Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

FWD Krankenversicherung i

Erstellt von jenglert, 04.11.2018, 07:16 Uhr · 44 Antworten · 2.821 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jenglert

    Registriert seit
    20.01.2017
    Beiträge
    43
    Zitat Zitat von Thairetter Beitrag anzeigen
    ist das möglich? ich vermute du wirst dich aus DE abmelden.
    nein ganz abmelden , denke ich wäre unsinnig zumindest vorerst.
    die nächsten 4 Jahre werde ich pendeln müssen bis die Rentenfrage geklärt ist

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Thairetter

    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    aber laut Aussage der FWD besteht eine Wartezeit von 2 Jahren ohne Vorfälle.
    LV.
    Meine Ehefrau 64 Jahre alt ist bei FWD versichert, Jahresprämie 27000,00 Baht bei einer Deckungssumme von jährlich 500.000,00 Baht, von einer Wartezeit von 2 jahren ist mir nichts bekannt.
    Bisher brauchte sie die Versicherung nicht in Anspruch nehmen, kann also nichts bezüglich Erfahrungen sagen.

  4. #13
    Avatar von Thairetter

    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    nein ganz abmelden , denke ich wäre unsinnig zumindest vorerst.
    die nächsten 4 Jahre werde ich pendeln müssen bis die Rentenfrage geklärt ist
    dann ist das kein Problem.

  5. #14
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.444
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    ja genau.. du denkst das wäre ein Problem?
    kann ich nicht beurteilen, weil ich das damals nicht mehr weiterverfolgte. Sollte dem wirklich immer noch so sein, daß KV u. LV miteinander herkommen aber dann 2 unabhängige Verträge darstellen fände ich das per se nicht so gut

  6. #15
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    23.961
    Zitat Zitat von Thairetter Beitrag anzeigen
    ...bei einer Deckungssumme von jährlich 500.000,00 Baht
    Hier sollte man sich vielleicht mal Gedanken drueber machen, wozu man da ueberhaupt eine Versicherung braucht.

  7. #16
    Avatar von jenglert

    Registriert seit
    20.01.2017
    Beiträge
    43
    nun wer von euch lebt denn nun Dauerhaft in Thailand ?

    und welche Krankenversicherung habt ihr oder könnt ihr empfehlen.

    MFg Hannes

  8. #17
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.444
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    wer lebt dauerhaft in Thailand ? und welche Krankenversicherung habt ihr oder könnt ihr empfehlen
    a) ich
    b) April International (Paris), nicht mehr zu empfehlen - zu teuer in den letzten Jahren

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    29.841
    Punkt 1,
    Du kannst eine KV abschliessen, um die kommenden und bestehenden gesetzlichen Auflagen abzudecken,

    Punkt 2,
    bei jeder Krankenversicherung gibt es das Problem, wenn Du mit einer akuten Unfallverletzung eingeliefert wirst,
    ohne Cash und Deckungszusage gibts nur die Standardbehandlung,
    was bedeutet kann, kein erfahrender Arzt, sondern ein Frischling leitet in einem Anfall von Ärztepfusch eine Amputation ein.
    CUT

    Solange das Krankenhaus kein Geld hat, gibts keine teure Medizin, keine gute Facharztbehandlung, sondern nur Basis-service.

    Während viele th KVs sagen, soll der Patient erstmal die Kosten auslegen und danach bei uns einreichen,
    wir übernehmen dann das, wozu wir verpflichtet sind,
    endet das dann mit den Erstattungen nach 3 Monaten, wo man auf 30% der Kosten sitzen bleibt, oder erheblich mehr, wenn maneben Luxusbehandlung (also Einzel-Nichtraucherzimmer wählte, weil das Standard-Massen-Zimmer von allerlei Gerüchen unbekannter Herkunft geschwängert war).

    Bei deutschen Unfall und KVs mit internationaler Deckung, da wird zB. bei einem schweren Fall,
    also Behandlungskosten von 20.000 Euro und mehr,
    bei KVs mit 1.800 Euro Jahresprämie
    ca. 3 Tage versucht, die teuren Eingriffe rauszuzögern,
    in der Zeit arbeitet man, um Ablehnungsgründe zu finden,
    - also falsche Angaben beim Antrag,
    - oder falsche Angaben zum Schadensereignis
    Haut das nicht hin, muss man die Deckungszusage erteilen,
    versucht man vorher einen Deal,
    wir kündigen den Vertrag, wir sind bereit, eine einmalige Zahlung von 20.000 Euro zu zahlen, aber sie verzichten auf sämtliche, darüber hinaus gehende Ansprüche.
    Ohne einen solchen Vergleich kann man bei den billigen KVs meistens keine höhere Zahlung bekommen.

    um das alles jetzt hier abzukürzen,
    man braucht eine gute Unfallversicherung,
    eine Krankengeldtageversicherung braucht man in Thailand nicht,
    weil ein Patient mit gebrochenen Bein nicht 3 Wochen im Krankenhaus liegt, sondern am dritten Tag nach der Operation wieder entlassen wird,
    er muss sich selber darum kümmern, das ihm jemand essen bringt,
    es gibt keine "Sozialstation", wo essen auf Rädern, mobiler Pflegedienst usw, nicht mal in Bkk.
    Dafür gibt es für den ganzen Klan ein Gemeinschaftszimmer, wo alle die 3 Tage bis zur OP übernachten können,
    aber danach wird man entlassen, ob man will, oder nicht.

    Deshalb die vielen Geschichten, von Rentnern, die nach der Krankenhausentlassung im Condo zusammengebrochen waren, und tagelang HALLO HALLO riefen, bis die Kräfte geschwunden waren.

    Soll heissen - man braucht in Thailand RÜCKLAGEN für Notfälle,
    und der verkehr ist derart mörderisch,
    dass Zweiradfahrer in 2 Jahren sicher einen Unfall haben werden.

    ps.
    2 Jahre Wartezeit - nein, man braucht 2 Jahre ohne Schadenfall, um im Antrag die Frage,
    gab es in den letzten 2 Jahren eine Behandlung, mit NEIN antworten zu können.

    Wer Vorerkrankungen verschweigt, zahlt für eine wertlose Police,
    wer Vorerkrankungen angibt, muss damit rechnen, das sie vom Versicherungsrisiko ausgeschlossen werden.

    also wieder RÜCKLAGEN

  10. #19
    Avatar von Thairetter

    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Hier sollte man sich vielleicht mal Gedanken drueber machen, wozu man da ueberhaupt eine Versicherung braucht.
    meine Süsse ist jetzt beruhigt und ist halt etwas besser versorgt wie mit der 30 Baht Versicherung.

  11. #20
    Avatar von Thairetter

    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    683
    FWD hat einen Live Chat, über die Versicherungsbedingungen konnte ich dort nichts erfahren, auch auf der HP gibt es keine brauchbaren Informationen.


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung für Besuchervisum
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.06.18, 07:17
  2. krankenversicherung...?
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.02.03, 08:57
  3. Ehegatten Nachzug - Krankenversicherung
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.02, 08:39
  4. Krankenversicherung
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 14:30
  5. Erfahrungsaustausch Krankenversicherung
    Von Silvus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.02, 07:54