Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt...

Erstellt von dear, 20.06.2007, 15:41 Uhr · 27 Antworten · 4.520 Aufrufe

  1. #21
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zwei Geschichten dazu:
    1. Letzten Dezember in BKK, auf einem völlig überfüllten Flusstaxi auf dem Chao Praya, ein paar japanische Touristen sassen auf einem Podest, in unmittelbarer Nähe des für Mönche ausgewiesenen Stehplatzbereiches. Dort standen 3 Mönche, davon 2 ältere/Alte, ein junger.
    Das Boot hielt an der nächsten Station, wieder stiegen mehr Leute zu als aus. Alles rückte weiter zusammen, die Japanerinnen machten höflich ihren Sitzplatz für 2 ältere Thaichinesinnen platz und schoben sich aus völliger Unkenntnis direkt an die Mönche dran. alle Leute versuchten Platz zu machen, damit die Mönche ausweichen konnten, es war zu spät. Die Japanerinnen bekamen intensiven Körperkontakt mit den beiden älteren Mönchen. Man konnte ihren Gesichtern ansehen, dass sie fast körperliche Schmerzen empfanden.
    Ich glaube nicht, dass sie als ältere Mönche so drüber weggingen.....
    2. Die Oma meiner Frau hat einen Bruder der als Mönch im benachbarten Wat lebt. Sie besucht ihn, wenn wir da sind selbstverständlich auch. Er hilft Oma auch manchmal aus einer Notlage, leiht ihr z.B. mal Geld.
    Ich habe noch nie erlebt, dass irgendeine der direkten weiblichen Verwandten dieses Mönches, also Schwester, Nichte, Großnichte etc pp ihn anders als respektvoll, selbstverständlich ohne direkte Berührung, begegnet wären.
    Auch Mitbringsel von uns wurden ihm immer mittels Tuch übergeben.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von woody",p="496058
    [...]wüsste ich gerne wie du es verstehst, dass der historische Buddha von diesen Zölibatsregeln wohl nichts gehalten hat und wohl auch Frauen in die Sangha aufgenommen hat.
    Vielleicht bin ich falsch informiert, aber mein Kenntnisstand der Historie ist Folgender: Aufnahme in den Sangha ja, Mönchtum nein.
    Und das mit der Begründung, dass Frauen aus rein anatomischen Gründen auf ihrer Wanderschaft (Wandermönch) größeren Gefahren ausgesetzt sind, als männliche Mönche. Und auch aus physischen Gründen sollten Frauen von einer asketischen Lebensweise absehen.
    (ebenso sprach die (frühere) familiäre Rollenverteilung dagegen: Frau passt auf die Kinder auf, also wären die Kinder, wenn die Mutter Mönch wird, dann ohne Betreung)

    Also eher praktische Gründe, als ideologische.



    Zitat Zitat von guenny",p="496078
    Er hilft Oma auch manchmal aus einer Notlage, leiht ihr z.B. mal Geld.
    Wie kommt es denn, dass er Geldbesitz hat?


  4. #23
    woody
    Avatar von woody

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="496094
    .........Also eher praktische Gründe, als ideologische.....
    Tatsache ist, er hat mehr als 500 Frauen höchst persönlich ordiniert und zu Bukhunis gemacht und somit die damaligen Regeln auch in dieser Hinsicht gebrochen.

  5. #24
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="496094

    Zitat Zitat von guenny",p="496078
    Er hilft Oma auch manchmal aus einer Notlage, leiht ihr z.B. mal Geld.
    Wie kommt es denn, dass er Geldbesitz hat?

    Tja jini,
    weiss ich auch nicht so genau. Oma muss es jedenfalls immer zurückzahlen, ich vermute mal es ist Geld, das "offiziell" dem Wat gehört.
    Im übrigen bin ich schon öfter auf diese Ungereimtheiten gestoßen, denn ich sehe des öfteren Mönche mit Schuhen Sonnenbrillen u.a. Utensilien, die sie so bestimmt nicht als Naturalie geschenkt bekommen haben, ich sah auch schon welche an Souvenierständen kaufen und mit Geld bezahlen.

