Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbahnstr

Erstellt von Nokgeo, 16.11.2003, 21:13 Uhr · 22 Antworten · 1.625 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    da schreibt doch jemand:

    "Selten so etwas wahres gelesen . Es sei jedem der was zum Nachdenken braucht empfohlen, den Link am Anfang des Threads anzuklicken un das komplett zu lesen."

    Also bitte! Ich kenne den Schreiber seit Jahren, persoehnlich!!!

    Bitte,Bitte! Der Mann uebertreibt !!!

    Ich will hier wirklich nicht staenkern, laestern, andere wohlverdiendte
    Journalisten schlechtmachen e.t.c. Als Insider sollte man die Klappe halten

    Aber bitte: Wer das glaubt der glaubt auch dass die Deutsche Welle Radio Tel Aviv ist!!!!!!!!!! Hallo:

    Thailander sind prinzipiell ein sehr tolerantes Volk. Ich hasse es zu sehnen wie sie durch den Schmutz gezogen werden von Leuten die
    meinen das sie Thailand verstehen!!!

    Bis spaeter

    Chris

    ex webmaster: www.tip-thailand.org

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="97383
    ....Fuer mich ist das eine Frage der Gleichberechtigung von Eheleuten und einem Stueck Gerechtigkeit und Menschlichkeit....ueberhaupt.
    Da fang ich nicht an mir einen Kopf zu machen ueber Schwellenlaender, weil die solche Gesetzgebung haben,

    Der eine hats so drin, dem Anderen geht das ab. Lustig zu lesen , wer evtl.noch als Fuersprecher auftritt. Mit dem beruehmten--chai di-- hat das alles nichts zutun.
    hallo nokgeo,

    meinereiner..... sag mir mal einfach, was ausser dezent kritik zu äussern zu tun ist. die gerichte vor ort in thailand haben erst jüngst entschieden, dass die ungleichbehandlung von ausländischen ehepartner von thais rechtens ist. ich kann weiter maulen, derbe sprüche klopfen und nebenbei eine publikation verhökern. kann auch wie in deinem fall mitpoltern und erreiche letzlich was..... :???: das kannste hier mal bei gelegenheit darlegen.....

    gruss

  4. #13
    Num
    Avatar von Num

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    Hallo Nokgeo
    Danke habe denn Artikel gelesen sehr interessant.
    Ich denke es ist auch ein anhaltspunkt für die jenigen die mit den Gedanken spielen nach Thailand auszuwandern oder eine Thai zu heiraten. :bravo:



    Gruß

    Num

  5. #14
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    @ Tira,

    schon klar wie du es meinst.

    alles , besser fast alles , wurde schon mal irgendwann in einem Forum ..behandelt..

    Auch was da in dem ..Link..geschrieben steht, gabs auch schon x mal zu lesen. Was ich nicht schlecht finde ist, dass dort mal alles zusammengefasst steht und spassig rueberkommt.

    <<< Letztendlich erreicht man --was ??<< fragst du.

    Garnichts. Ist wie vieles, eh nur Rumgeschreibsel. ( Poltern ?? )
    Im besten Fall ,das dem Einen oder Anderen was im Bewusstsein bleibt und er, wenn Fragen danach kommen ( der ganze Komlex dazu) Antworten geben kann.... Immerhin...

    Was koennte versucht werden ?

    Selbst koennte ich nur eine Idee beisteuern...immerhin..

    Z.B.

    eine internationale Unterschriftenaction von den Ehepaaren.
    Bei Thaiveranstaltungen bspw. Listen auslegen ,die dann mit Vorschlaegen zu der Thematik an die passenden Stellen weitergeleitet werden , um auch mal zu signalisieren, dass die Ungleichbehandlung im Bewusstsein ist, mit der Hoffnung, das vielleicht, ja vielleicht , sich an der --Einbahnstrasse --was aendert.

    Da gibts sicher noch andere Wege wenn man nachdenkt, z.B. Unterschriftsactionen vor den thl.Botschaften--Konsulaten.

    Damals wurde z.B. das Gesetz, das Thaifrauen, die mit einem Falang verheiratet waren....und nach thl.Recht kein Land nach ihrer Heirat erwerben durften... geaendert.

    Ein schlauer Schachzug und in der Richtung nun kein Rechtsbruch mehr noetig,(alte ID Card) Es braucht sich keine Thai mehr selbst zu kriminalisieren....grins.

    Ohne Druck....bleibt vieles im Dornroesschenschlaf.

    Ps. bin ja selbst nicht verheiratet. Hatte nur mal mit dem Gedanken gespielt, evtl. in der Zukunft zu heiraten.

    Evtl. mit dem Gedanken, dass die deutsche Witwenrente nicht verfaellt, falls es die dann ueberhaupt noch gibt.......

    Und wer wuerde sich nicht besser fuehlen , wenn er im Land des thl. Partners auch --Rechte-- haette...und ein Stueck Sicherheit.............auf die Zukunft bezogen...gruss.

