Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 296

Für uns bitte keine Spenden !

Erstellt von pinguin, 06.11.2011, 12:33 Uhr · 295 Antworten · 16.887 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
    Wenn's Neuigkeiten gibt oder wir doch Hilfe benötigen, werd ich's hier posten.
    Mach das. Wird aber keine Hilfsaktion, sondern ein Forentreffen, bei dem ein paar Sachen die sich zufaellig im Auto befinden,
    ins Boot fallen. Natuerlich werden wir dann ein paar Glasbuddeln von ihren besitzergreifenden Kronenkorken befreien.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ich habe noch eine Frage an dich Pinguin.
    Warum harrt ihr dort aus? Angst vor Pluenderern?

    Da unsere Verwandten aus Bangkok es vorgezogen haben in den Isaan zu gehen, koennte ich ein kleines Zimmer
    im 1. Stock anbieten. Wenn die eigene Karre abgesoffen ist, hole ich auch ab.

  4. #13
    Avatar von pinguin

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich habe noch eine Frage an dich Pinguin.
    Warum harrt ihr dort aus? Angst vor Pluenderern?

    Da unsere Verwandten aus Bangkok es vorgezogen haben in den Isaan zu gehen, koennte ich ein kleines Zimmer
    im 1. Stock anbieten. Wenn die eigene Karre abgesoffen ist, hole ich auch ab.
    Zu Deiner Frage:
    Zum Teil trifft das zu, obwohl wir viel Vertrauen zu Menschen haben. Der Hauptgrund liegt aber eher darin, daß unsere
    31 Umzugskartons aus Deutschland hier gerade erst vor knapp 4 Wochen eingetroffen sind. Zum Teil noch gar nicht ausgepackt.
    Auch wenn sie nicht abhanden kommen sollten, möchte ich sie nicht vergammelt und verrottet bei unserer Rückkehr wiederfinden.
    Zu Deinem Angebot mit der Wohnung in BKK:
    Das ist sehr nett und ich weiß das auch sehr zu schätzen. Im äusserten Notfall würden wir das auch annehmen.
    Wir hätten aber auch schon nach Ratchaburi gekonnt.
    Eine Freundin meiner Frau ruft uns jeden Tag an, um uns zu überreden, dorthin ins Trockene
    umzuziehen.
    Das Heimatdorf (dort ist es auch trocken) liegt leider etwas weiter weg von uns (350 km) im südlichen Petchabun. Ist ein bisschen weit weg ... und dazwischen liegen nun auch wieder viele überflutete Strassen.

    Wohnst Du momentan auch in/nahe BKK oder in der Gegend von Nakhonpathom ?

    Volker M. , das mit den Kronenkorken hört sich gut an.
    Können wir auf alle Fälle mal machen als Forentreffen, wenn die ganze Brühe hier versickert oder abgeflossen ist
    Manche Forenmitglieder werden jetzt staunen (oder meckern), aber wir konnten per Boot heute sogar noch 9 volle Flaschen organisieren. Bei der Hitze hier reichen die
    wohl nicht sehr lange ... im Treppenhaus stehen aber noch etliche Behälter mit Trinkwasser. (Ich hörte heute, 4 Wochen soll das so weitergehen, ob das stimmt ?)

  5. #14
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Nein nicht Bangkok. Die Familie ist aus ihrem Haus in Khun Trep in den Isaan gezogen.
    Das Zimmer, dass ich anbieten kann ist hier auf Samui. Ist wirklich nur ein kleines Zimmer,
    aber zum schlafen fuer eine Familie mit 1-2 Kindern reichts. Das Angebot gilt natuerlich
    nicht nur fuer dich. Wenn jemand aus den Ueberflutungsgebieten nicht weiss wo hin.

  6. #15
    Avatar von Bernie

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    441
    Hallo Pinguin,

    es tut mir sehr leid, dass Du und Deine Familie so starkt von der Flut betroffen bist.

