Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

Erstellt von kcwknarf, 11.01.2006, 07:19 Uhr · 17 Antworten · 2.722 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    Zwischendurch mal danke für die bisherigen Antworten.
    Das Geld auf dem Konto wäre natürlich eine Lösung, kommt aber dieses Jahr nicht in Frage, da es wegen Hauskaufs an der nötigen Liquidität fehlt.

    Bei den 360 Tagen gibt es einen kleinen Denkfehler. Das Multiple Visum kann man ja nicht nur für 4 Einreisen pro 90 Tage nutzen.
    Es kann ja vorkommen (wie in meinem Fall), dass man schon nach 65 Tagen (als Beispiel) ausreist, dann wieder schon nach 25 Tagen, danach mal nach 77 usw.
    Auf die Weise käme man vielleicht mit 6 Einreisen auf 363 Tage.
    Von daher bin ich mit dem Stempel USED skeptisch. Ab welchem Tag sollte der eingestempelt werden?

    Konkret geht es bei mir halt darum, dass ich im Februar nach Europa fliege, aber ich es zu früh für ein neues Visa finde (geht das überhaupt, wenn man noch ein verfügbares Visum im Paß hat?).
    Anfang April geht es mit einer Reisegruppe nach Myanmar. Da wird es schwierig, ein Konsulat aufzusuchen (und wie ich jetzt durch euch erfahren habe wäre ein "Jahresvisum" ja dort auch gar nicht zu bekommen).
    Wäre dann die nächste Möglichkeit im Juni, wenn ich wieder in Deutschand bin. Aber dazu müsste ich halt wissen, ob ich nach der Rückkehr aus Mynamar vor dem Visaende 25.4. ein erneutes 3-Monats-Visum erhalte, um bis Juni zu überstehen.
    Die bisherigen Antworten klingen vorwiegend danach, als wenn das möglich wäre.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    Wenn du ein noch gueltiges Multiple hast und das bis ueber den Zeitraum deiner Rueckreise nach T. gueltig ist, dann gibt es keine Frage - dafuer sind diese Visa ja da!

    Bei mir war es bisher IMMER so:



    hier wurde, mangels Stempel, "Used" handschriftlich eingetragen.





    Keine Sorge, wegen Datenschutz-Copycats etc. dieser hier abgebildete Pass ist abgelaufen und durch einen Neuen ersetzt!

  4. #13
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    @Samuianer
    Das von Dir gezeigte Non-Immigrant Visum ist KEIN Multiple sondern ein Single Entry Visum. (Bei No. of entries steht ein S fuer single anstatt ein M fuer multiple).

    Darum wurde bei Verwendung, also Einreise nach Thailand ein "used" gestempelt.

    Ein Visum ist KEINE Aufenthaltsgenehmigung sondern eine Erlaubnis zur Einreise. Die Aufenthaltsgenehmigung wird bei Einreise erteilt, in Form der kleinen Zusatzstempel.

    Multiple heisst, die Einreisen sind unbegrenzt. Somit kann jemand mit 4 + 1 Einreise auf rund 450 Tage Aufenthaltsgenehmigung oder aber auch 10 + 1 Einreise auf diese Zeit der Aufenthaltsgenehmigung bekommen.

    Immer dran denken Visum und Aufenthaltsgenehmigung sind zwei verschiedene Schuhe. Das eingetragene Datum im Zusatzstempel ist wesentlich. Dieses ist das Datum wenn das Land spaetestens verlassen werden muss ODER an dem bei Immigration in Bezug auf eine Verlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung (neuer Zusatzstempel mit neuem Datum) vorgesprochen werden muss. NIEMALS dieses Datum ueberschreiten, denn wird man auf der Strasse mit einer abgelaufenen Aufenthaltsgenehmigung aufgegriffen, dann geht es direkt in den Kerker. Auch wenn manche Leute, sogar Beamte der Einwanderungsbehoerde sagen, dass ein oder zwei Tag nicht schlimm sind. Kein Problem ja, wenn man es bis zum Flughafen, Grenze oder Einwanderungsbehoerde schafft, doch wird man kurz davor kontrolliert, dann gibt es KEINE Entschuldigung und Gnade auch wenn die Aufenthaltsgenehmigung auch nur 1 Minute abgelaufen ist.

