebühr / Auslage
    Biometrischer Reisepass unter 24 Jahren 9,00 Euro (96,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Biometrischer Reisepass über 24 Jahren 81,00 Euro (140,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Vorläufiger Reisepass 39,00 Euro (65,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Reiseausweis zur Rückkehr 21,00 Euro, + 5,00 Euro Auslagen
    Kinderreisepass 26,00 Euro (39,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis unter 24 Jahren 53,00 Euro (66,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis über 24 Jahren 59,00 Euro (72,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Expresszuschlag 32,00 Euro
    Zuschlag 48 Seiten (Reisepass) 22,00 Euro
    Wohnortänderung Pass/Personalausweis gebührenfrei
    Nachträgliche Einschaltung eID Personalausweis 12,00 Euro
    Änderung PIN Personalausweis 12,00 Euro (gebührenfrei wenn in Verbindung mit gebührenpflichtiger anderer Amtshandlung)
    Entsperrung eID 12,00 Euro
    Kopiebeglaubigung Bis zu 10 Seiten des gleichen Dokuments: 10 Euro, für darüber hinausgehende Seitenzahlen 1,00 Euro pro Seite wird noch eine zweite, dritte bzw. jede weitere Kopie des gleichen Dokuments beglaubigt, ist immer nur eine Gebühr von 5,00 Euro zu erheben, egal wie viele Seiten

    Unterschriftsbeglaubigung Vollmacht oder Genehmigungserklärung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, ¼ Wertgebühr, mindestens 20,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung auf Antrag Ehefähigkeitszeugnis 20,00 Euro (+ 10,00 Euro für Beglaubigung der Passkopien)
    Namenserklärung 25,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung Führungszeugnis 20,00 Euro

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung / Zustimmungserklärung gebührenfrei

    Beurkundung Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung mit Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Lebensbescheinigung Gebührenfrei (öff.-rechtl. Träger) oder 25,00 Euro (privater Träger)

    Konsularische Bescheinigung Mindestens 25,00 Euro, abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts

    Umsatzsteuerbescheinigung (Ausfuhr) 25,00 Euro pro Bescheinigung

    Aufnahme einer eidesstattlichen Versicherung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, einfacher Wertgebühr,

    gebührenfrei wenn Teil einer anderen gebührenpflichtigen Handlung (Ausnahme: Erbscheinanträge)
    @buddy dort steht lebensbescheinigung eines oeffentlich rechtl. traegers kostenlos also das ausgedruckte formular vom post rentenservice ist doch vom einem oeffentlich rechtl. traeger . das blanko formular heisst ...lebens und staatsangehoerigkeits bescheinigung angaben versicherungsnr, addresse thailand ( in d abgemeldet), reisepass details.

    mfgpeter1

  5. #14
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.430
    Wie Du erkennen kannst ist das eben nicht das "Originale" Anschreiben an Dich von der RV!
    Anhang 36012

    Dieses wir "Urschriftlich" zurückgeschickt! DAS macht eine "Urkunde" aus!!

    Unter einer Urschrift ist das Original einer Urkunde zu verstehen. Der Besitz dieses Originals ist von nicht unerheblicher beweis-rechtlicher Bedeutung.

    Das heißt „im Original“, an den Einsender zurückzugeben,wenn Du kein "Original" hast,musst Du bezahlen!

    Jetzt ok ..???

    Gruß
    Buddy

  6. #15
    Avatar von King

    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    209
    wir gehen zum Dorfvorsteher und lassen die Papiere (von 3 Versicherungen) unterschreiben und stempeln.
    Dass er nur thailändisch geschriebene Dokumente unterschreiben darf ist ihm egal, Hauptsache die Familie stimmt bei den nächsten Wahlen wieder für ihn

  7. #16
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    12.780
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    ......
    DAS wird das ausschlaggebende sein: Es ist eben KEIN Original Dokument,was ja auch viel anders aussieht!
    Inkedxyy_LI.jpg se1 001.jpg

    Und deswegen eben nicht kostenlos !!

    Die Begründung ist also ok!

    Hier kann man mal die Gebührenordnung durchlesen... !!

