Ergebnis 1 bis 7 von 7

Frührente/Arzttermine

Erstellt von Dreadoma, 09.07.2008, 20:24 Uhr · 6 Antworten · 2.485 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Frührente/Arzttermine

    Warum hab ich nicht gleich Euch gefragt?

    Seit Mai 2005 beziehe ich Rente wegen voller Erwerbsminderung.

    Einen Tag, am 13.01.08, bevor ich nach Thailand geflogen bin, bekam ich von der Rentenversicherungsanstalt die Aufforderung, einen Termin von einem vorgeschriebenen Arzt zur „medizinischen Begutachtung“ zu vereinbaren. Hab daraufhin noch schnell eine email geschickt, in etwa: Bin für 2 Monate in Thailand, melde mich sofort, wenn ich wieder zurück bin.

    Hat geklappt, Ende März ´08 war ich bei diesem Arzt, der mir wohl bescheinigte, daß ich weiterhin voll „erwerbsgemindert“ sei. Das habe ich erst nach weiteren 2 Monaten erfahren, nachdem ich bei der Rentenversicherung angefragt habe (fadenscheinige Begründung), ob ich nun einen neuen Rentenbescheid bekomme. Meine Akte sei bereits wieder im Archiv, sagte man mir, keine Sorge, Rente läuft weiter.

    Schon längerer Zeit beschäftigt mich nun folgendes:

    Habe in den Foren gelesen, daß man sich im Abstand von 1 – ½ Jahren wieder bei einem dieser Ärzte einfinden muß, zwecks weiterer Begutachtung.

    Ich will in Zukunft die meiste Zeit in Thailand bleiben, rechne gerade aus, wieviel Kohle ich brauch für Bungalowmiete, sämtliche Lebenskosten, Visa-Run usw. und natürlich auch für die Flüge nach D und zurück. Was wohl die höchsten Kosten ausmacht. Ich wäre längst schon in Thailand, nur meine süße Tochter „hält mich zurück“. Sie heiratet nächstes Wochenende, in Dezember bekommt sie ihr 1. Kind. Da will ich natürlich dabei sein.

    Jetzt rechne ich damit, daß ich evtl. im März ´09 wieder zum Arzt muß, lohnt sich also nicht, im Januar wieder nach Thailand zu fliegen, weil 2 Monate später nur wegen. Arzttermin wieder nach D, dann wieder zurück, dann evtl. wieder 1 Jahr wieder „meine Ruhe“......

    Jetzt will ich endlich auf den Punkt kommen: sollte ich mit der Rentenversicherung feste jährliche Termine ausmachen wegen dieser Begutachtungen? Dann wüßte ich wenigstens, wann ich mich wieder in D einfinden muß. Könnte also besser alles mögliche vorher kalkulieren, will alles richtig machen!!

    Ihr könnt jetzt sagen: Du Dussel Du, ruf doch einfach da an und frag mal nach. Aber SCHLAFENDE HUNDE SOLL MAN NICHT WECKEN!! Vielleicht entzieht man mir dann die Rente wieder, Hartz IV usw., hab scheiß Angst!!

    Habt Ihr Frührentner damit Erfahrung? Freue mich über jeden Tip!

    Seid ganz herzlich gegrüßt
    DO

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Frührente/Arzttermine

    Das Du voll erwerbsgemindert bist wurde Dir ja von einem Arzt der Rentenversicherung (!) per Gutachten bescheinigt. Von daher würde ich mir keine Sorgen machen.

    Ob Du mit der Vers. einen "Deal" wegen der Untersuchungszeiträume eingehen sollst wird Dir hier wohl schwerlich jemand beantworten können. Man weiß ja nichts über Deine Erkrankung.

    Eine andere Frage ist, ob Du bei dieser Rentenart überhaupt Deutschland dauerhaft verlassen darfst. Es könnte sich ja durch vom Versicherungsträger veranlasste Reha-Massnahmen Dein Gesundheitszustand verbessern, bzw. bist Du ja noch bis zu 3 Stunden arbeitsfähig und hättest daher dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen.

    U.a. gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung ein Expertenforum wo regelmäßig Fachleute der Vers. die dort gestellten Fragen beantworten. Dort kannst Du anonym Deine Fragen stellen.

    Siehe hier:

    http://www.ihre-vorsorge.de/www.deut...rtenforum.html

    Gruß
    AlHash

  4. #3
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Frührente/Arzttermine

    Bin ebenfalls schon in BU-Rente, aber privat abgesichert. Anderer Fall, anderes Problem.

    Interessante Frage von allash, ob Du überhaupt dauerhaft außerhalb von D leben darfst. Würde ich mal klären.

