Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Frauenanteil in Führungspositionen: Deutschland (4%) liegt hinter Thailand (19%)

Erstellt von Bajok Tower, 10.11.2010, 18:38 Uhr · 20 Antworten · 1.724 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Red face Frauenanteil in Führungspositionen: Deutschland (4%) liegt hinter Thailand (19%)

    Chancengleichheit von Frauen und Männern soll gewährleistet werden - Diakonisches Werk Württemberg - lifePR

    ...

    Im Vergleich zu Singapur (27 Prozent), der Türkei (10 Prozent), Thailand (19 Prozent) und Mexiko (19 Prozent) liege Deutschland mit einem Frauenanteil von vier Prozent in Führungspositionen weit hinten. "Das heißt: Irgendetwas in der deutschen Kultur führt dazu, dass Frauen nicht in Führungspositionen sind"

    ...





    Sind Farang-Frauen in Deutschland zu dumm und das obwohl sie einen besseren Zugang zur Bildung haben als die Thais?
    Oder übernehmen Thailänderinnen einfach schneller die Verantwortung, obwohl sie es aufgrund mehrerer Kinder und Probleme schwerer im Leben haben als Farang-Frauen?
    Oder beides?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Das hängt nicht nur von den Frauen ab.

    Bei einer Fachtagung nach 1990, an der ich teilnahm, wunderten sich die westdeutschen Teilnehmer über die vielen "Sekretärinnen". Daß dies stattdessen Ingenieurinnen waren hat die Westdeutschen erstaunt.
    Dazu paßt, daß es wie kürzlich verkündet, im Osten Deutschlands mehr weibliche Chefs gibt.

    Gruß

    Micha

  4. #3
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Chancengleichheit von Frauen und Männern soll gewährleistet werden - Diakonisches Werk Württemberg - lifePR
    Sind Farang-Frauen in Deutschland zu dumm und das obwohl sie einen besseren Zugang zur Bildung haben als die Thais?
    An den Fähigkeiten wird es nicht liegen. Eher vielleicht am fehlenden Interesse. Denn in Deutschland finden sie mit Sicherheit leichter einen potenten Mann der sie ernährt als anderswo.

  5. #4
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Bei einer Fachtagung nach 1990, an der ich teilnahm, wunderten sich die westdeutschen Teilnehmer über die vielen "Sekretärinnen". Daß dies stattdessen Ingenieurinnen waren hat die Westdeutschen erstaunt.
    Dazu paßt, daß es wie kürzlich verkündet, im Osten Deutschlands mehr weibliche Chefs gibt.
    Ja, richtig erkannt.

  6. #5
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    An den Fähigkeiten wird es nicht liegen. Eher vielleicht am fehlenden Interesse. Denn in Deutschland finden sie mit Sicherheit leichter einen potenten Mann der sie ernährt als anderswo.
    Das sind in der Regel nicht die hoch qualifizierten in mittlerer Position, die sich als Chefin bewerben können. Erwiesenermaßen gibt es viele abgelehnte Bewerberinnen, z. B. bei der letzten Ausschreibung im Altorientalischen Institut in Leipzig, um ein konkretes Beispiel zu nennen. Qualifiziert war die Bewerberin allemal.

    (Die anderen warten bekanntlich nicht selten vergeblich auf den Traumprinzen)

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes
    Verdächtig ist das schon. In der sehr guten Grundschule von Lalita unterrichten ausschließlich Frauen. Da wundert es mich wenn bei einem Vorstellungsgespräch in einer Behörde neben dem Gebiets- und Zweigstellenleiter ausser der Gewerkschafts- und dem Behindertenvertreter noch eine Gleichstellungsbeauftragte, natürlich eine Frau, sitzt.

  8. #7
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Interessant wären zu erfahren welche Messkriterien der Untersuchung zu Grunde liegen? Ab wann ist er oder sie Führungskraft?

    In manchen deutschen Unternehmen werden z.B. Schichtführer am Band als Führungskraft geführt.
    Solche Untersuchungen sind immer mit Vorsicht zu genießen, obwohl bekannt ist das Deutschland bzgl. weibl. Führungskräfte im Gegensatz zu anderen Ländern in der hinteren Region rangiert.

    Gruß Sunnyboy

  9. #8
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    In technisch/wissenschaftlichen Berufen ist der Frauenanteil ebenfalls gering.

  10. #9
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Das ist regional ganz verschieden. Im Osten wirkt noch die DDR nach, mit vielen Ingenieurinnen. In meinem Bereich ist es die Hälfte und die Abteilung leitet eine Frau.

    Technikerinnen sind allgemein praktisch und umgänglich, weniger zickig. Mit solchen Kolleginnen kommt man im Normalfall gut aus.

    Generell sind Frauen hier berufstätig oder ungewollt arbeitslos. Natürlich gibt es auch Hausfrauen, die sich nur versorgen lassen wollen. Aber da kenne ich persönlich keine unter 60.

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Auch in Thailand sind es alles Männer (fast). Schade

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es liegt an uns!
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 10.08.11, 21:15
  2. Wechselkurs liegt bei 50,15
    Von thaitoday im Forum Thailand News
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 21.03.09, 11:12
  3. Wo liegt der Straßenpreis für Männerunterhosen?
    Von turbocarl69 im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.09.07, 02:01
  4. Liegt es an der Religion?
    Von Chang Nam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.11.04, 02:23