Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Fussbruch auf Ko Tao

Erstellt von Chris61, 08.02.2013, 18:03 Uhr · 31 Antworten · 3.234 Aufrufe

  1. #11
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Anhang 8400Das war ja eine reife Leistung.

    Chris
    Gute Besserung Chris. So schnell kann aus einem Traumurlaub ein Alptraumurlaub werden.

    Ich hatte vor ein paar Jahren in Thailand auch ein ähnliches Problem. Mit dem Motorbike ( ich hinten drauf) gestürzt, mit dem Bein schön lang am heißen Auspuff
    und Futsch war es mit dem Baden gehn. Bei dem Sturz Schultern geprellt, konnt mich kaum noch richtig bewegen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ich wohne und arbeite in Hamburg. Wie man auf dem Foto sieht, habe ich 'nur' einen Spezialschuh am linken Fuß und benötige Krücken. Damit bin ich zwar bewegungseingeschraenkt aber doch transport-/reisefaehig.
    Das heißt, du wirst deine Rückreise planmäßig antreten?

    Bin ja selber schon mal fies an Legionellen in Th. erkrankt. Hab auch die Rückreise planmäßig angetreten und 6 Wochen in D-Land auskuriert.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    na ja, wäre zu prüfen

    Entscheidend ist, dass der Arbeitnehmer wirklich arbeitsunfähig ist. Ein leichtes Unwohlsein genügt nicht. Arbeitnehmer müssen die Arbeitsunfähigkeit vom ersten Krankheitstag an durch ein ärztliches Attest belegen. Doch viele Atteste aus dem Ausland würden nicht den gesetzlichen Nachweispflichten genügen, warnt der Abeitsrecht5experte. Dabei kommt es nicht allein auf eine Erkrankung im medizinischen Sinne an. Die Krankheit muss dazu führen, dass der Arbeitnehmer seine vertraglich geschuldete Arbeitsverpflichtung nicht erfüllen kann. Erkrankte Urlauber sollten darauf achten, dass das ärztliche Attest nicht nur ihre Erkrankung dokumentiert, sondern auch explizit auf eine etwaige Arbeitsunfähigkeit eingeht.
    Grundsätzlich müssen die gesetzlichen Anzeige- und Nachweispflichtengenau eingehalten werden. Andernfalls kann es leicht zu Missstimmung im Unternehmen oder gar arbeitsrechtlichen Konflikten kommen. Ganz wichtig: Auch im Krankheitsfall endet der Urlaub zum ursprünglich beantragten Zeitpunkt. Arbeitnehmer dürfen ihren Urlaub nicht automatisch um die Tage der Arbeitsunfähigkeit verlängern.
    wenn Du also starke Schmerztabletten nehmen musst, lass Dir auf alle Fälle ein umfangreiches Attest geben

    Die ärztliche Bescheinigung muss nicht nur eine Erkrankung, sondern ausdrücklich eine krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit belegen. Nur wenn kein Arzt zur Verfügung steht, etwa in abgelegenen Urlaubsgebieten, kann die Krankheit durch Zeugen bestätigt werden.Arbeitgeber informieren

    Der Arbeitgeber muss über die Arbeitsunfähigkeit und ihre voraussichtliche Dauer umgehend informiert werden, nach Möglichkeit bereits am ersten Krankheitstag. Unterbleibt eine Mitteilung, gefährden Erkrankte ihren Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Verlängert sich die Dauer der Krankheit, müssen Arbeitnehmer dies erneut anzeigen. Außerdem muss dem Arbeitgeber auf Nachfrage die Urlaubsanschrift mitgeteilt werden. Er kann einen ortsansässigen Arzt oder ein Detektivbüro beauftragen, um die Arbeitsunfähigkeit zu überprüfen.
    Attest vorlegen

    Es existiert keine gesetzliche Frist zur Vorlage des Attests beim Arbeitgeber. Üblicherweise muss die Bescheinigung spätestens am vierten Krankheitstag beim Arbeitgeber eintreffen, was bei einem Auslandsurlaub problematisch sein kann. Sicherheitshalber sollten Mitarbeiter das Attest vorab per Fax schicken und den Sendebericht aufbewahren. Bis zur Vorlage des Attests kann der Arbeitgeber die Fortzahlung des Arbeitsentgeltes verweigern.
    Urlaubstage gutschreiben

    Sind die vorgenannten Voraussetzungen erfüllt, dürfen Krankheitstage nicht auf den Urlaub angerechnet werden. Arbeitnehmer haben einen Anspruch darauf, dass ihnen die betreffenden Urlaubstage gutgeschrieben werden. Der Urlaub muss in jedem Fall erneut beantragt und genehmigt werden. Arbeitnehmer dürfen ihren Urlaub keinesfalls eigenmächtig verlängern.

  5. #14
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Ja, am 27.2. geht's zurück.

    Ich betreibe mit meiner Frau ein Restaurant. Da ist nichts mit Krankschreiben. Da wir eine reine Außengastronomie haben ist Januar und Februar geschlossen.

  6. #15
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ja, am 27.2. geht's zurück.

    Ich betreibe mit meiner Frau ein Restaurant. Da ist nichts mit Krankschreiben. Da wir eine reine Außengastronomie haben ist Januar und Februar geschlossen.
    Hallo Chris,

    gute Besserung aus Wandsbek

    was fuer ein Restaurant habt ihr denn ?

    gruss
    Joerg

  7. #16
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Bei dem bekannt "gutem Wetter" in Hamburg eine reine "Aussengastro" zu betreiben ist aber mutig
    Ich wuensch dir eine schnelle Genesung !!!

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ja, am 27.2. geht's zurück.

    Ich betreibe mit meiner Frau ein Restaurant. Da ist nichts mit Krankschreiben. Da wir eine reine Außengastronomie haben ist Januar und Februar geschlossen.
    erstmal gute Besserung

  9. #18
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    GARTEN in Eppendorf.

    Wir koennen nicht klagen. Und da der Hamburger beim kleinsten Sonnenstrahl ins Freie stürmt, ist bei gutem Wetter bei uns die Hölle los - und auch sonst nicht schlecht.

  10. #19
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    GARTEN in Eppendorf.

    Wir koennen nicht klagen. Und da der Hamburger beim kleinsten Sonnenstrahl ins Freie stürmt, ist bei gutem Wetter bei uns die Hölle los - und auch sonst nicht schlecht.
    Wollte ich gerade sagen, und wenn nur 10° sind, bei Sonne sitzt der Hamburger draußen.

  11. #20
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich hatte 2001 mal ein zerschmettertes Knie nach einem Moped-Unfall in Roi-Et (L.A.).
    War erst nach 6 Monaten wieder soweit hergestellt, dass ich wie gewohnt auf den Markt gehen konnte.

    Sehr lustig war, dass der Sommer 2001 im Isaan sehr heiss war (über 40 Grad), wir keine Klimaanlage hatten und ich zusätzlich noch mit dem Gips im Bett lag - einmal sind mir im Schlaf Ameisen in den Gipgs gekrochen - man, war das assi.

    Credits an meine Frau, die ohne mich alleine jeden Morgen um 01.00 h mit dem Karren und Moped zum Markt gefahren ist, um unsere Sachen zu verkaufen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte