Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Fragen von @ling

Erstellt von ling, 07.02.2005, 21:19 Uhr · 55 Antworten · 2.706 Aufrufe

  1. #31
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Fragen von @ling

    Hi Ling, ich hatte mich für das Arbeiten in Deutschlabd entschieden, ich bin Jahrgang 1958 und habe mich damals für Thailand noch gar nicht interessiert. Aber man kann auch hier in D. viel Geld verdienen, um es dann im Ausland auszugeben. Mein Bruder hat sich vor 8 Jahren ein Wohnmobil für 2000 DM gekauft. Seitdem jobbt er hier ein par Monate in D., und den Rest der Zeit weilt er in Spanien und Portugal. Überleg dir das mal, du kannst hier alles machen, in Außland nur wenig.

    Gruß

    Gerd

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Fragen von @ling

    @tara:

    Da ist in der Tat was dran. Problem nur: ich glaube, in Deutschland nie wirklich glücklich werden zu können. Komme einfach mit dem "LOF" (land of frown) nicht wirklich klar. Seitdem ich von LOS zurück bin, erscheint mir hier alles frigide, dunkel, kalt, gefaked 20 weitere und für zutreffende Adjektive aufzählen.

    In diesem Sinne:

    Der unglückliche Affe

  4. #33
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Fragen von @ling

    Hi Ling

    Es sieht so aus wegen ´hervorragend´ : [highlight=yellow:edff79ad30]bachelor[/highlight:edff79ad30] heisst Junggeselle und Degree heisst Diplom.
    Also wenn in TL ein Junggeselle in eine Bar geht sind seine Chancen gross dass er sie nicht alleine verlässt . Und dazu brauchts nicht mal ein Diplom..

    Sorry dass ich dich auf ne falsche Spur gebracht habe ;-D *rofl*

  5. #34
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Fragen von @ling

    @waltee

    du Scherzkeks! :bravo: funny joke, I need though :flenn:

    Ling

  6. #35
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Fragen von @ling

    @Ling, leider mußt du im Leben mit allem klarkommen. Es ist nicht immer alles rosig. Such dir daß Beste für dich raus. Rein psychisch:
    Wer außer Dir existiert schon.
    Gruß

    Gerd

  7. #36
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Fragen von @ling

    @ling,

    eine gute Ausbildung (Studium) ist immer eine gute Grundlange egal wo Du auf der Welt Dein Glück suchst.

    Mach Dein Studium hier in D. versuch nen Praktikumsplatz (Praxissemester ...) in Thailand zu bekommen.

    Vertiefe neben den Studium Deine Thai Kenntnisse (auch die Schrift).

    Dann wirst Du gut gewappnet sein.

    Und zur Zeitüberbrückung flieg ab und zu in den Semesterferien nach LOS.

    Gruß Peter

  8. #37
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Fragen von @ling

    @Tana:

    Mmmmh die Einstellung, die du vertrittst mag zu mehr Erfolg führen, jedoch ist sie ziemlich krass.... Wie schon gesagt, kann ich nicht einfachen tun und lassen, was ich will. Es gibt eine Zukunft, die ich mir verbocken kann. :P

    @Peter:

    Stimm dir voll zu. Glaub, das wär wirklich das beste. Jedoch ist das Ganze leicht gesagt, doch die Praxis sieht etwas anders aus:

    Punkt 1:
    Ein Studium in Dtl. kostet mittlerweile auch gut Kohle: Die laufenden Kosten wie Auto, Wohnung etc. müssen finanziert werden, hinzu kommen noch die Studiengebühren von bis zu 500€.

    Punkt 2:
    Es gibt zwar die Möglichkeit, einen "Kredit" in Form von BAföG zu beziehen, doch wie du sicher weißt, ist es nicht gut, wenn man sich so früh schon verschuldet. Die Schulden müssen abbezahlt werden und wenn ich nach dem Studium nach Thailand gehen würde, um dort zu schaffen, siehts mit der Rückzahlung nicht gut aus. Die Einkünfte in Thailand sind nicht so hoch, dass man nebenbei noch gut was sparen kann, zudem kommt noch hinzu, dass ich dann dort von Null anfangen würde und ganz ohne Geld ist das nicht so einfach...