    @ Num,
    brauchst dich bei mir nicht bedanken, zumal ich das Posting ja nicht geschrieben hatte.

    Num : << Ich denke es ist auch ein anhaltspunkt für die jenigen die mit den Gedanken spielen nach Thailand auszuwandern oder eine Thai zu heiraten. <<

    ja stimmt. So weiss man schon vorher, was einen zumindest in der Richtung erwartet.... . :-)

    Uebrigens so wie das da in dem Posting mit dem Vorzeigegeld steht, aendert sich.
    Glaube, die neuen Bestimmungen( Geldsummen) hatte Jinjok bei --Expats in Empoerung-- geschrieben.

  6. #15
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    ...eine internationale Unterschriftenaction von den Ehepaaren.
    Bei Thaiveranstaltungen bspw. Listen auslegen ,die dann mit Vorschlaegen zu der Thematik an die passenden Stellen weitergeleitet werden , um auch mal zu signalisieren, dass die Ungleichbehandlung im Bewusstsein ist, mit der Hoffnung, das vielleicht, ja vielleicht , sich an der --Einbahnstrasse --was aendert.
    Da gibts sicher noch andere Wege wenn man nachdenkt, z.B. Unterschriftsactionen vor den thl.Botschaften--Konsulaten.
    Damals wurde z.B. das Gesetz, das Thaifrauen, die mit einem Falang verheiratet waren....und nach thl.Recht kein Land nach ihrer Heirat erwerben durften... geaendert....
    @Nokgeo
    deine Denkanstösse sind begrüssenswert und ich persönlich finde sie richtig gut. Bleibt die Frage, wer bzw. wie das organisiert werden kann ?


    DT

  7. #16
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="97655
    ....Ps. bin ja selbst nicht verheiratet. Hatte nur mal mit dem Gedanken gespielt, evtl. in der Zukunft zu heiraten.

    Evtl. mit dem Gedanken, dass die deutsche Witwenrente nicht verfaellt, falls es die dann ueberhaupt noch gibt.......

    Und wer wuerde sich nicht besser fuehlen , wenn er im Land des thl. Partners auch --Rechte-- haette...und ein Stueck Sicherheit.............auf die Zukunft bezogen...
    hallo nokgeo,

    es freut mich, dass wir in gossen teilen doch konform gehen.....

    das der artikel ernste themen flappsig rüberbringt ist richtig. mit einer unterschriftenaktion, das ist so eine sache, wie dt schon anmerkte, da verläuft letztendlich viel im sand.....

    ich bin im gegensatz zu dir verheiratet, das mit der rente ist mit ein argument, als lediger, wenn ich flott abnibble, bezahle hier in d ansonsten die rente anderer leute.....

    fühle mich aber ansonsten nicht sicherer hätte ich einen landtitel in thailand, möchte und werde nicht auswandern, und das mit einer ehe kann vergänglich sein, alles schon mal erlebt. was will ich dann mit einer hütte in der pampa, die rechtlich mir gehört....... ;-D

    also ich für mich persönlich sehe da echt keinen handlungsbedarf. was ich in meine mia investierte, sehe ich als ein sponsoring, als ist knete, die die flatter gemacht hat.....

    gruss

  8. #17
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    Hallo Alle!

    Natuerlich waehre es eine tolle Sache wenn Leute (Deutsche) aufstehen
    wuerden um gegen das herschende Unrecht hier in Thailand anzukaempfen!
    Sicherlich werden Auslaender in Thailand diskriminiert!
    Um so mehr ist es verwunderlich das ein Herr Dettmar genau diese Sachverhalte in Deutschland ankreidet (Mein Bruder ist Bahnpolizist, der hat mir erzaehlt wie boese die Tuerken in DL sind) Mann, der Mann
    lebt selber im Thailand, erlebt die Diskriminierung und schreit
    (Auslaender raus, in DL) Warum interessiert in eigentlich DL, er ist doch schon seit 20 Jahren weg !!! Aber man muss ja auch ans Geschaeft denken!!! Ein paar rechtsradikale Sprueche, das foerdert scheinbar die Auflage! Glaube nicht daran dass die Leser des Tip so bloed sind!
    Ja, es gibt ein Problem hier in Thailand, ja wir Auslandsdeutschen haben ein Problem hier. Aber es bringt doch nichts zu fordern, wenn wir Deutschen ein Problem in Thailand haben dann sollen die Thai in Deutschland dann gefaelligst auch ein Problem haben!!!
    Es waere doch besser, vernuenfigt sachlich, und chai jen zu erklaeren wie man Sachen besser machen koennte!!! Ja, ich habe mein Problem mit meiner Workpermit, jedes Affenjahr datselbe Zinober!!! Ja ich fuehle mich diskriminiert wenn ein Kerl mich um den 10 fachen Preis in einem Nationalpark fragt, obwohl ich seit 10 Jahren hier Steuern zahle (Viele Thai tun es nicht!!!) Ja, ich wuerde am liebsten vor einem Nationalpark demonstrieren (Ich bringe dass Bier, ihr kommt!!!)