    Gebühren der Rechts- und Konsularabteilung

    Amtshandlung Gebühr / Auslage
    Biometrischer Reisepass unter 24 Jahren 9,00 Euro (96,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Biometrischer Reisepass über 24 Jahren 81,00 Euro (140,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Vorläufiger Reisepass 39,00 Euro (65,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Reiseausweis zur Rückkehr 21,00 Euro, + 5,00 Euro Auslagen
    Kinderreisepass 26,00 Euro (39,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis unter 24 Jahren 53,00 Euro (66,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis über 24 Jahren 59,00 Euro (72,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Expresszuschlag 32,00 Euro
    Zuschlag 48 Seiten (Reisepass) 22,00 Euro
    Wohnortänderung Pass/Personalausweis gebührenfrei
    Nachträgliche Einschaltung eID Personalausweis 12,00 Euro
    Änderung PIN Personalausweis 12,00 Euro (gebührenfrei wenn in Verbindung mit gebührenpflichtiger anderer Amtshandlung)
    Entsperrung eID 12,00 Euro
    Kopiebeglaubigung Bis zu 10 Seiten des gleichen Dokuments: 10 Euro, für darüber hinausgehende Seitenzahlen 1,00 Euro pro Seite wird noch eine zweite, dritte bzw. jede weitere Kopie des gleichen Dokuments beglaubigt, ist immer nur eine Gebühr von 5,00 Euro zu erheben, egal wie viele Seiten

    Unterschriftsbeglaubigung Vollmacht oder Genehmigungserklärung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, ¼ Wertgebühr, mindestens 20,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung auf Antrag Ehefähigkeitszeugnis 20,00 Euro (+ 10,00 Euro für Beglaubigung der Passkopien)
    Namenserklärung 25,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung Führungszeugnis 20,00 Euro

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung / Zustimmungserklärung gebührenfrei

    Beurkundung Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung mit Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Lebensbescheinigung Gebührenfrei (öff.-rechtl. Träger) oder 25,00 Euro (privater Träger)

    Konsularische Bescheinigung Mindestens 25,00 Euro, abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts

    Umsatzsteuerbescheinigung (Ausfuhr) 25,00 Euro pro Bescheinigung

    Aufnahme einer eidesstattlichen Versicherung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, einfacher Wertgebühr,

    gebührenfrei wenn Teil einer anderen gebührenpflichtigen Handlung (Ausnahme: Erbscheinanträge)
    Wie können unzuständige Behörden Gebühren verlangen????

    Der TE sagte bei der Kirche sei die Lebensbescheinigung kostenlos, warum geht er dann nicht zur Kirche??? Banken machen das auch kostenlos, aber wir sind ja in Thailand, da wird das wohl nicht klappen.

    Buddy, nicht alle expats haben einen legalen Wohnsitz in D. Du z.B. auch nicht, weil Du Dich nicht überwiegend dort aufhälst (6 Monate und 1 Tag)

  8. #17
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    12.780
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    ......
    DAS wird das ausschlaggebende sein: Es ist eben KEIN Original Dokument,was ja auch viel anders aussieht!
    Inkedxyy_LI.jpg se1 001.jpg EDIT;Wer das lesen kann, braucht keine Brille.

    Und deswegen eben nicht kostenlos !!

    Die Begründung ist also ok!

    Hier kann man mal die Gebührenordnung durchlesen... !!

    Gebühren der Rechts- und Konsularabteilung

    Amtshandlung Gebühr / Auslage
    Biometrischer Reisepass unter 24 Jahren 9,00 Euro (96,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Biometrischer Reisepass über 24 Jahren 81,00 Euro (140,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Vorläufiger Reisepass 39,00 Euro (65,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Reiseausweis zur Rückkehr 21,00 Euro, + 5,00 Euro Auslagen
    Kinderreisepass 26,00 Euro (39,00 Euro bei Passbeantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis unter 24 Jahren 53,00 Euro (66,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Personalausweis über 24 Jahren 59,00 Euro (72,00 Euro bei Beantragung bei einer örtlich unzuständigen Vertretung)
    Expresszuschlag 32,00 Euro
    Zuschlag 48 Seiten (Reisepass) 22,00 Euro
    Wohnortänderung Pass/Personalausweis gebührenfrei
    Nachträgliche Einschaltung eID Personalausweis 12,00 Euro
    Änderung PIN Personalausweis 12,00 Euro (gebührenfrei wenn in Verbindung mit gebührenpflichtiger anderer Amtshandlung)
    Entsperrung eID 12,00 Euro
    Kopiebeglaubigung Bis zu 10 Seiten des gleichen Dokuments: 10 Euro, für darüber hinausgehende Seitenzahlen 1,00 Euro pro Seite wird noch eine zweite, dritte bzw. jede weitere Kopie des gleichen Dokuments beglaubigt, ist immer nur eine Gebühr von 5,00 Euro zu erheben, egal wie viele Seiten