    Punkt 3:
    Mit dem Urlaub machen in Thailand während der Semesterferien: ist auch nicht so leicht, in die Tat umzusetzen, zumal ich in den Semesterferien Kohle anschaffen muss, um über die Runden zu kommen!


    Tja, es Lebe is hart!

    Ling

  9. #38
    brecht
    Avatar von brecht

    Re: Fragen von @ling

    Also ich bin auch 23 und bin zurzeit in Bangkok um zu Arbeiten.
    Ich gehe freiwillig nach 8 Monaten wieder zurueck nach Deutschland,
    Nicht weil ich Thailand nicht mag liebe das Land nach wie vor aber zum Arbeiten habe ich fuer mich rausgefunden ist es nichts fuer mich.
    Verdienen tu ich ziemlich gut aber trotzdem so billig ist Thailand im richtigen Leben auch nicht und ich kann nix sparen hier in Deutschland habe ich mit dem gleichen Lohn was sparen koennen.Obwohl ich eine gute Ausbildung in Deutschland gemacht habe habe ich herausgefunden das ich in Deutschland soviel Geld verdienen kann das ich hier doch lieber wieder Urlaub machen werde. Die Entscheidung faellt mir nicht leicht da ich meine Frau und mein kleines Kind hier lassen muss aber fuer mich ist es verlorene Zeit ausser das mein Englisch besser geworden ist aber auch nur durch Kurse von dem Thai Englisch hier wird es eher schlechter hier. Habe keine Lust in 15 Jahren dazustehen und nichts zu haben deswegen mein Entschluss wieder heim zu gehen.
    Nach einer bestimmten Zeit laesst dein Gluecksgefuehl von Thailand auch wieder nach nicht alles ist Super hier und nicht alles ist scheisse in Deutschland.
    Ich wuerde auch das machen geh mal fuer 6 Monate rueber was ich auch gemacht habe und lerne das Land kennen vielleicht siehst du es dann mit anderen Augen.
    Trotzdem viel Glueck in allem was du machst.
    Wuensch es dir das du es packst hier und wenn nicht hast du einen schoenen Urlaub gehabt.

    Alles Liebe
    Benny

  10. #39
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Fragen von @ling

    Wie und was Du auch immer in der Zukunft machen wirst. Wirklich gute Ratschlaege dazu zu geben, das kann ich nicht. Was ich aber machen kann ist Dir davon zu berichten wie es mir in 2 Jahren Thailand ergangen ist.

    Abgesehen davon, dass ich damals fast doppelt so alt war wie Du jetzt hatte ich auch a) Zeit und b)einigermassen Kapital und c) war familiaer ungebunden.

    Ich musste damals also nicht um jeden Preis meinen Lebensunterhalt in Thailand verdienen. Jedoch wollte ich mich natuerlich schon durch eine gewisse Erwerbstaetigkeit beschaeftigen und zumindest einen Teil der Kosten wieder reinbringen. Dementsprechend locker bin ich an die Sache herangegangen und habe mich auf Phuket als sowas wie einen Dive-Master verdingt. Mit der Zeit habe ich jedoch mitgekriegt, dass selbst in dieser eigentlich unverdaechtigen Branche sehr vieles nicht mit rechten Dingen abgelaufen ist. Egal ob es das Auskommen mit den verschiedenen lokalen Mafiafamilien war, welche auch diese Branche mehr oder weniger kontrollieren. Oder auch die seltsamen Geldquellen die auch die eine oder andere Tauchschule so sponserten. Kurzum ich hatte nach einem Jahr auch nicht zuletzt deshalb genug, da ich mit dem berufsmaessigen Umgang mit urlaubenden Touris mich richtig ankotzte. Es ist naemlich ein ziemlich gewaltiger Unterschied ob man dort selber urlaubt oder anderen den Urlaub in welcher Art auch immer versuessen soll. Ich empfand das zuletzt als ziemlich unterbezahlte, sehr harte Arbeit mit relativ geringen bis hin zu Null Spassfaktor. Verschiedene andere Beschaeftigungsmoeglichkeiten fuer mich haben sich an allen moeglichen Hindernissen leider immer wieder zerschlagen.