    Bis spaeter

    Chris

  9. #18
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    @Chris,

    du bringst Dinge zur Sprache, die mir auch gehörig auf den Keks gehen :bravo:


    Was den tip betrifft, so bin ich doch schockiert, als ich den Beitrag von Kubo, "Politik in D : Wahrheiten nicht zugelassen..." und die Kommentare dazu gelesen habe. Ich war schockiert :-(

    Gruß
    AlHash

  10. #19
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    @nokgeo

    eine internationale Unterschriftenaction von den Ehepaaren.
    Bei Thaiveranstaltungen bspw. Listen auslegen ,die dann mit Vorschlaegen zu der Thematik an die passenden Stellen weitergeleitet werden , um auch mal zu signalisieren, dass die Ungleichbehandlung im Bewusstsein ist, mit der Hoffnung, das vielleicht, ja vielleicht , sich an der --Einbahnstrasse --was aendert.
    Wer behauptet denn, das es eine Einbahnstraße ist, Roy - der beste deutsche Journalist in Th.?
    Oder nur weil so viele Deusche (mit ihrem Geld, ihren Ideen, und...) in Richtung Th. schauen, oder sich dahin bewegen?

    Und natürlich hast du hier Rechte, nur sieht das hier alles so ziemlich anders aus wie in D. Und natürlich hast du hier keine deutschen Rechte!

    @tira
    fühle mich aber ansonsten nicht sicherer hätte ich einen landtitel in thailand, möchte und werde nicht auswandern, und das mit einer ehe kann vergänglich sein, alles schon mal erlebt. was will ich dann mit einer hütte in der pampa, die rechtlich mir gehört.......
    Das ist eine passende Aussage, vor allem der Schluß!
    Was nützt dir das Land und Haus in deinem Namen, wenn 20 Thais drinnen/drauf leben?

    @dl4gbe

    Es waere doch besser, vernuenfigt sachlich, und chai jen zu erklaeren wie man Sachen besser machen koennte!!! Ja, ich habe mein Problem mit meiner Workpermit, jedes Affenjahr datselbe Zinober!!! Ja ich fuehle mich diskriminiert wenn ein Kerl mich um den 10 fachen Preis in einem Nationalpark fragt, obwohl ich seit 10 Jahren hier Steuern zahle (Viele Thai tun es nicht!!!) Ja, ich wuerde am liebsten vor einem Nationalpark demonstrieren (Ich bringe dass Bier, ihr kommt!!!)
    Ja, so was sollte mann sachlich und vernünftig besprechen, doch das Spektrum der Betroffenheit ist in einem Forum viel zu groß und für die meisten ist es eh nur Theorie von D. betrachtet.

    Es wäre schön, wenn in diesem Forum mehr sachlichere und fundiertere Beiträge rüberkommen würden. Dann brauchte es auch nicht so brav und einseitig zu sein: entschuldige bitte, ich habe das nicht so gemeint, ich wollte dich nicht verletzen, ich auch nicht ...und 10 Jubelzustimmungen, aber wenn etwas ungelenke Kritik kommt, dann gleich Verurteilung als Stänkerer, ohne mal nachzufragen.
    Naja, halt so typisch deutsch.
    Und ich werde auch weiterhin fleißig mitlesen, wenn ich genug Zeit habe.

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit -- eine Thai-Einbah

    D.T. schrieb:

    <<Bleibt die Frage, wer bzw. wie das organisiert werden kann ? <<

    Garnicht, da die Masse nicht betroffen ist. Auf deutsch...Jacke wie Hose.
    ____________

    dl4gbe schrieb :

    <<Ja, ich wuerde am liebsten vor einem Nationalpark demonstrieren (Ich bringe dass Bier, ihr kommt!!!) <<

    Fuer was ?? Sie sind doch tolerant..

    dl4gbe schrieb :

    <<Aber es bringt doch nichts zu fordern, wenn wir Deutschen ein Problem in Thailand haben dann sollen die Thai in Deutschland dann gefaelligst auch ein Problem haben!!! <<

    wo hast du das gelesen ?

    ____________

    @ Armin,

    lass gut sein. Waere muessig das Wort -Einbahnstrasse- zu erklaeren. Evtl. waere das Wort Sackgasse geeigneter und alles schon zigmal nachzulesen.

    << für die meisten ist es eh nur Theorie von D. betrachtet. << Sicher...ist doch normal.
    Und wie die Praxis ausschaut ....steht doch festgeschrieben. Hier wie dort.

    Genau...typisch deutsch....immer was zu motzen. Friss oder stirb.... und die 3 Affen machen. So sollte das sein. gruss.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Freiheit statt Angst" - Demo am 11. Oktober in Berlin
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.11.08, 18:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 02:51
  3. Buddha oder die Freiheit
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 11:32
  4. Lieber Knast in Bangkok als Freiheit zu Hause
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.05, 03:36
  5. Die Freiheit !!!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.09.04, 15:36