    Unterschriftsbeglaubigung Vollmacht oder Genehmigungserklärung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, ¼ Wertgebühr, mindestens 20,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung auf Antrag Ehefähigkeitszeugnis 20,00 Euro (+ 10,00 Euro für Beglaubigung der Passkopien)
    Namenserklärung 25,00 Euro

    Unterschriftsbeglaubigung Führungszeugnis 20,00 Euro

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung / Zustimmungserklärung gebührenfrei

    Beurkundung Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Beurkundung Vaterschaftsanerkennung mit Sorgeerklärung 65,00 Euro (bei Zusatzgebühr Fremdsprache: 98,00 Euro)

    Lebensbescheinigung Gebührenfrei (öff.-rechtl. Träger) oder 25,00 Euro (privater Träger)

    Konsularische Bescheinigung Mindestens 25,00 Euro, abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts

    Umsatzsteuerbescheinigung (Ausfuhr) 25,00 Euro pro Bescheinigung

    Aufnahme einer eidesstattlichen Versicherung Abhängig vom Wert des Rechtsgeschäfts, einfacher Wertgebühr,

    gebührenfrei wenn Teil einer anderen gebührenpflichtigen Handlung (Ausnahme: Erbscheinanträge)
    Wie können unzuständige Behörden Gebühren verlangen????

    Der TE sagte bei der Kirche sei die Lebensbescheinigung kostenlos, warum geht er dann nicht zur Kirche??? Banken machen das auch kostenlos, aber wir sind ja in Thailand, da wird das wohl nicht klappen.

    Buddy, nicht alle expats haben einen legalen Wohnsitz in D. Du z.B. auch nicht, weil Du Dich nicht überwiegend dort aufhälst (6 Monate und 1 Tag)

  9. #18
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.430
    EDIT;Wer das lesen kann, braucht keine Brille.

    Und wer das einfach anklickt kann es wirklich ohne Brille lesen..... ; - ) Muss man eben wissen....!

    "
    Wie können unzuständige Behörden Gebühren verlangen????"

    In dem Sie in Vertretung für "Zuständige Behörden arbeiten"

    Siehe :
    Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Passgesetzes (Passverwaltungsvorschrift - PassVwV)

    § 19 Absatz 3
    19.3.1
    Im Inland ist die Passbehörde örtlich zuständig, in deren Bezirk die antragstellende Person oder die Passinhaberin/der Passinhaber mit ihrer/seiner Wohnung, bei mehreren Wohnungen mit ihrer/seiner Hauptwohnung gemeldet ist. Für den Status einer Wohnung kommt es allein auf den Inhalt des Melderegisters an; abweichende Erklärungen der antragstellenden Person oder der Passinhaberin/des Passinhabers sind unbeachtlich.

    Die Ausstellung eines Passes für Personen, die im Ausland wohnhaft sind, ist durch eine Passbehörde im Inland nur nach Einholung der erforderlichen Ermächtigung zulässig (siehe Ziffer 19.4.1). Eine Versendung des Passes ins Ausland ist nur an die zuständige Auslandsvertretung möglich. Dabei ist stets die sicherste Versandart zu wählen.

    19.4.1
    Mit Ermächtigung der zuständigen Passbehörde darf auch eine unzuständige Passbehörde tätig werden. Die Ermächtigung ist unmittelbar (nicht z. B. über die antragstellende Person) bei der zuständigen Passbehörde einzuholen.

    In dem Fall einer Passausstellung in Vertretung für die Passbehörde in Deutschland wird die Deutsche Botschaft als -unzuständige-Stelle dazu ermächtigt!