    Zu den Gutachterterminen, von denen ich wohl so sieben hinter mir habe, ich würde mich nicht melden und einen jährlichen festen Termin vereinbaren. Irgendwie muss das doch für die Jungs komisch klingen und Mißtrauen erwecken, auch wenn Du es ganz anders meinst. Besser abwarten und dann ggf. den Termin verschieben. Das geht mit einer halbwegs plausiblen Erklärung. Und normalerweise wird nach 5 Jahren die Rente eh auf Dauer anerkannt.

    Hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Und viel Glück weiterhin

  5. #4
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Re: Frührente/Arzttermine

    AlHash, erstmal vielen Dank für Deine Antwort, ebenso für Küstennebel, ich hoffe, die 5 Jahre gehen schnell vorbei. Hab einer Broschüre der Rentenversicherung entnommen, daß man nicht dauerhaft im Ausland leben darf....von den 5 Jahren, dann "Narrenfreiheit", wusste ich bis jetzt auch noch nichts. Werde jetzt den Link von AlHash anklicken, ich hoffe, wir bleiben am Ball um auch anderen in dieser verflixten Situation zu helfen. Bin fleißig am recherchieren!

    Gruß
    DO

  6. #5
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Re: Frührente/Arzttermine

    Haloo AlHash und Küstennebel,

    danke für den Link, hat mir sehr geholfen. Hier die Antwort vom Experten-Team:

    nein, einen Deal mit der DRV können Sie nicht eingehen. :-))

    Aber Sie sollten bei der DRV anfragen, wie es sich verhält, wenn Sie sich einige Monate (es sind eigentlich nicht gleich genaue Angaben möglich) im Ausland aufhalten. Da Sie ja wohl eine Dauerrente erhalten, wird in der Regel sowieso nicht jedes Jahr eine Überprüfung durchgeführt.

    Die die Rente zahlende DRV kann Ihnen dann aufgrund der Aktenlage (vorliegende Gutachten, Stellungnahme des Prüfarztes etc.) genau sagen, ob überhaupt eine Nachuntersuchung für erforderlich gehalten wird/wurde. Es kann sein, dass Sie alle 2, 3 Jahre oder aber GAR nicht mehr untersucht werden müssen!

    "und..ist es wahr, daß nach 5 Jahren seit dieser Feststellung nicht mehr zur Feststellung "geladen" wird?"

    NEIN, dies ist ein Gerücht, dass hier im Forum schon hundertfach in letzter Zeit widerlegt wurde.

    MfG Rosanna.

    Vielleicht haben wir damit auch anderen Frührentnern in Thailand geholfen.

    Ihr seid schon da, habt Ihr´s guuuut!!! :bravo:

    Ganz liebe Grüße
    DO

  7. #6
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Re: Frührente/Arzttermine

    HIER NOCH EINS:


    RE: Auslandsaufenthalt
    Beitrag von Expertin, 10.07.2008, 12:43 Uhr

    Hallo,

    die Rentenversicherungsträger sind verpflichtet, bei Beziehern einer Erwerbsminderungsrente regelmäßig Überprüfungen vorzunehmen. In welchen Zeitabständen diese Überprüfungen erfolgen, wird im Einzelfall vom medizinischen Dienst des für Sie zuständigen Rentenversicherungsträgers festgelegt. Feste Fristen gibt es also nicht. Auch nach fünf Jahren Rentenbezug können weiterhin Überprüfungen durchgeführt werden.

    Die Überprüfung der medizinischen Voraussetzungen kann teilweise auch durch die Vorlage von ärztlichen Befundberichten erfolgen. Eine Untersuchung durch den medizinischen Dienst der Rentenversicherung ist nicht in jedem Fall erforderlich. Sollten Sie Ihren Wohnsitz ins europäische Ausland verlegen, besteht gegebenenfalls auch die Möglichkeit, eine Untersuchung vom ausländischen Versicherungsträger durchführen zu lassen.

    Die Verlegung Ihres gewöhnlichen Aufenthalts in ein Land ausserhalb der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraumes oder der Schweiz kann im Einzelfall auch Auswirkungen auf die Rentenhöhe haben.

    Wichtig ist, dass Sie sich frühzeitig mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen. Hier werden Sie ausführlich zu den möglichen Auswirkungen bei einem Verzug oder der Verlegung Ihres gewöhnlichen Aufenthalts ins Ausland beraten. Dies gilt auch dann, wenn Sie Ihren deutschen Wohnsitz beibehalten.

    Gruß
    DO

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Frührente/Arzttermine

    Zitat Zitat von Dreadoma",p="608321
    ....Wichtig ist, dass Sie sich frühzeitig mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.....
    moin,

    kommt bei dem doch freude auf. die fi....elle kürzung bei angabe des fluchtpunkts los,
    lässt mit sicherheit net lange auf sich warten.