    Als ich dieses dann fuer mich erkannt habe, habe ich mich mit meiner Holden in die Weiten des Isans zurueckgezogen. Sozusagen ins Nirwana wo ich lernte, was Gestfreundschaft und thailaendisches Leben wirklich bedeutet. Allerdings hatte ich zu dieser Zeit irgendwelche auf Gelderwerb bezogene Taetigkeiten in Thailand bereits komplett abgeschrieben. Trotzdem habe ich meine Abreise so weit und lange vor mich hergeschoben wie es nur irgendwie ging. Es kam mir vor wie die absolute Hoechststrafe wieder nach Deutschland, respektive Europa zurueck zu muessen. Als ich mich dann wirklich im Flieger Richtung Heimat befand hatte ich das Gefuehl auf dem Weg zur eigenen Hinrichtung zu sein.

    Es fiel mir auch unglaublich schwer mich wieder einzuleben. Ich war so mit Herz und Seele in Thailand, dass ich manche Umgangsformen wirklich wieder sowas wie erlernen musste. Leider, uebrigens. Aber der wirtschaftlichen Not gehorchend blieb mir nicht viel Zeit und bis ich mich versah hatte mich das Business schnell eingeholt. Vielleicht sogar mein Glueck. Denn zurueck gekommen bin ich ohne grosse Ansprueche denn als ueber 40jaehriger hat man angeblich ja keine grossen Aussichten mehr. Geplant hatte ich eigentlich nur zuerst mal moeglichst soviel Kohle zu machen um moeglichst oft und solange wie moeglich immer wieder nach Thailand zu koennen. Karriere oder sowas hatte ich rein gar nicht im Kopf.

    Heute bin ich alles andere als ungluecklich darueber, dass ich Glueckspilz zur richtigen Zeit am richtigen Ort gesessen bin und es doch noch mal geschafft zu haben. Zumindest bisher. Aus meinen Plaenen moeglichst oft und lange nach Thailand zu kommen ist deshalb auch leider nichts geworden. Aber ich fuer mich habe eines erkannt: Thailand ist fuer mich das Land schlechthin um dort zu leben. Aber mit einem kann man mich nicht mehr locken. Dort irgendwas zu unternehmen was Arbeit fuer den Lebensunterhalt bedeuten wuerde.

    Wie gesagt, das ist meine Erfahrung. Andere haben vielleicht ganz andere gemacht und Du musst machen, was Du fuer richtig haelst. Du kannst aber vielleicht aus den Erfahrungen anderer Deine Meinungsbildung fundierter gestalten. Und habe vor allem von einem keine Angst: Nachher ist man immer schlauer. Deshalb denke spaeter einfach nicht darueber nach was habe ich falsch gemacht, sondern eher war es fuer meinen damaligen Erkenntnisstand richtig oder falsch. Und wenn es damals eben fuer Dich richtig war, dann ist es auch ok. Egal was sich spaeter daraus ergibt.

    Ich wuensch Dir auf alle Faelle viel Glueck, egal was Du machst. Denn ohne Glueck wird´s sowieso, egal wo und wie rein gar nichts. Da helfen kein Diplom und Ausbildung etc. pp...

  11. #40
    spirit
    Avatar von spirit

    Re: Fragen von @ling

    @ling

    Die Zeit, in der ich nicht in Dtl. bin und nebenbei Kohle für eine Lebensversicherung (oder ähnliches) einzahle, könnte mir später einmal bitter zu schaffen machen, wenn ich mal auf diese Lebensversicherung angewiesen sein werde...
    Jetzt wo ich das so lese, was Du da schreibst, nun da rate ich Dir ...Bleib bloss in Deutschland ... und konzentriere Dich auf Deine Altersvorsorge.

    sollte ich mich nun langsam aber sicher entscheiden, was ich nun will, denn wie du weißt, ist die Zeit ein Dieb und ninmmt sich was sie kriegt!
    Irgendwie habe ich das Gefühl, daß Du gar nicht möchtest, weil Du ja Zeit verlieren könntest. Schrecklich!

    Es gibt eine Zukunft, die ich mir verbocken kann.
    Lebe nicht in der Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft. Jetzt spielt sich Dein Leben ab!


    ... und hab nicht so viel Schiss!


    Ich wünsche Dir bei Deinen Entscheidungen eine glückliche Hand.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen... 1.Thailand Urlaub
    Von marmon2410 im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 17:55
  2. Die Fragen aller Fragen endlich gelöst?
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.04.09, 06:09
  3. Frage von @ling (Prepaid)
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 13:23
  4. Mai Ling
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.03.05, 12:15