Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Frage zu Aufenthalt in TH nach Tod der thail. Frau...

Erstellt von johjoh, 03.03.2012, 08:26 Uhr · 44 Antworten · 4.836 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ein Gemeinschaftskonto allso ! Das sagt schon der Name "Gemeinschaftskonto" ! Fällt 1 Partner wegfällt ist es kein Gemeinschaftskonto mehr und Du hast keinen Zugriff mehr drauf.....
    moin,

    ...... jeder hat zugriff und jeder kann ziehen. der tod des anderen iss der bank i.d.r. zunächst net bekannt

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,

    ...... jeder hat zugriff und jeder kann ziehen. der tod des anderen iss der bank i.d.r. zunächst net bekannt
    Du weißt wohl garnicht, was für Anzeigepflichten Du hast ?

  4. #43
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ein Gemeinschaftskonto allso ! Das sagt schon der Name "Gemeinschaftskonto" ! Fällt 1 Partner wegfällt ist es kein Gemeinschaftskonto mehr und Du hast keinen Zugriff mehr drauf, es sei denn Ihr habt eine Vollmacht über den Tod hinaus hinterlegt !
    Nope, das ist nicht korrekt. Ich habe gerade noch einmal in die Unterlagen geschaut: Jeder Überlebende behält vollen Zugriff auf das Konto; übrigens unabhängig von evt. Erben des Überlebten.

  5. #44
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    Nope, das ist nicht korrekt. Ich habe gerade noch einmal in die Unterlagen geschaut: Jeder Überlebende behält vollen Zugriff auf das Konto; übrigens unabhängig von evt. Erben des Überlebten.
    Dann habt Ihr ein sogenanntes "Oder Konto" ! Dadurch habt Ihr der Bank eine Vollmacht die über den Tod hinausgeht erteilt. Allerdings können sich noch Erben querstellen und die Hälfte des Guthabens für sich beanspruchen.

    Dies hängt davon ab, ob es sich um ein sog. „Oder – Konto“ oder ein „Und – Konto“ handelt. Von einem Oder-Konto spricht man, wenn nach dem Kontovertrag jeder Kontoinhaber allein und unbeschränkt verfügungsberechtigt ist. Stirbt bei einem „Oder – Konto“ ein (Mit-) Kontoinhaber, kann der überlebende Kontoinhaber über das Konto verfügen. Allerdings ist er gegenüber den Erben u.U. zum Ausgleich verpflichtet.
    Bei einem Und-Konto sind sämtliche Kontoinhaber nur gemeinsam verfügungsbefugt. Stirbt einer der Kontoinhaber, kann der überlebende Kontoinhaber nur mit Zustimmung der Erben des Verstorbenen über das Konto verfügen.
    Konto und Aktien im Erbfall

  6. #45
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Allerdings können sich noch Erben querstellen und die Hälfte des Guthabens für sich beanspruchen.
    Auch das ist nicht richtig. Richtig ist, DASS Erben minimal einen Anspruch auf ihren Pflichtteil des Gesamterbes haben - das aber hat NICHTS mit dem Konto und der Verfügungsgewalt darauf zu tun. Bei dem von mir genannten Konto behält der Überlebende explizit das (dann) Alleinverfügungsrecht über das Konto. Das Guthaben darauf fällt ja nicht automatisch und so ohne weiteres in die Erbmasse.
    Unabhängig davon empfiehlt sich selbstverständlich grundsätzlich die Hinterlegung eines Testaments.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 10:47
  2. Erleicht. Einbürgerung/CH-Pass f. thail. Frau
    Von Roni im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.10, 13:44
  3. Frage zum Touristenvisum, Aufenthalt bis 60 Tage
    Von KhonKaen im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.05, 22:04
  4. eine frage zum sorgerecht in thail.
    Von maikpenrai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.01.05, 16:39
  5. Eine frage über (unbefristet aufenthalt)
    Von stefan007 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.03, 21:54