    In Sachen Aufenthaltsgenehmigung ist immer die Einwanderungsbehoerde der einzig richtige Ansprechpartner, wenn man einmal mit einem Visum ins Land eingereist ist. Vieles in Bezug auf Aufenthaltsgenehmigung ist Ermessensache.

    Bin selbst am 16.02.2000 mit einem Touristenvisum (es gab 60 Tage Aufenthalt) Single Entry eingereist. Kurz vor Ablauf um weitere 30 Tage Aufenthalt verlaengert. Umwandlung in Non Immigrant B Single Entry beantragt. Gewaehrt bekommen und im gleichen Augenblick wurde dieses Visum "used" gestempelt. 90 Tage Aufenthaltsgenehmigung. Erneut verlaengert, aber es wurde diesmal 180 Tage gewaehrt (ein Jahr war voll). Anschliessend dann Beantragung von Aufenthaltsgenehmigungen im Jahresrhytmus. Habe das Land nicht fuer einen Tag verlassen muessen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    Ach, ja! janz verjessen! Der Pass war voll und am auslaufen kein Jahres-multiple mehr drin gewesen! ;-D

    Zitat Zitat von Tramaico",p="307095
    .. Anschliessend dann Beantragung von Aufenthaltsgenehmigungen im Jahresrhytmus. Habe das Land nicht fuer einen Tag verlassen muessen.
    Verheiratet? War bei mir auch 10 jahre lang der Fall - nach Scheidung - durfte ich wieder von Vorn beginnen - so haelt Mann das jedenfalls hier auf Samui - am Tag der Austellung der Scheidungsurkunde - ist das Non-O illegal (siehe Passauszug) musste Ausreisen und mir ein Non-B beschaffen.... und jetzt wieder alle drei Monate raus - wird das in der Suan Plu moeglicherweise anders gehandhabt?

    Und hier nur 'Bakschisch bezogene Willkuer' der hiesigen Behoerden?
    Eventuell auch per PN! ;-D

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    Zitat Zitat von Samuianer",p="307146

    Verheiratet? War bei mir auch 10 jahre lang der Fall - nach Scheidung - durfte ich wieder von Vorn beginnen - so haelt Mann das jedenfalls hier auf Samui - am Tag der Austellung der Scheidungsurkunde - ist das Non-O illegal (siehe Passauszug) musste Ausreisen und mir ein Non-B beschaffen.... und jetzt wieder alle drei Monate raus - wird das in der Suan Plu moeglicherweise anders gehandhabt?

    Und hier nur 'Bakschisch bezogene Willkuer' der hiesigen Behoerden?
    Eventuell auch per PN! ;-D
    Nein, nicht verheiratet, weil ich in Deutschland noch eine Scheidung laufen hatte. Habe dann schliesslich erst im August 2002 geheiratet. Mein Ziel war von Anfang an, ein Non-Immigrant B, was man mir aber in Berlin nicht gewaehrte, weil meine Firma erst halb gegruendet war und somit kein Firmenschreiben bei der Visumsbeantragung vorgelegt werden konnte. Somit war das Touristenvisum dann die einzige Moeglichkeit ins Land einzureisen, Firmengruendung vor Ort persoenlich abzuschliessen, Visum in ein Non Immigrant B umzuwandeln und die Arbeitserlaubnis zu beantragen.

    Alles 100% kosher ohne jegliches Bakschisch und somit auch nicht die Notwendigkeit von geheimen PNs. ;-D

    In Soi Suan Plu und nur dort, gibt es bei Immigration den Raum 305. Hier koennen Visa umgewandelt werden. Erstaunlicherweise ist dieses sogar manchmal nicht einmal scheinbar qualifizierten Visa-Agenten und Rechtsanwaelten bekannt, was wieder einmal nur zeigt, dass es in jedem Bereich faehige und weniger faehige Akteure gibt.

    In Deinem Fall waere die Ausreise und Neubeantragung eines Visum nicht notwendig gewesen, wenn Du vor der Scheidungsvollstreckung Dein Visum von O auf B umgewandelt haettest. Betonung liegt immer auf VOR, weil ein Dokument niemals seine Gueltigkeit verlieren darf, sondern Aenderungen und Wandlungen muessen dann erfolgen, solange noch Gueltigkeit besteht.