    Aber ich habe einen "Legalen Wohnort in Deutschland" da ich dort ein Haus besitze was mir jederzeit zur Verfügung steht.
    Der steht sogar in meinem Reisepass ,der seit ca.20 Jahren in Bangkok bei der Botschaft beantragt wird!
    Das reicht mir

    Mein "Gewöhnlicher Aufenthaltsort" ist aber Thailand!

    Da ich dort die erforderlichen 183 Tage im Jahr verbringe!

    Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im steuerrechtlichen Sinne von § 9 Abgabenordnung hat eine Person dort, wo sie sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass sie an diesem Ort oder in diesem Gebiet nicht nur vorübergehend verweilt, wo sie also ihren Lebensmittelpunkt hat.

  10. #19
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    4.003
    Zitat Zitat von Buddy Beitrag anzeigen
    EDIT;Wer das lesen kann, braucht keine Brille.

    Und wer das einfach anklickt kann es wirklich ohne Brille lesen..... ; - ) Muss man eben wissen....!

    "
    Wie können unzuständige Behörden Gebühren verlangen????"

    In dem Sie in Vertretung für "Zuständige Behörden arbeiten"

    Siehe :
    Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Passgesetzes (Passverwaltungsvorschrift - PassVwV)

    § 19 Absatz 3
    19.3.1
    Im Inland ist die Passbehörde örtlich zuständig, in deren Bezirk die antragstellende Person oder die Passinhaberin/der Passinhaber mit ihrer/seiner Wohnung, bei mehreren Wohnungen mit ihrer/seiner Hauptwohnung gemeldet ist. Für den Status einer Wohnung kommt es allein auf den Inhalt des Melderegisters an; abweichende Erklärungen der antragstellenden Person oder der Passinhaberin/des Passinhabers sind unbeachtlich.

    Die Ausstellung eines Passes für Personen, die im Ausland wohnhaft sind, ist durch eine Passbehörde im Inland nur nach Einholung der erforderlichen Ermächtigung zulässig (siehe Ziffer 19.4.1). Eine Versendung des Passes ins Ausland ist nur an die zuständige Auslandsvertretung möglich. Dabei ist stets die sicherste Versandart zu wählen.

    19.4.1
    Mit Ermächtigung der zuständigen Passbehörde darf auch eine unzuständige Passbehörde tätig werden. Die Ermächtigung ist unmittelbar (nicht z. B. über die antragstellende Person) bei der zuständigen Passbehörde einzuholen.

    In dem Fall einer Passausstellung in Vertretung für die Passbehörde in Deutschland wird die Deutsche Botschaft als -unzuständige-Stelle dazu ermächtigt!

    Aber ich habe einen "Legalen Wohnort in Deutschland" da ich dort ein Haus besitze was mir jederzeit zur Verfügung steht.
    Der steht sogar in meinem Reisepass ,der seit ca.20 Jahren in Bangkok bei der Botschaft beantragt wird!
    Das reicht mir

    Mein "Gewöhnlicher Aufenthaltsort" ist aber Thailand!

    Da ich dort die erforderlichen 183 Tage im Jahr verbringe!

    Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im steuerrechtlichen Sinne von § 9 Abgabenordnung hat eine Person dort, wo sie sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass sie an diesem Ort oder in diesem Gebiet nicht nur vorübergehend verweilt, wo sie also ihren Lebensmittelpunkt hat.
    Das wichtigste schreiben Sie leider nicht - die Beantragung des Passierscheines A 38 - dieser ist ab heuer für alle Deutschen mit Krankenversicherung Pflicht - haben Sie schon einen wenn jnicht - schnell schnell

  11. #20
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.430
    Aber klar habe ich den

    4nv5g4d6cow11-768x1024.jpg

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Krankenhaus Gebuehren
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 06.08.12, 17:59
  2. Thai Honorarkonsulat in Stuttgart und NON-IMMI Visa
    Von voicestream im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.09, 08:17
  3. Lob an Stuttgarter Honorarkonsulat !
    Von Conny Cha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.02.06, 17:50
  4. ab 1.8.05 Honorarkonsulat von Karlsruhe nach Stuttgart
    Von Joopi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 16:12
  5. Koeniglich Thailaendisches Honorarkonsulat
    Von Peanut im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.04, 15:33