    Ich finde Deinen Thread sehr informativ und sehr gut. Wenn man den Diskussionsthread anschaut muss man nur staunen, was die Farang-Rumak für Ideen haben. Allein die Länge des Threads zeigt dass dort sehr viel geistiger Müll produziert wird.

    Die Idee mit den Spendenkonten sind schon der Hammer.

    Ich wünsche Euch viel Glück aus Hua-Hin

    Bernie

  7. #16
    Avatar von pinguin

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Bernie Beitrag anzeigen
    Hallo Pinguin,
    Ich wünsche Euch viel Glück aus Hua-Hin

    Bernie
    Danke !

    Nun sind hier in der Gegend auch noch 20 Krokodile ausgebüchst, kein schönes Gefühl.
    Bin aber froh, daß mein PC noch durchhält.

  8. #17
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Haben Deine Botschaft wohl verstanden - hoffen, die Krodile fressen nicht

    ausgerechnet Deinen Computer, wobei - wo bliebe der effektive Schaden???????

    Für uns bitte keine Spenden !
    Wir sitzen hier zwar in unserem Haus fest - bitte aber nichts spenden !

    pinguin...


    Nein, meine ich aus so. euch sollen die an und für sich harmlosen Tierchen in Ruhe lassen, was soll aber dieser Einschub nun bedeuten?????

    Ob Dein Computer nun funktioniert oder nicht - ist doch scheissegal - TV und Übersicht ist Dir noch erhalten - mehr beanspruchst Du ja auch nicht.
    Also - ein Wort ein Mann - lassen wir es nun mal dabei...

    Gruss Pit - weiss, warum immer von Neuem staunend...

  9. #18
    Avatar von pinguin

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    140
    8. November:

    - meine "Flut-Aufzeichnungen"

    Das Brackwasser im unserem Parterre sieht nicht nur eklig aus, es stinkt immer schlimmer und ist schon
    Brutstätte vieler Mücken.
    Wir müssen es irgendwie nach draussen befördern.
    Unser Beschluss: Die Sandsäcke an der Haustür reissen wir ab. Ein Nachbar (Shop gegenüber) holt sie ab,
    da er versucht, sein Haus mit einer Wasserpumpe noch notdürftig trocken zu halten.
    Unsere Sandsäcke verstärken seine Barrieren.
    Die noch Hiergebliebenen sitzen und kochen auf ihren Dächern, organisieren etwas Ess- und Trinkbares
    und unterhalten sich durch Zurufe.
    Einige Häuser sind ganz leer, andere werden nur noch von einer bis zwei Personen bewohnt.

    Nachbarn in der Nähe haben Musik eingeschaltet, die weithin zu hören ist und eine positive Stimmung erzeugt.
    Deren Kinder sind anscheinend noch da und singen die Melodien ab und zu mit. Sie scheinen noch einigermassen
    fröhlich zu sein.
    Ich habe heute morgen einige Fotos und Videos gemacht.
    Seit Tagen steht mir der Schweiss schon auf dem Rücken, der Körper klebt vor Feuchtigkeit, weil
    die Luft hier oben unterm Dach noch heisser und schwüler ist als ohnehin in diesem tropischen Klima.
    Aber mehr als einmal Duschen am Tag ist nicht drin. Ich will das Abwasserrohr nicht überlasten.
    Draussen fahren noch seltener Boote vorbei. Einige haben aber schon aufgerüstet und sich einen
    Aussenborder besorgt. Die hören sich aber eher wie Helikopter an. Es können vielleicht auch "Offizielle"
    sein, keine Ahnung.
    Unser nächster Nachbar hat Fische zum Trocknen aufs Dach gestellt. Immerhin beruhigend zu wissen,
    dass im Notfall noch etwas Essbares da ist. Leider riecht es nun aber wegen dieser Fische auch hier
    oben nicht mehr sehr angenehm. Und wenn ich die tausend Fliegen sehe, die darauf sitzen .... vergeht mir
    eigentlich der Appetit.
    Nun sind hier in der Gegend auch noch 20 Krokodile ausgebüxt .. kein schönes Gefühl.
    Mein PC funktioniert noch, so kann ich wenigstens Kontakt zu meinen Communities hier
    und den Freunden in Deutschland halten. Das Handy gibt jeden Moment den Geist auf, das Ladegerät ist
    anscheinend defekt.