    Somit kristallisiert sich heraus, dass die thailaendische Partnerin die legale Trennung anstrebt, dann heisst es unverzueglich auf Arbeitssuche gehen und einen Arbeitgebersponsorenbrief zu bekommen. Damit dann zu Immigration (Soi Suan Plu) und das Visum von O (Basis Versorgung eines thailaendischen Staatsbuergers) auf B (Business) umwandeln. Gleich Situation im Fall eines ueber 50-jaehrigen. Derzeit auf Bais der Ehe Aufenthaltsrecht. Die Holde droht mit Scheidung. Auf zu Immigration und das Visum auf Rentnervisumbasis umwandelen und zwar ehe die Urkunde mit dem gelben Rosenrand ausgestellt sit.

    Ein Non Immigrant B Visum ist immer an einen bestimmten Arbeitgeber gebunden und wird der Job aufgegeben, dann verliert das Aufenthaltsrecht seine Basis und das Land ist innerhalb von 7 Tagen zu verlassen (selbst dann wenn die Aufenthaltsgenehmigung noch mehrere Monate Gueltigkeit hat).
    Auch in diesem Fall kann die Ungueltigkeit verhindert werden, naemlich dadurch, dass sich bei drohender Kuendigung rechtzeitig nach einem neuen Arbeitgeber umgesehen wird, ehe das alte Arbeitsverhaeltnis aufgekuendigt ist.

    Immer rechtzeitiges Agieren ist absolut wesentlich. Ein Status ob nun basierend auf Visum oder Arbeitserlaubnis darf niemals, auch nicht fuer eine Minute ungueltig werden, denn dann ist eine Korrektur nicht mehr moeglich, sondern das Rad muss ganz neu erfunden werden.

    Mit Deinen damaligen Single Entries (90 Tage) waere es eigentlich nicht notwendig gewesen, das Land zu verlassen und ein neues Visum zu besorgen, sondern es ist lediglich die Notwendigkeit da, die Aufenthaltsgenehmigung (kleine Zusatzstempel) rechtzeitig zu verlaengern. Noch einmal zur Erinnerung, dass ein Visum nur der Tueroeffner ins Land ist. Einmal drinnen, dann geht es nicht mehr um Visa sondern um Aufenthaltsgenehmigungsverlaengerungen.

    Bei einem Multiple Visum ist es jedoch notwendig, die Grenze alle 90 Tage zu ueberschreiten. Ein Multiple Visum wird ja deshalb erstellt, weil vorgesehen ist, das Land sowieso regelmaessig zu verlassen und damit die Notwendigkeit einer vorherigen Re-Entry Permit kompensiert wird.

    Wer einen Aufenthalt auf Basis eines Single Entry hat MUSS VOR Verlassen des Landes eine Re-Entry Permit beantragen um zu vermeiden, dass die Restlaufzeit der Aufenthaltsgenehmigung nicht ihre Gueltigkeit verliert.

    So, dies in kurzen ;-D Worten zum Thema Visum. Ist doch alles ganz einfach oder

    Offen gesagt, ist die ganze Sache gar nicht so kompliziert und undurchsichtig wie es den Anschein hat. Alles eigentlich sehr logisch und transparent, nur wird es manchmal von "Experten" in den unterschiedlichsten Farben mit Geschick und Brilianz hoffnungslos verdreht. Selbst wenn jemand eine Uniform traegt oder sich Rechtsanwalt schimpft, muss dieses nicht unbedingt auf Fachkenntnis hinweisen. Daher lieber selber in die Hand nehmen und Erfahrung sammeln, als sich gegen teures Geld auf die "Pros" zu verlassen.

    Bei kritischen oder komplizierten Fragen zu Visum und Aufenthaltsgenehmigungsfragen gibt es letztendlich nur eine einzige Anlaufstelle in Thailand: "Immigration in Soi Suan Plu" und NUR dort. Hier ist die Hauptstelle und hier werden die Regeln gemacht und definiert und dann an die Aussenstellen mehr oder weniger rechtzeitig weitergegeben.

    Hm, Weitergeben von Informationen. Wir erinnern uns an das alte "stille Post" Spielchen. Ist doch manchmal erstaunlich was da am Ende herauskommt, wenn es durch eine Vielzahl von Ohren und Muender gelaufen ist und dann im Ohrenschmalz oder Zahnschmelz haengen geblieben oder verdreht worden ist.