  6. #25
    woody
    Avatar von woody

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von guenny",p="496078
    .......
    Tja jini,
    weiss ich auch nicht so genau. Oma muss es jedenfalls immer zurückzahlen, ich vermute mal es ist Geld, das "offiziell" dem Wat gehört.
    Im übrigen bin ich schon öfter auf diese Ungereimtheiten gestoßen, denn ich sehe des öfteren Mönche mit Schuhen Sonnenbrillen u.a. Utensilien, die sie so bestimmt nicht als Naturalie geschenkt bekommen haben, ich sah auch schon welche an Souvenierständen kaufen und mit Geld bezahlen.
    Mönche, die in der Hierachie weiter oben stehen, werden für ihre Ritualdienste, nicht nur mit Naturalien sondern auch mit 'Trinkgeld' entlohnt.

    Ich kenne einge persönlich, die täglich 'arbeiten' und ein beachtliches Bankkonto zusammen getragen haben.

  7. #26
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von woody",p="496095
    Zitat Zitat von Ampudjini",p="496094
    .........Also eher praktische Gründe, als ideologische.....
    Tatsache ist, er hat mehr als 500 Frauen höchst persönlich ordiniert und zu Bukhunis gemacht und somit die damaligen Regeln auch in dieser Hinsicht gebrochen.
    Ich hatte die Lage in Thailand in einem anderen Post recht ausführlich erklärt:

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="471656
    Dafür gibt es ja auch einen Grund, es gibt offiziell(*) keine ordonierten Bhikkhunis (Nonnen) in Thailand. Das geht/ginge laut den Regeln des Theravada nur über eine existierende Bhikkhuni Sangha. Keine Sangha, keine Ordinierung, ergo keine Sangha...

    Allerdings gilt die Bhikkhuni Sangha seit 1996 in Sri Lanka als wiederhergestellt, - ,man wehrt sich in Thailand allerdings gegen eine "übergreifende Wiederherstellung" über Sri Lanka.

    (*) Es gibt in Thailand nur 2 (oder mehr?) ordonierte Bhikkhunis, die sich in Sri Lanka in Präsenz einer 'lokalen' Bhikkhuni und eines Thailändischen Bhikkhu ordonieren liessen, sowie die Regeln es vorsehen.
    Übrigens sind beide Ausdrücke Mönch und Nonne, zwar recht solide im allgemeinen Sprachgebrauch verankert, jedoch ist meine persönliche Ansicht dass sie nicht die beste Wahl sind. Wer sich nicht beschwehrt sollte eigentlich Bhikkhuni(shuni) oder Bhikkhu(shu) benutzen. Oder eventuell Phra wie man die männlichen Ordonierten in Thailand nennt, bzw. Mae chie für die weibliche "nichtordonierte" Person.

  8. #27
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Hmmm.... und das ist unter anderem der Grund warum man / Frau sich im Tempel züchtig anziehen muss? Damit ein Mönch nicht auf "angenehme" Gedanken kommt?

  9. #28
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Frauen dürfen buddh. Mönche nicht berühren und umgekehrt

    Zitat Zitat von woody",p="496095
    Tatsache ist, er hat mehr als 500 Frauen höchst persönlich ordiniert und zu Bukhunis gemacht und somit die damaligen Regeln auch in dieser Hinsicht gebrochen.
    Ah, siehst Du, das wußte ich z.B. nicht.

    Werde mich jetzt weiter informieren. Mit dem Begriff Bikkhuni oder Bhikhuni kommt man weiter.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.08, 10:59
  2. Frauen dürfen nicht aufs Autodach
    Von Schwarzwasser im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.06, 08:11
  3. Thailändische Mönche dürfen Fußball-WM sehen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.06, 13:17
  4. Frauen-warum NICHT???
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.06.03, 12:59