    Diese Fragen hatte ich mir ja schon gestellt. Sie tauchen nun wieder auf:

    Wird die Stromversorgung stabil bleiben ?
    Wie wird es mit dem Sanitärsystem aussehen, wenn wir noch weitere Tage fast eingeschlossen sind ?
    Wo bleibt der Müll ?
    Werden unsere Nahrungsvorräte reichen?
    Was ist, wenn Krankheiten auftauchen ?

    Ich habe beschlossen, diese "Aufzeichnungen" von heute bei Nittaya einzustellen. Es gibt dort immer
    noch Mitglieder (einige Beiträge sind haarsträubend !) ,die sich von aussen anscheinend kein Bild
    über die wirklichen Verhältnisse machen können, weil pausenlos nur überflutete Strassen in der Presse
    gezeigt werden. Über das Schicksal der betroffenen Menschen wird in Zeitungen sehr wenig berichtet,
    ausser daß sie von einer erstaunlich hilfsbereiten
    und engagierten Armee evakuiert werden oder sich selbst in Sicherheit bringen.

    Und noch eines, trotz einzelner Häme hier zum Schluss:
    Eine Essensration wurde heute anscheinend nicht verteilt. Die verbliebenen Menschen hier haben sich
    großteils Fische gefangen oder ihre Vorräte angezapft. Doch - es ist jetzt gerade 18.32 Uhr und ich
    höre eine Lautsprecheransage, die eine Reisration ankündigt... alle Menschen bewegen sich jetzt schnell
    zum Verteilungspunkt.
    Und ich geniesse heute sogar den Komfort, daß ich Bratkartoffeln mit Spiegeleiern essen kann aufgrund
    des Organisationstalentes meiner thailändischen Familie und meiner thailändischen Nachbarn.
    Das ist in dieser Situation zugegebenermaßen eigentlich reiner Luxus.
    Aber dafür (nicht für den bescheidenen Luxus) bin ich unserem Herrn und auch Bhudda sehr dankbar.
    Morgen kann die Lage sich schon wieder verändert haben, wie auch immer...

    ---> 3 Fotos von heute <---IMG_1961_hk.jpgIMG_1946_hk.jpgIMG_1959_hk.jpg

  10. #19
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
    Diese Fragen hatte ich mir ja schon gestellt. Sie tauchen nun wieder auf:

    Wird die Stromversorgung stabil bleiben ?
    Wie wird es mit dem Sanitärsystem aussehen, wenn wir noch weitere Tage fast eingeschlossen sind ?
    Wo bleibt der Müll ?
    Werden unsere Nahrungsvorräte reichen?
    Was ist, wenn Krankheiten auftauchen ?
    Keine Sorge, in Pathum Thani gibt es auch in der vierten Woche Überschwemmung noch Strom.
    Der Müll schwimmt auf den Straßen.
    Wenn schwere KRankheiten auftauchen, Notfallhotline anrufen und hoffen, dass euch dann auch tatsächlich jemand rausholt.

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    noch ein kleiner Tipan die Frau des Fredstarters,

    das stehen in der stehenden Brühe im Haus ist uU nicht ganz ungefährlich,
    denn in vielen Gegenden wird Unmengen an Schlangengift um die Häuser gestreut,
    und die Chemikalien befinden sich oft an niedrigen Stellen in Garagen,

    will sagen, man hat es möglicherweise mit einer giftigen Chemiebrühe zu tun,
    bei der man erkranken kann,
    (viele Giften reicht Hautkontakt)
    also vorsicht.

Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Hühner, bitte!
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.05, 10:25
  2. Spenden
    Von Lage im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.04, 20:00
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19