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #16
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    moin richard,

    möchte mich hiermit nochx ausdrücklich für deinen kompetenten beitrag bedanken, :bravo:
    den ich mir montag ausdrucken werde. ;-D

    gruss

  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    Hallo Richard,

    vielen Dank fuer die ausfuehrliche Aufklaerung!

    War bei der Einwanderungsbehoerde aber (leider) nicht in der Soi Suan Plu... hier auf Samui ist mir gesagt worden das es keinen anderen Weg gibt als den, den ich dann ´beschritten´ habe - tja die Jungs glaenzen von Inkompetenz!

    Mir wurde damals - also - VOR der rechtsgueltigen Scheidung klipp und klar gesagt: "Ausreise"! Sei die EINZIGE !!! Loesung.

    Ich hatte ebenfalls urspruenglich meine Aufenthaltsgenehmigung SELBST und eigenhaendig, mit der Kenntniss der Situation hier in ´Mui, damals in Bkk durchgefuehrt und genau wie du es beschreibst - ist alles problemlos durchgelaufen.

    Ein Jahr spaeter, bei der Beantragung der Verlaengerung hier auf ´Mui, hat Mann dann ganz dumm aus der Waesche geguckt und gemeint: Ich haette sicher "gute Freunde" in Bkk! ;-D

    (Damals wurden fuer ein Jahresvisum auf ´Mui bis 100.000 ++ an "Gebuehren" verlangt!!)

    Ah well, lief halt 10 Jahre problemlos....

    So weit so gut - daran gibt es jetzt wohl nichts mehr zu ruetteln.

    Es war damals ein heilloses Durcheinander - habe die Scheidung (ohne "Anwalt" - die wollten 20-50.000!!! ;-D) selbst durch gefuehrt - durch einen technischen Fehler - ich hatte zwar die Scheidungsurkunde + alle noetigen Firmenpapiere - bin damit nach Penang auf die Botschaft - das neue B Visa beantragen (auch dort hat Niemand was von Um-schreibung verraten! oder nur nicht gewusst???) - dann bei meiner Rueckkehr nach Samui aufs Ampoe - wegen einer Nachfrage - da wurde die Scheidungsurkunde wieder eingezogen - und ich war ploetzlich garnicht geschieden!!!!!! Es fehlte eine 2. Unterschrift meiner Ex!!!! ;-D ;-D ;-D Das hatte, erst Wochen spaeter, der "Nai Ampoe" festgestellt!!!!! Aber meine Eheurkunde gab es auch nicht zurueck - die gab es ploetzlich nicht mehr!!

    Also nochmal von vorne.... :O Ich dachte ich steh' im Wald - thailaendischer Inkompetenz Schlamassel-keiner blickt - durch - Dschungel!

    Bin dann nach Ban Rak - Bkk auf's Ampoe - da war alles in 10 Minuten geklaert und erledigt. Neuen Pass beantragen....

    Da mein Pass am ablaufen war (unter 6 Monate Gueltigkeit!) gab es nur die 90 Tage...

    Mensch lernt halt immer wieder was dazu!

    Danke! Gruesse nach Bkk!
    Manfred

  9. #18
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa

    [quote="Tramaico",p="307368"]
    Zitat Zitat von Samuianer",p="307146
    Bei kritischen oder komplizierten Fragen zu Visum und Aufenthaltsgenehmigungsfragen gibt es letztendlich nur eine einzige Anlaufstelle in Thailand: "Immigration in Soi Suan Plu" und NUR dort. Hier ist die Hauptstelle und hier werden die Regeln gemacht und definiert und dann an die Aussenstellen mehr oder weniger rechtzeitig weitergegeben.
    Du schreibst zwar m.E. auch zu unsinnigen Themen manchmal viel, aber deine Ausführungen hier zum Thema Visa/Aufenthaltsgenehmigung finde ich erstklassig! :bravo:

    Ob´s jeder versteht, ist eine andere Frage. Möchte jedenfalls keine Wette eingehen, dass in den nächsten Tagen nicht wieder einer danach fragt, was du hier schon beantwortet hast ;-D!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Non-Immigrant-B Visum
    Von Harry1 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.02.08, 11:41
  2. Non-Immigrant-O Visa für Thailand ?
    Von Jai Di im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.11.06, 05:10
  3. Non-Immigrant-Visa O Multiple Entry nur in D?
    Von kcwknarf im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.06.06, 12:55
  4. Non Immigrant Visa - Was machen?
    Von tomtom24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.06, 10:25